Berührende Filme...

Benutzer20202 

Verbringt hier viel Zeit
Also Forrest Gump gehört auf jeden Fall in die Liste. Und wenn es nicht nur einfach traurig sondern auch traurig und gleichzeitig verstörend sein soll hätte ich da noch den BBC Zweiteiler "Warriors" sowie "The day after".
 

Benutzer37573 

Kurz vor Sperre
also spontan fällt mir nur forrest gump und zug des lebens ein...
zug des lebens hab ich heute erst gesehen... geht um ein jüdisches dorf (1941 spielt das ganze) das sich entschließt sich selber zu portieren und den nazis was vorzuspielen... heißt einige verkleiden sich als nazis und tun so als würden sie einen zug voller juden ins kz fahren... klappt auch... mehr oder weniger... naja mag nichts verraten...

- der soldat james ryan (wo der alte ryan fragt ob er ein gutes leben geführt hat)


huch... wie sich hier die geister scheiden... ich finde diese szene äußerst patriotisch und unangebracht... wenn direkt nach dem ableben tom hanks' rolle abspann gekommen wäre, mit leiser, trauriger (klassischer) musik, wäre der film doppelt so eindrucksvoll gewesen
 
K

Benutzer

Gast
-Schindler`s Liste
-Stadt der Engel
-Green Mile
-Legenden der Leidenschaft
 

Benutzer20202 

Verbringt hier viel Zeit
zug des lebens hab ich heute erst gesehen... geht um ein jüdisches dorf (1941 spielt das ganze) das sich entschließt sich selber zu portieren und den nazis was vorzuspielen... heißt einige verkleiden sich als nazis und tun so als würden sie einen zug voller juden ins kz fahren... klappt auch... mehr oder weniger... naja mag nichts verraten...
Sehr guter Film, in der Tat.
 

Benutzer51077 

Verbringt hier viel Zeit
Also die Abschlussszene in Soldat James Ryan hat mich auch ziemlich berührt. Ja, schon klar, ziemlich patriotisch und viel Hollywoodkitsch, aber wenn man das einfach mal vergisst, ist's doch schön.

Hat jemand City of God gesehn? ich will ja nichts verraten, aber da gibts auch ne traurige Szene mit Liebe und Tod. Da hört man dieses melancholische brasilianische Lied...da sind mir schon die Tränen gekommen :cry: Großartiger Film!
 

Benutzer41838 

Verbringt hier viel Zeit
Awakenings (Zeit des Erwachens)
Before Sunrise
Schindlers Liste
Dead Poets Society
Edward Scissorhands
Eternal Sunshine of the Spotless Mind
Leon
Night on Earth
Trainspotting

oho da gibt es soooo viele ....
 

Benutzer21734 

Verbringt hier viel Zeit
Almoust Famous (am Ende wird man doch recht melancholisch irgendwie) :schuechte
Amadeus
Bringing Out The Dead (ziemlich guter Depri-Film mit sanftem Happy-End) :zwinker:
Cast Away (is doch echt traurig wie er um Willson weint) :smile:
Gladiator (nur die Sterbeszene, perfekt inszeniert)
Leaving Las Vegas (sehr melancholischer Film)
Das Leben ist schön
Magnolia (die Hoffnung siegt aber dennoch fast über den ganzen Film hinweg sehr anrührend) :cry:
Der mit dem Wolf tanzt (insbesondere der Abschied von den Indianern am Schluss)
Paris, Texas (das 20 minütige Gespräch zwischen Kinski und dem Hauptdarsteller und der Schluss) :flennen:
Schindlers Liste
Der schmale Grat (die Musik, hauptsächlich bestehend aus melanesischen Gesängen und die Gedichtartige Erzählung machen den Film so besonders. Extremst emotional wirkt auch die grausame Kriegsszene aus der Ich-Perspektive im hinteren Teil - nur untermalt von Musik und Geräuschen aus weiter Ferne - man bekommt den Blutrausch und die Sinnlosigkeit des Ganzen mit und wird traurig und geschockt zugleich)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren