Beitragslänge begrenzen?

Sollte man die Beitragslänge begrenzen?

  • Niemals!

    Stimmen: 26 76,5%
  • Nur bei bestimmten Rubriken/Foren

    Stimmen: 5 14,7%
  • Ja, wäre ein Vorteil.

    Stimmen: 3 8,8%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    34

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich hatte schon mal kritisiert, dass es in einigen Foren (z.B. Politik, Wirtschaft, Soziales) viel zu lange Beiträge gibt, wo mir einfach die Zeit fehlt, sie durchzulesen.

Bei anderen Webseiten (z.B. von Zeitschriften oder Sendern) gibt es automatische Begrenzungen der Beitragslänge auf max. 600, 1000 oder 1500 Zeichen. Neben dem Feld "Nachricht" läuft die Zeichenzahl mit.

Wie findet ihr diese Idee?

Meine Meinung: Man kann auch mit relativ wenigen Worten ausdrücken, wofür andere mehrere Seiten brauchen.
 

Benutzer80996 

Verbringt hier viel Zeit
An sich wahrscheinlich gar nciht mal so schlecht, vor allem in so bestimmten Subforen, aber ich denke, dass jene Personen ihren Beitrag halt auf 3 Posts ausdehnen =/
 

Benutzer49007  (34)

Sehr bekannt hier
Ja fände ich auch ein Vorteil. Auch bei Liebe und Partnerschaft sind es teilweise ellenlange Beiträge. Dann interessiert mich zb das Thema aber ich seh wie lange das ist dann mag ich das meist nicht lesen
 

Benutzer94313 

Sorgt für Gesprächsstoff
Länge nicht einkürzen, sowas bremst und man fühlt sich eingeschränkt:zwinker:
 

Benutzer31690 

Meistens hier zu finden
Dagegen

Wenn Leute wollen, dass viele Leute ihre Ergüsse lesen, sollen sie sich halt kurzfassen.
Zwingt dich ja keiner, die langen Beiträge zu lesen.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ich bin dafür.

Ich könnte an viel mehr Diskussionen teilnehmen, wenn nicht plötzlich irgendjemand anfängt übelst lange Posts zu verfassen, die andere dann in Splitterzitate verwandeln und noch länger zurückantworten, abwohl sie ihre Meinung auch in weniger Worten kundtun und ausschmücken könnten.
 
A

Benutzer

Gast
Die Leute die lange Beiträge verfassen wollen, lassen sich wahrscheinlich eh nicht davon abhalten und machen dann halt zwei Beiträge nacheinander
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Dsa einzige was ich befürworte ist, die Anzahl der Zitat-Tags pro Post zu begrenzen.
 
K

Benutzer

Gast
Find ich auch nicht gut, soo viele ellenlange Beiträge gibts doch auch wieder nicht und bleibt ja jedem selber überlassen, sich das durchzulesen oder nicht. Und manche Themen brauchen einfach mehr Zeichen als andere...
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
Gerade in den Bereichen "Liebe & Partnerschaft", "Kummerkasten" und Co. muss man öfter mal weiter ausholen, um einen Sachverhalt zu verdeutlichen.

das seh ich auch so.

---

ich finde, dass man aber in den diskussionsträchtigeren unterforen den beitrag aufteilen könnte. 3000 zeichen oder so werden direkt angezeigt, der rest muss durch klick auf ein "+" aufgefächert werden.

wenn ich mir die argumentative güte in diesen foren so anschaue, kann man wirklich alles dort mit einem drittel der worte ausdrücken. meistens in zwei sätzen. weiter ausgeholt wird meistens nur als rethorisches mittel und um einfach etwas lauter zu sein.

wenn sich in den offtopic-foren wirklich einmal ein monster-beitrag ergibt, kann der autor jedenfalls soviel ordnung reinbringen, dass er in den 3000 zeichen die sache grob beschreibt und auf bereiche im über "+" aufzufächernden bereich verweist, wo es dann genau beschrieben ist.
 
V

Benutzer

Gast
Wer viel schreiben will, der schreibt auch viel. Und wenn er dafür 3 Beiträge hintereinander verfassen muss. Da finde ich es besser, dass man in 1 Beitrag alles schreiben kann, was man loswerden möchte. Finde es viel nerviger, mehrere Beiträge hintereinander vom gleichen User lesen zu müssen.
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Dagegen.
Es gibt hier genug Leute, die sich was von der Seele schreiben wollen, was nicht in 2-3 Sätzen getan ist, das sollte man ihnen erlauben. Ist ja jedem überlassen, ob er es liest.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Es macht Beiträge aber auch sehr sehr unleserlich, wenn ein einzelner zitierter Beitrag immer in tausend Teile zerpflückt wird.

Wie willst du sonst deutlich machen auf was du dich beziehst? Wenn man es nicht auf die Art macht, dann muss man im geschriebenen Text die Beziehung herstellen, was dann wieder den Text länger macht.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich bin nun wirklich kein Fan von langem Geschwafel und schreibe möglichst kurz und prägnant, als ewig ums Thema drumrumzuschreiben...
(In der Schule habe ich es z.B. oft geschafft, einen der kürzesten Aufsätze zu schreiben und trotzdem mehr Informationen damit rüberzubringen als die meisten anderen SChüler)

Und trotzdem brauche ich insbesondere in politischen und gesellschaftlichen Diskussionen oft sehr lange Beiträge, um meie Einstellung entsprechend zu erläutern und um auf andere Beiträge einzugehen.

Bei einer Beschränkung der Beitragslänge würde ich mich aus solchen Diskussionen raushalten, da ich dadurch nur noch häufiger falsch verstanden würde als es bisher schon der Fall ist.
Und ohne diese Diskussionen würde das Forum für mich wohl ziemlich uninteressant und ich würde über kurz oder lang von hier verschwinden.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren