Autoabwrackprobleme

Benutzer84947 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo, wahrscheinlich kann mir keiner helfen, trotzdem frage ich einfach mal.

Ich fahre derzeit ein Auto was im März TÜV gehabt hätte, Anfang März wurde ein neues Auto bestellt. Abwrackprämie ist auch schon beantragt.
Nun hieß es das neue Auto wird Anfang Juni geliefert, dann wäre das mit dem TÜV kein Problem gewesen, zwei Monate überziehen wird ja toleriert ohne Strafe.

Nun gab es aber spontan eine Email, dass das neue Auto erst Ende August kommen wird.

Bin auch auf das alte Auto angewiesen und nun gezwungen den TÜV ganze 5 Monate zu überziehen.

Meine Horrorvorstellung ist, dass sie mir ab sofort jeden Tag ein Zettelchen hinhängen mit 15 bzw. 25 Euro Strafe. Im Internet stehen so viele Gerüchte...wurde ich also nicht so recht schlau draus.

Was tun?
 

Benutzer63483  (41)

Sehr bekannt hier
Hm, wird denn in Deiner Gegend oder Straße oft kontrolliert (Falschparker etc.)?

Ich sehe da nicht viele Möglichkeiten - wenn Du unbedingt Auto fahren willst - ausser, es drauf ankommen lassen oder für die Zwischenzeit noch eine alte Möhre mit Resttüv anzuschaffen.
Da hättest Du allerdings auch Kosten für Zulassung, Versicherung und Co.
 

Benutzer18265  (33)

Meistens hier zu finden
ähm der Strafzettel wär mir grad mal scheißegal.
Hast du mal daran gedacht, dass ein Unfall passieren kann und deine Versicherung dann keinen cent zahlen wird???

Dir wird nix anderes übrig bleiben als zum Tüv zu fahren oder auf den Bus umzusteigen.
 

Benutzer20080  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Hm, ich denke, das mit der Versicherung ist dir schon bekannt. Solltest du dieses Risiko trotzdem eingehen, bekommst du nicht jeden Tag nen Strafzettel. Solltest du dennoch mal einen bekommen setzen sie dir eine Frist in der du dein Auto mit neuem TÜV vorstellen musst und dann kannst du es immer noch abmelden. Also solltest du das Risiko mit der Versicherung eingehen, sollte es eigentlich kein Problem sein. Habe den TÜV auch schon mal 4 Monate überzogen. Und wurde in der Zeit nicht angehalten, noch habe ich ein Knöllchen bekommen. Ich weiß, ist scheisse, aber wenn man gerade null Kohle hat...
 

Benutzer18265  (33)

Meistens hier zu finden
Ich weiß, ist scheisse, aber wenn man gerade null Kohle hat...
Ja und wenn du einen Unfall verursachst mit Schäden, die in die Millionen gehen wirst du verdammt lange kein Geld mehr haben.
Ich hab auch kein Geld und mach nur das aller nötigste am Auto aber DAFÜR hab ich kein Verständnis. Es geht ja auch nicht nur um dich. Wenn ein anderer Mensch ernsthaft zu schaden kommt, wer bezahlt dann dessen Therapie, Schaden, Schmerzensgeld etc? Du allein kannst diese Summen schließlich nicht aufbringen...
 

Benutzer20080  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Ich sagte ja, ich weiß das es scheisse ist. Aber wenn du schon fünf Jahre deinen Führerschein hast und noch keinen Unfall hattest, am Arsch der Welt wohnst, wo es keine vernünftigen Verbindungen mit Bus und Bahn gibt und du auf deinen Job angewiesen bist wägt man halt ab. Und in dieser Situation war es mir so echt lieber. Klar hätte ich einen Unfall bauen können, zum Glück ging es gut aus. Heute würde ich es auch nicht mehr machen. Und da der Ts nur nach der Strafe gefragt hat, habe ich halt dementsprechend geantwortet.
 

Benutzer84947 

Verbringt hier viel Zeit
Hm, wird denn in Deiner Gegend oder Straße oft kontrolliert (Falschparker etc.)?
Eigentlich nicht, habe schon überlegt einen Platz in der Tiefgarage zu nehmen aber das wären dann auch 160 Euro die ich nicht habe.
Ich muss es wohl darauf ankommen lassen.

Meine Versicherung zahlt auch im Falle der Fahrlässigkeit, an dritte die durch mich zu Schaden kommen sowieso.

Gibt ja leider keine andere Methode derzeit. Fahre schon so wenig wie möglich, aber zweimal die Woche geht es nicht anders.

Verdammt blöde Situation.
 

Benutzer63483  (41)

Sehr bekannt hier
Zwei mal Fahren pro Woche begünstigt den Sachverhalt natürlich schon.
"Glück" hast Du ja auch, dass 09er Plaketten dran sind und nicht z.B. noch fällige HU/AU aus letztem Jahr mit abweichender Plakettenfarbe - das würde sonst auch schon mal eher z.B. einer Polizeistreife ins Auge stechen.

Was Du als Zeichen des guten Willens noch machen könntest, wäre eventuell nochmal zur AU in die Werkstatt zu fahren.
Könnte den ein oder anderen Beamten vielleicht milder stimmen, wenn zumindest eine gültige Plakette dran ist, falls Dein Fzg. mal angehalten wird.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Was Du als Zeichen des guten Willens noch machen könntest, wäre eventuell nochmal zur AU in die Werkstatt zu fahren.
Könnte den ein oder anderen Beamten vielleicht milder stimmen, wenn zumindest eine gültige Plakette dran ist, falls Dein Fzg. mal angehalten wird.
naja das ist dann auch unsinnig... wenn die Polizei kommt wird sie wohl einen Strafzettel erstellen (allerdings halt ich die Chance das du erwischt wirst für relativ gering, selbst wenn sie dich kontrollieren sollen wird nicht gleich auf den TÜV-Stempel geschaut...

Unverantwortlich wäre es natürlich wenn du mit defekten Bremsen etc. durch die Gegen fährst... falls du den Tüv aber nicht schaffst wg. Rost, Auspuff etc. dann würde ich ehrlich gesagt auch noch fahren...
 

Benutzer18846 

Verbringt hier viel Zeit
Informiere Dich wie hoch die Ordnungswidrigkeiten bei welcher Überzugszeit ausfallen.

Dann weisst du auch in etwa wo die "Schmerzgrenze" des Gesetzgebers liegt.

Sollte eine der beiden Plaketten möglich sein (ohne Reperaturen), so würde ich das machen, denn du zahlst für jede der abgelaufenen Plaketten einzeln.
Insbesondere wenn es in den Punktebereich geht kann eine noch gültige AU-Plakette schon interessant sein.

Unabhängig davon würde ich mich mal an den Verkäufer wenden...der sollte auch etwas zur Lösung beitragen, so ist es zB so dass eine Anmeldung zum TÜV schon mal gut gegen ein Bussgeld hilft...ist halt ärgerlich wenn man leider erst in so weiter ferne einen Termin bekommen hat.
Ausserdem sollte der im Interesse der Kundenbindung auch daran interessiert sein eine Übergangslösung zu schaffen, schließlich hat er dir das Auto für jetzt zugesagt, nicht für Ende August!

Ohne jetzt eine Diskussusion über die Servicequalität der verschiedenen Automarken loszutreten, aber mein Händler würde sich für das Problem verantwortlich fühlen und mir eine akzeptable Lösung anbieten wenn sich eine Neuwagenlieferung so sehr verzögert...eventuell hast du dich scheinbar für die falsche Marke bzw. Händler entschieden!

Gruß
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
Ohne jetzt eine Diskussusion über die Servicequalität der verschiedenen Automarken loszutreten, aber mein Händler würde sich für das Problem verantwortlich fühlen und mir eine akzeptable Lösung anbieten wenn sich eine Neuwagenlieferung so sehr verzögert...eventuell hast du dich scheinbar für die falsche Marke bzw. Händler entschieden!

Gruß

Ja, meiner auch. Ich hab damals kostenlos 6 Wochen einen Leihwagen bekommen. War zwar der älteste und kleinste Wagen, den sie hatten, aber er ist gefahren wie ne Eins.

Ich würde auch einfach mal zum Händler gehen und fragen, was die für einen Lösungsvorschlag haben.
 

Benutzer84947 

Verbringt hier viel Zeit
Ohne jetzt eine Diskussusion über die Servicequalität der verschiedenen Automarken loszutreten, aber mein Händler würde sich für das Problem verantwortlich fühlen und mir eine akzeptable Lösung anbieten wenn sich eine Neuwagenlieferung so sehr verzögert...eventuell hast du dich scheinbar für die falsche Marke bzw. Händler entschieden
Darf man fragen welche Marke das ist?
Und nein ich habe mich für gar nichts entschieden, mein Auto ist auf jemanden anderes zugelassen und der kauft sich nun einen neuen Skoda zu 20000 Euro und ich kriege dann sein 12 Jahre altes Auto (was ich dann auch endlich auf mich anmelden werde). Ein Neuwagen wird für mich die nächsten 10 Jahre leider nicht drin sein :grin:

Aber für 20000 Euro sollte so ein Service wie Leihwagen schon inklusive sein? Kostet die selber ja nicht so viel wenn die einen älteren kleinen nehmen?

Bei welchem Händler war die Schmusekatze?
 

Benutzer18846 

Verbringt hier viel Zeit
Darf man fragen welche Marke das ist?
Ja, Honda!
Skoda zu 20000 Euro
Tja, ich hätte fast auf VW gewettet!
Aber für 20000 Euro sollte so ein Service wie Leihwagen schon inklusive sein? Kostet die selber ja nicht so viel wenn die einen älteren kleinen nehmen?
Nein, bei VW bist du bei vielen Händlern nichts wenn du nicht mindestens einen Golf Plus hast/kaufst!

Habe das selber schon bei Bekannten mitbekommen... bei mir muss man mich Nie von der Werkstatt abholen wenn mein Auto zur Inspektion geht...und wenn ich möchte bringen dir mir mein Auto nach der Werkstatt sogar nach Hause.
Alternativ gibt es ab einer gewissen Summe (weiss ich gerade nicht) auch einen Leihwagen für den Weg nach Hause und zurück kostenfrei, nur wenn man noch andere Strecken fährt muss man den Leihwagen bezahlen.

Achso, ich habe dort noch nie einen Neuwagen gekauft, sondern immer nur Gebrauchte und dafür auch immer einen anderen Gebrauchten dagelassen...bin also nicht der Kunde der etliche k€ Umsatz bringt.

Scheint also bei anderen Händlern (Marken?) nicht auf den Kaufpreis anzukommen.

Gruß
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Letztlich ist es sinnlos hier über Marken diskutieren zu wollen - lin den meisten Fällen kommt es auf den speziellen Händler als Person drauf an und nicht auf die Marke die bei diesem Händler vertrieben wird.:zwinker:


@Threadstarter:
Vielleicht kannst du mal mit dem Halter deines KFZs sprechen (wird ja wohl ein naher Verwandter etc. sein). Der soll sich mal an seinen Neuwagenhändler wenden und Druck machen! Unabhängig davon das du nun ohne TÜV unterwegs bist! Hier sollte doch ein kleiner Rabatt, Leihwagen o.ä. drin sein...:zwinker:
 

Benutzer84947 

Verbringt hier viel Zeit
Ja schon getan, er wird Montag mal anrufen, wobei er leider nicht der Typ ist der da großartig Druck macht. Auch wird die Versicherung persönlich nochmal befragt was die dazu sagt, um nicht nur von den Fakten, die im Vertrag stehen, auszugehen.

Wieviel kostet denn ein Leihwagen pro Monat?

Jetzt habe ich mir extra ein Navigationssystem gegönnt in freudiger Erwartung des neuen (alten) Autos und nun habe ich wenn es ganz blöd kommt ab nächster Woche kein Auto mehr.
 

Benutzer84947 

Verbringt hier viel Zeit
Einen Leihwagen gibt es nicht, die Versicherung zahlt aber auf jeden Fall.

Also erst informieren ehe man hier in Fettbuchstaben herumkräht.

Ich werde jetzt weiterfahren und gespannt auf mein erstes Knöllchen warten :frown:
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Einen Leihwagen gibt es nicht, die Versicherung zahlt aber auf jeden Fall.

Ich werde jetzt weiterfahren und gespannt auf mein erstes Knöllchen warten :frown:
Wenn du aber mit wissentlich defekten Bremsen fährst etc. und du desegen niemals deinen TÜV bekommen hättest könnte es schon sein das die Versicherung nicht zahlt - das ist aber unabhängig vom TÜV. Weiß ja nicht inwieweit deine Versicherung Fahrlässigkeit interpretiert...

Das du nen Knöllchen bekommst glaub ich kaum! Da muss die Polizeit schon ziemlich genau ans Nummernschild herantreten um das überhaupt erkennen zu können! - und das ist ziemlich unwahrscheinlich...
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Wieso nicht einfach den Tüv machen, und dann ein Wechselkennzeichen mit dem neuen Auto beantragen?
Allerdings seh ich das auch so, das der Verkäufer eine Übergangslösung finden sollte.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Gibt es nicht auch Punkte für TÜV überziehen?
ja aber erst nach einer gewissen Zeit ~ nach 6 Monaten Überziehung (?)
Reliant schrieb:
Wieso nicht einfach den Tüv machen, und dann ein Wechselkennzeichen mit dem neuen Auto beantragen?
Allerdings seh ich das auch so, das der Verkäufer eine Übergangslösung finden sollte.
Wechselkennzeichen gibts in Deutschland nicht höchstens rote Nummern und das kannst du in dem Fall aber absolut vergessen.
TÜV machen ist wohl auch nicht so einfach drin... - ist ja nicht nur vorfahren und Plakette abholen; erstens kommen die allgemeinen TÜV/Dekra Gebühren dazu, zweitens die AU Gebühren und drittens ist an der Karre sicher einiges defekt was für einen TÜV Aufkleber erst repariert werden müsste... - da fährt man selbst mit ein paar Knöllchen günstiger...

Allerdings würde ich nie mit einem verkehrsunsicheren Auto d.h. gravierende Mängel in der Gegend rumfahren...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren