..austoben..

B

Benutzer

Gast
Wieso soll ein richtiger Partner nichts spezielles sein können? Jeder Mensch ist was besonderes, jeder ist anders und noch genauso liebenswert, egal ob man vorher einen oder 20 Sexpartner hatte. Natürlich muss mans nich übertreiben, und natürlich muss mans dem Freund nicht sofort auf die Nase binden (das heißt jetzt nicht dass man lügen muss wenn er fragt)

du solltest menschenrechtlerin werden :grin:

eure philosophie der unendlichkeit ist mir suspekt..
auch der mensch hat nicht erneuerbare ressourcen..
ich will alles, nicht nur die erneuerbaren; weil die anderen schon verschenkt wurden..
was du dem einen gibst kannst du dem anderen nicht mehr geben; so ist das leben numal; da hilft auch kein humanistisches weltbild :grin: :zwinker:
 

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
lieber büschel durch meine bisherigen Beziehungen habe ich wenigstens eins gelernt:
Liebe heißt akzeptieren lernen und nicht versuchen den anderen nach irgendwelchen idealvorstellungen zu wählen oder zu formen.

denn das geht immer schief. wenn ich mich in jemanden verliebe, dann so wie er ist und weil er so ist wie er ist. Verändern oder Idealvorstellungen hegen ist was für Illisionisten, die Realität kommt den Traumvorstellungen immer nur zu einem gewissen Prozentrag nah iat aber nie deckungsgleich!
Also wenn du das mal beherzigst wird es vilelleicht auch leichter mal die "nur" fast perfekte Freudin zu finden!
 
B

Benutzer

Gast
bestimmt rollen kannst du nur einmal verteilen..; wenn du es ungeschickt machst profitierst du nicht mal selbst davon..

ja, sensibilität für den emotionellen bezug zur wahrnehmung der situation ist für manche echt ungeschickt; weil sie sehen müssen wie wenig sie nur noch geben können :zwinker:
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Ich kann Sex und Liebe gar nicht trennen, deswegen fällt "Austoben" flach.

Ich könnte es auch nie mit meinem Selbstwertgefühl vereinbaren, ein Turngerät zum Austoben für irgendwen zu sein.
 
B

Benutzer

Gast
denn das geht immer schief. wenn ich mich in jemanden verliebe, dann so wie er ist und weil er so ist wie er ist. Verändern oder Idealvorstellungen hegen ist was für Illisionisten, die Realität kommt den Traumvorstellungen immer nur zu einem gewissen Prozentrag nah iat aber nie deckungsgleich!
Also wenn du das mal beherzigst wird es vilelleicht auch leichter mal die "nur" fast perfekte Freudin zu finden!

nimms doch nicht so persönlich..
aber gerade diese anspruchslosigkeit nicht zu haben find ich ist auch was wert; vielleicht freut sich dann meine zukünftige freundin darüber? (kann´s zumindest nur hoffen.. :smile: )

Ich kann Sex und Liebe gar nicht trennen, deswegen fällt "Austoben" flach.

Ich könnte es auch nie mit meinem Selbstwertgefühl vereinbaren, ein Turngerät zum Austoben für irgendwen zu sein.

genau!
ich stell mir das austoben vor als betätigungsfeld für leute die durch erfahrung lernen müssen was sie schon davor wissen konnten:
es ist nicht halb so viel wert wie man manchmal genaigt ist zu hoffen :zwinker:
 

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
nehme das nicht persönlich, ich kann damit leben wie ich bin :smile:

Wollte mal nur in der ganzen Austoben oder nicht diskission einbringen das einen in Beziehungen gesammelte erfahrungen auch positiv reifen lassen können und vielelicht sin die refahrungen manchmal wertvoller als ein unbenutzter hintereingang :zwinker:
Denke wenn man die traumfrau auf ein Podest hebt und so hohe Forderungen stellt erschafft man nur unerfüllbare Illusionen!
 

Benutzer1274 

Sehr bekannt hier
vielleicht freut sich dann meine zukünftige freundin darüber? (kann´s zumindest nur hoffen.. )

Schon mal drüber nachgedacht, dass sich eine Frau/ein Mädchen durch sowas auch extrem verunsichert fühlen kann?
Denn deine Erwartungen scheinen ja wirklich immens zu sein.
 
B

Benutzer

Gast
Denke wenn man die traumfrau auf ein Podest hebt und so hohe Forderungen stellt erschafft man nur unerfüllbare Illusionen!

meine "forderungen" sind realisierbar; von jeder für die es nicht zu spät ist; das ist zumindest fair oder? :zwinker:

Schon mal drüber nachgedacht, dass sich eine Frau/ein Mädchen durch sowas auch extrem verunsichert fühlen kann?
Denn deine Erwartungen scheinen ja wirklich immens zu sein.

kann schon sein.. aber wenn sie sie erfüllt; dann vielleicht umso sicherer?
ich finds jedenfalls nicht schlecht eine nachvollziehbare gegenphilosophie zur zwangsverschwendung seiner sexualität bieten :smile:
 

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
Du musst wissen wie du deine Auswahlkriterien festlegst aber finde dich in Bezug darauf manchmal etwas naiv oder halt noch sehr träumerisch veranlagt. Man kann seine Kritrien auch so hochschrauben das sie nicht erfüllt werden können udn das wäre doch auch schade - immer alleine bleiben, oder?!
 
B

Benutzer

Gast
die geburt gibt einem sachen mit, die man nur einmal verschenken kann.. und nur weil man sie verschenken will, heisst das nicht, dass man ungeduldig sein braucht..
und wenn man sie an den falschen verschenkt.. hat man für den anderen weniger übrig.. nicht schwer zu verstehen eigentlich? auch nicht zu leugnen oder?

die jugend in der seele wird vergessen, weil man angst hat die jugend des körpers nicht zu nutzen..

Du musst wissen wie du deine Auswahlkriterien festlegst aber finde dich in Bezug darauf manchmal etwas naiv oder halt noch sehr träumerisch veranlagt. Man kann seine Kritrien auch so hochschrauben das sie nicht erfüllt werden können udn das wäre doch auch schade - immer alleine bleiben, oder?!

wie gesagt; sehr einfach erfüllbar

naiv? nicht unbedingt.. siehe oben

Schon mal drüber nachgedacht, dass sich eine Frau/ein Mädchen durch sowas auch extrem verunsichert fühlen kann?
Denn deine Erwartungen scheinen ja wirklich immens zu sein.

wie kann ich bestmöglich lieben wenn ich enttäuscht bin?

(wer seinen porsche für 20€ verkauft ist nicht unmoralisch aber doof :grin: )
 
1

Benutzer

Gast
Toll daran ist (aus Sicht eines Mannes), die unterschiedlichsten Facette von Frauen kennengelernt zu haben. Mit jeder Frau ist der Sex wieder komplett anders. Man lernt, was guten Sex ausmacht. Wie z.B. Lockerheit, Erfahrung, Liebe, Anatomie (ja, auch die!), Äußerlichkeiten, Geschicklichkeit, Experimentierfreudigkeit, und so weiter.

Ich finde, man sollte im Leben nicht nur mit einer Frau geschlafen haben. Das heißt nicht, dass man jetzt reihenweise versuchen soll, Mädels abzuschleppen, aber ein paar Vergleiche sind schon ganz hilfreich. Dann lernt man die Qualitäten des Partners besser zu schätzen, man wird nicht ständig von Neugier geplagt wie es wohl mit einer anderen Frau wäre, und man hat wertvolle Erfahrungen gesammelt die das eigene Sexleben verbessern.

Ciao, Tony
 

Benutzer12210  (34)

Verbringt hier viel Zeit
du solltest menschenrechtlerin werden :grin:

eure philosophie der unendlichkeit ist mir suspekt..
auch der mensch hat nicht erneuerbare ressourcen..
ich will alles, nicht nur die erneuerbaren; weil die anderen schon verschenkt wurden..
was du dem einen gibst kannst du dem anderen nicht mehr geben; so ist das leben numal; da hilft auch kein humanistisches weltbild :grin: :zwinker:
Wieso solltich etwas nur einem geben können? Ok, ein erstes Mal vielleicht, aber es gibt auch noch das 2. und das 150. Mal. Auf Dauer wird das doch so egal..
Welche Ressourcen sollte ich damit verschwenden? Mein Freund hat sich noch nie beklagt.
Man kann sich auch einfach damit begnügen, dass etwas schön ist, anstatt Anspruch drauf zu erheben der erste zu sein.
Das klingt mir mehr nach konservativer Grundhaltung, dass die Frau lieber jungfräulich in die Ehe gehen sollte.
Im Zeitalter der Verhütung und nahezu Gleichberechtigung ist absolute Keuschheit doch garkein Zwang mehr. Manche Werte hatten durchaus ne Daseinsberechtigung, aber können durchaus mal überdacht werden.

Natürlich könntest du jetzt auch mit schwachem Über-Ich oder gar mit dem Kantschen Vernunftbegriff argumentieren, aber ich bin der Meinung, dass der Mensch nicht nur nach seiner Vernunft handelt, da grade die Liebe das Unvernünftigste ist was es gibt.

Allerdings kannst du ja jedem seine Philosophie lassen, es gibt mit Sicherheit Leute, die die Dinge so ähnlich sehen wie du :zwinker:
 
B

Benutzer

Gast
ohoh..

schau mal genauer hin:
meine philosophie bei thema hat nichts mit moral zu tun.. ist eher sehr "technisch"

ich sag nicht was du sollst oder nicht sollst; oder auch noch warum du solltest oder nicht solltes..

ich beschränke mich darauf zu sagen:
was du dem einen gibst, kannst du dem anderen nicht mehr geben; da gibt´s nichts zu bestreiten..

problematisch wirds, wenn das, was du zugeben hast, nicht zu dem passt, was der andere will..

so:
und ja, man kann unwiderbringlich was von sich weggeben; und es können typen wie ich rummrennen, die grade das was andere im sonderangebot verscherbeln, für wertvoll erachten könnten.. nicht die beste disposition für eure art die sachen zu bewerten aber so ist es nunmal..

und jetzt:

warum stören sich doch so viele an der vergangenheit ihrer partner auch wenn sie am liebste so fühlen würden in dem moment wie es deine einstellug empfiehlt?..
warum, beugt sich in dem moment das gefühl nicht der vernunft ?

und genau deswegen, weil ich in eine solche situation nicht stecken möchte und ich niemanden den ich liebe zwingen möchte diese problem zu haben.. finde ich es egoistisch dem zukünftigen partner gegenüber.. was ist so schlimm daran auf die liebe zu warten? und dieser mehr zu bieten als nur ein eintritt in eine bereits erforschte, unvollständige und gekostete welt?

und genau das sehe ich als so "billig" an..
man kann mehr geben, als nur das was mal eben übriggeblieben ist.. wie soll man sich bei dem partner wohlfühlen? ich habe kein bock auf platz 2 oder drunter
 

Benutzer12210  (34)

Verbringt hier viel Zeit
ohoh..

schau mal genauer hin:
meine philosophie bei thema hat nichts mit moral zu tun.. ist eher sehr "technisch"

ich sag nicht was du sollst oder nicht sollst; oder auch noch warum du solltest oder nicht solltes..

ich beschränke mich darauf zu sagen:
was du dem einen gibst, kannst du dem anderen nicht mehr geben; da gibt´s nichts zu bestreiten..

problematisch wirds, wenn das, was du zugeben hast, nicht zu dem passt, was der andere will..

so:
und ja, man kann unwiderbringlich was von sich weggeben; und es können typen wie ich rummrennen, die grade das was andere im sonderangebot verscherbeln, für wertvoll erachten könnten.. nicht die beste disposition für eure art die sachen zu bewerten aber so ist es nunmal..

und jetzt:

warum stören sich doch so viele an der vergangenheit ihrer partner auch wenn sie am liebste so fühlen würden in dem moment wie es deine einstellug empfiehlt?..
warum, beugt sich in dem moment das gefühl nicht der vernunft ?

und genau deswegen, weil ich in eine solche situation nicht stecken möchte und ich niemanden den ich liebe zwingen möchte diese problem zu haben.. finde ich es egoistisch dem zukünftigen partner gegenüber.. was ist so schlimm daran auf die liebe zu warten? und dieser mehr zu bieten als nur ein eintritt in eine bereits erforschte, unvollständige und gekostete welt?

und genau das sehe ich als so "billig" an..
man kann mehr geben, als nur das was mal eben übriggeblieben ist.. wie soll man sich bei dem partner wohlfühlen? ich habe kein bock auf platz 2 oder drunter
Ok, nehmen wir den moralischen Aspekt raus *g*
Aber was kann ich weggeben, was ich keinem anderen geben kann? Fällt mir grad konkret nix zu ein, hilf mir doch bitte mal n bisschen auf die Sprünge :zwinker:
Falls es meinem Partner nicht passt, ist das natürlich bedauerlich, wenns eben möglich ist kann er damit leben, wenn das nicht geht, würden wir aufgrund unserer Weltanschauung eben nicht zusammenpassen.

Ich störe mich nicht an der Vergangenheit meines Partners, gleiches Recht für alle, nur Fremdgehen wär da ne Ausnahme, wär was was ich auch nicht tun würde, weil das mal wirklich gegen die Gefühle anderer geht.

Aber wieso sollte man nicht egoistisch sein? Die Triebe an sich sind doch egoistisch.. Warum soll ich nicht Sex haben, wann ich will, wenn es zu meiner Glückseligkeit beiträgt? Ich bin doch nicht in der Hinsicht fremdbestimmt, als das ich mir überlegen muss, wie das was ich tue denn evtl. in der Zukunft jemandem nicht passt?
Wer es schlimm findet, passt eben nicht zu mir. Das ist dann traurig, aber wahr, nur lebe ich doch nicht um es jedem recht zu machen.

Was schlimm daran ist? Ich habe lange nix dergleichen gefühlt, aber gewisse Triebe lassen sich davon nicht beirren. Ist es nicht besser so, als jemandem was vorzumachen? Ich glaube auch nicht an die Besonderheit des ersten Mals, verstehe auch garnicht was da fürn Zirkus drum gemacht wird. Es ist eben nur das erste Mal Sex, genauso wie das erste mal Auto fahrn, das erste Mal chinesisch essen gehn oder sonstwas.
Deswegen kann ich doch später erst recht Auto fahrn, ich kann mich entscheiden ob mir chinesisches Essen schmeckt und eben was mir beim Sex gefällt.
Und deswegen ist das nächste Mal Auto fahrn, chinesisch Essen oder Sex haben doch nicht schlechter.
 
B

Benutzer

Gast
ohje...

gleiches recht für alle :grin: ja, warum nicht ..

bevor die diskussion damit endet, dass jeder sich nur wiederholt, lass uns fruchtbarer diskutieren:

klar kannst du was unwiederbringlich weggeben..
zB die jungfräulichkeit..
du kannst das theater nicht verstehen? tja, genau diese oberflächlichkeit find ich unatraktiv :smile:
wer sich und sein erleben nicht wertschätzen will, braucht es ja auch nicht..

das mit der vergangenheit ist nicht einfach nur ne idee; sondern so fühlen nunmal welche; und sich das abzutrainieren hat den preis einer gering(er) schätzen der symbolik..das schlägt sich auf die gefühle wieder und sit eben flacher, "2t-klassiger"
ein trick mit seinem preis :smile: und das ist was du übersiehst :zwinker:
 

Benutzer1274 

Sehr bekannt hier
Kurz gefasst:

Du willst eine Frau nur für dich, du willst immer und ewig die Nr.1 sein und du hälst das erste Mal und Sex an sich für super wichtig.

MMn ist das auch furchtbar egoistisch.

(eine andere Sichtweise....)
 
B

Benutzer

Gast
wenn du theoretisch physik machen willst reicht der intellekt..

wenn du deine überlegungen für dein gefühlsleben benutzen willst kommst du nicht drumrum deine empfindungsstil miteinzubeziehungen.. das schliesst so manche theoretische überlegungen als "nicht auf dein leben anwendbar" oder "dir nicht zum glück behilflich" aus..

und der ist nicht immer "praktisch"; hör öfter liebeslieder.. und erklär den leuten sie sollen anders empfinden :grin: :grin:

Kurz gefasst:

Du willst eine Frau nur für dich, du willst immer und ewig die Nr.1 sein und du hälst das erste Mal und Sex an sich für super wichtig.

MMn ist das auch furchtbar egoistisch.

(eine andere Sichtweise....)

nur wenn sie nicht so denkt wie ich;
im anderen fall ist deine egoistisch :zwinker: :grin:

aber ich kann meine einstellung ändern; während du deine vergangenheit nicht mehr ändern kannst :zwinker:

im zweifelsfall bin ich also besser dran :zwinker: :grin:

Schon mal drüber nachgedacht, dass sich eine Frau/ein Mädchen durch sowas auch extrem verunsichert fühlen kann?
Denn deine Erwartungen scheinen ja wirklich immens zu sein.

andere verunsichert es keine erfahrungen zu haben und machen liber scheiss sex als keinen

wozu ärgern? :zwinker:
 

Benutzer1274 

Sehr bekannt hier
Ich bereue meine Vergangenheit aber nicht.

Im übrigen gibt es da wesentlich bedeutsamere Dinge als dass ich schon mit einigen Männern Sex hatte.

Wie ist es eigentlich mit dir? Du willst eine Jungfrau, die dir noch alles geben kann - bist du also selber noch Jungfrau? Und wirst dich, falls die grooooooße Liebe irgendwann doch mal zerbricht, nie wieder einer anbieten?
 
B

Benutzer

Gast
Ich bereue meine Vergangenheit aber nicht.

Im übrigen gibt es da wesentlich bedeutsamere Dinge als dass ich schon mit einigen Männern Sex hatte.

ist ja schon gut; ich kann dich ja trotzdem leiden denk ich :smile:

es ist halt nur so, dass du dieses ideal nie mahr in deinem leben wirst erfüllen können :smile:

mit allen konsequenzen; wenn s dir egal ist: hast du glück gehabt; falls dein zukünftiger eheman aus unerklärlichen gründen so drauf ist wie ich im moment; wirst du die selbstgerechte stolze spielen müssen die nichts bereut und dabei vergisst, dass sie ihren man nicht soviel geben kann wie sie es evtl in dem moent möchte.. könnte frustquelle sein..

aber wenn ihr beide so anspruchslos sein könnt, ist doch ok..
ist zwar ne standartbeze aber man kann sich auch wenig zufrieden stellen :smile:
 

Benutzer1274 

Sehr bekannt hier
es ist halt nur so, dass du dieses ideal nie mahr in deinem leben wirst erfüllen können

Ich möchte dieses Ideal auch nicht erfüllen. Der Mann, der dieses Ideal erwartet, kann und wird niemals der richtige für mich sein.
Und sowas kommt auch nicht erst nach Jahren heraus - soll heißen dann, wenn ich mit ihm verheiratet bin. Sondern schon vorher!
(Im übrigen will ich selber niemanden, der noch völlig unbedarft ist. Und der kann dann eh nicht erwarten, dass ich etwas bin, was er nicht ist.)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren