Bekanntheit von NFP außerhalb dieses Forums?

Benutzer70969 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo zusammen,

mir ist aufgefallen, dass NFP bei PL mittlerweile ziemlich verbreitet ist.
Ich habe den Eindruck, es gibt hier ziemlich viele, die es entweder selbst machen und/oder davon überzeugt sind, dass es sich dabei um eine sichere Verhütungsmethode handelt. Und die übrigen User wissen zum Großteil zumindest so ungefähr, was das ist.

In meinem realen Umfeld habe ich aber bis jetzt nur verständnislose Blicke geerntet (wenn ich mal erzählt habe, was ich da mache…) Und ich weiß auch von keiner Frau aus meinem Umfeld, die NFP macht. Ich habe eher den Eindruck 95% der Frauen, die ich kenne, nehmen die Pille.

Erzählt mal, was ihr da für nen Eindruck habt… Ist die Bekanntheit von NFP auf Planet Liebe ein Sonderfall? Oder kenn ich einfach nur die „falschen“ Leute?
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Ich kenne keine Frau die NFP betreibt und gleichzeitig nicht hier angemeldet wäre. Allerdings unterhalte ich mich mit Frauen auch nicht so häufig drüber, wie sie verhüten... :zwinker:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also ich unterhalte mich mit meinem Umfeld normalerweise nicht über das Thema Verhütung. Wie ich verhüte, weiß auch niemand. :grin:
Ich kann mich nur an ein einziges Gespräch zu dem Thema mit einer Freundin erinnern. Das muss schätzungsweise knapp 10 Jahre her sein. Sie hat mir damals erstmals vom Nuvaring erzählt. Den kannte ich bis dato nicht.

NFP hab ich selbst auch erst hier kennengelernt. Von der Temperaturmethode generell wusste ich zwar, aber dass NFP und eben die Kombi diese Methode abrundet und sehr sicher macht, das hab ich hier gelernt.
 

Benutzer95760 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hab letztens in einem Gespräch mit meiner Mum zufällig erfahren, dass sie ca. die 3 Jahre, bevor ich auf entstanden bin, so verhütet hat. Wusste ich vorher gar nicht....
Kenne aber sonst auch niemanden.
 

Benutzer86199 

Meistens hier zu finden
Ich glaube, ich hatte während des Studiums eine Freundin, die NFP gemacht hat. Habe nämlich in Erinnerung, dass sie erfolgreich immer nur dann Kondome genommen hat, wenn's nötig war. Ich war damals die mit den ungläubigen Blicken und habe mich gefragt, wie man nur so leichtfertig sein kann. :grin:
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Mein Frauenarzt hat mir anstatt der Pille NFP empfohlen.

Ich habe mich damit auseinandergesetzt und wollte ein Thermometer mit 2 Dezimalstellen in der Apotheke besorgen. Die Apothekersfrau hat mich schief angeschaut und gemeint "Sie wissen aber eh, dass die Temperaturmethode sehr ungenau ist?" Ich hab ihr von NFP erzählt. Sie hatte davon noch nie gehört... Also ja, besonders verbreitet scheint es nicht zu sein. Aber immer noch mehr als die Gynefix. Da wissen ja kaum Frauenärzte, dass es sowas gibt.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Ich unterhalte mich so gut wie nie über Verhütung außerhalb dieses Forums.
Meine Schweste kannte NFP bzw. die Abkürzung und das Stichwort natürliche Familienplanung nicht, aber bei der Bezeichnung symptothermale Methode und der Erklärung "Temperaturmessung und Cervixschleimbeobachtung" klingelte es bei ihr.
Symptothermale Methode ? Wikipedia

Erstaunlich fand ich, dass weder sie noch zwei weitere Freundinnen von der Pille danach wussten. (So kam auch das Patenkind meiner Schwester zustande: Eine Freundin meiner Schwester hat beim Sex mit ihrer Affäre nicht verhütet, dann vermutet, ihr Eisprung sei wohl eh erst später - und eben abgewartet. Von der Pille danach hat sie erst von mir erfahren. "Hätte ich das gewusst..." Inzwischen ist ihr Sohn knapp vier Jahre alt und sie ist froh, dass es ihn gibt. Als sie letztes Jahr eine Affäre mit meinem früheren Mitbewohner anfing, habe ich sie dezent erinnert, was es für Verhütungsmöglichkeiten gibt, u.a. eben NFP, und sie war dankbar dafür, denn sie und Vernunft sind diametrale Gegensätze... Mein Exmitbewohner ist zum Glück eh konsequent und hat neben seinem Bett eine Vorratspackung Kondome :grin:. Noch ein Affärenkind will die Frau nämlich nicht.)
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Bei mir im Freundeskreis wir mit Kondom oder Pille, selten mit K+P verhütet. Kenne aber auch ein Paar, dass weder verhütet noch NFP betreibt, sie macht das schon seit 5 Jahren so.... Ihre Partner spritzen nie in ihr ab, wundert mich sehr, dass es bisland nur einmal zur Einnahme der Pille danach gekommen ist.
 
G

Benutzer

Gast
Die meisten verhüten bei mir mit der Pille oder haben keinen Verhütungsbedarf.
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
In meinem Freundeskreis kennt und praktiziert das keiner. Ich habe mir auch schon ähnliche Gedanken darüber gemacht, wie du, sososo. Im Forum scheint diese Methode weit verbreitet, in "meiner" Realität kennt das keiner. Habe aber meinen Freundinnen mal davon erzählt und die waren dann auch gleich ganz neugierig und wollten mehr darüber wissen.
 
D

Benutzer

Gast
Mit den verschiedenen Verhütungsmethoden hab ich mich früh beschäftigt, später intensiver als die Tochter in die Pupertät kam. Aber auch im Bekanntenkreis wurde darüber geredet, zumindest waren die "Kinder" fast alle im selben Alter. Von NFP im GEsamten habe ich erst hier gelesen, vorher war immer nur die Rede von "Themperatur messen".

Es stimmt schon, dass viele sehr ablehnend dem Thema gegenüber sind, oder die Nase rümpfen - "Schleim sezieren und dann noch von da Unten...igitt"...

Der Großteil der Frauen hat wahrscheinlich garnicht die Zeit (oder nimmt sie sich) um sich mal so intensiv mit dem eigenen Körper auseinander zu setzen. Es sei denn man hat eben andere Prioritäten.

:zwinker: Ich als Frau würde es auch probieren- setze mich ja jetzt auch intensiv mit mir und den Vorgängen in mir auseinander...
 

Benutzer27629 

Meistens hier zu finden
Kennt bzw. kannte kaum eine aus meinem privaten Umfeld. Sogar meine damalige Frauenärztin hat mir, als ich ihr erzählte, dass ich jetzt NFP betreibe und mit meinem Partner nur in den fruchtbaren Tagen verhüte, gleich eine Liste mit Folsäure-Präparaten mitgegeben. :grin: Ich finde es manchmal erschreckend, wie schlecht Frauen über ihren eigenen Zyklus Bescheid wissen. Bei manchen scheint sich sogar ein regelrechtes Unbehagen einzustellen, wenn sie sich vorzustellen versuchen, dass sie ihre eigenen Körperzeichen beobachten müssten. Skepsis ist ja gut und schön, aber gegenüber der Pille haben die meisten Frauen nicht so große Vorbehalte, die nimmt man eben einfach.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ich habe mal NFP gemacht, verhuete jetzt aber wieder mit der Pille und mein Umfeld ebenfalls.
 

Benutzer73266 

Meistens hier zu finden
Ich lebe ja in Ungarn, und NFP kennt hier noch niemand, es gibt auch kein brauchbares ungarisches Buch dazu (jedenfalls nicht dass ich wüsste...), mein eigenes hab ich mir damals über amazon.de bestellt, da ich es mir nicht aus dem Internet zusammenlesen wollte.

Insofern nein, aus meinem Umfeld kennt das niemand, bzw. meine Freundinnen mittlerweile schon, da ich ihnen davon erzählt habe.
 

Benutzer92211 

Sehr bekannt hier
Von meiner ehem. Uni kenne ich eine, die auch im Uni-Forum "Werbung" dafür macht. Ob sie selber so verhütet, weiß ich nicht, aber es ist anzunehmen.

Ansonsten habe ich eine Bekannte, die "versucht" hat, so zu verhüten, und davon schwanger geworden ist.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
ich selbst verhüte mit der pille und in meinem umfeld nehmen die meisten auch die pille oder nutzen kondome.
außerhalb des forums habe ich noch nie ein gespräch oder ähnliches über nfp mitbekommen.
 
K

Benutzer

Gast
Mir faellt jetzt niemand in meinem Umfeld ein, der mit NFP verhuetet. Die meisten beschraenken sich auf Kondom und Pille.
 

Benutzer96881 

Benutzer gesperrt
Ich kenne eine Person, die mit NFP verhütet (und grade ihr drittes Kind gekriegt hat :tongue:). Ist aber nur Zufall, dass ich weiß, wie sie verhütet. Ansonsten rede ich so gut wie garnicht über das Thema.
 
G

Benutzer

Gast
Der Großteil der Frauen hat wahrscheinlich garnicht die Zeit (oder nimmt sie sich) um sich mal so intensiv mit dem eigenen Körper auseinander zu setzen. Es sei denn man hat eben andere Prioritäten.

..was ja im Übrigen ein weit verbreitetes Vorurteil ist. Ja, am Anfang muss man sich einlegen, aber wenn man die Regeln drauf hat, ist die STM überhaupt nicht zeitaufwändig.
 

Benutzer32811  (34)

...!
Ich kenne in meinem privaten Umfeld viele, die das praktizieren oder praktiziert haben, allerdings meist zu Kinderwunschzwecken.
Hab ich selbst auch getan und dabei ne Menge über meinen Körper gelernt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren