Aussprache?

Benutzer25573 

Verbringt hier viel Zeit
Viel mehr auf den Wecker gehen mir aber Erwachsenen die den Unterscheid zwischen sch und ch nich nicht kennen, bei denen gibt es Fich und Fleich, pfui.
Das problem hab ich nur bei dem Wort "griechisch" :grin::grin:
Brauch bei der Aussprache immer volle Konzentration:engel: :grin:
 

Benutzer66788  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Fisch. Füsch hab' ich auch noch nie gehört, und Fesch schon gar nicht.

"Sch" statt "ch" nervt mich auch, aber noch schlimmer finde ich, wenn Leute kein stimmloses "s" sprechen... Also zum Beispiel "Sex" wie "Sechs" aussprechen... brrrrr...
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
"Sch" statt "ch" nervt mich auch, aber noch schlimmer finde ich, wenn Leute kein stimmloses "s" sprechen... Also zum Beispiel "Sex" wie "Sechs" aussprechen... brrrrr...
Bei mir ist es umgekehrt.:zwinker: Ich spreche Sechs wie Sex aus. Gut, dass ich meist nur Englisch sprechen muss. Da gibt's das Problem dann nicht.:-D
 

Benutzer70314  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Der Fisch bleibt bei mir auch ein Fisch.

Was ich aber nur bei größter Konzentration richtig ausspreche ist das Wort "vielleicht".
Ich sage normalerweise immer "vlleicht".
 

Benutzer66788  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Bei mir ist es umgekehrt.:zwinker: Ich spreche Sechs wie Sex aus. Gut, dass ich meist nur Englisch sprechen muss. Da gibt's das Problem dann nicht.:-D

Off-Topic:
Dafür gibt's da stimmhafte Auslaute, die es wiederum im Deutschen nicht gibt. Das ist nicht weniger problematisch... :tongue:
 

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
tja ein stimmloses s gibt es bei deutschen Wörtern im Anlaut eigentlich nicht. Bin auch so ein armes Opfer, mein Vorname beginnt mit einem stimmlosen s (ist ja auch ein schwedischer Name). Die meisten Wortakrobaten machen ein tz daraus!
Hab aber letztens mal aus versehen Senseo mit scharfem s gesprochen und hab einen auf den Deckel bekommen :grin: also selbst Profis sind nicht perfekt!
 
1 Woche(n) später

Benutzer40821 

Meistens hier zu finden
Ich glaube, wenn ich schnell spreche sage ich "Füsch", aber ich spreche es regulär schon "Fisch" aus. Aber nicht "Fiesch".

@ Cassis
Ja, jetzt wo dus sagst. Da sage ich auch nicht "vIEleicht", sondern "velleicht". Fällt mir grad erst auf. :-D
 
T

Benutzer

Gast
det hehßt "Füsch", jedenfalls bei miche und ick find datt schniecke so
:tongue:
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
Ich spreche kein lupenreines Hochdeutsch, aber der Fisch ist natürlich ein Fisch mit i. Genau wie Kirche etc.
 

Benutzer63422 

Meistens hier zu finden
komisch...ich spreche eigentlich hochdeutsch und sage trotzdem "Füsch" :grin:
 

Benutzer53287 

Verbringt hier viel Zeit
also bei uns im Kölner Raum ist das i eh kein i sondern ein e (also e kurz gesprochen transkribiere das jetzt nicht!!!) also kerche, gehern etc....
Ich sage wohl auch Füsch statt Fiiisch.

*zustimm* Ich würde das allerdings eher mit einem ö als mit einem e umschreiben. Siehe die Studivz-Gruppe "Wir sind hier im Rheinland und hier heißt das Körsche" :tongue:

Seltsam finde ich "verwierrt" statt "verwörrt", "Schierm" statt "Schörm" usw. :-D

Viel mehr auf den Wecker gehen mir aber Erwachsenen die den Unterscheid zwischen sch und ch nich nicht kennen, bei denen gibt es Fich und Fleich, pfui.

Oh ja, solche Leute kenne ich auch. Ist bestimmt auch rheinischer "Slang". *g* Klingt auf jeden Fall sehr seltsam.
 

Benutzer81598 

Verbringt hier viel Zeit
Fisch bleibt Fisch.

Meine Aussprache ist wohl teilweise so ungefärbt, daß ich in die völlig falsche Ecke gesteckt werde oder man überhaupt nicht merkt, das ich 600km entfernt aufgewachsen bin.

Trotzdem einige meiner Ausdrucksweisen sind laut Duden in bestimmten Regionen verbreitet.

Wobei ich selbst das heimatliche Platt in seinen Variationen als auch das hiesige verstehe, Sprechen? Naja, nen paar Brocken bekomm ich zusammen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren