Befreundete Mutter hilft meiner Tochter beim Lügen!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
wenn man nunmal ein schlechtest fach hat,kann man nichts machen.da muss man sich eben in den anderen mehr anstrengen.
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
wenn man nunmal ein schlechtest fach hat,kann man nichts machen.da muss man sich eben in den anderen mehr anstrengen.
Die Tochter scheint aber nicht nur EIN schlechtes Fach zu haben, sondern nirgendwo das auszuschöpfen, was sie eigentlich könnte... aber das ist ja gar nicht das Thema...
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:

Die Tochter scheint aber nicht nur EIN schlechtes Fach zu haben, sondern nirgendwo das auszuschöpfen, was sie eigentlich könnte... aber das ist ja gar nicht das Thema...
weiß mandoch garnicht.und der satz der lehrer zu ihren hausaufgaben,klang doch nun wirklich nicht nach grottenschlecht oder?
 

Benutzer3253  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde was die Faulheit angeht, bist du das alles andere als ein Vorbild. Sehe das bei Nachbarschaft, Bekannten usw. dein Mann geht hart arbeiten und du hast aufgehört zu arbeiten. Alle schreien immer nach Gleichberechtigung, deine Tochter ist 15, sie braucht keinen Babysitter mehr, ich denke du würdest dir keinen Zacken aus der Krone brechen auch einen halben oder dreiviertel Job anzunehmen. Positiver Nebeneffekt wäre die Tatsache, dass du deine Detektivarbeit einstellen müsstest, weil du dafür keine Zeit hast.

Mich wundert nicht, dass deine Tochter dir alles verheimlicht und es mit manchen Sachen auf die Spitze treibt. Du provozierst es doch nur so. Am liebsten hättest du keine Tochter sonen einen Hund denn du dir schön dressieren kannst, eigener Wille? Das kommt wann anders.

Ich denke wenn du so weiter machst, wie bisher, wirst du mit deiner Erziehung wahrlich vor die Wand fahren, du engst deine Tochter einfach zu sehr ein.
 
L

Benutzer

Gast
Ich finde, du mischt dich viel zu sehr in die Intimsphäre deiner Tochter ein. Ich mein, du schaust durchs schlüsselloch zu, wie sie sich befriedigt!!! würd ich das als Tochter mitbekommen, gäbs richtig Ärger. Ich würde dann befürchten, dass meine Mutter mir auch später beim Sex mit Jungs zuschaut.

Dass du willst, dass du sie nicht bei "peinlichn Sachen" erwischt, ist ja mal löblich, aber durchs Schlüsselloch zu schauen ist garantiert der falche Weg.
Wie wärs denn mit Anklopfen udn Fragen, ob du reinkommen kannst? Bei einem Ja darfst du rein, bei einem Nein störst du gewaltig, bei einem "was gibt es denn" sagst du erstmal, was du willst. dann entscheidet deine Tochter, ob du rein kommen darfst oder nicht.

Alle Sachen, die du erwähnt hast, zählen meiner Meinung nach unter Pubertät und Ausprobieren.
Ich hab zwar nichts mit "Notdurft verrichten" unter der Dusche zu tun, finde das auch alles andere als appetitlich, aber mein Gott, wird sie halt einfachmal ausprobiert haben. Ist eben nicht gut, dass es die gemeinsame Dusche von euch ist, verstehe deinen Ärger. aber trag ihr das bitet nicht ewig nach.

Ich finde, du solltest mal mit deiner Tochter reden, aber ganz ruhig, ohne alle Vorwürfe und Beleidigungen, wie sie hier in deinem Thread stehen.
Sie soll sich mehr an die Abmachungen halten (aber keine übertriebenen Kontrollmassnahmen, sondern einfach sachen wie pünktlich heimkommen, bescheid sagen, wenn man nicht zuhause mitisst, bei Problemen in der Schule mit euch reden), dafür gibst du ihr mehr Freiraum und Privatsphäre. Mach ihr klar, dass du ihr aber nur vertrauen und mehr Rechte geben kannst, wenn sie sich wirklich daran hält.

Hoffe ich konnte damit etwas weiter helfen.

Lg, Larissa
 

Benutzer32702 

Verbringt hier viel Zeit
Also erst mal: ich finde das auch nicht ganz nett in welchem Ton hier mit der TS gesprochen wird. Sie spricht zwar auch nicht ganz höflich über ihre Tochter, aber man kann doch trotzdem höflich antworten.
Zum Thema:
Ich bin selber Tochter einer Kontrollfreakmutter. Ich hatte auch lange damit zu kämpfen. Einige meiner Freunde mochte meine Mutter aus dem Grund nicht, dass ihre Eltern rauchen--deshalb durfte ich mich nicht mit ihnen treffen, das hat ihre Kinder automatisch auch zu schlechten Menschen gemacht.
Mir hat es auch nie Spaß gemacht, wenn ich irgendwas verrücktes mit Freunden gemacht hatte und meiner Mutter davon erzählt habe und die einzige Reaktion darauf war "War das denn wirklich nötig? Jetzt muss ich schon wieder deine Klamotten waschen!"
Ich denke, das ist der Knackpunkt in eurer Beziehung--sie lügt dich an, weil sie von deiner Seite sowieso kein Verständnis für ihre Taten bekommt. Wieso sollte man sich den ganzen Stress antun, sich mit der Mutter rumstreiten, wenn man durch Lügen sich auch ein einfacheres Leben verschafft?
Was die Süßigkeiten und das Lernen betrifft, glaube ich nicht unbedingt, dass es etwas mit Faulheit zu tun hat. Vielleicht ist sie auch einfach überfordert? Vielleicht dienen ihr die Süßigkeiten als Ventil? Für mich wäre es nicht normal, so viel Geld für Süßigkeiten auszugeben. Du solltest einfach mal mit ihr darüber reden, ohne sie sofort zu schimpfen, und ihr erklären, dass du dir sorgen um sie machst. Gute Noten sind schon wichtig, denn evtl. muss sie sich mit dem Zeugnis bei einer anderen Schule oder um eine Ausbildungsstelle bewerben. Und dann sieht es schon schlecht aus, wenn da eine 5 im Zeugnis steht, auch wenn sie ausgeglichen werden konnte.
Mach ihr das mal klar, aber ohne sie anzuschreien oder ihr Vorwürfe zu machen. Frag sie, ob sie Probleme hat mitzukommen, ob sie vielleicht Nachhilfe ausprobieren möchte. Es ist oft so, wenn jemand mit dem Stoff nicht zurechtkommt, hat er auch keine Lust, dafür noch zu lernen, selbst wenn es nur harmlose Vokabeltests sind.
Zum durchs Schlüsselloch schauen--das finde ich auch geht zu weit. Sie ist fast 16, sie hat ein Recht auf Privatsphäre. Wie würdest du dich denn fühlen wenn man dir bei der Selbstbefriedigung zuschaut oder wenn man dich sonst beobachtet? Jeder hat doch unangenehme Seiten, und sie hat doch ihr eigenes Zimmer, um darin unbeobachtet und ungestört zu sein. Solange sie nicht popelt, während ihr dabei seid bzw. in der Öffentlichkeit, sollte es dir wirklich egal sein. Ich würde sie auch auf keinen Fall darauf ansprechen, denn dann ist das Vertrauen komplett zerstört. Ansonsten, kauf ihr eine eigene Wärmflasche, und ob sie mti schmutziger Hose rumlaufen möchte, muss sie doch selbst wissen, sie ist schließlich alt genug.
Genau das gleiche gilt für die Badewannen bzw. Duschgeschichte. Sie muss doch selber wissen was sie in der Badewanne treibt, damit macht sie wirklich nichts schmutzig. Und das mit der Dusche ist zwar eklig, aber wie viele kleine Kinder pinkeln ins Schwimmbecken? Ich finde zwar, dass es richtig war, sie die Dusche sauber machen zu lassen, aber du kannst sie doch nicht auf Schritt und Tritt beobachten. Ich hasse es auch, wenn mich jemand beim Duschen stört, schon alleine, weil mich meine Familie nicht unbedingt nackt sehen muss. Das geht doch keinen was an, oder?
Auf keinen Fall solltest du ihr den Umgang mit ihrer Freundin verbieten. Sie lügt doch nur, weil du überhaupt kein Verständnis zeigst. Aus diesem Grund findet sie wahrscheilnich auch die Mutter ihrer Freundin so toll--von ihr wird sie nicht ständig fertiggemacht. Vielleicht solltest du wirklich mal versuchen, dich selbst daran zu erinnern wie du in dem Alter warst. Du hattest bestimmt auch keinen Heiligenschein! Und vor allem: Lass ihr ihre Privatsphäre. Zeig auch mal Verständnis für ihre Probleme, lass sie überhaupt mal über ihre Probleme reden. Es kommt mir so vor, als würdest du ihr gar kein Gefühlsleben mehr zuschreiben.
Die Mutter ist bestimmt auch nicht so schlimm, wenn ich nur kurz etws erledige und dabei nicht auf die Straße gehe, ziehe ich mir auch nichts über wenn ich T-Shirt und Bikini trage, was ist denn daran so schlimm??
Und die Hausaufgaben...naja. Ich bin auch auf einem der anspruchsvollsten Gymnasien der Stadt, aber Hausaufgaben gibt es kaum, selbst in den Leistungskursen nicht. Ein bisschen Vertrauen solltest du ihr auch mal entgegenbringen. Und deshalb gleich beim Lehrer anzurufen? Naja...Ich glaube durch alles was du tust erreichst du nur das Gegenteil, deine Tochter wird sich dir gegenüber immer weiter verschließen. Meine Mutter hat das irgendwann begriffen und hat sich mal geöffnet für meine Bedürfnisse. Ich muss nicht mehr lügen wenn ich weggehen will, und da sie weiß dass ich ihr immer die Wahrheit sage wo ich bin, tun wir uns eigentlich mittlerweile einen gegenseitigen Gefallen. Es gibt bestimmt durch Kompromisse und gegenseitiges Verständnis auch für euch so einen Weg.
 

Benutzer12443  (39)

Meistens hier zu finden
Bekommt Deine Tochter überhaupt mal nette Worte zu hören oder lässt Du sie ununterbrochen spüren, dass Du sie für eine eklige, stinkende Person hältst?

meine gedanken. ich bin total schockiert über den text gewesen. aber nicht wegen deiner tochter, sondern wegen dir. ich finde nichts, was sie macht, wirklich so furchtbar.
sie ist in einer phase zwischen kind und erwachsenem, sie muss mit verschiedenen dingen experimentieren und viel neuem klarkommen. und statt sie zu unterstützen, lauerst du die ganze zeit vor ihrem schlüsselloch oder spionierst ihr anderweitig hinter, verletzt hochgradig ihre privatsphäre, um sie dann als eklig abzustempeln. natürlich verheimlicht sie dir dann fast alles. sie kann dir offen gesagt auch nicht vertrauen, denn du bist nicht auf ihrer seite. das spürt man ganz deutlich.

du solltest wirklich versuchen, dich daran zu erinnern, wie du dich mit 15 gefühlt hast. solange ist das ja nun wirklich nicht her. ich finde, du solltest dich mal beraten lassen, vll zusammen mit deiner tochter, damit ihr miteinander wieder in kontakt kommt. sie ist dein kind, du hast sie geboren. das scheinst du wohl vergessen zu haben.:kopfschue
 

Benutzer71141  (30)

Verbringt hier viel Zeit
ich hab da was überlesen oder wollte es net verstehen... Also wenne deiner Tochter selbst bei ihrer SB keine Privatsphäre lässt dann ist das echt...:kopfschue :kopfschue :kopfschue

Wenn ich einen meiner elternteile dabei erwischen würde würd ich für nix garantieren... Sowas ist einfach... Scheisse...

Und das mitm Hose nicht wechseln is zu dem zeitpunkt halt ihr ding...
Wenn du se net beobachten würdest, dann würds dir wohl auch net auffallen...
 

Benutzer29195  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Na sone Mutter hab ich mir ja immer gewünscht :kopfschue


Du hättest mich mal ab 16 aufwärts erleben müssen... ^^




Greetz


PS: Entspann dich einfach mal wieder... ist der kürzeste Tip in diesem Thread, aber manchmal wirkts echt wunder!
 

Benutzer30831  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Achwat solange man das ausgleichen kann is das kein Ding...
Ausserdem: ein Hauptfach is was anderes als eine Fremdsprache!

Na toll, auf dem Gymnasium fängt ab der 11 aber das Punktesystem an. Eine 5 ist dann unterpunktig, und da muss man dann schon arg aufpassen. Gerade Mathe und 1. Fremdsprache müssen (bei uns) in allen Halbjahren eingebracht werden. Da sehe ich es durchaus als Problem an, wenn man in einem Fach konstant unterpunktig steht (und das ist bereits eine 4- entsprechend 4 Punkten). Ich würde das keinesfalls auf die zu leichte Schulter nehmen, denn wirklich ausgleichen lässt sich das nicht.
 

Benutzer71141  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Na toll, auf dem Gymnasium fängt ab der 11 aber das Punktesystem an. Eine 5 ist dann unterpunktig, und da muss man dann schon arg aufpassen. Gerade Mathe und 1. Fremdsprache müssen (bei uns) in allen Halbjahren eingebracht werden. Da sehe ich es durchaus als Problem an, wenn man in einem Fach konstant unterpunktig steht (und das ist bereits eine 4- entsprechend 4 Punkten). Ich würde das keinesfalls auf die zu leichte Schulter nehmen, denn wirklich ausgleichen lässt sich das nicht.

Frenmdsprache kann ich ende des jahres abwählen *aufm tisch tanz*
 

Benutzer71533 

Kurz vor Sperre
Nachtrag:

So viele Leute haben mir geantwortet, damit hätte ich ja niemals gerechnet! Vielen Dank!

Ich habe allerdings schon damit gerechnet, daß ich hier ordentlich Kontra kriegen würde. Aber damit kann ich leben, ich will ja was besser machen und dann muß ich auch die Kritik ertragen und möglichst verarbeiten können.

Es ist ja nicht so, daß ich mein Kind nicht liebe. Ich liebe meine Tochter über alles! Ich habe das hier vielleicht nicht so ausdrücklich erwähnt, weil das nicht das Problem ist, das mich beschäftigt, sondern diese Dinge, über die ich geschrieben habe. Wenn es gefehlt hat, schreibe ich es nochmal ausdrücklich: Ich liebe meine Tochter sehr. Ich bin sehr stolz auf sie. Sie ist sehr intelligent und auch sehr hübsch. Sie ist sehr sportlich, hat eine gute Figur, sehr ehrgeizig, raucht nicht, trinkt keinen Alkohol, nimmt keine Drogen, hört einigermaßen erträgliche Musik, ... es ist nicht alles nur negativ. Den Eindruck wollte ich nicht erwecken.

Es ist für mich nur absolut unverständlich, warum sie manchmal so viel Mist machen muß. Es war mehrmals gefragt worden, was an einer Wasserschlacht so schlimm ist. Die Kinder sollen ja von mir aus spielen. Aber warum muß man mit Reitklamotten, die über 100 Euro kosten, schwimmen gehen, wenn man Badesachen dabei hat? Warum muß man die Pferde mit ins Wasser nehmen, kann man nicht auch so baden gehen, nach dem Reiten? Ein anderes Mal habe ich sie von der besagten Freundin abgeholt, da hatte sie auch Badesachen dabei, da waren sie mit T-Shirt und kurzer Hose im Pool und die Badesachen lagen im Rucksack! Und die Mutter sitzt auf der Terrasse unter der Markise, nur mit Bikinihose und T-Shirt an und hat einen Laptop auf dem Schoß und schreibt! Das scheint bei jungen Leuten so modern zu sein, aber ich finde es schlüpfrig, wenn man Besuch hat, so rumzulaufen. Es ist nicht meine Art und ich bin anders erzogen worden. Und warum in aller Welt muß man unbedingt mit Anziehsachen in den Pool, wenn man Badesachen dabei hat? Es will mir nicht in den Kopf.

Mit dem Gepopel und der Wärmflasche ist es ja nicht so, daß ich sie beobachte. Sondern ich habe mir angewöhnt, bevor ich in ihr Zimmer gehe, kurz durch das Schlüsselloch zu gucken, um sie nicht in einer unangenehmen Lage zu überraschen. Das dient doch nur zu ihrem besten! Abschließen können wir hier alle nicht, auch im Bad nicht, weil es keine Schlüssel für die Zimmer gibt. Es ist eine günstige Mietwohnung und hier sind nie Zimmerschlüssel gewesen. Ich finde das einfach eklig, man kann doch einmal ordentlich die Nase putzen, wofür muß sie eine halbe Stunde popeln? Oder auch mit der Wärmflasche, ich vermute, sie hat sich da befriedigt. Und hinterher leg ich die Wärmflasche wieder in meinen Nacken. Kann denn niemand verstehen, daß mich sowas ekelt?

Genauso im Badezimmer. Sie duscht, um sauber zu werden, und benutzt die Dusche mit anderen Leuten, dann muß man dadrin nicht austreten. Ebenso beim Baden, sie hat nicht das Spülen vergessen, sondern sie war gar nicht erst auf der Toilette! Das ist ja das, was mich so ekelt. Danach liege ich in der Wanne, mich ekelt das einfach an!

Was die Schule angeht, ist sie ja nicht dumm. Sie könnte viel besser sein, aber sie bekommt ihren Hintern nicht hoch. Sie nimmt alles viel zu locker und dann kommt irgendwann die Quittung. Davor würde ich sie gerne bewahren. Das mit den Unterschriften ist einfach nur eine Frechheit, und das muß ihr klar sein! Bisher hat sie noch keine Fünf im Zeugnis gehabt, die sie ausgleichen mußte, aber wenn sie so weitermacht, ist es nicht lange hin!

Meine eigentliche Frage, nämlich die, wie ich mit der aktuellen Lüge richtig umgehe, da weiß ich immernoch keine richtige Lösung. Ich kann sowas nicht einfach so durchgehen lassen, ich muß da auch mit der anderen Mutter sprechen, wieso sie ihr hilft, mich anzulügen! Aber ich will auch nicht alles kaputt machen. Außerdem habe ich das Gefühl, daß meine Tochter mit der Tochter von dieser Ärztin mehr hat als nur eine Freundschaft. Ich bin mir nicht sicher, aber ich habe mal vom Bus aus gesehen, daß die beiden sich ganz eng umarmt und einige Sekunden fest auf den Mund geküßt haben zum Abschied! Ich habe mich noch nicht getraut, sie zu fragen, wahrscheinlich ist das völlig harmlos. Bevor sich wieder alle aufregen, wenn meine Tochter eine Lesbe wäre, könnte ich damit leben (da hätte mein Mann wohl mehr Probleme mit als ich, aber der würde auch nichts sagen). Aber ich weiß es eben nicht. Das würde ich die andere Mutter auch gerne mal fragen. Aber mir widerstrebt es irgendwie, ein Gespräch mit einer Mutter aufzunehmen, die mich anlügt und die meiner Tochter noch hilft, sowas zu tun.

Hat nicht jemand einen ganz konkreten Tip, was ich tun soll, also nicht so oberflächlich, sondern ganz gezielt den nächsten Schritt in Bezug auf die aktuelle Lüge mit der Wasserschlacht und der anderen Mutter?
 
L

Benutzer

Gast
nochmal zu der sache mit durchs schlüsselloch schauen: was spricht denn gegen anklopfen und fragen, ob man reinkann?
 

Benutzer24763  (31)

Verbringt hier viel Zeit
aber die allgemeine ist hier die konkrete lösung.
vertrau ihr und lass sie eigene erfahrungen machen.
und wenn sie ne fünf im zeugnis hat ist das nicht DEIN problem. wenn du sie ihre sachen machen lässt, wird sie dich auch mehr um rat fragen und dir vertrauen.

wegen der sache mit der anderen mutter: sprich mit deiner tochter. wenn deine tochter keine angst haben muss, dir die wahrheit zu sagen wird sie auch die mutter ihrer freundin nicht mehr bitten für sie zu lügen.
und mal ernsthaft: wo ist das problem, wenn sie mit ihren sachen schwimmen geht? klar ist das nicht gut für die sachen. aber das sagst du ihr einmal und dann ists gut. wenn sies trotzdem macht, muss sie die (evtl durch das chlor hart gewordenen) sache weiter tragen oder sich neue kaufen.

und mit den pferden schwimmen zu gehn ist eben was besonderes. es macht mensch und pferd spaß. es geht ja nicht nur darum baden zu gehn nachdem man reiten war.
 

Benutzer71141  (30)

Verbringt hier viel Zeit
hmm kenn da jemanden.. die person war auch bis zur 10/11 faul und danach fleissig... hats selbst gelernt und hat jetzt nen 1.X Abi... Es geht also...
 

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
allgemien denke ich du bauchst etwas mehr verständnis für deine tochter!
Klar sind die Szenen mit der dusche absolut eklig, da hätte ich auch einen klaren Strich gezogen, genau wie du, aber in anderen gebieten hätte ich nicht immer so ein Riesentheater veranstaltet, damit meine Tochter sich auch mal traut zu mir zu kommen und nicht denkt, alles vor mir verheimlichen zu müssen!!!
Da sehe ich nämlich euer grundproblem, deine Tochter vertraut sich dir nicht an, aus Angst immer nur Ärger zu bekommen!

Wie wäre es statt strafen einfach mal mit belohnungen??? Wenn sie ne 2 im Vokalbetest hat, darf ihre freundin mal bei ihr schlafen oder ihr geht alle mal zu mc donals`s! So etwas ist glaube ich ein besserer Motivationsansatz als hinterherspionieren und schimpfen!
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Ich bin grade viiieeeel zu faul um hier n fetten Text zu schreiben, außerdem wurde das, was ich denke, bereits gesagt aber:

Du sagst du tust ihr nen Gefallen indem du bevor du in ihr Zimmer gehst, durchs Schlüsselloch guckst?! Sorry aber das finde ich unmöglich. Schonmal was von Anklopfen gehört?
 

Benutzer64584 

Benutzer gesperrt
Es war mehrmals gefragt worden, was an einer Wasserschlacht so schlimm ist. Die Kinder sollen ja von mir aus spielen. Aber warum muß man mit Reitklamotten, die über 100 Euro kosten, schwimmen gehen, wenn man Badesachen dabei hat? Warum muß man die Pferde mit ins Wasser nehmen, kann man nicht auch so baden gehen, nach dem Reiten? Ein anderes Mal habe ich sie von der besagten Freundin abgeholt, da hatte sie auch Badesachen dabei, da waren sie mit T-Shirt und kurzer Hose im Pool und die Badesachen lagen im Rucksack! Und die Mutter sitzt auf der Terrasse unter der Markise, nur mit Bikinihose und T-Shirt an und hat einen Laptop auf dem Schoß und schreibt! Das scheint bei jungen Leuten so modern zu sein, aber ich finde es schlüpfrig, wenn man Besuch hat, so rumzulaufen. Es ist nicht meine Art und ich bin anders erzogen worden. Und warum in aller Welt muß man unbedingt mit Anziehsachen in den Pool, wenn man Badesachen dabei hat? Es will mir nicht in den Kopf.

Wegen den teuren Reitsachen: versteh ich sehr gut, was du meinst. Rede mit ihr (ganz ruhig) und sag ihr, innerhalb der nächsten 3 Jahre gibts kein neues Reitgewand mehr, sie muss sorgsam damit umgehen - wenn sies "kaputt" macht, muss sie halt ihr Taschengeld sparen oder eben mit einer Jeans usw. reiten!

Dass man mal mit Tshirt und kurzer Hose ins Wasser geht,...die Sachen werden ja nur nass, dann muss sie sie halt nachher in die Sonne legen, damit sie trocknen.
Ich glaub dass hat hier jeder schon mal gemacht - es ist halt auch mal lustig:smile:

Sondern ich habe mir angewöhnt, bevor ich in ihr Zimmer gehe, kurz durch das Schlüsselloch zu gucken, um sie nicht in einer unangenehmen Lage zu überraschen. Das dient doch nur zu ihrem besten!

da hilft ein Klopfen!
Muss sie nicht anklopfen bevor sie zu euch ins Schlafzimmer geht?!
Oder schaut sie auch durchs Schlüsselloch und denkt sich: hm, jetzt f***** mama und papa grade, da str ich mal besser nicht, aber was die da für sachen machen,..schon eklig, also und sowas ist meine Mutter,...:ratlos:

Verstehst du was ich sagen will? Klopf doch einfach an, bei einem "nein, du darfst nicht rein" kannst du sie ja fragen wieso, sie will bestimmt halt einfach mal ihre Ruhe.
Und wenn sie dir draufkommt, wird sie irgendwas vor die Tür hängen oder kleben, dann siehst du auch nicht mehr was sie macht!

Oder auch mit der Wärmflasche, ich vermute, sie hat sich da befriedigt.
Unterstell ihr doch nicht Sachen wenn du es nicht genau weisst. Mich würd mal interessieren wie man sich mit einer Wärmeflasche befriedigen kann bzw. welche Form eure WF hat:tongue:

Meine eigentliche Frage, nämlich die, wie ich mit der aktuellen Lüge richtig umgehe, da weiß ich immernoch keine richtige Lösung. Ich kann sowas nicht einfach so durchgehen lassen, ich muß da auch mit der anderen Mutter sprechen, wieso sie ihr hilft, mich anzulügen! Aber ich will auch nicht alles kaputt machen. Außerdem habe ich das Gefühl, daß meine Tochter mit der Tochter von dieser Ärztin mehr hat als nur eine Freundschaft. Ich bin mir nicht sicher, aber ich habe mal vom Bus aus gesehen, daß die beiden sich ganz eng umarmt und einige Sekunden fest auf den Mund geküßt haben zum Abschied! Ich habe mich noch nicht getraut, sie zu fragen, wahrscheinlich ist das völlig harmlos. Bevor sich wieder alle aufregen, wenn meine Tochter eine Lesbe wäre, könnte ich damit leben (da hätte mein Mann wohl mehr Probleme mit als ich, aber der würde auch nichts sagen). Aber ich weiß es eben nicht. Das würde ich die andere Mutter auch gerne mal fragen. Aber mir widerstrebt es irgendwie, ein Gespräch mit einer Mutter aufzunehmen, die mich anlügt und die meiner Tochter noch hilft, sowas zu tun.

Hat nicht jemand einen ganz konkreten Tip, was ich tun soll, also nicht so oberflächlich, sondern ganz gezielt den nächsten Schritt in Bezug auf die aktuelle Lüge mit der Wasserschlacht und der anderen Mutter?

Also meiner Meinung nach ist es bei 15, 16jährigen Määdchen normal, dass die sich dauernd "abbusseln" und umarmen, ich hab mal gelesen, die Mädchen "trainieren unbewusst mit der Freundschaft zu Mädchen wie es später mit ihrem Freund sein wird" - soll heissen, da werden alle Stadien einer Beziehung so quasi durchlaufen, Eifersucht usw.
Wir haben als 13,14 jährige auch immer Händchen gehalten, umarmt usw., da würd ich mir keine Sorgen machen:grin:

Konkreter Tipp für die Lüge:
Setz dich mir ihr zusammen, sag ihr, es macht dich sehr traurig wenn du merkst dass sie dich anlügt - das soll kein Vorwurf sein. Du kannst auch sagen, dass dich das verletzt wenn sie mit der Freundin und der Mutter gemeinsame Sache macht und dass du gerne wieder eine Schöne Mutter und Tochter Beziehung hättest. Sag ihr alles was du uns jetzt gesagt hast (dass du sie liebst usw.)

Dass du nur das Beste für sie möchtest und dass sie später mal einen anständigen Beruf bekommt, und dass du verstehst dass Lernen im Moment nicht das wichtigste für sie ist, aber dass sie dich auch verstehen soll, du machst dir halt Sorgen.
Und gib ihr ANreize, keine Bestrafungen.

Wg den "ekligen Sachen": kann das zu einem Teil verstehen dass dich das ekelt, aber dann überwinde deine Neugier, lass ihr die Privatssphäre und versuch das zu vergessen, das ist für dich viell schlimm, aber es ist eigentlich "normal".

Zu der Mutter der Freundin würde ich NICHTS sagen, damit machst du dich nur lächerlich vor ihr, und erreichst damit wahrscheinlich nur dass die 3 über dich lachen.
Versuche einfach ein bisschen verständnisvoller zu sein, auch wenn dich so Sachen ärgern (Wasserschlacht,...) und ein bisschen nachsichtiger.
Das nächste Mal erzählt sie dir viell von der Wasserschlacht, da kannst du dann auch ehrlich sagen: "Liebe ...., na das hört sich ja eh sehr lustig an. Hilfst du mir aber, deine Sachen jetzt wieder sauber zu bekommen? Und das nächste Mal könnt ihr das ja im Bikini machen, das ist auch lustig, viell. mach ich dann sogar mit:zwinker: "
Dann gib ihr einen Kuss und geht die Sachen waschen.
 

Benutzer67966 

Verbringt hier viel Zeit
Eigentlich wollte ich gestern sofort schon was dazu schreiben.

Du willst Tipps?

Du bist damals mit Deiner Erziehung durch Deine Eltern gut gefahren. Die heutigen Teens und Twens kommen mit kleinkarierter Spießigkeit nur noch sehr schwer zurecht, da ihnen rund herum ein wesentlich toleranteres Leben vorgelebt wird. Deine Tochter befindet sich in einem enormen Konflikt. Einerseits möchte sie an dem Leben um sie herum teilhaben, andererseits möchte sie aber mit ihren Eltern möglichst keinen Streit. Du verstärkst mit Deinem Verhalten, dass Deine Tochter den Weg über Lügen und Heimlichkeiten geht, anstatt ihr das für den geraden Weg nötige Vertrauen zu geben.

Du kannst ihr nicht vertrauen, weil Dein Vertrauen immer wieder enttäuscht wird, wirst Du sicherlich jetzt argumentieren wollen. Immer, wenn Du sie kontrollierst, kommt etwas zutage, was Dich darin bestätigt, dass sie enger an die Leine genommen werden muss, neue Regeln braucht. Das Problem liegt aber ausschließlich bei Dir. Du siehst Dinge als Vertrauensbruch, die überhaupt keinen Vertrauensbruch darstellen. Wenn Du Regeln aufstellst, ist es Deine Aufgabe, Dich darum zu kümmern, dass sie überhaupt ausführbar sind. "Spar Dein ganzes Taschengeld!" ist eine Regel, die nicht ausführbar ist. Wenn sie Taschengeld bekommt, steht ihr das zur freien Verfügung und wenn sie sich entscheidet, davon Süßigkeiten zu kaufen, ist das ganz alleine ihre Entscheidung und nicht zu beanstanden.

Wenn sie wirklich etwas sparen soll, dann sollte sie das durchaus differenzieren können. Beispiel: "Du bekommst 50 Euro von mir, 20 Euro sind Taschengeld, 30 Euro sind für Dein Sparbuch." Dann kannst Du auch mit ihr verabreden, dass etwas gespart wird. Aber die Regel "Es wird gespart" aufzustellen, damit sie kein Geld für Süßigkeiten ausgibt, kann nicht funktionieren.

Wenn Du Regeln aufstellst, müssen sie ausführbar sein. Wenn Du ein Verhalten ändern, etwas verbieten willst, muss sie eine Alternative finden. Anfangs bekommen Kinder diese Alternative von Dir aufgezeigt, mit den Jahren erzieht man seine Kinder dazu, die Alternativen selbst zu finden (eventuell über den Zwischenschritt, dass Alternativen ausdiskutiert werden - müßig, aber hilfreich). Hast Du das nicht auf dem Plan?

Dir fehlt es scheinbar auch an jeder Menge Respekt vor Deiner Tochter. Sie ist ein eigenständiger Mensch, der Respekt verdient. Genauso, wie Du von Deiner Tochter respektiert werden möchtest. Was hast Du in ihrem Papierkorb zu suchen? Was in ihrer Schultasche, hinter ihrem Bett, unter ihrem Schrank, vor ihrem Schlüsselloch? Ich sag es Dir: Nichts! Absolut nichts! Das ist ihre Sache. (Und ich will das jetzt nicht in die Richtung auskommentiert haben, was mit der Fürsorgepflicht wäre, wenn sie eine Knarre oder Heroin im Rucksack hätte - sie hat keine Knarre und kein Heroin im Rucksack, sondern Gummibärchen.)

Oder wühlt sie auch in Deiner Handtasche und überprüft, ob Du vielleicht Kondome oder einen Flachmann da drin hast? Auch 15jährige haben Anspruch auf einen persönlichen Lebens- und Intimbereich, auch und gerade gegenüber ihren Eltern. Zimmerschlüssel lassen sich nachbestellen, ein Zimmerschloss ist im unteren 2stelligen Bereich nachzukaufen. Ein einfaches Schild "Bitte nicht stören" gehört bei Bedarf an jede Kinderzimmer-Tür. Und das haben Eltern zu respektieren.

Es gibt Kinder, die ihren Eltern erzählen, dass sie eine Stunde geschwänzt haben. Die können das tun, ohne dass ihnen der Kopf abgerissen wird. Ich weiß, wie sehr Du besorgt bist, dass Deine Tochter einen vernünftigen Abschluss hinbekommt. Aber überlege mal bitte, was Deine Tochter veranstaltet, nur damit sie mit Dir nicht über die Schwänzerei reden muss! Meine Güte, was hab ich für Stunden geschwänzt früher! Wie oft hatte ich meine Hausaufgaben nicht gemacht! Was hab ich in Klasse 8, 9 und 10 für Vokabeltests vergeigt!

Ich kam mit dem negativen Druck, der bis Klasse 10 erzeugt wurde, überhaupt nicht klar. Draußen sind 35 Grad, aber Essen und vor allem Trinken während des Unterrichts ist verboten! Also hab ich unter dem Tisch getrunken und einen Tadel kassiert. 3 Monate später in Klasse 11 standen die Wasserflaschen auf den Tischen und die Lehrer hielten sich vorzugsweise in der Nähe der Tischgruppen auf, auf denen die leckersten Kekse lagen. Vorne stand meistens eine Kaffeemaschine, jeder Kurs hatte eine Kaffeekasse, in die auch die Lehrer einzahlten, die einem drei Monate zuvor noch den Tadel reingedrückt haben. Wie Du Dich zu Hause vorbereitet hattest, konntest Du vorführen (und Dich mitunter kräftig blamieren), wenn Dir das Thema lag, konntest Du auch mit minimaler Vorbereitung Deine 15 Punkte einstreichen. Ab 11.2 hatte ich so einen Motivationsschub, mir machte Schule plötzlich wieder Spaß, weil ich gemerkt habe, dass ich für das, was ich tue, belohnt werde, und nicht für das, was ich nicht tue, bestraft.

Die Pandagesichter von Katjes schmecken nunmal gut. Was ist dagegen einzuwenden, solange Deine Tochter nicht aus dem Leim geht und noch andere Sachen isst? Schenk ihr eine Glasschale oder ein anderes schönes Gefäß für ihr Zimmer, gefüllt mit Süßigkeiten, das sie bei Bedarf selbst wieder auffüllen kann. Beziehe sie mit ein beim Kochen, lass sie Pizza machen mit Dir zusammen, drück ihr einen Koch-Tag aufs Auge, an dem sie einen Auflauf, eine Reispfanne, Pfannkuchen oder sonstwas macht! Zeig ihr, wie sowas geht! Wecke ihr Interesse an vernünftigem Essen und trefft vernünftige Absprachen. Und wenn sie zu Mc Donalds geht, dann füllst Du eben ihr Essen in eine Tupperdose, stellst es in den Kühlschrank, dann hast Du für den nächsten Tag schon eine komplette Mahlzeit für sie fertig und hast den ganzen nächsten Vormittag Zeit für Dich! Sieh das alles doch nicht so verbissen. Wenn sie fragt, was es zu essen gibt, antworte einfach: "Du, da steht noch was von gestern im Kühlschrank, das kannst Du Dir warm machen."

Und was sind da für Probleme mit einer Wärmflasche für 4.95 Euro? Dann schenke ihr doch eine eigene, wenn sie damit rumspielt! Vielleicht hatte sie Regelschmerzen. Ich leg mir im Bett auch manchmal eine Wärmflasche zwischen die Beine, das ist nunmal sehr entspannend. Und flauschige Schlafanzughosen auch. Und wenn ich im Bett masturbiere, wasche ich mir hinterher auch weder die Hände, noch ziehe ich mich um. Es muss jawohl nicht alles steril sein! Und ich popel auch in der Nase, ich finde das nicht schlimm, wenn man das macht, solange keiner dabei ist und die Tür zu ist. Urin ist im übrigen wasserlöslich, es gibt viele Menschen, die beim Duschen pinkeln. Das spült man mit weg, braust vielleicht hinterher die Duschwanne einmal ab, herrje, wo ist das Problem? Und was die Badewanne angeht, so liegst Du ja nicht mit im Wasser, oder? Wenn sie das nicht stört, was kümmert Dich das?!

Ein ganz großes Problem sehe ich außerdem in Deiner Doppelmoral. Du rügst, dass Deine Tochter Dich anlügt. Du schreibst aber fast im selben Atemzug: "Ich habe meiner Tochter erzählt, die Mutter hätte mir gesagt, ich soll nicht böse mit Dir sein. So fit ist meine Tochter dann doch nicht." Das heißt, Du lügst sie an, um ein Geständnis zu erpressen. Da war noch so eine ähnliche Szene beschrieben worden. Fass Dir doch mal an die eigene Nase! Bei Dir ist Lügen okay, bei Deiner Tochter nicht?

Und die Ärztin wird sich sicher ein T-Shirt angezogen haben, als Besuch kam. Ich vermute mal, sie saß oben ohne vorher da, als nur ihre Kinder im Garten waren und Deine Tochter (und später Du) noch nicht da war. Ehrlich, ich verstehe das Problem nicht, am Strand würde sie doch auch nicht anders rumlaufen. Es macht Spaß und ist ein tolles Erlebnis, mit Pferden baden zu gehen. Ich würde es gerne mal tun, ich kenne das nur aus Erzählungen von Freunden. Und mit Klamotten ins Wasser zu gehen ist auch ein Erlebnis. Gut, ich verstehe Deine Sorge, aber eine Reithose geht nicht kaputt, weil man mit ihr schwimmen geht. Es ist ihre, also lass sie sie hinterher waschen und einfetten oder was auch immer da gemacht werden muss. Wenn sie bei einer einfachen Wasserschlacht schon solche Angst hat, das zu Hause zu erzählen und die Mutter da auch schon einbezogen wird, solltest Du echt mal Deine Einstellungen überdenken.

Und auch das Liebesleben Deiner Tochter (Nachtrag) hat Dir egal zu sein. Selbst wenn sie mit ihrer Freundin ins Bett geht, ist das alleine ihre Sache. Es ist lediglich schade, dass sie darüber nicht offen reden kann, weil sie Angst haben muss, dass die Eltern das nicht verstehen würden. Allerdings knuddel ich auch viele Freundinnen feste ab und ich sehe auch in meiner Jugendgruppe, dass da einige sich sehr innig abknutschen, ohne irgendwas sexuelles miteinander zu haben. Ich habe ab meinem 14. Lebensjahr im Internat gelebt und hatte früher meine Zimmerkollegin mit in meinem Bett, wenn einem von uns kalt war. Wir haben uns gegenseitig gewärmt, mehr war da nicht. Und wenn sie bi ist oder homosexuell, könnte ich mir vorstellen, dass die andere Mutter Dir das in der aktuellen Situation auch nicht erzählen würde, sofern sie davon überhaupt wüsste.

Vielleicht bringt es ja was, mit der anderen Mutter und Deiner Tochter ein Sechs-Augen-Gespräch zu führen, aber nicht wegen der lächerlichen Lüge um eine nasse Hose, sondern über Eure Probleme und die Gesamtsituation. Vielleicht schlägst Du es Deiner Tochter mal vor, überlässt ihr dann aber bitte, die andere Mutter zu fragen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren