Beikost

Benutzer85763 

Sehr bekannt hier
Ich habe mich da nicht wirklich an Empfehlungen gehalten. Ab 6 Monaten habe ich angeboten und sie hat gegessen (naja, eher genippt...) oder eben nicht. Da war Gluten dabei, Milch, Fisch, Eier und Nussmus. Ich glaube, es ist günstig Beikost einzuführen während parallel dazu weiter gestillt wird. Ich bin mir aber eh unsicher inwieweit man mit Ernährung das Allergierisiko beeinflussen kann :hmm:
 

Benutzer109783 

Beiträge füllen Bücher
Geht es bei Beikost nur um Brei? :ashamed:
Wir haben erst mit dem solid Essen angefangen, als unsere Kinder richtiges Interesse gezeigt haben. Bei beiden war das so ab 7-9 Monaten.
Anfangs wurde es kaum in den Mund genommen, sondern nur in den Händen gespielt. Dann wurde daran gelutscht. Wir gaben ganze Bananen, Avocado usw. Wir haben nach und nach verschiedenes rohes unverarbeitetes Obst gegeben oder gedünstete Süßkartoffeln, Rosenkohl, Brokkoli. Alles ohne Salz und ohne besondere Zubereitung. Das ist sehr einfach für uns. Pixel trinkt auch gerne am grünen Smoothies von uns. Breie machen wir gar nicht bzw. nur, wenn wir es auch essen, z.B. unsere grüne rohe Suppe. Wir achten auf regionales Gemüse und Bio. Pixel kriegt noch immer min. 90% der Kalorien durch Muttermilch. Wir lassen unsere Kinder selbst entscheiden, damit aufzuhören. Beim Großen war das mit über 2, aber manchmal kriegt er noch Muttermilch im Müsli.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren