Babyschwimmen

Benutzer12147  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Das ist sehr empfehlenswert und macht dem Baby genausoviel Spaß wie dir, denke ich mal.

Übrigens braucht das bis zu einem Jahr, bis Babys das Immunsystem ausgebildet haben, aber sie haben noch ein halbes Jahr einen "Nestschutz" an Antikörpern, den ihnen die Mutter mitgegeben hat. Stillen verlängert übrigens diesen Nestschutz etwas.

Daher ist es sogar besser, mit drei Monaten mit Schwimmen anzufangen als ausgerechnet mit 6 Monaten. Allerdings würde ich mit unter zwei Monaten nicht unbedingt gehen, aber das eher wegen dem Wochenfluss.
 

Benutzer67966 

Verbringt hier viel Zeit
Das hängt sehr von der Wassertemperatur ab. Babys kühlen viel schneller aus als Erwachsene. Man muss sehr genau drauf achten, dass es nicht friert und falls doch, sofort aus dem Wasser. Aber auch, wenn das Wasser schön warm ist, würde ich in den ersten drei Monaten nicht in ein öffentliches Schwimmbad, sondern höchstens mal gemeinsam in die Badewanne.

Schwimmwindeln braucht man nicht, man braucht nur eine Badehose, die eng abschließt, damit ein eventuelles großes Geschäft nicht verloren geht. Ganz großer Blödsinn ist es, die normalen Zellstoffwindeln zum Schwimmen anzuziehen, die saugen sich nämlich unendlich mit dem Beckenwasser voll.
 

Benutzer58727  (38)

Verbringt hier viel Zeit
danke für die vielen antworten :smile:

ich werde auf jeden fall auch zum "profi" babyschwimmen gehen! aber da kann mein freund leider nicht mit, weil er arbeitet. deswegen möchten wir auch alleine mit unserem wurm schwimmen gehen und ich denke da spricht nichts gegen! ich werde einfach gute 3 monate warten und das alles dann nochmal mit meiner hebi absprechen! :zwinker:

Off-Topic:
schäfchen mein schatz, du kommst natürlich mit! :herz: :zwinker:
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Ich könnte mir schon vorstellen, dass dies sehr gut ist, da das Baby ja dann das Vertrauen zum Wasser bekommt und später dann auch mal weniger Angst davor haben wird oder was meint ihr?

Nicht nur das, im Wasser sind viele Bewegungen einfach leichter als normal.
Und so lernt das Kind spielerisch was es alles machen kann und ist eher dazu geneigt das auch normal auszuprobieren.

Ein weitere Vorteil am früh anfangen ist- Kinder sind es ja gewöhnt im Wasser zu leben (fruchtwasser). Je früher sie mit Schwimmen anfangen um so eher ist noch der Reflex da, das sie unter Wasser getaucht alles dicht machen können- so das sie kein wasser schlucken und nicht ertrinken können.
Diesen Reflex verlernen sie normalerweise, aber man kann versuchen ihn damit etwas zu erhalten- hat den Vorteil das dies eventuell später mal relevant werden kann wenn sie ins wasser fallen oder sowas.

Schwimmwindeln braucht man nicht, man braucht nur eine Badehose, die eng abschließt, damit ein eventuelles großes Geschäft nicht verloren geht.
Das lass ich so mal nicht stehen, denn im Endeffekt entscheidet das Schwimmbad was es will.
Wir haben hier eines das besteht auf richtige Stoffbadewindeln und akzeptiert diese Einwegschwimmwindeln nicht.
Wieder andere machen es genau umgedreht.
Und anderen den ist es egal solange ne Windel da ist.

@Engel guck mal viele bieten diese kUrse am Wochenende an)

Kat
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
damit ein eventuelles großes Geschäft nicht verloren geht.
normalerweise ka**** babys nich ins wasser... das is eben so ein reflex, wie das dichtmachen beim tauschen.
(ja ich weiß, jetzt kommen alle, die hier lesen und schreiben und sagen mit, dass ihr kind aber sehr wohl schon mal ins wasser gekackt haben oder das sie zumindestens jemanden kennen, dem das schon mal passiert is - ihr denkt drann, dass ausnahmen die regeln bestätigen und ihr dann auch nur ein paar wenige von millionen babys seid, gelle?)
 

Benutzer67966 

Verbringt hier viel Zeit
Das lass ich so mal nicht stehen, denn im Endeffekt entscheidet das Schwimmbad was es will.

Sorry, ich hab es noch nie erlebt, dass ein Schwimmbad Theater gemacht hat, wenn das Baby eine fest sitzende Badehose getragen hat. Die haben in der Regel Angst, dass hinterher ein großes Geschäft im Wasser treibt, und lediglich das wollen sie verhindert wissen, und das lässt sich mit einer eng sitzenden Badehose verhindern. Einen anderen Effekt hat eine Schwimmwindel, egal ob ein- oder mehrfach verwendbar, auch nicht. Und normale Zellstoffwindeln taugen gleich gar nichts, denn die saugen sich voll und sind hinterher schwer wie ein Stein und platzen mit viel Glück dabei sogar noch auf. Und dann hast Du nämlich eine richtige Schweinerei.

normalerweise kacken babys nich ins wasser... das is eben so ein reflex, wie das dichtmachen beim tauschen. [...] ihr denkt drann, dass ausnahmen die regeln bestätigen und ihr dann auch nur ein paar wenige von millionen babys seid, gelle?

Ich denke mal, dass die Vorsichtsmaßnahme genau auf diese Ausnahmen, wie Du sie nennst, abzielt. Man will eben nicht ausnahmsweise da was im Becken schwimmen haben, sondern gar nicht. Denkbar ist außerdem ja nicht nur, dass das Kind permanent mit Mama im tiefen Wasser ist, sondern etwas später ja auch, dass es im flachen Babybecken spielt. Und da ist durchaus möglich, dass es sich hinhockt und zu kacken anfängt und bevor Du irgendwas tun kannst, ist die Sauerei da. Allerdings muss ich Dir zustimmen: Erlebt habe ich das auch noch nicht.

Die Einzelheiten wird man immer nur vor Ort klären können, allerdings ging es hier ja erstmal um einen ersten Gedankenaustausch. So hatte ich es jedenfalls verstanden.
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
@Dunsti ich habe nur geschrieben wies bei uns ist.

Und es ist tatsächlich so, das die Schwimmbäder bei uns in der Regel KEINE einfache Badehose akzeptieren.
Entweder die normalen Badehosen mit Windeleinsatz, oder die EInwegschwimmwindeln und darüber vielleicht noch ne Badehose.
Aber wir haben auch ein Schwimmbad das akzeptiert wirklich nur die normalen Badehosen mit WIndeleinsatz mit was anderem kommst du da mit nem Baby net rein. (was ich Quatsch finde da die Einwegschwimmwindeln mitunter besser halten.- zumindest bei unsere zierlichen Maus---die normale Badewindelhose kann ich ihr dreimal drum wickeln trotz kleinster Größe)

Kat
 

Benutzer67966 

Verbringt hier viel Zeit
@Dunsti ich habe nur geschrieben wies bei uns ist.

Und es ist tatsächlich so, das die Schwimmbäder bei uns in der Regel KEINE einfache Badehose akzeptieren.
Entweder die normalen Badehosen mit Windeleinsatz, oder die EInwegschwimmwindeln und darüber vielleicht noch ne Badehose.
Aber wir haben auch ein Schwimmbad das akzeptiert wirklich nur die normalen Badehosen mit WIndeleinsatz mit was anderem kommst du da mit nem Baby net rein. (was ich Quatsch finde da die Einwegschwimmwindeln mitunter besser halten.- zumindest bei unsere zierlichen Maus---die normale Badewindelhose kann ich ihr dreimal drum wickeln trotz kleinster Größe)

Kat

Ja, das sollte ja auch kein Angriff sein, ich habs bloß noch nicht erlebt, und zwar in mehreren Schwimmbädern. Aber es mag ja durchaus sein, dass sich da welche extrem anstellen.
 

Benutzer12147  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Ganz großer Blödsinn ist es, die normalen Zellstoffwindeln zum Schwimmen anzuziehen, die saugen sich nämlich unendlich mit dem Beckenwasser voll.

Das ist saugeil, wie viel Wasser in so eine Pampers reingeht, das sind mindestens fünf Liter, würd ich sagen - jedenfalls siehts so aus. Nein, im Schwimmbad haben wir das nicht ausprobiert, aber im heimischen Swimmingpool, ihr wisst schon diese kleinen aufblasbaren Plastikpools. Der Kurze war zu ungeduldig und ist mir mit Windel ins Wasser gewitscht. :grin:
 
1 Woche(n) später

Benutzer50973 

Verbringt hier viel Zeit
Zum richtigen Babyschwimmen sollte man vor dem 6. Monat gehen, da der Atemstoppreflex bei Babys danach nachlässt.

Wir waren nicht beim Babyschwimmen, haben unsere Kleine aber immer mit zu unseren Besuchen ins Bad/Sauna mitgenommen, Whirlpool, Warmwasserbecken - sie ist ne richtige Wasserratte geworden, genau wie der Papa :smile: ...

Schwimmwindeln kann man in jedem vernünftigen Bad kaufen. Wir haben vorher Babyschwimmwindeln von Pampers geholt, 10 St. 8 Euro glaube ich. Die waren 1A, gibt aber nur 1 Größe. Kann man auch trocknen und wiederverwenden, wenn sie nicht benutzt wurden. Normale Windeln lösen sich auf oder wiegen dann soviel wie das Baby. Also wir sind mit einem Paket ewig ausgekommen. Wichtig sind trockene Bademäntel und immer Aufpassen das es nicht unterkühlt oder austrocknet.

Auf jeden Fall ein Riesenspaß, kann ich nur empfehlen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren