Ball Kicking

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer154832  (32)

Benutzer gesperrt
Hallo Leute,

also ich bin heute spät am Abend von der Arbeit heim gekommen. Mein Freund saß am PC. Später sagte er mir, er hätte ein ziemlich übles Video im Netz gesehen. Als er heute (wahrscheinlich) Pornos sich ansah (macht er manchmal, wir auch gemeinsam), hatte er es entdeckt. Es hieß Brutal Ball Kicking oder so ähnlich. Ich meine, ich kenne sowas, aber er hat's dann kurz abgespielt und sich kaputt gelacht. Natürlich fanden wir das beide irgendwie amüsant, rein zum Lachen halt.

Aber das sah schon übel aus. Da war ein Mann im Wald am Baum gefesselt und irgendwelche Dominas traten dem minutenlang reihenweise in die Eier oder benutzten Stöcke, usw.

Abgesehen davon, dass ich mit euch diesen Fund mal generell teilen wollte, stellt sich mir die Frage: Wie krank ist das auf einer Skala von 1 bis 10? Gehören solche Leute eingewiesen? In SM-World gibt es ja alles, was es nicht gibt. Aber das da ist doch echt irre? Ich meine, ich habe auch schon persönlich viel Scheiße beim Sex angestellt und viel probiert, aber das da übertritt für mich eine gewisse Grenze der Unversehrtheit.

Oder was meint ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer130914  (36)

Beiträge füllen Bücher
Solange er das freiwillig mit sich machen lässt ... spricht eigentlich nur DEINE persönliche Grenze dagegen. :zwinker:
 

Benutzer132163  (24)

Benutzer gesperrt
Wem's gefällt.

Über sowas sollte man sich kein Urteil bilden, dazu hat niemand das Recht!

Und solange alle damit einverstanden sind und niemand gezwungen wird ist das auch absolut NICHT "krank".
 

Benutzer154832  (32)

Benutzer gesperrt
Mir ist das schon klar, die Leute blechen sogar dafür noch ordentlich. Aber fällt das nicht schon unter selbstzerstörerisches Verhalten?

Die Show ging dann noch weiter. Meinem Freund war (anscheinend?) Ball Kicking noch kein Begriff, irgendwie war der total baff. Der gab das dann bei Google nochmal ein und so. Da kam, wie es halt kommen musste, noch ein Video, bei dem sich so ein alter Sack (no pun intented :zwinker:) richtig zusammentreten ließ. Am Ende spuckte der Mann Blut. Bäh … :X3:

Sicherlich gibt es das auch als Light-Version fürs Wohnzimmer, bei der niemand zu Schaden kommt. Bestimmt praktizieren das auch genügend Leute. Aber kommisch ist's allemal. Na gut, sagen wir es mal so, es ist eine Form der Natürlichen Selektion. Die Spinner mit verdrehter Hirnchemie sorgen schon von alleine dafür, dass sie sich nicht mehr reproduzieren können. Vielleicht ist das bei Homos auch so, das wäre aber reine Spekulation.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer132163  (24)

Benutzer gesperrt
Mir ist das schon klar, die Leute blechen sogar dafür noch ordentlich. Aber fällt das nicht schon unter selbstzerstörerisches Verhalten?

Die Show ging dann noch weiter. Meinem Freund war (anscheinend?) Ball Kicking noch kein Begriff, irgendwie war der total baff. Der gab das dann bei Google nochmal ein und so. Da kam, wie es halt kommen musste, noch ein Video, bei dem sich so ein alter Sack (no pun intented) richtig zusammentreten ließ. Am Ende spuckte der Mann Blut. Bäh … :X3:

Wie gesagte,
Du hast kein Recht darüber ein Urteil zu fällen.
Schon gar nicht ein negatives.


Ich kenne jemanden der tatsächlich nur dann eine Erektion bekommt wenn der Ball busting betreibt.
Sonst ist er absolut Impotent.
[DOUBLEPOST=1437694117,1437693960][/DOUBLEPOST]
Mir ist das schon klar, die Leute blechen sogar dafür noch ordentlich. Aber fällt das nicht schon unter selbstzerstörerisches Verhalten?

Die Show ging dann noch weiter. Meinem Freund war (anscheinend?) Ball Kicking noch kein Begriff, irgendwie war der total baff. Der gab das dann bei Google nochmal ein und so. Da kam, wie es halt kommen musste, noch ein Video, bei dem sich so ein alter Sack (no pun intented :zwinker:) richtig zusammentreten ließ. Am Ende spuckte der Mann Blut. Bäh … :X3:

Sicherlich gibt es das auch als Light-Version fürs Wohnzimmer, bei der niemand zu Schaden kommt. Bestimmt praktizieren das auch genügend Leute. Aber kommisch ist's allemal. Na gut, sagen wir es mal so, es ist eine Form der Natürlichen Selektion. Die Spinner mit verdrehter Hirnchemie sorgen schon von alleine dafür, dass sie sich nicht mehr reproduzieren können. Vielleicht ist das bei Homos auch so, das wäre aber reine Spekulation.


Okay das ist wirklich weit aus dem Fenster gelehnt.
Und eine wirklich veraltete, verkrampfte, verurteilende Ansicht :eek::what:
 

Benutzer154832  (32)

Benutzer gesperrt
Du hast kein Recht darüber ein Urteil zu fällen.
Schon gar nicht ein negatives.
Wer sagt, dass ich mir ein Urteil bilden will? Ein Bild, eine Meinung reichen mir schon aus. Fakt ist aber, die Hoden nehmen dadurch irreversible Schäden. Andrerseits, wie schon erwähnt, der Welt hilft es im Ganzen, weil die DNA von so einem Typen braucht keiner.

Ich kenne jemanden der tatsächlich nur dann eine Erektion bekommt wenn der Ball busting betreibt.
Sonst ist er absolut Impotent.
Und mit Chemie kann man das nicht behandeln?
 

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
Mal ganz abgesehen davon, was ich von der angesprochenen Praktik halten mag.

Aber, was, bitte, für seltsame Anschauungen und Querschlüsse sind das? :hmm::cautious:
Na gut, sagen wir es mal so, es ist eine Form der Natürlichen Selektion.
Vielleicht ist das bei Homos auch so, das wäre aber reine Spekulation.
Ich rechne dieses Gedankengut jetzt mal Deiner Übermüdung zu. Gute Nacht!
 

Benutzer132163  (24)

Benutzer gesperrt
Wer sagt, dass ich mir ein Urteil bilden will? Ein Bild, eine Meinung reichen mir schon aus. Fakt ist aber, die Hoden nehmen dadurch irreversible Schäden. Andrerseits, wie schon erwähnt, der Welt hilft es im Ganzen, weil die DNA von so einem Typen braucht keiner.

Und mit Chemie kann man das nicht behandeln?


Oh doch du bildest dir ein Urteil!

Warum sollte sich jemand der auf so was steht nichtFortpflanzen!?
Glaubst du unsere sexuellen Veranlagungen haben wir durch unsere Gene?

Warum sollte er das mit Chemie behandeln, geht doch auch so. Ihm gefällts.

Er ist übrigens ein toller und stolzer Vater 2 er Kinder
 

Benutzer154832  (32)

Benutzer gesperrt
Das sind keine seltsamen Anschauungen, das ist Natur und deren Funktionsweise. Der Mensch denkt immer, er sei irgendwie von der Natur ausgenommen, könne tun und lassen, was er will. Leider ein Irrtum!

Ganz einfach: Optimale Sexualität ist diejenige, die natürlich vorgesehen ist. Alles andere bringt keinen evolutionären Nutzen, also sinkt zwangsläufig das Reproduktionsvermögen. Gäbe es einen besseren und offensichtlichen Weg, hätte die Natur ihn längst beschritten.

Zwei Männer paaren sich; das sieht die Natur nicht vor, auch wenn es der psychologische Apparat zulässt; Folge: Keine Nachkommen. Irgendein ein blasser Schmalbubie sitzt nur vor dem Rechner, kriegt nie eine Freundin ab; Folge: Keine Reproduktion. Der kräftige Junge auf dem Bau kriegt eine ab und pflanzt sich fort. Das nennt sich survival of the fittest. Quantitativ sind die Homosapiens-Weibchen ja beschränkt verfügbar. Vereinfacht: Es gibt zwei Männchen und ein Weibchen in einem System. Das stärkere Männchen bekommt das Weibchen und gibt seine Gene (die Gene eines Stärkeren) weiter. In der Tierwelt würde sogar das stärkere Männschen im Zweifelsfall das schwächere erledigen, alles im Namen der Natur.

Glaubst du unsere sexuellen Veranlagungen haben wir durch unsere Gene?
Spielt alles mit rein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer132163  (24)

Benutzer gesperrt
Und nur weil es nicht produktiv ist, ist es falsch?


Hat der Kerl vorm Computer keine Freundin verdient weil optisch nicht dem ideal entspricht, oder weil sich so jemand nicht fortpflanzen soll?
 

Benutzer154832  (32)

Benutzer gesperrt
Und nur weil es nicht produktiv ist, ist es falsch?
Falsch und Richtig sind eine Frage des Blickwinkels. Angenommen, wir beide säßen an einem Tisch, vor uns eine Tasse Kaffee. Ich sage: “Der Henkel ist rechts.” Su sagst: “Nein, der Henkel ist links.” Wer hat nun Recht? Die Natur hat Eigeninteressen. Es ist nicht so, dass da ein Gott über unsere Schultern blickt. Es ist mehr eine Art von Supercomputer, der läuft und arbeitet und das seit jeher.

Hat der Kerl vorm Computer keine Freundin verdient weil optisch nicht dem ideal entspricht, oder weil sich so jemand nicht fortpflanzen soll?
Das ist nicht ganz der Punkt. Es geht um Selektion. Wenn der Typ im Kaff der einzige 18-Jährige ist und die Tusse auch die einzige ist, die 18 ist, und darum die Paarung sehr naheliegend ist, geschieht sie. Wenn es aber zur Auswahl kommt, vollzieht sich diese nach optimalen Gesichtspunkten. Wasser fließt auch nur bergab, obwohl der Bachlauf keine beschilderte Einbahnstraße ist.
 

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
Das sind keine seltsamen Anschauungen, das ist Natur und deren Funktionsweise. Der Mensch denkt immer, er sei irgendwie von der Natur ausgenommen, könne tun und lassen, was er will. Leider ein Irrtum!
Nun, wenn Du Dir so sicher über Wahrheit und Irrtum bist, wirst Du sicher verzeihen, dass die "Natur" auch Dich lediglich zur Vermehrung vorsieht. Was die Weitergabe Deiner krude anmutenden, eugenisch geprägten Anschauungen betrifft, so hoffe ich, selektiert die "Natur" hier sorgfältig. Denn dazu ist sie ja im Stande, wie du augenscheinlich weißt.
 

Benutzer132163  (24)

Benutzer gesperrt
Also für dich ist alles alles damit zu erklären das es einen Sinn haben muss, nützlich ist und produktiv?

Dann beantworte mir eine Frage.
Inwiefern trifft es auf "in den Mund gekackt" zu?



Für mich sind beide Praktiken nichts.
Aber ich will sie auch nicht verurteilen.
Ich kann sie in gewisser Weise nachvollziehen.

Ich werde ebenfalls von schmerz erregt.
Und kann mir auch vorstellen das es Spaß macht mit etwas zu spielen das aus einem raus kommt
Off-Topic:
obwohl in dem Fall eindeutig ein Baby bevorzuge.


Aber trotzdem kann ich es nicht komplett nachvollziehen, dass gibt mir aber auch nicht das Recht es zu verurteilen oder als falsch zu werten.
 

Benutzer154832  (32)

Benutzer gesperrt
Nö, wir wollen gar keine Kinder. Wir haben uns schon vor Jahren zweistimmig dafür entschieden, dass uns keine Kinder ins Haus kommen. Doppelgarade statt Kinderzimmer, lautet bei uns die Devise. So toll ist unsere DNA nicht oder sie ist so toll, dass wir sie bewusst zurückhalten, wie man es sehen mag. Gut/Schlecht sind in diesem Kontext aber wiedermal nicht intersubjektiv anwendbar. Korrekter wäre es zu sagen “inkompatibel.”

Wir finden die ganze Gesellschaft eh zum Kotzen, darum sagen wir: Entziehe dem Unkraut den Nährboden!
[DOUBLEPOST=1437698102,1437697083][/DOUBLEPOST]
Also für dich ist alles alles damit zu erklären das es einen Sinn haben muss, nützlich ist und produktiv?
Die Natur strebt einen Zustand der Stabilität an. Alles, was dem Erreichen stabiler Zustände dient, ist sinnvoll. Maximale Stabilität gibt es nicht, weil Fluktuation existiert.

Inwiefern trifft es auf "in den Mund gekackt" zu?
Wie kommst du jetzt auf solche Sachen? Aber gut, gibt's ja auch in der Hardcore-Szene.

Für mich sind beide Praktiken nichts.
Aber ich will sie auch nicht verurteilen.
Ich kann sie in gewisser Weise nachvollziehen.
Leute, die so etwas praktizieren, setzten es sich nicht zum Ziel, sich bei diesem Akt fortzupflanzen. Es dient alleine der Regulierung von biochemischen Vorgängen im Gehirn. Wenn man so möchte: Ein Kopfkino. Schach spielt man schließlich auch nicht auf Holz, sondern im Kopf.

Ich werde ebenfalls von schmerz erregt.
Und kann mir auch vorstellen das es Spaß macht mit etwas zu spielen das aus einem raus kommt
Aber was der Typ da im Video durchmachte, war jenseits von Schmerz und Lust. Deshalb meine Frage erneut: “Wie irre ist das?” Derjenige kann ganz eindeutig nicht mehr die Grenze zwischen Realem und Gedankenwelt ziehen, was schließlich eine Form von Realitätsverlust darstellt. Diese externe Kontrolle (Domina, usw.) soll somit die innere, absente Kontrolle anscheinend kompensieren.

Aber trotzdem kann ich es nicht komplett nachvollziehen, dass gibt mir aber auch nicht das Recht es zu verurteilen oder als falsch zu werten.
Es gibt Leute, die macht das sogar heiß, wenn du denen sagst, dass du sie ekglig findest oder das, was sie machen.
 

Benutzer132163  (24)

Benutzer gesperrt
Nö, wir wollen gar keine Kinder. Wir haben uns schon vor Jahren zweistimmig dafür entschieden, dass uns keine Kinder ins Haus kommen. Doppelgarade statt Kinderzimmer, lautet bei uns die Devise. So toll ist unsere DNA nicht oder sie ist so toll, dass wir sie bewusst zurückhalten, wie man es sehen mag. Gut/Schlecht sind in diesem Kontext aber wiedermal nicht intersubjektiv anwendbar. Korrekter wäre es zu sagen “inkompatibel.”

Wir finden die ganze Gesellschaft eh zum Kotzen, darum sagen wir: Entziehe dem Unkraut den Nährboden!
[DOUBLEPOST=1437698102,1437697083][/DOUBLEPOST]Die Natur strebt einen Zustand der Stabilität an. Alles, was dem Erreichen stabiler Zustände dient, ist sinnvoll. Maximale Stabilität gibt es nicht, weil Fluktuation existiert.

Wie kommst du jetzt auf solche Sachen? Aber gut, gibt's ja auch in der Hardcore-Szene.

Leute, die so etwas praktizieren, setzten es sich nicht zum Ziel, sich bei diesem Akt fortzupflanzen. Es dient alleine der Regulierung von biochemischen Vorgängen im Gehirn. Wenn man so möchte: Ein Kopfkino. Schach spielt man schließlich auch nicht auf Holz, sondern im Kopf.

Aber was der Typ da im Video durchmachte, war jenseits von Schmerz und Lust. Deshalb meine Frage erneut: “Wie irre ist das?” Derjenige kann ganz eindeutig nicht mehr die Grenze zwischen Realem und Gedankenwelt ziehen, was schließlich eine Form von Realitätsverlust darstellt. Diese externe Kontrolle (Domina, usw.) soll somit die innere, absente Kontrolle anscheinend kompensieren.

Es gibt Leute, die macht das sogar heiß, wenn du denen sagst, dass du sie ekglig findest oder das, was sie machen.


Wie ich darauf komme?

Du hast zwei Threads zu dem Thema erstellt!



Ja stimmt, es gibt Leute die lassen sich gerne beschimpfen.
Aber nicht von irgendwem.
Es gibt auch Leute die lassen sich gerneverprügeln.
Aber nicht von irgendwem!

Das sind Sexpraktiken, die nicht im Leben außerhalb des "Schlafzimmer" gewollt sind.
 

Benutzer154832  (32)

Benutzer gesperrt
Wie ich darauf komme?

Du hast zwei Threads zu dem Thema erstellt!
Ja ja, aber mein Kerl hat noch seine Eier.

Ja stimmt, es gibt Leute die lassen sich gerne beschimpfen.
Aber nicht von irgendwem.
Es gibt auch Leute die lassen sich gerneverprügeln.
Aber nicht von irgendwem!
Es gibt da alle möglichen Variationen. Im Escort-Bereich hat man(n) es zwangsläufig mit Fremden zu tun. Auch diese Geldsklavinnen, die dem Herrn das Konto leeren und ihm dadurch einen Dienst erweisen. Gibt's alles, was letzten Endes nur meine These unterstreicht:

Sexualität und Krankheit liegen eng beiander, können sich gelegentlich überlappen.


Woraufhin ich mir die Frage stelle: Muss man das dulden, d. h. als “okay” durchgehen lassen? Rechtfertigt Sexualität alles? Kann man einen Strich ziehen, hinter dem Sexualität aufhört? Früher war das sicherlich so und gesellschaftliche Tabus existierten. Warum verschwinden solche Tabus? Weil die Gesellschaft selbst immer mehr erkrankt? Fungiert Sexualität als Spiegel? (…)
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer132163  (24)

Benutzer gesperrt
Du interpretierst immer mehr da rein und das meiste ist ."meiner Meinung absolut schwachsinnig!"

Nein man muss nicht alles durch gehen lassen, aber so lange etwas in freiwilligem Willen und Lust passiert ist es absolut okay.


Off-Topic:
Im übrigen würde ich mich lieber schlagen lassen als den Kot meines Freundes zu essen.
Jeder darf seine Grenzen so ziehen wie er es für richtig hält und wie er sich wohl fühlt Und diese Grenze solltest du auch akzeptieren
 

Benutzer154832  (32)

Benutzer gesperrt
Und das ist gerade der gefährliche Gedanke, den ich anprangere. Du sagst, es ist okay, solange es freiwillig geschieht? Das ist mir etwas zu unreflektiert. Der Spielsüchtige geht auch freiwillig ins Casino, der Verzweifelte springt freiwillig vor den Zug; oder die verwitwete Hausfrau, die an der Flasche hängt. Du sagst: “Ist doch okay, wenn sie Durst hat, lass sie trinken …” Ich sage: “Sie hat keinen Durst, sie hat ein Problem.” Fakt ist, die Leber ist futsch. Und beim anderen sind es halt die Eier.

Warum geht so etwas in der Sexualität durch, wenn es an anderer Stelle Besorgnis erregt? Sex vollzieht sich zu 90% im Kopf, aber der Kopf funktioniert leider nicht mehr bei allen Menschen richtig. Ganz zu schweigen von psyschichen Störungen, die sich als Sexsucht manifestieren.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren