bekannter ist tot und ich suche wie ne gestörte im internet nach gründen...

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
Benno schrieb:
Ist natürlich schwer da mit jemandem reden zu können was genau war und so.
Ich weiss ned ie es bei euch so ist ,aber ich denk wenn du andere gute bekannte von ihm irgendwie ansprechen kannst werden die doch bestimmt sagen was war.

naja, ich weiß net...
das kommt so sensationsgeil, jemanden anzusprechen, mit dem ich nie vorher geredet hab, um zu fragen "ey sag mal, was isn da eigentlich genau passiert, gibts schon neuigkeiten?"

abgesehen davon, dass ich gar keine telefonnummern oderso von guten freunden oder seiner familie hab.

hab gestern mit ner freundin von mir gesprochen, die ihn noch n jahr länger kennt und vor 2 jahren auch ganz gut kannte, aber die weiß auch nicht viel mehr.


Bei uns isses so dass jeder der irgendwie mit dem Verstorbenen zu tun hatte, oder ihn gut kannte, zur Beerdigung geht.Da würd sich niemand aufn Schlips getreten fühlen,auch wenn dich niemand kennt und du ned Verwandt bist.

Man versucht den Angehörigen ein wenig unterstützung zu geben wenn man den schweren Stunden beiwohnt.

dann schau ich mal.

ich weiß ja nichtmal, wann und wo die beerdigung ist...

brainforce schrieb:
@JuliaB:

natürlich ist es echt scheiße was die Presse alles für offensichtliche Lügen verbreitet...
Ohne dir nahe treten zu wollen: Wie gut hast du ihn gekannt, hast du hinter seine "Fassade" schauen können? Manche Menschen verbergen Dinge die man nie von ihnen vermutet.

auf was beziehst du das?

dass das, was die zeitung schreib keine lügen waren, oder welche fassade?

natürlich kannte ich ihn nicht in und auswendig.
ich würde mich auch nicht als "gute freundin" bezeichnen.

aber die sache mit den drogen weiß ich, weil wir da beim lagerfeuer, nur wenige tage vor seinem tod, in ner kleinen runde sehr offen drüber geredet haben.

Mummelbärchen schrieb:
Auf die Beerdigung kannst du doch ruhig hingehen.
Stand denn schon eine Todesanzeige in der zeitung?

weiß ich nicht, werd ich nachher mal suchen.
gute idee.

naja, ich weiß ja nichtmal, ob die seinen körper noch zum untersuchen brauchen...

wer weiß, wann der freigegeben wird...


Meisstens wird in solchen Anzeigen auch geschrieben, was di Angehörigen wollen.
Wenn es nur im engsten Familienkreis stattfinden soll, würde ich nicht hingehen, und manchmal steht da auch, das von Kondolenz am Grab abstand genommen werden soll.
Ansonsten kann doch jeder von ihm abschied nehmen der das möchte.
Auch wenn du seine Familie nicht kennst.
Bei der beerdigung meiner Oma waren auch Leute da die kaum oder keiner aus unserer Familie kannte.

okay, danke.

Cruzha schrieb:
Ich blamier mich jetzt völlig: Was ist ein Tutor????

:zwinker: naja, so wie klassenlehrer oder an der uni halt professor/dozent, der für dich und n paar andere zuständig ist.

zudem man also auch mit seinen sorgen gehen kann undso.

bei mir isses der lehrer, der uns in 2 fächern hat, der mit uns das organisatorische bespricht, mit auf der kanutour war mit dem verstorbenen, noch ein paar tage vor dessen tod und mit dem ich und n paar andere auch privat sehr gut quatschen können (haben uns schon über seine beziehungen/ehe unterhalten, er hat mich und einen aus meiner klasse ausgefragt, was denn da nun zwischen uns läuft usw., also lockeres verhältnis).
 

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
EDIT: ähm... wo find ich denn die todesanzeigen?

hab jetzt unsere zeitung vom wochenende durchforstet, keine anzeigen in der art gefunden (war aber vielleicht auch nicht mehr vollständig die zeitung) und beim durchforsten von zeitungen im internet hab ich keine todesanzeigen gefunden.

wahrscheinlich stell ich mich mal wieder doof an, aber ich hab sowas auch noch nie suchen müssen...
 
W

Benutzer

Gast
EDIT: ähm... wo find ich denn die todesanzeigen?

es kann auch gut sein, dass die Familie deines Bekannten keine Todesanzeige aufgeben möchte, weil der Fall ja schon so öffentlich ist und sie ihre Ruhe z. Bsp. vor der Presse haben möchten. Vielleicht möchten sie ihn auch im engsten Familienkreis beisetzen? Im Moment wird sein Leichnam ja noch obduziert, sie müssen ja auch warten, bis sie ihn beerdigen dürfen ...

LG, wundera
 

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
ja, aber ich find ja nichtmal allgemein die todesanzeigen in zeitungen.

wenn ich nur seine nicht finden würde, würde ich mir denken, dass es die familie halt nicht wollte und keine aufgesetzt hat.
 

Benutzer20341 

Sehr bekannt hier
Also zumindest bei uns in der Zeitung (NOZ) gibts da extra Seiten für Familienanzeigen (Geburt, Hochzeit, Geburtstage, Todesfälle). Eigentlich nicht zu übersehen...
 

Benutzer13029 

Verbringt hier viel Zeit
JuliaB schrieb:
ja, aber ich find ja nichtmal allgemein die todesanzeigen in zeitungen.

wenn ich nur seine nicht finden würde, würde ich mir denken, dass es die familie halt nicht wollte und keine aufgesetzt hat.


Die stehen meistens im Lokalteil. Wenn die Familie aber keine aufgegeben hat, steht auch keine drin.
 

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
so, bin wohl echt zu doof...

kann mal einer gucken, wo in dieser und dieser zeitung die todesanzeigen sind?

find da nix.

danke.

hab meinen tutor angerufen, er hatte vor ner woche, als es in der zeitung stand, was davon gehört, aber ihm war das alles zu vage, weshalb er erstmal die gerüchte ignoriert hat und gesagt hat, die sollen alle erstmal ruhig bleiben.

aber nach meinen ganzen fakten aus der zeitung (wie die freundin des verstorbenen hieß, welche ausbildung er gemacht hat etc.) war er auch relativ überzeugt.

er meint, wir müssen bis zum ersten schultag abwarten, bis da können wir nix machen.

er scheint nix zu glauben, eh die polizei an die schule kommt oderso...
 
W

Benutzer

Gast
war dein Bekannter der Dominique ? :frown:
ich hab die Anzeigen auch nicht gefunden, kann auch gut sein, dass sie die in der Internet-Version nicht bringen. Hast du auch schon in der "richtigen" Zeitung geschaut?
 

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
wundera schrieb:
war dein Bekannter der Dominique ? :frown:
ich hab die Anzeigen auch nicht gefunden, kann auch gut sein, dass sie die in der Internet-Version nicht bringen. Hast du auch schon in der "richtigen" Zeitung geschaut?

nein, war er nicht.

naja, hab ich ja geschrieben: wir haben nur die berliner zeitung hier als "richtige" zeitung.
da hab ich in der ausgabe vom letzten wochenende geschaut und keine todesanzeigen gefunden.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
ich weiß nicht, wann der todesfall war (les vielleicht die falschen zeitungen, obwohl in derselben stadt).

auch für todesanzeigen gibt es ja einen anzeigenschluss, und ja nach situation wird grad in einem unnatürlichen todesfall vielleicht abgewartet (oder verzichtet).
rest siehe PN zum thema...

außer beim tagesspiegel hab ich keine traueranzeige online bei genannten zeitungen gesehen, aber das ist vielleicht auch einfach (noch) nicht üblich, das im internet genauso zu publizieren wie in der printausgabe?

nicht alle anzeigen - auch in "harmloseren" oder kommerziellen rubriken - werden online veröffentlicht...

edit: weiß jetzt, um welchen fall es geht. ich denke, die ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen, vergangenes wochenende war der fund erst eine woche her - kann sein, dass jetzt am kommenden WE eine anzeige geschaltet ist.

und zu den blöden medien: naja, sowas sie bz und berliner kurier einfach meiden, die bauschen alles auf, was sie kriegen können. es ist ein schlimmer fall, und mich machts ja schon betroffen, dass du ihn kanntest (obwohl ich ja dich nur aus dem forum kenne)... allein bei den paar links, die ich via google fand, widersprach sich schon verschiedenes, vom zeitpunkt des vermisstseins bis zu anderen details.

nimm dir falsche berichterstattung nicht zu herzen. die suchen und fragen, und auch wenn ein nachbar deinen bekannte nicht kannte, brüstet er sich jetzt halt ggf. mit irgendwelchen angeblichen details, die dann in der zeitung stehen...arm. es ist daneben, ja...aber auch wenn da was von drogen und labil und eben der freundin/deren brüdern steht: sein leben wird dadurch nicht "weniger", die ihn kennen, wissen, wie er war und was er war und wofür er stand... gute und schlechte seiten.

und nein, du kannst nicht in wen reingucken, was war, weiß jetzt keiner, die ungewissheit ist schlimm.

sternschnuppe, in berlin gibt es insgesamt viel weniger todesanzeigen als in andren städten, in denen ich bisher lebte, ich kenn es aus kleineren städten auch so, dass man die gar nicht verpassen kann, wenn man zeitung liest...aber hier gibts einfach auch schon mehrere große zeitungen. julia, ggf. im café die zeitungen durchblättern, da ist ja oft ne ganze auswahl an regionalen tageszeitungen.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Ich glaube, z.B. in unserer Lokalzeitung gibt's auch gar nicht JEDEN Tag Todesanzeigen, sondern nur an bestimmten Wochentagen... WENN welche drin sind, sind die allerdings nicht zu übersehen, ist immer eine große Seite...
 

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
mosquito schrieb:
ich weiß nicht, wann der todesfall war (les vielleicht die falschen zeitungen, obwohl in derselben stadt).

weiß nichtmal genau... am 2.10. oderso wurde er gefunden, am 3.-5. stand es in den zeitungen. (zumindest online)

Sternschnuppe_x schrieb:
Ich glaube, z.B. in unserer Lokalzeitung gibt's auch gar nicht JEDEN Tag Todesanzeigen, sondern nur an bestimmten Wochentagen... WENN welche drin sind, sind die allerdings nicht zu übersehen, ist immer eine große Seite...

na in der einzigen richtigen zeitung die wir zu hause haben, stand nix.
wir haben die wochenendausgabe, in der hab ich auch geschaut.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
...ich hatte meinen eintrag eben noch ergänzt. kann gut sein, dass am kommenden WE eine anzeige ist.
 

Benutzer37171 

Verbringt hier viel Zeit
Grinsekater1968 schrieb:
Meine (letzte) Freundin war 24 als sie im April starb, zwei Tage vorher hatten wir noch Sex ... war übrigens auf den Tag genau sechs Jahre nach meinem letzten Versuch mich selbst aus dem Leben zu kicken. Bei manchen ist der Zeitpunkt zu gehen eben noch lange nicht soweit und bei anderen früher als man denkt ...

Es ist immer wieder erschütternd, Menschen zu verlieren, aber der Tod gehört nun mal zum Leben dazu. Es wird keinen großen Unterschied machen ob er jetzt wegen Drogen sterben mußte oder nicht, das ist wirklich egal, - denn was die Zeitung von gestern mal geschrieben hat, interessiert morgen keine Sau mehr. Es ist derzeit einfach so daß sich Geschichten über gestörte Drogenkonsumenten und islamische Gewalttaten besser verkaufen lassen als "normale" Todesfälle, weil´s unterhaltsamer ist, so makaber das auch klingt.

Mein Beileid... es tut mir wirklich Leid für dich...

sehr gut und klug. *unterschreib*
 

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
mosquito schrieb:
und zu den blöden medien: naja, sowas sie bz und berliner kurier einfach meiden, die bauschen alles auf, was sie kriegen können. es ist ein schlimmer fall, und mich machts ja schon betroffen, dass du ihn kanntest (obwohl ich ja dich nur aus dem forum kenne)... allein bei den paar links, die ich via google fand, widersprach sich schon verschiedenes, vom zeitpunkt des vermisstseins bis zu anderen details.

ja, sicher, aber ich hab halt jede information aufgesaugt, die ich kriegen konnte.

normalerweise les ich (wenn überhaupt zeitung, bin eher der büchermensch) berliner zeitung, aber es war nicht viel zu finden, außer bz und berliner kurier nur ein kleines brandenburger blatt, MoPo und die welt.


ja...aber auch wenn da was von drogen und labil und eben der freundin/deren brüdern steht: sein leben wird dadurch nicht "weniger", die ihn kennen, wissen, wie er war und was er war und wofür er stand... gute und schlechte seiten.

ja, aber für fremde wirds weniger!

die oma einer freundin meinte "braucht er sich ja nicht wundern, wenn er sich mit solchen leuten umgibt" und so was, das ärgert mich, weils schon länger nicht mehr der fall war.


aber hier gibts einfach auch schon mehrere große zeitungen. julia, ggf. im café die zeitungen durchblättern, da ist ja oft ne ganze auswahl an regionalen tageszeitungen.

das ist auch ne idee fürs wochenende, danke.
 

Benutzer13029 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn er am 2.10. gefunden wurde, dann wirste jetzt keine Todesanzeige mehr finden. Das ist zwei Wochen her.
 

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
na super, wer kann denn ahnen, dass in der berliner zeitung die todesanzeigen im wirtschaftsteil stehen?!

(hab ich grad in der aktuellen gesehen)

dann wühl ich jetzt nochmal in unserer papiertonne nach de vom letzten WE, wenn überhaupt müsstes ja in DER ausgabe stehen, weil er ja erst am sonntag davor gefunden/identifiziert wurde.


montag ist wieder schule...

entweder steht er dann da...

oder nicht :frown:
 

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
scheiße, er wars wirklich...

mein lehrer hat mich grad angerufen, freitag war beerdigung.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren