Bedenklicher Trend: Stealthing

Benutzer91095 

Team-Alumni
Die letzten Tage machten in den Medien Artikel über die Sexualpraktik "Stealthing" die Runde. Dabei geht es um einvernehmlichen Sex, bei dem der Mann uneinvernehmlich irgendwann das Kondom beseitigt und dann seine Ladung in die Frau (oder bei homosexuellem Verkehr in den Mann) reinschießt. In einigen Ländern ist so ein Verhalten strafbar, aber kaum jemand wird dafür angezeigt.

Diese Praktik scheint in Amerika im Trend zu liegen, und breitet sich auch in Europa aus. Letztens wurde ein Mann in der Schweiz dafür verurteilt.

„Stealthing“: Dieser sogenannte „Sex-Trend“ ist in Wahrheit Missbrauch - WELT

Im Internet geben sich Männer untereinander Tipps, wie sie diese Praktik unbemerkt am besten ausüben können (besonders widerlich z.B. hier).

Habt ihr davon schon mal gehört oder schon Erfahrung damit gemacht?

An die Frauen/schwulen Männer: Kondome beim Sex empfinden viele ja als störend. Ich selbst hab schon öfters diskutieren müssen weil Männer sie nicht benutzen wollten. Habt ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht? Checkt ihr, ob der Mann richtig mit dem Kondom umgeht? Kontrolliert ihr während des Aktes und/oder hinterher? Oder vertraut ihr dem Mann? Macht es einen Unterschied für euch, wie gut ihr die Person kennt, mit der ihr schlaft? Ändert das Wissen über diese Praktik etwas an eurem Verhalten?

An alle Männer: Wie ist die Kondomsache für euch? Wollt ihr selbst nicht ohne oder lasst ihr euch nur drauf ein, wenn das Gegenüber drauf besteht? Habt ihr euch schon mal drüber hinweggesetzt? (vielleicht nicht so hardcore wie beim Stealthing, aber vllt am Anfang weggelassen oder das Gegenüber überredet, es wegzulassen und dann Coitus interruptus oder ähnliches).
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Dabei geht es um einvernehmlichen Sex, bei dem der Mann uneinvernehmlich irgendwann das Kondom beseitigt und dann seine Ladung in die Frau (oder bei homosexuellem Verkehr in den Mann) reinschießt. In einigen Ländern ist so ein Verhalten strafbar, aber kaum jemand wird dafür angezeigt.
Was für ein kranker Shice... :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand:

Kann aber - haha! - bös nach hinten losgehen. Wenn man mit dem Quatsch einen Balg in die Welt setzt oder häßliche Gebresten überträgt, sollte man sehr weit weg sein - sonst wird's teuer und könnte im Extremfall sogar hinter Gittern enden.
Off-Topic:
Übers Doofdenglisch (ist nicht auf Dich gemünzt, Lotusknospe) rege ich mich jetzt nicht auf! :nope: :schuettel: :cry: :argh:
!!! ElfEins!!!!ElfEins!!!!ElfEins!!!!ElfEins!!!!
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
WTF, ich hätte viel zu viel Angst vor einer Schwangerschaft :argh:

Ich habe nicht wirklich ONS, aber sowas ohne Kondom ist doch mega abgefuckt.
Ok, unter genug Alkohol will ich da mal nichts ausschschließen. Ich hoffe dann einfach mal, da ginge potenzmäßig eh nichts mehr :upsidedown:

Es absichtlich runter ziehen ist aber doch ungefähr so der Level wie Frauen, die Löcher in die Gummies kauen, um schwanger zu werden :rolleyes:
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Wow....einfach nur wow.
Da muß ich mich ja glücklich schätzen bisher nur so souveräne und verantwortungsbewusste Männer getroffen zu haben, die so etwas nie machen würden.
So was würde ich schon als eine Vergewaltigung auffassen, eine getroffene Vereinbarung zum geschützten Sex (und mich) so zu misbrauchen.
Damit lehn ich mich jetzt mal weit aus dem Fenster....aber sollte ich mal so einen Herren "erleben" (und ich spüre sehr sicher ob er in mir kommt), dann würde es wohl möglicherweise anschließend im Gericht heissen "Sie schnitt ihm im Affekt Schwanz und Eier ab"...
Für solche Kerle (die sowas auch noch proklamieren) habe ich nur allergrößte Verachtung übrig.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wenn man mit dem Quatsch einen Balg in die Welt setzt oder häßliche Gebresten überträgt, sollte man sehr weit weg sein - sonst wird's teuer und könnte im Extremfall sogar hinter Gittern enden.
Ich glaube, für die wissentliche Ansteckung mit HIV hat es in der Vergangenheit bereits Verurteilungen wegen Totschlags (oder war es sogar Mord?) gegeben. Völlig zurecht.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Assange wird ja vorgeworfen, was in die Richtung betrieben zu haben.
 
G

Benutzer

Gast
Aber...warum? :rolleyes:

Warum dann nicht gleich das Kondom weglassen, wenn einem die Risiken Schwanz sind?
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Assange wird ja vorgeworfen, was in die Richtung betrieben zu haben.
Na ja....ganz koscher ist die ganze Sache nicht. Er hat ja nie bestritten mit den beiden Damen ohne Kondom verkehrt zu haben.
Auch nicht sie ein wenig dazu gedrängt zu haben.
In der ersten Aussage der Frauen, haben die ja auch zu Protokoll gegeben einverstanden damit gewesen zu sein.
Erst später kamen dort die Vorwürfe zu sie misbraucht zu haben....
Also klassisches Stealthing wird das wohl kaum gewesen sein....
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich hoffe, eventuelle Gesetzeslücken, die das derzeit offensichtlich noch ermöglichen, werden schnell geschlossen...
Ich sehe darin auch Missbrauch. Es macht einen Unterschied, ob man sich auf geschützten Sex einigt oder auf ungeschützten.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Na ja....ganz koscher ist die ganze Sache nicht. Er hat ja nie bestritten mit den beiden Damen ohne Kondom verkehrt zu haben.
Auch nicht sie ein wenig dazu gedrängt zu haben.
In der ersten Aussage der Frauen, haben die ja auch zu Protokoll gegeben einverstanden damit gewesen zu sein.
Erst später kamen dort die Vorwürfe zu sie misbraucht zu haben....
Also klassisches Stealthing wird das wohl kaum gewesen sein....

Ich stimme dir zu, dass es keine einfache Sache ist und ja, Stealthing kommt mir in seinem Fall auch eher unwahrscheinlich vor (ausführlicher Bericht zum Assange-Vorfall hier), Man muss wohl unterscheiden zwischen Stealthing (einen Kick draus zu kriegen, es geheim zu machen. Ist bei Assange wohl eher nicht der Fall) und einfach nur der Präferenz, ohne zu vögeln und alles dran zu setzen, dass es dazu kommt (ggf. durch Nötigung oder Täuschung. Das könnte eventuell auf Assange zutreffen). Das Ding dabei ist ja, dass Mann immer die Option hat zu sagen "ich wusste nicht, dass das nicht in Ordnung gewesen ist.", "Ich wusste nicht, dass das Kondom gerissen ist", etc. Das ist ja auch die Strategie, die empfohlen wird, wenn es auffliegt. Bedenklich finde ich beides, Stealthing kommt mir dabei kranker vor, passiert aber vermutlich deutlich seltener als das andere.

Und es ist auch nicht ungewöhnlich, dass die Frauen erst später merken, dass das eigentlich nicht ok gewesen ist. Soviel ich weiß, wollten sie im Fall von Assange aber gar keine Anzeige provozieren, sondern nur erreichen, dass er nen HIV-Test macht.
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Das Ding dabei ist ja, dass Mann immer die Option hat zu sagen "ich wusste nicht, dass das nicht in Ordnung gewesen ist.", "Ich wusste nicht, dass das Kondom gerissen ist", etc. Das ist ja auch die Strategie, die empfohlen wird, wenn es auffliegt.
Und wieso kann ich dann nicht anschließend anführen, daß ich nicht wusste, daß die Waffe geladen war?:zwinker:


Ach ja....merda!:hmpf:....die erste der vier Regeln: Alle Waffen sind zu jeder Zeit geladen!
(Manchmal wünscht man sich, sich nicht an so viele Regeln halten zu müssen:whistle:...)

P.s.: Ich will gar nicht wissen, wie viele Promis ihren Status ausnutzen....
Aber in Zeiten von Unterhaltszahlungen und AIDS kann ich nur den Kopf schütteln über so viel Verantwortungslosigkeit...
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich finde den Begriff "Stealthing" dafür ja mal überhaupt nicht gelungen :confused:
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich hoffe, eventuelle Gesetzeslücken, die das derzeit offensichtlich noch ermöglichen, werden schnell geschlossen...
Ich sehe darin auch Missbrauch. Es macht einen Unterschied, ob man sich auf geschützten Sex einigt oder auf ungeschützten.
Oder es entwickelt sich eine entsprechende Rechtsprechung - Gerichte haben da ja auch einen gewissen Spielraum zur eigenständigen Rechtsentwicklung.

Es beweisen zu können steht aber vermutlich nochmals auf einem anderen Blatt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer65998 

Meistens hier zu finden
Sagen wir so, ich kann den Wunsch verstehen, ohne Kondom Sex zu haben. Ich kann auch verstehen, dass es ein schönes Gefühl ist, in der Frau oder im Mann (und nicht in ein Kondom) zu kommen. Andererseits scheint das beim Stealthing, wenn ich es richtig verstehe, ja nur deshalb als 'Ziel' betrachtet zu werden, weil das Gefühl des Grenzübertritts so toll ist. Zu wissen, dass man in dem Moment etwas Verbotenes tut, und das auch noch heimlich, ohne, dass es auffällt. Im Grunde geht es also gar nicht um die Praktik an sich (die scheint austauschbar zu sein), sondern den emotionalen Kick. Ich würde mal behaupten, dass die in dem Artikel beschriebenen 'Möglichkeiten' auch längst nicht so attraktiv wäre, könnte man sie eben nicht heimlich tun.

Deshalb würde ich hier glaube ich schon sehr strikt differenzieren zwischen den Männern, die kein Kondom beim Sex möchten, weil es sich schöner anfühlt und denen, denen das Penetrationsgefühl eigentlich egal wäre, wäre das nicht zufällig etwas, womit man jemanden bewusst betrügen könnte, was hier halt den Reiz ausmacht. Ersteres kann ich sehr gut nachempfinden, letzteres ist ohne Frage einfach absolut asozial und heimtückisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer91095 

Team-Alumni
Deshalb würde ich hier glaube ich schon sehr strikt differenzieren zwischen den Männern, die kein Kondom beim Sex möchten, weil es sich schöner anfühlt und denen, denen das Penetrationsgefühl eigentlich egal wäre, wäre das nicht zufällig etwas, womit man jemanden bewusst betrügen könnte, was hier halt den Reiz ausmacht. Ersteres kann ich sehr gut nachempfinden, letzteres ist ohne Frage einfach absolut asozial und heimtückisch.

Ja, schon, wobei eben die Frage ist, ob bzw. was unternommen wird, um das Kondom wegzulassen. An der Präferenz kondomlos Sex zu haben an sich ist ja nichts problematisch. Aber diese Präferenz durchzusetzen, auch wenn das Gegenüber es nicht möchte (und zwar idR nicht, weil das Gegenüber es nicht auch lieber mag, sondern wegen Krankheiten/Schwangerschaft), ist mMn immer verurteilenswert, egal jetzt ob es um Stealthing geht oder nicht. Die Strategien, die beim Stealthing genutzt werden, können halt auch genutzt werden, um einfach nur seine Präferenz auszuleben.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren