bafög-wie lange habt ihr gewartet?

Benutzer67380  (32)

Verbringt hier viel Zeit
hallo ihr lieben!!!

meine frage richtet sich, wie man sich denken kann an alle,die bafög bekommen,bekamen oder es zumindest beantragt haben.

wie lange hat es gedauert, bis ihr euren antrag durch hattet und das erste geld "geflossen" ist?

bei mir ist die antragsabgabe jetzt schon 3 monate her, und es ist bisher noch nichts passiert:/.
eine kommilitonin sagte mir, dass es passieren kann, dass man bis zu einem jahr warten muss..:eek: :eek:

würde mich über eure erfahrungsberichte sehr freuen
 

Benutzer34605  (35)

Sehr bekannt hier
3 Monate. Da liegst du noch gut im Rennen. :zwinker:

Wo studierst du denn?

Unser Studentenwerk in Dortmund hat ja in Deutschland am schlechtesten abgeschnitten. Am längsten durfte ich auch immer so 6 Monate warten. :-D

Kleiner Tipp: Öfters mal anrufen und nachfragen, wie weit die Bearbeitung ist, da du das Geld dringend brauchst. Manchmal hilft nur nachhaken und nerven.
 

Benutzer82799 

Verbringt hier viel Zeit
Ich musste nur knapp 2 Monate warten :tongue: . Ich habe meine Bafögantrag Anfang September abgegeben. Ein Freund von mir hat es schon Ende Juli beantragt und auch "erst" Ende Oktober / Anfang November Bafög bekommen.

Drück dir die Daumen, das bei dir auch bald Geld eintrudelt. :zwinker:
 

Benutzer37179  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Bei mir ging es noch relativ schnell (wenn man da andere Angaben hört :hmm: )- im Oktober beantragt, im Januar kam dann das Geld. Also etwa 3 Monate.
 

Benutzer36140 

Verbringt hier viel Zeit
Es kommt nicht nur auf das zuständige Amt, sondern auch darauf an, welchen Sachbearbeiter man gerade erwischt. Letztes Jahr hat es fast 4 Monate gedauer, dieses Jahr(hab die Uni gewechselt und damit auch das Bafög-Amt) hat es ca. 2 Monate gedauert. Hab aber von Studenten gehört, die nach 5/6 Monaten immer noch keinen Bescheid hatten :ratlos: das ist echt der Hammer
 

Benutzer55100 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin mittlerweile schon Bafög-Profi nach 4 Jahren Anträge stellen.
Bei mir war zeitlich gesehen schon alles dabei, also von 2 Monate bis 4 Monate + Rückzieher vom Amt+ nochmal 4 Monate nach Widerspruch von mir.
Aber dieses Jahrhab ich doch tatsächlich einen nahtlosen Übergang gehabt, aber wahrscheinlich nur, weil ich ne neue Sachbearbeiterin habe.

Kleiner Tip: Wenn du nicht mehr bei deinen Eltern wohnst und dein Antrag schon länger als 3 Monate vollständig eingereicht hast, dann kannst du einen Antrag auf sofortige Schätzug stellen und sie müssen dir dann schnellst möglich Geld zahlen. Dann bearbeiten die dann auch den normalern Antrag schneller, aber es kann sein, dass sie es dann mit dem verrechnen, was du sofort ausgezahlt bekommen hast, fals der Monatssatz zu hoch angesetzt war.
Das kommt aber selten vor, eher bekommst du dann noch ne Nachzahlung.
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
allein schon die tatsache, dass man eilanträge stellen kann zeigt doch, dass es für gewöhnlich lange dauert. beim mir waren es auch mehr als 3 monate.
 

Benutzer82104  (34)

Verbringt hier viel Zeit
unterschiedlich... scheint echt willkürlich zu laufen :frown:

in emienr klasse schwankt das... manche nach einem monat, manche warten ebenfalls 3...
 

Benutzer31690 

Meistens hier zu finden
ich hab sonst so 2 Monate gewartet

Dieses Mal hab ich die letzten Unterlagen Mitte November abgegeben und hoffe noch drauf, dass es Ende November Bafög gibt, die Mitarbeiterin meinte, es könne möglich sein. Ganz sicher gäbe es aber welches Ende Dezember (was total doof ist, ich hab halt Ewigkeiten auf die Unterschrift auf einem Leistungsnachweis gewartet, der Rest liegt schon seit 2 Monaten da)
 
H

Benutzer

Gast
Ich hab nur 4 Wochen gewartet.
Kommt auch en bisschen drauf an wann du den Antrag stellst. Bei uns hier zumindest. Wenn man ihn stellt, sobald man sich fürs nächste Semester einschreiben kann, kommt der Bescheid relativ schnell.
Als Erstsemester hingegen hat man keine Chance den Antrag frühzeitig durchzukriegen. Beispiel Wintersemester: die höheren Semester können ab Juli die Anträge stellen, die Erstsemester erst ab Oktober und dann dauerts natürlich an die 3 Monate, weil unser Bafögamt zu diesem Zeitpunkt die größte Flut der Anträge bewältigen muss.

Ein halbes Jahr musste hier so weit ich wieß noch niemand warten. Das ist ja echt der Hammer. Da kann man ja fast schon wieder anfangen den neuen Antrag zu stellen, wenn der alte endlich durch ist :ratlos:
 

Benutzer55100 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin wirklich überrascht, dass es mit dem Antrag bei vielen so schnell mit der Bearbeitung geht.
Aber es scheint wirklich von Uni und Sachbearbeiter abhängig zu sein.
Ich habe mir jetzt angewöhnt den Antrag immer 3 Monate vor Ablauf des Alten zu stellen.
Glücklicherweise werde ich nur einen in meinem Leben stellen müssen. (Muss ja eh schon nen Vermögen zurückzahlen)
 
G

Benutzer

Gast
Ich muss den Antrag ja immer schon im Juli stellen und hab dann auch immer nahtlos zum Oktober wieder Bafög bekommen.
Im ersten Semester hab ich Anfang Oktober den Antrag gestellt und Ende November mein Geld erhalten.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren