Befürwortet ihr einen islamischen Reliunterricht auf Deutsch?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
In Niedersachsen (?) soll an öffentlichen Schulen neben dem evangelischen und katholischen Religionsunterricht bei Bedarf auch ein islamischer Religionsunterricht in deutscher Sprache angeboten werden. Befürtet ihr dieses Angebot? Oder seid ihr der Meinung, dass das zu viel des Guten ist?
 

Benutzer91875 

Verbringt hier viel Zeit
ich find das unnötig.
ich finde reliunterricht in der schule aber generell sehr fragwürdig, so mit bibel zitieren und sowas.
ein allgemeiner aufklärungsunterricht in sachen religion fände ich viel besser, wenn man mit kindern das christentum offen und ehrlich ausdiskutiert und auch mal auf andere religionen eingeht und diese den kindern ebenfalls vorstellt. das würde zu einer viel besseren völkerverständigung führen.
ich hatte in der schule ein jahr reliunterricht, weils in dem jahr kein abmelderkurs gab, und es war ziemlich überholt. die lehrerin war fanatisch, jegliche logikfragen wurden erbost abgeschmettert, es war eher wie ne propaganda-stunde :grin:
man soll den kindern was über religionen beibringen, und nicht ihr hirn waschen....
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Ja, aber ich wäre eher für "Werte und Normen" oder sowas, wo verschiedene Kulturen durchgenommen werden.
Ich kenne eine 2. Klasse, wo die Entstehung der Erde durch die Bibel quasi erklärt wird mangels anderer Theorien, die man den Kindern verständlich machen könnte. Die glauben tatsächlich an die Schöpfung. Da könnt ich im Kreis kotzen.
Ich kenne Grundschüler, die ganz regulär in der Schule Islamunterricht erhalten. Türkische Kinder. Find ich auch nicht so optimal, wenn sie dadurch nichts von anderen Religionen mitbekommen.
Daher votiere ich für [x] ne Mischung aus allem.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich bin generell gegen Religionsunterricht an Schulen. Islamunterricht finde ich hierbei noch viel fragwürdiger als evangelisch/katholisch.

Mein Kind käme aber eh nicht auf 'ne staatliche Schule...
 

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Ich kenne Grundschüler, die ganz regulär in der Schule Islamunterricht erhalten. Türkische Kinder. Find ich auch nicht so optimal, wenn sie dadurch nichts von anderen Religionen mitbekommen.
.
Das ist in katholischen und evangelischen Unterricht nicht anders. Da werden andere Religionen nur oberflächlich behandelt. Und warum nimmst du an, dass im islamischen Reliunterricht keine andere Religiionen erwähnt werden im Gegensatz zum kath./ev. Unterricht? Auch der islamische Unterricht wird vom Schulministerium überwacht.

---------- Beitrag hinzugefügt um 20:38 -----------

Ich bin generell gegen Religionsunterricht an Schulen. Islamunterricht finde ich hierbei noch viel fragwürdiger als evangelisch/katholisch.

Mein Kind käme aber eh nicht auf 'ne staatliche Schule...
Niemand wird am islamischen Reliunterricht teilnehmen müssen, der nicht Moslem ist.:kopfwand
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Niemand wird am islamischen Reliunterricht teilnehmen müssen, der nicht Moslem ist.:kopfwand

Das hat damit nix zu tun. Ich würde gar nicht erst wollen, dass mein Kind auf 'ne Schule geht, wo der Ausländeranteil so hoch ist, dass dort irgendein ausländischer Religionsunterricht angedacht wird. Wie die Sprachentwicklung da voranschreiten würde, will ich nämlich lieber nicht wissen.
 

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Gut. Viel Spaß in der erzbischöflichen Schule :winkwink:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich finde Religionsunterricht generell überflüssig. Mir hätte nichts gefehlt, wenn ich keinen gehabt hätte.

Toleranz hin oder her, aber man wird es nie jedem recht machen können und wenn wir islamischen Reliunterricht anbieten, dann bitte auch jüdischen und buddhistischen.
 

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Jüdischen Reliunterricht gibt es an Jüdischen Gymnasien.
 

Benutzer99742 

Öfter im Forum
Bei uns an der Schule gab es jegliche Art von Religionsunterricht: Islam, syrisch-, griechisch-, serbisch Orthodox, natürlich auch evangelischer und katholischer Religionsunterricht und und und.. das Teilweise auch nur für 4/5 Schüler in der gesamten Oberstufe (sprich 9. bis 12. Klasse). Alle wurden auf Deutsch unterrichtet. Und man konnte sich auch immer abmelden, sofern man nicht in Reli unterrichtet werden wollte. Finds ganz gut so ^^
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Das ist in katholischen und evangelischen Unterricht nicht anders. Da werden andere Religionen nur oberflächlich behandelt. Und warum nimmst du an, dass im islamischen Reliunterricht keine andere Religiionen erwähnt werden im Gegensatz zum kath./ev. Unterricht? Auch der islamische Unterricht wird vom Schulministerium überwacht.[...]
Ja, darum sagte ich ja, dass ich Religion in der klassischen Form genauso wenig gut finde.
Ich nehme nicht an, dass im Islamunterricht keine anderen Religionen behandelt werden, sondern ich _KENNE_ die Inhalte dieser Stunden in verschiedenen Schulen und Klassenstufen in meiner Umgebung :rolleyes:.
Achso, ich bin durchaus dafür, dass der Islam in den Schulunterricht integriert wird und meinetwegen auch ausführlicher thematisiert wird als die Naturreligionen in Südamerika oder so, da er viel näher an der Lebensrealität der Schüler ist. Nur halt nicht als einzige, ultimative Weltanschauung.
 

Benutzer65313 

Toto-Champ 2008 & 2017
Off-Topic:
Ich weiß nicht was für Reliunterricht ihr hattet, aber in der weiterführenden Schule haben wir fast gar nicht die Christliche Religion an sich behandelt. Da haben wir fast nur andere Religionen, Sekten und "Christliches Verhalten" an sich durchgenommen, nicht aber die Religion. Das hatten wir glaube ich nur noch einmal in der elften.
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Weißt du das von deinen moslemischen Schülern?
Von einigen Kindern ungeachtet der Religion habe ich das erfahren und konnte es anhand ihrer Unterlagen selbst überprüfen, wie mir auch Lehrer davon berichtet haben, ja. Ich weiß natürlich nicht, ob sich das überall so verhält, aber meine Beobachtungen beziehen sich auf mehr als eine Klasse und mehr als eine Schule.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich lehne jeglichen Religionsunterricht, der die Schüler nicht nur neutral über verschiedene Weltanschauungen informiert, sondern gezielt eine bestimmte Religion oder Konfession unterrichtet, ab.
Deshalb bin ich dagegen, islamischen Religionsunterricht einzuführen und fordere stattdessen die Abschaffung des evangelischen und katholischen Reli-Unterrichtes zu Gunsten eines allgemeinen Ethik-Unterrichtes.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Bei uns war der Reli-Unterricht
1. Diskussion von Lebensfragen (gar nicht immer unter reigiösem Blicwinkel)
2. Information über die grossen Weltreligionen

(Wir hatten übrigens auch Muslime dabei, die kannten sich im Christentum fast unanständig gut aus :grin:)

Der konfessionelle Unterricht der Kirchen, der Imame und Rabbiner bleibt vn dieser Diskussion eh unberührt. Abschaffen kann man den nicht, höchstens staatlich kontrollieren. Irgendwelche Fundamentalisten erreicht man so aber schon gar nicht.....
 

Benutzer66279 

Sehr bekannt hier
definitiv nicht.
Ich befürworte nichtmal den christlich/protestantischen Reliunterricht und bin froh, dass dieser Schwachsinn erst nach meinem Jahrgang bei uns eingeführt wurde.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren