Beim Sex reden

Benutzer149420 

Ist noch neu hier
Hi ich weiss gar nicht wie ich anfangen soll. Mein Ehemann drängt mich jedesmal beim Sex über meinen Ex/Affäre zu Beginn unserer Beziehung zu sprechen. Über alles, ich soll mich frei fühlen und ihn damit eifersüchtig machen. Ich hab es schon oft gemacht, jedoch auch schon sehr oft einen Streit dadurch produziert. Mein Problem ist das er danach mich ansieht als ob ich eine Verrückte wäre und redet kein Wort mehr. Was würdet ihr tun? Es konsequent durchziehen, wenn er es will. Habe das Gefühl das er dann schon von ganz alleine irgendwann aufhört.
 

Benutzer144516 

Verbringt hier viel Zeit
Ich verstehe den Sinn dahinter nicht. Warum will er dass du ihm beim Sex von deinem Ex erzählst. Da würd ich an seiner Stelle gar keinen mehr hoch kriegen. Das ist doch verletzend, oder?
Ist das echt sein Ernst?
 

Benutzer148787  (36)

Ist noch neu hier
Es ist wohl eine gewisse Erniedrigung für ihn. Aber abgesehen davon was er will stellt sich hier eher die Frage wie es dir dabei geht ?
Wenn du dich schlecht fühlst und das eigentlich nicht möchtest ist das eh schon mal nen schlechter Indikator für guten Sex.
Wünschen kann man sich viel im leben aber nicht alles bekommt Mann !
Würde mit ihm reden wenn du es nicht möchtest und ihn darum bitten dies nicht mehr von dir zu verlangen falls du es nicht möchtest.
 

Benutzer149420 

Ist noch neu hier
Er ist ein sehr offener Typ, mit dem ich im Sex über alles reden kann. Mir geht es dabei gar nicht schlecht, da ich Dinge erzähle die mich angemacht haben. Was mich stört ist, das ich nicht einschätzen kann warum er das will und danach dann still und eingeschnapt ist.
 

Benutzer148787  (36)

Ist noch neu hier
Dann solltest du vielleicht eher mit ihm darüber reden was er denn hören will und was nicht ! Wenn ihn etwas verletzt was du sagst ( ohne Absicht natürlich) dann sollte er dir das auch sagen. Es soll ja anregen und nicht zum kümmer führen

LG
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Pardon, aber das klingt so kaputt, dass ein Scheidungsanwalt wohl die bessere Lösung wäre...
 

Benutzer6428 

Doctor How
Wie wärs, du fängst bei einer solch komplizierten Geschichte von vorne an und berichtest uns wie alt ihr seid, wie lange ihr zusammen seid, was ihr für Charaktäre seid und was es grundsätzlich für zusammenhängende und nicht zusammenhängende Probleme gibt. Das sollte mal locker eine Seite füllen, wenn nicht deutlich mehr. Dann kann man auch dazu was sagen..vorher schließe ich mich meinen Vorrednern an: Hä?!?
 

Benutzer144428  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Was heißt eigentlich beim Sex? Während ihr in den Höhen der Lustwolken schwebt erzählst du ihm von deinem Ex, er hört auf, legt sich neben dich und wird komisch und still?
Oder ist es eher hinterher?
Hast du ihn schon gefragt warum er es unbedingt hören will? Und warum er es dann auch wieder nicht hören will?
 

Benutzer149420 

Ist noch neu hier
Hi danke für die konstruktive frage. Erst nach dem sex, während dessen ist er voll dabei. Gefragt hab ich schon hundert mal, aber nach oder vor dem sex redet er nicht darüber.
 

Benutzer118204 

Meistens hier zu finden
Wenn ihr deshalb dauernd Streit habt würde ich überhaupt nichts mehr erzählen, egal wie anregend die Sache während des Sex ist.
Solange dein Mann nicht mit den Konsequenzen seiner Vorlieben umgehen kann solltet ihr es lassen und das würde ich ihm so vermitteln.
 

Benutzer143952  (27)

Sehr bekannt hier
Es macht ihn wahrscheinlich wahnsinnig geil während des Sex von dir zu hören wie es dir ein anderer besorgt hat und ist der Rausch dann vorbei kommt dann das Gefühl der verletztheit und demütigung bei ihm wieder hoch und er schämt sich dann dafür das es ihn geil macht :smile: Wäre mir jetzt als Frau zu blöd und ich würde gar nix mehr sagen auch wenn er es während des Sex verlangt. :smile:
 

Benutzer144428  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Du bist 31 Jahre alt! Ihr seid verheiratet!!!
Wenn er nicht darüber reden will, dann mach, dass er darüber redet. Es geht nicht, dass er sich so kindisch benimmt und dann nichts sagt. Entweder er erzählt es dir oder ihr habt eben keinen Sex mehr, so einfach ist das. Wenn die Kommunikation nicht funktioniert, dann funktioniert gar nichts.
 

Benutzer144428  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Eine Beziehung ist eben nicht immer einfach, manchmal muss man auch dafür arbeiten.
 

Benutzer71335  (54)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich kenne sowas beim Sex, aber bei uns ist das hinterher kein Problem.

Vermute das Antyla Antyla da völlig recht hat, es flaut nach dem Orgasmus schlagartig ab und er kann damit nicht umgehen.

Da muss man ansetzen und reden und fragen wie er sich mit seiner Neigung fühlt und was du dabei fühlst und warum es so kippt nach dem Abspritzen.
Das ist ja nicht ungewöhnlich und hat man auch bei anderen Vorlieben, das es in tiefe Ernüchterung fällt, aber wenn man doch weiß warum und wieso, spricht man das an und es reicht meist schon und man kann darüber lächeln oder das Kopfkino erneut aufbauen.

Vielleicht ist da ja auch mehr, vielleicht hat er ja auch Wunsch , das in real zu erleben, anzudeuten (wifesharing/cuckolding) und schämt sich davor oder hat Angst das dann nicht mehr im Griff zu haben.

Mach im Klar das du damit seine Vorliebe erfüllst, das es ein Rollenspiel ist, du aber nicht wirklich diese Erinnerung brauchst, sondern nur als "toy" nutzt für euch beide.
Ansonsten auch klarmachen, dass du ihm diesen Wunsch nicht mehr so erfüllen kannst, wenn er im Nachhinein solche Probleme damit hat.

Ambivalenz schön und gut, aber manchmal muss man die Leute auch vor ihren eigenen Fantasien schützen, wenn Ermutigung oder Aufarbeitung nicht hilft oder angenommen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer149420 

Ist noch neu hier
Hi lollypop, ich danke dir für deine Sichtweise. Ich weiss das er im realen Leben ein Problem mit meinem Fehltritt hat. Und ich glaube das er genau dies merkt wenn er 'fertig' ist.

Ich habe jedoch schon so oft gesagt das ich das gerne für ihn mache, aber es selber nicht brauche. Er meinte das ich jedoch ganz anderen Sex mit ihm habe und ganz anders reagiere, ' heiss' bin als ohne reden.

Das kann auch sein, jedoch kann ich mit der Konsequenz nicht leben. Wenn wir daraus worklich nur Vorteile hätten, dann ja. Aber wir haben so viele andere Probleme.

Das ist jetzt krass aber wir hatten die Scheidung eingereicht. Wollen es aber bis dahin trotzdem nochmal probieren.
 

Benutzer71335  (54)

Planet-Liebe ist Startseite
Also stecken da ganz andere Probleme dahinter als die reine Leidenschaft nach Cuckolding oder wifesharing, ja das klingt problematisch.

Aber wenn ihr schon die Scheidung eingereicht hattet und das nochmal ein neuer Versuch ist, warum habt ihr das nicht mal in einer Paartherapie abzuarbeiten versucht, denke so Laienhaft einen Neustart zu Beginnen und dabei noch Leichen im Keller zu haben und sich sexuell auf so ein ausgefallenes Pflaster zu bewegen, ist schon etwas blauäugig.
 

Benutzer149420 

Ist noch neu hier
Absolut ja, aber keine chance für eine Therapie. Er will dies nicht. Da kann ich noch so viel reden.

Wir haben uns durch den Antrag beide zu verstehen gegeben das wir uns ändern müssen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren