Auszeit nach 9 1/2 Jahren

Benutzer120201  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich widme mich zur Zeit sehr meinen Sachen, ich fahr morgen Surfen, am Wochenende aufs Beach Volley´ball Grand Slam usw., also da schau ich schon auf mich. Aber irgendwie am Ende des Tages is sie dann halt doch nicht da!

Ich bin halt auch der Meinung, wenn man sieht dass etwas sich verändert und dass schon seit Monaten, da muss ich einlenken und daran arbeiten und nciht an nem Punkt wo es Ernst geworden wäre (Wohnung) einfach sagen du ich brauch jetzt eine Auszeit, weil ganz ehrlich was soll sich in 3 Wochen für sie ändern, wenn sie es nicht 5Monaten geschafft hat sich zu entscheiden`?

Und ich bin der letzte der sich selbst nicht bei der Nase nimmt und mit sich selber aufräumt und Fehler eingesteht, aber ich check immer noch nicht warum sie an dem Punkt wo sie gemerkt hat es wird weniger nicht zu mir gekommen ist und wir beide daran gearbeitet haben. Nein da haben wir uns noch die ganze stressige Aktion mit der Wohnung angetan. Für sowas hab ich eigentlich überhaupt kein Verständnis, weil egal wie schwer ihr dass "damals" gefallen wäre, wir hätten Zeit die wir für die Wohnung genutzt haben für uns zusammen nutzen können und das ärgert mich so.

Zu der Zeit die ich für mich entschieden habe ihr zu geben, sei noch kurz etwas dazu gesagt. Meine Frist endet am 30 Juli. Aus folgendem Grund, ich hab euch ja geschrieben von der Freundin die ungezwungen in den Tag hineinlebt, die fährt am 18.Juli (Mittwoch) für 1 Semester nach Holland, meine Freundin besucht sie dann vom 26.7-29.7. und danach hab ich für mich entschieden muss sie wissen was sie will, sie hat dann genügend Zeit ohne mir verbracht und wenn ich ihr dann nicht abgegangen bin, dann hat es für mich einfach keinen Sinn mehr!

Mfg Chris
 

Benutzer6428 

Doctor How
Finde ich gut!
*schulterklopf*

Ich hoffe ich bin nicht zu negativ rübergekommen... andererseits habe ich es damals schon bereut nicht früher Nägel mit Köpfen gemacht zu haben. und ganz ehrlich: Es tut mir sehr Leid für dich, dass es so gelaufen ist!
 

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
@Damian: Im wesentlichen sind wir denke ich auf einer Linie.
Ich sehe hier einen klassischen Fall von "Partner ist nicht mehr attraktiv" mit allen üblichen Rationalisierungsfloskeln. Wirklich 0815. Das er nicht mehr attraktiv ist, ist Resultat seines Verhaltens, und insofern eben auch seine Schuld. Spielt aber akut erstmal keine Rolle, im Punkt "Was ist zu tun" sind wir uns im Groben einig: Er sollte sich einfach rar machen und sein eigenes Leben genießen. Das ist nicht nur gut für ihn und sein Befinden, sondern stellt auch einen Ausbruch aus Mustern, die zur Unattraktivität geführt haben, dar. Win-Win-Situation sozusagen.

Grüße,

Ali Mente
 

Benutzer6428 

Doctor How
Jope...so denke ich das auch..
und ich denke, dass chris da auf nem guten Weg ist!
 

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
Ich bin halt auch der Meinung, wenn man sieht dass etwas sich verändert und dass schon seit Monaten, da muss ich einlenken und daran arbeiten und nciht an nem Punkt wo es Ernst geworden wäre (Wohnung) einfach sagen du ich brauch jetzt eine Auszeit, weil ganz ehrlich was soll sich in 3 Wochen für sie ändern, wenn sie es nicht 5Monaten geschafft hat sich zu entscheiden`?
Sei dir bewusst, dass das keine logisch-rationale Sache ist, sondern ein unbewusst-emotionaler Prozess. Es gibt auch immer Anzeichen, die von ihr, ebenfalls unbewusst, kommen. Die Kunst ist aber, diese zu sehen, und die meisten sehen das eben nicht. Und wenn man sie sieht, dann bekommt man sie in der Form nicht mehr, weil man ja ... na du verstehst schon. Am Ende dieses schleichenden Prozesses steht dann, scheinbar ganz plötzlich, dass es "nicht mehr passt", sie sich ihrer Gefühle "nicht mehr sicher ist" oder ähnlicher Kram. Hier kommt dann natürlich noch die Geschichte mit der Wohnung dazu, die ja quasi eine "feste Bindung" darstellt, und vorhandene Zweifel so noch verstärkt. Diese Zweifel sind aber unterbewusster Natur, und werden dann eben versucht zu rationalisieren. Darauf kannst du getrost scheißen. Vermutlich habt ihr in letzter Zeit auch immer weniger Sex gehabt, de facto weil sie "müde" war, "heute keine Lust" hatte, "gestresst" ist etc. Alles quatsch. Lediglich rationalisierungen dafür, dass sie dich nicht mehr attraktiv findet, dich aber noch attraktiv finden will, denn du bist schließlich ihr Freund. Es ist, wie schon gesagt, eine 0815 Beziehungsdynamik.

Und ich bin der letzte der sich selbst nicht bei der Nase nimmt und mit sich selber aufräumt und Fehler eingesteht, aber ich check immer noch nicht warum sie an dem Punkt wo sie gemerkt hat es wird weniger nicht zu mir gekommen ist und wir beide daran gearbeitet haben. Nein da haben wir uns noch die ganze stressige Aktion mit der Wohnung angetan. Für sowas hab ich eigentlich überhaupt kein Verständnis, weil egal wie schwer ihr dass "damals" gefallen wäre, wir hätten Zeit die wir für die Wohnung genutzt haben für uns zusammen nutzen können und das ärgert mich so.
Sie kann daran nicht mitarbeiten. Das ist dein Ding. Aber das dumme an der Sache ist, sie kann erstens garnicht benennen warum es sich bei ihr so entwickelt, und zweitens wäre es paradox. Denn selbst wenn sie dir das sagen könnte und du dich daraufhin änderst, für sie, widerspräche es genau dem, was sie ja eigentlich möchte. Hier gilt wieder, auf rationale Verbalisierungen emotionaler Vorgänge kann man (in der Regel) getrost scheißen.

Grüße,

Ali Mente
 

Benutzer120201  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
Alles klar, dann lass ich fleißig Fotos von mir beim Surfen (1ste mal) und beim Beachvolleyball Turnier (auch 1ste mal) schießen und stells dann ins f***book und dann passt das wieder ;-)

Nein im Ernst ich hab verstanden um was es geht!

Tja ich überleg eh die ganze Zeit was ich alles machen könnt, hmmm...


Mfg Chris
 

Benutzer120201  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
@ali mente

Meinst dass ich auf sie bis 30ten warte is gut oder schlecht? Soll ich mich überhaupt melden?

Mfg
 

Benutzer118619 

Öfters im Forum
Ich hab nicht alle Antworten genau gelesen.. Hab aber nirgendwo das gefunden was ich denke: Angst!
Klar sollte man sich nach über neun JAhren sicher sein was man will, aber es ist ein großer Schritt zusammen zu ziehen und ihr habt ja nicht umsonst so lange gewartet.. vielleicht fühlt sie sich eingeengt, ihrer Freiheit beraubt..da hilft nur Zeit geben.
Finde du hast alles genau richtig gemacht!!! Hast ihr gezeigt dass du sie liebst (denn vorher hast du zwar viel für euch und eure Wohnung getan, Frauen ist es aber oft viel wichtiger das Gefühl zu haben dass Mann sich um sie kümmert), warst für sie da, hast ihr Freiraum gegeben, Aufmerksamkeit geschenkt etc.. es ist allein die Frage wie lange du es aushältst nicht genau zu wissen wie es weiter geht..Neuneinhalb Jahre schmeißt man m.E. nicht einfach weg.. und da meldet man sich auch nicht einfach nicht mehr.. aus dem Stadium seit ihr raus.. sei für sie da, aber wenn es dir zu sehr weh tut zeig ihr das auch bzw. sag ihr dass du eine Entscheidung brauchst. Nicht irgendwelche blöden Gründe erfinden, sondern ehrlich sagen warum du was von ihr brauchst..
 

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
@ali mente

Meinst dass ich auf sie bis 30ten warte is gut oder schlecht? Soll ich mich überhaupt melden?

Mfg
Naja, ich finde das schon ok. Es sind immerhin 9 Jahre, und ich kann schon verstehen, dass du das nicht einfach wegwerfen willst. Du hast dir diesen Punkt selbst gesetzt, und er liegt ja nicht übermäßig weit in der Ferne. Geht voll Ok mMn, aber zieh es konsequent durch. D.h. meldet sie sich bis dahin nicht, machst du Schluss ... ohne vorher nachzufragen was denn nun sei. Denn, mache dir bewusst, FÜR DICH funktioniert das so nicht.

Melden tust DU dich natürlich nicht. Von dir geht keine Kommunikation aus. Es geht jetzt darum, auf Distanz mit Distanz zu reagieren, und eben nicht mit Nähe. Ausbruch aus alten Mustern. Solange sie sich nicht ernsthaft um dich bemüht, sprich dich sehen möchte und ein Treffen vereinbaren will, kommt von dir nichts Gehaltvolles zurück, bzw. sogar garnichts. Generell fährst du am besten, wenn du auf SMS Geschreibsel ganz verzichtest und entsprechend alles "blabla" von ihr, was über den Kanal kommt, ignorierst. So ersparst du dir ggf. schwierige Situationen. Auch im Falle von Bemühen ihrerseits bleibst du erstmal reserviert und brichst nicht gleich wieder in großes Geplapper und Liebesgeständnisse aus. Abwartende Grundhaltung, "mal gucken was kommt von ihr." Wenn bei Facebook durchschimmert, wie geil dein Leben auch ohne sie ist, ist das positiv, sollte halt nicht "Hey schaut her ich bin der Geilste"-mäßig rüberkommen. Aber das gilt ja auch generell.

Zu belanglosen SMS oder ähnlichem hab ich ja schon was gesagt. Sollte was kommen von wegen "Ich glaube es hat keinen Sinn mehr mit uns.", dann reagierst du, wenn du reagieren willst, in etwa folgendermaßen: "Ja ich denke du hast Recht." ... that's it. Danach erstmal nicht auf Diskussion einlassen, sondern Gespräch freundlich beenden bzw. wenn sowas gar per SMS kommt einfach, davon abgesehen, nicht antworten. Die Dynamik kehrt sich bei so einer Situation evtl. komplett um, und auf einmal will sie wieder. Aber sollte es soweit kommen, dann frag bezüglich der weiteren Verfahrensweise lieber nochmal nach, wenn du dir unsicher bist. Mehr fällt mir erstmal nicht ein, was da jetzt zu beachten wäre, außer eben, dass du Spaß hast und deine Freiheit auskostest und 'ne gute Zeit hast. Der Rest kommt von allein.

Grüße,

Ali Mente
 

Benutzer120201  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
@ Y Yoshi

Ja genau dies hat sie auch erwähnt, sie hätte gerne Zeit für sich, sie möchte jetzt mal selbst entscheiden was sie machen will und was nicht, sie möchte momentan nicht auf mich angewiesen sein.

Sie braucht Freiraum, sie braucht Freizeit.... usw.

Tja viele Geschichten bin ich schon durchgegangen aber sicher werd ich es nur von Ihr oder gar nicht erfahren!

edit:
@ Ali Mente Ali Mente

Alles klar, danke hört sich gut an!

Mfg Chris
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer118619 

Öfters im Forum
Ich find es blöd, dass sie sich da scheinbar von ihrer Freundin so beeinflussen lässt; denn ihr zwei solltet diese Ängste gemeinsam durchstehen und niemand anderes..aber da kannst du leider nichts machen. Entweder besinnt sie sich darauf und damit auf euch oder sie entscheidet sich einen anderen Weg einzuschlagen..das positive daran: wenn ihr wieder zueinander findet und zusammenzieht, was ich euch sehr wünsche, war es eine sehr bewusste Entscheidung und schweißt zusammen!
 

Benutzer120201  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
@yoshi

Da geb ich dir Recht, ich glaub wenn du sowas durchstehst dann gehst du von einer ganzen anderen Basis aus.

Mfg Chris
 

Benutzer118619 

Öfters im Forum
Ja, und wenn ihr euch beide noch liebt dann schafft ihr das auch!!!
Hat sie eigentlich auch daran gezweifelt was sie für dich empfindet oder hatte sie "nur" das Gefühl dass du sie nicht mehr liebst?
 

Benutzer120201  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
@Yoshi

Tja da hast was entscheidendes überlesen, sie ist sich mit uns nicht mehr sicher, sie will mich zwar aber es fühlt sich nicht richtig an (so ihre Aussage). Sie vermisst mich, aber nicht mehr so wie früher. SIe kann sich aber auch nicht vorstellen mich gar nicht mehr zu sehen.

Tja...

Mfg Chris
 

Benutzer118619 

Öfters im Forum
Das habe ich gelesen..aber wohl automatisch als "normale" Zweifel in dieser Situation gewertet.. es ist und bleibt die Frage ob ihre Gefühle ausreichen..
 

Benutzer6428 

Doctor How
...ausserdem stimmt "all you need is love" leider nur in Liedern...

Ich würde auch nichtmal sagen, dass sie sich so sehr von ihrer Freundin beeinflussen lässt. Vielleicht hat die ihr nur gesagt, dass sie endlich mal reinen Tisch mit dir machen soll, weil sie das rumgejammere deiner Freundin nicht mehr ertragen hat. Das wäre auch eine Erklärung. Vielleicht hat diese Freundin ihr auch nur gesagt was sie hören wollte, nämlich, dass es schon ok ist wenn sie schluss macht. Vielleicht hat sie das alles fair oder unfair rüber gebracht, im Prinzip ist das doch egal!
Fakt ist, dass deine Freundin handelt. Der Beweggrund ist dabei unerheblich. Wenn sie sich von anderen Menschen sagen lässt, mit wem sie zusammen sein soll und mit wem nicht, ist sie es doppelt nicht wert! Trotzdem ist es letztlich die Freundin, die agiert und damit auch die Verantwortung für ihr Handeln trägt.
 

Benutzer120201  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
@yoshi

Ich denke mit dem hadert sie momentan selbst herum, sie weiß es einfach nicht.

@bormar

Stimmt so nicht, bestes Beispiel meine Schwester und ihr Mann!

@damian

Ja da hast du Recht, am Anfang war ich auch verärgert über diese Freundin, aber nach nach denke ich mir, wäre es nicht jetzt passiert, wöre es in 3Monaten passiert, von dem her stimmt was du schreibst, die Freundin hat sie vielleicht endlich dazu gebracht zu handeln.

Alles in Allem danke ich euch auf alle Fälle schon mal, mir hats zum Teil Hoffnung zum Teil Erkenntnis gebracht, falls ich noch Fragen habe, meld ich mich einfach, ansonsten halt ich euch auf dem laufenden.

mFg Chris
 

Benutzer120201  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey,

Mir ist noch was einfallen was ich euch fragen könnte und zwar wenn ich nun, der Überzeugung bin ich momentan leider, dann doch was von ihr höre und sie will sich treffen, wie sollt ich mich dann am besten bei dem Gespräch verhalten: Ich habs mir in etwa so vorgestellt, ich setz mich hin und lass sie reden, denn es muss ja von ihr was kommen, und wenn sie dann anfangt, und das glaube ich auch dass das so passieren wird, ja also ich weiß es halt noch immer nicht und ich bin mir so unsicher, dann werde ich kurz einlenken und sagen ok dann beende ich das ganze hier und jetzt--> anschließend werd ich aufstehen und gehen.
Das finanzielle werd ich mir dann mit der Mutter ausmachen, da mir meine Freundin eh das Geld nicht geben kann, dazwischen werd ich natürlich noch die Sachen aus der Wohnung holen.

Dann möchte ich auch weder von ihr noch von den Eltern irgendwas hören denn dann nehm ich mir eine Auszeit!

Was meint ihr,

Mfg Chrsi
 

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
Du sollst dir jetzt nicht den Kopf zerficken. Wichtig ist letztlich, dass du damit leben kannst, was du tust, denn du musst ja schließlich damit leben. Planen bringt aber 0,garnichts, weil wie mein Opa mir immer gesagt hat: 1. Es kommt immer anders und 2. als man denkt.

Alles was sie betrifft ist für die nächste Zeit aus deinem Kopf gestrichen, inklusive aller "was wäre wenn"-Szenarien. Jetzt leg dir 'ne DVD in den Player, mach 'nen Porno an oder geh Saufen mit deinen Kumpels. HF.

Grüße,

Ali Mente
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren