Bei Ebay betrogen

M

Benutzer

Gast
Nein aber er hat Bilder eines Originals drinnenstehen gehabt und fakes verkauft!
 

Benutzer7447  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hey.
Also sorry,
aber wie asozial bist du?
Erst kriegst du kein Recht und dann fühlst du dich toll und gehst auf sein Niveau runter?
Er geht ganz einfach zu Ebay bei deiner Fakesache und kriegt die Gebühren wieder weil du nicht zahlst.
Und gnade dir Gott,
wenn die dich dabei erwischen.
Dann ist dir ne Anzeige wegen Betrugs, evtl. auch schweren Betrugs sicher.
Wenn dir die Sache das wert ist.....
Meld es doch erstmal bei Ebay,
dann bekommt der Verkäufer ne Mail dazu.
Und dann abwarten.
Sonst kannst du auch zur Polizei gehen und denen sagen,
dass es ein Plagiat war.
Ist es auf dem Foto auch als solches erkennbar?
Es gibt nämlich eine Reihe von Nachahmungen mti Unterschieden die dann legal sind.
Wenn das auf dem Foto sichtbar ist und du es wußtest hast du schlicht und ergreifend verloren.
Hast mal nen Link zur Auktion?


Bis denn
 
M

Benutzer

Gast
Ich habe die Schuhe geschenkt bekommen,passen mir aber leider nicht,daher muss ich mich von Ihnen trennen.
Privatverkauf,keine Garnatie -keine Rücknahnme .

Das ist der Text danneben Bilder von Originalwahre (100%)

Und ich hab andere Wahre bekommen wie auf den Bildern.

Das ist doch eindeutig betrug?
 

Benutzer7447  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hey.
Stell doch einfach nen Link hier rein,
dann können wir uns selbst nen Bild machen
Das ganze Kopieren bringt doch nichts.



Bis denn
 

Benutzer6276  (37)

Verbringt hier viel Zeit
es könnte natürlich auch sein, dass der verköufer gar nicht wusste, dass sie gefälscht sind, wenn er sie geschenkt bekommen hat?!?

zeig mal den link, muste ja noch haben.

ansonsten meld dich bei ebay, gib ihm ne schlechte bewertung und schreib mails.
im notfall anwalt einschalten.

nun mit anderm accout bieten ist das dööfste, was du machen kannst
 

Benutzer7447  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hey.
Das ganze vermuten bringt uns hier eh nicht weiter.
Vielleicht wußte der Verkäufer es nicht besser,
allerdings würde das nicht zu seinem jetzigen verhalten passen.
Ich würde erstmal einen Link hier reinstellen (!!) damit wir uns auch mal ein Bild machen können und zeitgleich würd ich eine Meldung an Ebay abgeben und den Sachverhalt schildern.
Meistens wird das da ruckzuckt behandelt und geklärt.
Und wenn nicht helfen die aber auch bei eventuellen Strafverfahren bzw. erstatten sogar evtl. einen Teilbetrag der Summe zurück.
Ein Gerichtsverfahren für die Summe ist höchstgradig Unsinn aus meiner Sicht.
Da legst du gut drauf.



Bis denn
 

Benutzer11486  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Ich an Deiner Stelle würde zur Polizei gehen und Strafantrag stellen, der Tatbestand des Betruges ist erfüllt. Den Gerichtsstand kannst du Dir nicht aussuchen, dass ist nur im Zivilprozess unter bestimmten Umständen möglich.
Die Polizei wird es dann zu dem zuständigen Polizeirevier seines Wohnorts weiter leiten, dort wird er dann wahrscheinlich verhört.
Wie die StA es dann handhabt, ob sie Anklage erhebt oder dem Gericht einen Strafbefehlsentwurf schickt wirst du ja dann sehen.

Ich würde es auf jeden Fall nicht auf mir beruhen lassen, 81 € ist schließlich auch Geld.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren