> Beamte > verstzungen > Ringtausch

Benutzer53832 

Benutzer gesperrt
Kennt sich jemand genau damit aus und könnte mir näheres dazu erzählen?

Gruß Novalis
 

Benutzer24749 

Verbringt hier viel Zeit
Beamten und Ringtausch hab ich ja noch nie in einem Zusammenhang gehört. Ist mir nur aus dem Studium ein Begriff.
 

Benutzer53832 

Benutzer gesperrt
Ist vom prinzip her wohl ähnlich. geht um Verstzungen zwischen Bundesländern.

Wie ist dennd as bei Studenten? Der Tausch wird doch nru theoretisch vollzogen, das heißt man wandetr nciht im Ring umher, oder?
 
D

Benutzer

Gast
Ich kann dir dazu näheres sagen: Ich bin Beamtin und will nichts sehnlicher, als nen Arbeitsplatz in Heimatnähe. Arbeite jetz ca. 64 km von daheim weg. Und meinst du, die würden mich versetzen??? :ratlos: Keine Stelle frei, überbesetzt, Stellenabbau, BLA BLA BLA :mad:
 

Benutzer43870 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann dir dazu näheres sagen: Ich bin Beamtin und will nichts sehnlicher, als nen Arbeitsplatz in Heimatnähe. Arbeite jetz ca. 64 km von daheim weg. Und meinst du, die würden mich versetzen??? :ratlos: Keine Stelle frei, überbesetzt, Stellenabbau, BLA BLA BLA :mad:

Man sei froh, dass du einen gut bezahlten Job auf Lebenszeit hast. :eek:
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
ByTe-ErRoR schrieb:
Man sei froh, dass du einen gut bezahlten Job auf Lebenszeit hast.
ob gut bezahlt ist die Frage. In der freien Wirtschaft würde man für die gleiche Arbeit wohl mehr verdienen. Aber zumindest mit dem Job auf Lebenszeit hast du recht - heutzutage ist das nicht zu verachten!:schuechte
 

Benutzer53832 

Benutzer gesperrt
Ich frage mich, wie sie mit 21 Beamtin auf lebenszeit sein kann???
 

Benutzer43870 

Verbringt hier viel Zeit
ob gut bezahlt ist die Frage. In der freien Wirtschaft würde man für die gleiche Arbeit wohl mehr verdienen.

Diese Ausage stimmt schon lange nicht mehr, in der Wirschaft verdienst du noch selten mehr als ein Beamter. Noch viel schlimmer ist, dass in der Wirtschaft auch viele gut ausgebildete Absolventen als Praktikanten "missbraucht" werden. Da verdient man für die gleiche Arbeit fast nix.
Nicht zuverachten sind beim Beamten auch die geringen/nicht vorhandenen Sozialabgaben.
 
D

Benutzer

Gast
Ich frage mich, wie sie mit 21 Beamtin auf lebenszeit sein kann???

Das frag ich mich auch... :ratlos:
Ich bin Beamtin auf Probe... Lebenszeit erst mit 27.

Ach ja, und über gut bezahlt kann man sich streiten :mad: Ich verdien nicht viel.
Und ein nicht unbeachtlicher Teil meines Gehalts geht schon wieder dafür drauf, in die Arbeit zu kommen.

Nicht zuverachten sind beim Beamten auch die geringen/nicht vorhandenen Sozialabgaben.

Das is doch Quatsch... müsst ich Sozialversicherung zahlen, wäre auch nur mein Brutto höher, nicht mein Netto.
Bei mir geht dafür vom Netto noch monatlich was für die private Krankenversicherung weg.
 

Benutzer43870 

Verbringt hier viel Zeit
Das is doch Quatsch... müsst ich Sozialversicherung zahlen, wäre auch nur mein Brutto höher, nicht mein Netto.
Bei mir geht dafür vom Netto noch monatlich was für die private Krankenversicherung weg.

Was ist daran Quatch, Beamte zahlen keine Arbeitslosen und Rentenversicherung, dies sind immerhin 13% des Bruttolohnes.
Krankenversichern muss sich ein Nichtbeamter doch auch zahlen.
Bei Beamten ist doch das Netto nicht viel geringer als das Brutto.
 
D

Benutzer

Gast
Was ist daran Quatch, Beamte zahlen keine Arbeitslosen und Rentenversicherung, dies sind immerhin 13% des Bruttolohnes.
Krankenversichern muss sich ein Nichtbeamter doch auch zahlen.
Bei Beamten ist doch das Netto nicht viel geringer als das Brutto.

Das stimmt.
Müssten wir 13 % des Bruttos an Sozialversicherung zahlen, wäre unser Brutto höher!
So einfach is das.
 

Benutzer30804 

Verbringt hier viel Zeit
So um mal mit den Vorurteilen aufzuräumen. Als privat versicherter darfst du bei jedem Arztbesucht erstmal für Beihilfe und Krankenversicherung in Vorleistung treten und blechen. Weiß du was z.B. ne simple Blinddarm-OP mit 5 Tagen stationärem Aufenthalt kostet? Dazu kommen so kleine Schweinereien wie Kostendämpfungspauscheln (man könnte es mit Eigenanteil übersezten) usw.

Außerdem kann ich dir sagen, das Dreamerin als Frau in dem Alter sicherlich nicht den günstigsten KV-Tarif hat. Dagegen sind die gesetzlichen Beiträge ein Klacks!

Wenn du von Sozialabgaben redest musst du den Brutolohn vergleichen, dann würdest du feststellen, das der in der freien Wirtschaft wesentlich (!) höher ist als im öffentlichen Dienst. Das heißt geringere Ausgaben für den Staat als bei einer gesetzlichen Versicherung, weil der Staat nur zahlen muss, wenn der Staatsdiener beim Arzt war.

Thema Bezahlung: Hier kann man sich streiten. Aber reich wird man als Beamter sicherlich nicht! Und wenn ich mir anschaue was in einigen Bereich geleistet wird und was man sich gefallen lassen muss ist die Bezahlung nicht angemessen!

So zurück zum Thema. Ich kenne bei uns nur die Bezeichnung Dreieckstausch.
Das sieht so aus:
Beamter 1 sitzt in a und will nach b.
Beamter 2 sitzt in b und will nach c.
Beamter 3 sitzt in c und will nach a.
Jetzt rutscht quasi jeder einen Platz weiter, jeder ist da wo er hinwill und der Fisch ist gegessen.

Mein Weg in die Heimat beträgt im Moment auch 63km. Habe mir aber ne kleine Bude genommen weil das Auto sonst bald platt wäre und dafür mag ich es zu sehr :zwinker:
Das war bei mir auch nicht immer so. Es gab Zeiten, da betrug der Weg nach Hause 650km. Die Strecke zwischen den am weitesten entfernten Orten an denen mich der werte Herr Dienstherr hingeordert hat betrug übrigens 1200km.

Schöne Grüße...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren