Ausrede für blaue Flecken ??? [HILFE]

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer49550  (37)

Beiträge füllen Bücher
Ja ich bin 17, er ist 18 wird in 3 monaten 19. Wieso fragst du?[DOUBLEPOST=1369807597,1369807292][/DOUBLEPOST]

Ich verstehe vollkommen was du meinst aber meine Eltern sind wirklich sehr streng und sie würden es nie zulassen dass ich mich wieder mit ihm treffe da bin ich mir ganz sicher. Sie würden sich dabn einfach zu viele sorgen machen und ich glaube nicht unbedingt das das dann meinen freund besser dastehen lässt. .
Besser lässt es ihn, was die Tat(en) betrifft nicht da stehen, aber es würde zeigen das er wenigstens ein bisschen Arsch in der Hose hat um für seine Fehler gerade zu stehen.
Jemand schwächeren zu zeigen das er unterlegen ist und diesen auch noch zu verletzten ist einfach. Dafür dann gerade zu stehen, den Fehler wirklich einzusehen (was ich jedoch hier bezweifle) UND die Courage zu haben dies dann den Eltern des Opfers mitzuteilen, sich zu entschuldigen, ist nicht einfach und würde zumindest zeigen das er es doch ernst meint.
Ich bin mir jedoch sicher das Dein Freund sich viele Ausreden einfallen lässt um es nicht zu tun und Dich davon abzuhalten es ihnen zu sagen.
Den Ansatz von LouisKL finde ich nicht abwägig. Eltern ahnen oder wissen viel mehr als man meint. Niemand kennt Dich besser als die beiden. Sie werden auch nicht grundlos eine Abneigung gegen Deinen Freund haben (Du siehst ja selbst das sie recht haben).
Überleg Dir mal, Du musstest Dir ausreden einfallen lassen weil Dein Handgelenk DURCH!! Deinen Freund zu bruch ging! Das ist wie mit den ganzen tollpatschigen Frauen die erst einmal im Jahr gegen eine Tür laufen oder die Treppe runterfallen und irgendwann ist es dann monatlich,... (Ich will das hier nicht verharmlosen, ganz im Gegenteil. Die sind in einer Spirale gefangen, die hoffen auch immer das sich der geliebte Partner ändert etc pp.).

Ich hoffe für Dich natürlich das es nicht soweit kommt. Hier hat Dein Freund die Möglichkeit sich zu beweisen das er es auch wirklich ernst meint!
 

Benutzer128770  (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
Sehs doch mal so:

Du wurdest von ihm SEHR verletzt...und verzeihst ihm aus tiefster Liebe , oder?

Dann kann er doch auf deine Eltern zugehen sich entschuldigen, sich mies fühlen für das was er tat, Verantwortung übernehmen...
Was DU gerade tust ist ... du denkst der "arme Kerl" wenn er zu deinen Eltern geht und es denen sagt( wir sind ja nichtmal so weit sondern es geht "nur" drum, dass deine Eltern von dir informiert werden) fühlt ER SICH MIES für das was er getan hat!=> SO denken missbrauchte Frauen! Er wird ganz plötzlich das Opfer, obwohl er DIR was antut! Findest du nicht, dass es irgendwie ...falsch ist?
Falsch, dass du dich schuldig fühlst, wenn du es deinen Eltern erzählen würdest?
Falsch, dass du solch belastende Probleme nicht deinen Freundinnen/Eltern erzählen kannst/sollst?
Falsch- wie er sich verhält, dich nur einlullt und dann eigentlich wieder zu seiner 0815 -Tätermasche(alles was er tat/tut geheim halten) zurück fällt, nach dem er dich wieder "hat"?
Falsch- dass er sich nicht versucht zu ändern- er sagt es ...tut aber nichts ( Therapie, Selbsthilfegruppe, Verantwortung übernehmen)?

Warum sollte er sich NICHT dafür mies fühlen? Er hat DICH verletzt! Du solltest ihn nicht auch noch vor eventuellen Schuldgefühlen, die ihm deine Eltern "einreden" könnten schützen!
Er sollte sich scheisse fühlen eigentlich tagelang wegen dem was er tat rumheulen und sich so sehr schämen, dass er nicht mehr mit seinem jetzigen Ich leben kann, ihn dir nicht mehr zumuten kann- weil er dich wirklich liebt- und die Beziehung selber beenden und sofort eine Therapiestelle aufsuchen und in Selbsthilfegruppen für Täter/Gewalttätige aufsuchen=> evtl nach der erfolgreichen Therapie noch einmal melden und sich entschuldigen.
Er tut dies alles nicht => die Liebe zu dir scheint... nicht so groß zu sein wie die deinige zu ihm...

Deine Eltern haben ein "Recht" drauf sich Sorgen zu machen, du bist deren "Schatz/Liebstes".
Du nimmst dir damit selber deine "Beschützer" weg und machst dich "verwundbarer" als du schon bist.
Dein eigenes Hirn ist aus, genau für solche Situationen hast du doch deine Eltern, die dir mit ihrer Weisheit und Liebe zu dir stehen!

Was du nicht siehst( deine Eltern schon):
Kannst du es wirklich verantworten, dass du eines Tages "aus Versehen " im Streit mit dem Kopf gegen die Kante knallst und verstirbst? Willst du SOWAS deinen Eltern und Freundinnen antun???( Du würdest deinen Eltern für immer das Herz brechen+ Schuldgefühle , die bis in den Tod begleiten, ihre Ehe wurde daran kaputt gehen, sie würden evtl in Alk/Drogen/Meds flüchten...innerlich kaputt gehen, ein Teil ihrer Seele wird in dem Moment- wenn du verstirbst auch mit sterben)...Ich bin mir ziemlich sicher, dass DANN eines deiner Elternteile deinem "armen" Freund mehr antun würde als es jetzt der Fall wäre, wenn du es denen sagst!
Manchmal kommt der Tod schneller als man denkt...besonders in Beziehungen, in denen "aus Versehen" jemand verletzt wird, je öfter das "aus Versehen" passiert umso wahrscheinlicher, dass es auch mal schlimm endet.
Du kannst übrigens auch so sch.. fallen, dass du Probleme mit deiner Wirbelsäule bekommst...dann kannst du u.a. das Ballet vergessen.

Was du hierbei auch unterschätzt ist die emotionale Abhängigkeit, die immer stärker wird...je länger die Beziehung andauert und je weniger du dein Umfeld informierst. Du "erträgst" dann auch leider immer mehr und wirst auch stärkere Mitleids/Schuldgefühle für ihn haben.

Es geht hier um Schadensbegrenzung, dass die Situation sich nicht noch weiter verschlimmert.
Du möchtest doch auch, dass er so etwas nicht mehr tut- da er es nicht schafft sich von selbst zu ändern-er nimmt es nicht richtig wahr- hat nur Schiss davor selber als "Böser" dargestellt zu werden, braucht er Druck VON AUßEN.
Es geht doch gar nicht drum IHN schlecht zu machen !!! Hier gehts drum DICH vor weiterem Schaden zu bewahren!!!!!
Den Druck kannst DU ihm NICHT bieten, da du ein liebes Weichei ( nett gemeint) bist. Du kannst hier nicht mehr "richtig" entscheiden/handeln- damit er sich ändert, dafür brauchst du deine Eltern.

Die einzig mögliche Lösung , damit du mit ihm zusammenbleiben kannst:
Mach Schluß bis... oder setze ihm ein Ultimatum es deinen Eltern selber zu sagen( naja... eigentlich sollte er genug Einsicht haben und es selber tun ohne dass du ein Ultimatum stellen musst...er ist schon fast 19... so viel Verstand/Gewissen sollte man dann schon haben)... +wenn er sich nicht innerhalb dieser Woche noch um ein Therapieplatz kümmert/anmeldet => Schluß für IMMER.
Wenn man jemanden wirklich liebt sollte es kein Problem darstellen 2h lang rumzutelefonieren um sich irgendwo für ein Einstufungstermin für eine Therapie anzumelden...das geht Rückzuck...


@ O Olivenöl : ich hab ja damals als ich ihm krankenhaus war mit ihm darüber geredet was ich meinen eltern sagen soll..aber er hat halt auch gemeint dass sie ihn ja eh bereits nicht leiden können und es auch überhaupt nicht gut heißen wenn ich mich mit ihm thrwffe..und ich will ja auch nicht erreichen dass ich ihn nimmer sehen kann..ja darum waren wir uns dann einig dass ich es ihnen nicht sage.
=> Das war schon dein Riesenfehler, es geht IHN NICHTS AN was DU mit deinen Eltern beredest/erzählst. DU SOLLTEST nicht mit ihm "absprechen" was du deinen Eltern erzählen sollst! Jetzt kontrolliert er auch noch den Informationsfluß/die Beziehung zwischen dir und deinen Eltern- schau mal genau hin! Ist ja wie die Zensur in gewissen Ländern!
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer121793 

Benutzer gesperrt
Sie würden sich dabn einfach zu viele sorgen machen und ich glaube nicht unbedingt das das dann meinen freund besser dastehen lässt. .
Diese Sorgen sind doch wohl mehr als berechtigt,nach Allem was du hier geschrieben hast!
Solange du noch nicht volljährig bist,haben deine Eltern die Sorgfallspflicht für dich,...was ist,..wenn dir durch deinem Freund noch mehr Schlimmes/Verletzungen passieren,dann könnten eventuell deine Eltern gesetzlich belangt werden!
Schon mal darüber nachgedacht?
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Richtig, deine Eltern sind im Prinzip gesetzlich dazu verpflichtet, dich vor ihm zu beschützen.
Du musst sie auch verstehen: sie haben keine Gefühle für ihn und denken, dass er dir nicht guttut (was ja auch so ist). Stell dir vor du wärst Mutter, und deine Tochter hätten von ihrem Freund blaue Flecken. was würdest du tun?
Sieh es positiv: deine Eltern lieben dich sehr und haben scheinbar ein gutes Gespür dafür, dass mit deinem Freund etwas nicht stimmt.

Was anderes, was mir grade einfällt: wenn jemand deine blauen Flecken sieht, in der Schule zum Beispiel, wird der erste Gedanke vermutlich sein, dass deine Eltern dich misshandeln. Das war nämlich auch mein erster Gedanke... Aber wenn tatsächlich das Jugendamt eingeschaltet werden würde, würdest du doch die Wahrheit sagen, um deine Eltern zu entlasten, oder?

Sorry falls ich es überlesen habe, aber wie lange seid ihr jetzt zusammen? Und wann fing er damit an, dich etwas grober anzufassen?
 

Benutzer131283 

Benutzer gesperrt
Okay also es sind schon vorgekommen dass mich ein lehrer darauf angesprochen hat, aber ich habe mir einmal wegen balett den Fuß gebrochen das hat mir mein ballettlehrer dann auch schriftlich bestätigen müssen..und naja das musste ich dan dem lehrer zeigen und deswegen glaubt er auch dass der ganze rest vom ballett ist.

Das ist irgendwie kompliziert..also wir waren ca 10 monate zusammen, jetzt waren wir dann ca 3-4 monate auseinander, und ja jetzt sind wir ca seit einem monat wieder zusammen.. und naja er war immer schon ein wenig unsensibler als ich um das mal so auszudrücken, aber es war halt nicht so arg[DOUBLEPOST=1369825139,1369825088][/DOUBLEPOST]
Guckst du in ihr Profil und auf das Erstellungsdatum ihrer Threads :zwinker:

Wird nicht viel bringen, weil die anderen threads nicht um ihn gehen, habs eh gerade eben erklärt
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
warum habt ihr euch die 3-4 monate getrennt und von wem ging das aus?
 

Benutzer131283 

Benutzer gesperrt
Ging mehr oder weniger von mir aus..aber war hauptsächlich weil mir das alles zu viel war wegen meinen eltern und allem..und weil irgendwie sich alles so verändert hat als ich mit ihm zusammen war.. es ist echt blöd so etwas zu erklären, meine ex freunde waren halt anders, die waren mehr wie ich von der art her aber das ist natürlich jetzt übertrieben ausgedrückt sie haben nicht ballett getanzt oder so ^^ und meine freunde und meine eltern verstanden sich mit denen auch immer so gut und ja jetzt mit ihm war das eben alles anders..
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
und warum/ wie seid ihr dann wieder zusammengekommen?
und verstehe ich das richtig, dass das "grobe anfassen" schon von anfang an so war?
 

Benutzer131283 

Benutzer gesperrt
Neiiin das grobe anfassen war nicht von anfang an da. Ich hab nur gemeint dass er halt im allgemeinen nicht so ein "sensibler" mensch war..ach ich bin so schlecht darin so etwas zu beschreiben..er hat mich damals nicht grob angefasst aber es gibt halt menschen die weniger/mehr gefühlvoll sind als andere..ich hoffe du verstehst ansatzweise was ich hier für blodsinn schreibe..?

Naja wir haben uns auf einer Feier dann wieder getroffen und ja..ich hatte ja damals auch nicht schluss gemacht weil ich IHN nicht mehr wollte sonder weil ich alles rundherum so nicht mehr wollte
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
ja, ich verstehe, was du ausdrücken willst :zwinker:

och mensch mädchen...das ist doch alles kacke!
du bist so ne süße und lässt so eine scheiße mit dir machen! es will mir einfach nicht in den kopf :frown:
warum verdammt hängst du dich an einen kerl, der dich so mies behandelt?
und hast du denn keine angst davor, dass du irgendwann noch schlimmere verletzungen als das gebrochene handgelenk davon trägst? ja, du schreibst, er hätte das nicht "absichtlich" gemacht...aber wie auch schon zuvor geschrieben wurde, dann schubst er dich mal wieder und schlägst mit dem kopf auf ne tischkante o.ä. und das kann sooo üble folgen haben...ich versteh nicht wo dein selbsterhaltungstrieb hin ist?

ich würde mir sooo sehr für dich wünschen, dass du das alles mal einsiehst, was die leute dir hier geschrieben haben und konsequenzen daraus ziehst.
du kannst mit dem nicht glücklich werden - da geb ich dir brief und siegel drauf!
 

Benutzer131283 

Benutzer gesperrt
Ja weil er war ja früher auch nicht so. Und auch wenn euch das vielleicht viiiiel logischer erscheint als mir, ich glaub einfach wirklich nicht dass er mit mir zusammen wäre wenn ich ihm egal wäre. Ja klar wie einer vorhin schon mal geschrieben hat, wäre er dumm so eine "bequeme beziehung" aufzugeben. Aber wir waren ja schon getrennt (!), dann hätte er sich doch einfach eine andere gesucht und mich vergessen.
 

Benutzer128770  (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
@MissBudnikowski: Weil man Dank den wenigen positiven Momenten und den 3 Wörtern doch noch dran glaubt, dass das "Grobe" in ihm nicht sein "wahres" Ich ist....und wenn man lang genug glaubt und ihn stark genug liebt ihn retten/ändern kann.
Sie ist nicht in ihn verliebt, weil er sie mies behandelt/geht zu ihm zurück- sondern aufgrund der wenigen schönen Momente und seinen nicht durch Taten gedeckte Worte, die so schön klingen, dass man dran glauben muss- denn wenn man aufhört dran zu glauben...müsste sie sich eingestehen was für ein A.. er (leider) ist. Und wer will schon wahr haben, dass der, den man liebt ein A.. ist...=> Das wird dann im Kopf so umgedreht, dass sie ihn "schlecht" macht und ihn zum "Täter" machen würde, falls sie ihre Sicht von ihn ändert... und wer will schon die Schuld dran haben, dass der Freund ... nicht gut ist.

@ TS:Hast du keine weitere erwachsene Vertrauensperson ( mit viel Lebenserfahrung) an die /den du dich wenden kannst?
Dein Umfeld- ist doch nicht negativ... deine Freundinnen, Eltern kommen deinen Erzählungen nach nicht negativ rüber... wer in dein Umfeld/zu den Leuten , die dich lieben nicht passt=> weg damit :zwinker: Es hat schon seinen Grund, weshalb er sich unter ihnen nicht wohl fühlen kann... war bei meinem Ex auch so... konnte ihn nicht meinen Eltern vorstellen geschweige denn meinen FreundInnen... weil er sch.. ist/war- sowas fällt einem erst später auf...wenn man diese Person nicht mehr "schützt" vor Meinungen anderer.
 

Benutzer131283 

Benutzer gesperrt
Als erwachsen im sinne von volljährig (also einfach über 18) hätte ich Natürlich freunde aber wie gesagt die verstehen mich ja alle nicht..und verwandte oder so..die würden es meinen eltern erzählen...ich hätte nur meine cousine (23),mit der ich mich auch sehr gut verstehe und die ganz ganz sicher schweigen würde.. aber ich sehe sie im moment nicht mehr so oft wie früher mal...leider.. :frown:
 

Benutzer128770  (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
Erwachsen im Sinne von... viel Lebenserfahrung, selbstbewusst etc :tongue:- Jemand die/der auf den Tisch haut und ihm ganz klar die Meinung geigt...:smile:...Ach Mist...das klingt wieder ...nach deinen Eltern , oder?
 

Benutzer131283 

Benutzer gesperrt
Also das mit ihm ganz klar die meinung sagen, würde ich ihr nicht unbedingt zutrauen :grin:
Tut mir leid, wie meinst du das mit meinen eltern?
 

Benutzer130914  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich frag mich in solchen Momenten immer warum zum Henker ich ein einfühlsamer, sensibler zu seiner Madame auch durchaus zärtlicher Kerl bin der seiner Frau die Welt zu Füßen legt, wenn man als Arschloch und Grobian genauso gut durchs Leben kommt und dann sogar noch ne hübsche Freundin abbekommt die vor aller Welt lügt um unnötige Taten zu verschleiern ...

Es will mir einfach nicht in die Birne rein was in euch Frauen manchmal so vorgeht :unsure:
 

Benutzer128770  (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich meine deine Eltern sind deine "besten" Berater , die du haben könntest für deine momentane Situation.

Sie haben Lebenserfahrung.
Entscheiden zu deinem Wohl.
Ihnen ist es egal, wie er sich fühlt oder dargestellt wird, hauptsache du wirst vor Schlimmeres bewahrt.

Deine Entscheidungen(bzw seine):
Dein Wohl steht an 2. Stelle...die Beziehung an 1. Stelle.

Hier mal ein seltsamer Vorschlag:
Abends "kuschelst"/umarmst du mal genauso lange deine Mutter- nimm dir viel Zeit dafür.
Bei wem fühlst du dich sicher/geborgen, zufrieden und glücklich? Du solltest "innerlich" spüren wer dir wirklich gut tut und nur dein bestes möchte. Das sollte deine Vertrauensperson sein.
 

Benutzer131283 

Benutzer gesperrt
Weist du..ich liebe meine Eltern..aber ich habe zu meiner mutter wirklich nicht eine ganz soooooo tolle beziehung.. wie ich jünger war war sie nicht wirklich für mich da und hatte kaum zeit, das einzige was sie unterstützte war meine ballettausbildung..sie kam schon zu Aufführungen hatte aber immer was daran auszusetzen..mein vater ist chirurg ist also seehr oft weg gewesen weil es oft Notfälle und so weiter gab.. naja deswegen wären sie wohl nicht meine erste wahl (schon gar nicht meine mutter)..und meine cousine hab ich früher fast jeden tag gesehen sie hat auf mich aufgepasst wenn meine eltern nicht da waren, sie fand ballett immer total schön (sie hat es nie getanzt)und kam deswegen auch GERNE zu den Aufführungen OHNE mir Vorwürfe zu machen.. sie war halt einfach wie eine große schwester für mich darum wäre sie auch so ziemlich die einzige der ich mich anvertrauen würde. .
 

Benutzer128770  (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ruf sie sofort an! Sie hat dich lieb und würde sich auch noch freuen, wenn du mit deinen Problemen zu ihr kommen würdest.
Das brauchst du jetzt auch. Mach ein Treffen mit ihr aus, rede mit ihr am Telefon, zeig ihr danach diesen Thread- wenn du dich danach fühlst.

Schade , dass die Beziehung zu deinen Eltern nicht so eng ist.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren