Beim Zahnarzt: Bohren mit Betäubung oder ohne?

Benutzer54073 

Verbringt hier viel Zeit
Mal abgesehen davon, dass ich fast nie zum Zahnarzt gehe, weil der mir als Kind mit seiner Bohrerei ohne Betäubung unglaublich weh getan hat und selbst bei vorher vereinbartem Händedrück nicht aufgehört hat :angryfire, lasse ich mir eigentlich immer eine Spritze geben. Nur letztes Mal hat mich meine Zahnärztin so lange belabert, dass ich zwei Löcher ohne hab machen lassen. Das war vielleicht schlimm. Aber nicht, weil es geschmerzt hat, sondern weil ich so eine Panik vor dem Bohrer hatte. Allein das Geräusch macht mich ganz kirre :wuerg:
 

Benutzer64782  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Ohne Betäubung läuft bei mir beim bohren nichts. :kopfschue

Auf jedenfall beim Zahnarzt. :-D
 

Benutzer57831  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ich immer ohne aber das weiss mein Zahnarzt auch schon so. der fängt dann immer an zu bohren, ich finde das nicht so schlimm.
 

Benutzer50882 

Verbringt hier viel Zeit
Ich probiers immer ohne, wenns dann doch mal ziept bestehe ich auf eine spritze :zwinker: Außer der Zahnarzt rät mir schon von vornherein dazu mich betäuben zu lassen dann lass ichs schon von vornherein machen, so schmerzgeil bin ich dann doch nicht :zwinker:
 

Benutzer10438  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte zum Glück noch nie ein Loch im Zahn, so dass auch noch nie was gebohrt werden musste. Aber da ich generell ein Schisser bin und Zahnärzte hasse würd ich mir wohl ne Betäubung geben lassen.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Da ich große Angst bzw Panik vor Zahnärzten habe wird da nichts ohne Betäubung gemacht. Und falls da mal einer bohrt ohne Betäubung den hau ich eine rein. :tongue:
 
A

Benutzer

Gast
da ich eine gar wundervolle erfahrung machen durfte:

JEDER NOCH SO KLEINE SCHEIß MIT BETÄUBUNG!
 

Benutzer8995 

Verbringt hier viel Zeit
bisher ohne betäubung. aber ich fand die art des schmerzes fürchterlich :frown::kopfschue
 

Benutzer57278 

Verbringt hier viel Zeit
Alos ich hab schon 3 Wurzelbehandlungen ohne Betäubung hinter mir. Aber nie wieder!

Das kommt drauf an, ob der Nerv schon tot ist - wenn ja, kann man die Wurzelbehandlung wohl ohne Betäubung machen. Wenn er noch lebt, muss das wohl der schlimmste Schmerz sein, den man sich nur vorstellen kann (so wie beim "Marathon-Mann" *g*)
 
S

Benutzer

Gast
also üblich is bei uns eigentlich ohne betäubung zu bohren, außer der zahnarzt weiß das es sicher schmerzhaft wird (zB bei einer wurzelbehandlung).

wenn man eine "grundlose" betäubung will muss man das extra zahlen. zumindest war's bei meinen zahnärzten bisher so.

hatte erst einmal eine betäubung beim zahnarzt und das war bei meiner wurzelbehandlung. bei den folgebehandlungen hat sie mir allerdings dann keine betäubung mehr gegeben.
 

Benutzer7157 

Sehr bekannt hier
Das kommt drauf an, ob der Nerv schon tot ist - wenn ja, kann man die Wurzelbehandlung wohl ohne Betäubung machen. Wenn er noch lebt, muss das wohl der schlimmste Schmerz sein, den man sich nur vorstellen kann (so wie beim "Marathon-Mann" *g*)
Bis auf ein mal lebte der zahn noch. Und es waren wahnsinnige Schmerzen. Das war auch der Grund, warum ich den Zahnarzt gewechselt habe... ich tzrau mich da nicht mehr in die Praxis.
 

Benutzer7157 

Sehr bekannt hier
Was, bist du verrückt?? :eek: Wie kann man überhaupt nur auf die Idee kommen, sowas ohne Betäubung machen zu lassen? :ratlos:
Naja, ich wußte vorher ja nicht mal was eine Wurzelbehandlung ist, folglich auch nicht ob das weh tut. Der Zahnarzt hat mich nicht groß aufgeklärt und mir geraten es ohne Betäubung zu machen. Also hab ich ihm mal geglaubt..
 

Benutzer64330 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin ein international erfahrener Angsthase und brauche selbst für eine Terminvereinbarung beim Zahnarzt eine Betäubungsspritze.

Ich gehe lieber zu Zahnärztinnen, weil die wissen, was für Memmen wir Männer sind und entsprechend gefühlvoll an die Sache heran gehen (so jedenfalls meine Erfahrung).
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Hatte bis jetzt noch nichts(außer Bohren bei den Milchzähnen:grin: und da ohne), würde es aber zuerst ohne probieren.
Bei ner Nachbarin wurde eine komplette Wurzelbehandlung ohne Betäubung durchgeführt, sie wurde nicht mal gefragt, ob sie gerne eine hätte... Ihre Kinder stellten ihr immer Eiswasser kalt und legten Kühlpads in den Kühlschrank. Sie schluckte Kamillentee wie nichts Gutes und es ging ihr wirklich schlecht.
Bei ner Wurzelbehandlung würde ich mir von vorneherein ne Spritze geben lassen - sonst nicht.
 
P

Benutzer

Gast
hatte bis jetz noch kein einziges Loch .. nur mal 2 Zähne reissen wegen schlechter Zahnbildung und 1 Jahr Zahnspange(auch "Schneeketten" genannt)
 

Benutzer18029 

Verbringt hier viel Zeit
Naja, ich wußte vorher ja nicht mal was eine Wurzelbehandlung ist, folglich auch nicht ob das weh tut.
Was genau da gemacht wird, weiß ich auch nicht, aber dass es nicht angenehm ist, kann ich mir denken...:eek:

Der Zahnarzt hat mich nicht groß aufgeklärt und mir geraten es ohne Betäubung zu machen. Also hab ich ihm mal geglaubt..
Der Zahnarzt ist entweder ein Sadist oder wirklich verrückt... :grrr_alt:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren