Ausrede für blaue Flecken ??? [HILFE]

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
A

Benutzer

Gast
Weil er die Macht über dich geniesst.....
weil er wissen will wie weit er gehen kann...
weil du trotzdem bei ihm bleibst....
weil du deinen wert noch nicht kennst...
weil er dich besitzen will...

Er hat ein anders Verständnis von Liebe wie es scheint. Vielleicht ist bei ihm in der Kindheit einiges schief gelaufen und er hats nie gelernt? Es gibt so Männer und ich rate dir nicht zu glauben du könntest sie ändern oder ihnen helfen....
Bei dem Versuch gehst du kaputt. Was zum Teufel hält dich noch bei ihm? Glaubst du zu Lieben?
Oder glaubst du dich beweisen zu müssen? Deine Eltern und Freundinnen werden nicht Ätschibätsch,
hab ich ja gesagt machen!
Du hast dich eben getäuscht! Kehr zurück an den Platz wo sich die Leute um dich kümmern und nicht zu denen
die dir Kummer bereiten!
 

Benutzer131283 

Benutzer gesperrt
Ich komm mir gerade so extreeem bescheuert vor. Ich muss auf euch ja wie der blödeste mensch auf erden wirken :frown: Wenn ihr jetzt recht haben solltet undner nur mit mir zusammen ist wegen "macht", Angeberei oder sex würde ich mich ja mal total schämen und wäre extrem enttäuscht. Ich hatte bis jetzt aber auch nie einen Gedanken daran verschwendet. .
Was soll ich denn eurer meinung nach tun? Schluss machen? Nochmal mit ihm reden?
 
G

Benutzer

Gast
Aaaaach ihr bringt mich zum heulen..

Ich glaube, Du weißt schon die ganze Zeit tief im Innern, dass er Dir nicht gut tut - kann das sein? Immerhin sprechen Deine bisherigen Threads dafür, in denen Du fragst, ob zwei so unterschiedliche Charaktertypen wie ihr überhaupt zusammenpassen könnt, ob es normal ist, dass er häufiger so grob wird oder warum Du Dich beim Austausch von Intimitäten mit ihm nicht 100%ig wohlfühlst.

Liebe TS, beantworte Dir selbst doch einmal die Frage, wie Du Dir eine Beziehung vorstellst. Doch sicherlich nicht so, oder?

Denn, ganz klar: Es hat Dich niemand, ich wiederhole: niemand grob anzufassen. Niemals! Auch nicht im Streit! Und selbst wenn Deinem Freund nicht bewusst ist, dass er Dich damit verletzt: möchtest Du wirklich eine Beziehung mit jemandem, der im Streit keinen anderen Weg sieht als handgreiflich zu werden?

Und auch wenn Du es sicher nicht hören möchtest: Eltern spüren solch negativen Einfluss auf ihre Kinder. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie Dir deswegen den Umgang mit Deinem Freund verbieten wollen.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Ich denke, erstmal solltest Du in Dich gehen und Dir das in aller Ruhe durch den Kopf gehen lassen.
Für heute erstmal Feierabend machen und das Ganze ein oder zwei Tage sacken lassen - vielleicht mit möglichst wenig Kontakt zu Deinem Freund - und dann für Dich sortieren, was Du bereit bist zu akzeptieren und wo für Dich die Grenzen liegen. Vielleicht auch nochmal durchgehen, wie die Situationen abgelaufen sind und was Du zu einer Freundin gesagt hättest, die Dir das Gleiche erzählt hätte.

Und ich glaub, dann kommt schon das ein oder andere "Wie gehts weiter" ganz von allein.
 
G

Benutzer

Gast
Ich komm mir gerade so extreeem bescheuert vor. Ich muss auf euch ja wie der blödeste mensch auf erden wirken :frown:

Ach Quark :zwinker:

Du bist verliebt in den Typen und Liebe macht nunmal blind. Ich denke, das weiß so ziemlich jeder User hier. Dazu kommt noch, dass Du sehr jung bist und einfach viele Erfahrungen noch nicht gemacht hast/machen musstest.

Im Gegenteil: ich finde es wirklich gut, dass Du Dich diesbezüglich mal jemandem anvertraust - und seien es nur fremde Menschen in einem anonymen Forum. Das muss ja schlimm sein, sogar Angst zu haben, mit den engsten Freunden über Deinen Freund zu sprechen.
 
A

Benutzer

Gast
Ich komm mir gerade so extreeem bescheuert vor. Ich muss auf euch ja wie der blödeste mensch auf erden wirken :frown: Wenn ihr jetzt recht haben solltet undner nur mit mir zusammen ist wegen "macht", Angeberei oder sex würde ich mich ja mal total schämen und wäre extrem enttäuscht. Ich hatte bis jetzt aber auch nie einen Gedanken daran verschwendet. .
Was soll ich denn eurer meinung nach tun? Schluss machen? Nochmal mit ihm reden?

Du musst dich nicht schämen! Manche Männer, aber ich versprech dir nicht alle, sind einfach schweine!
Fast jede Frau gerät mal an ein Arschloch...
Er sollte sich schämen, wird er aber vermutlich nicht.
Die Welt ist nun mal kein Ponyhof und das Leben nicht nur aus Schokolade!
Das du enttäuscht bist kann ich verstehen, das tut schon weh wenn man erkennt das es nie um mich gegangen ist, sondern immer nur um ihn und sein Ego. Ich versprech dir du kommst darüber hinweg, wenn du kapiert hast das du besser bist als er....
Nimm ihm die Macht weg die er über dich hat und du wirst sehen was für ein Würstchen er ist.....
 

Benutzer113914  (24)

Meistens hier zu finden
Schluss aus ende !! Wie schon viele vor mir gesagt haben gewisse sorten von menschen kann man nicht ändern weil sie sich nicht ändern wollen ...
Du musst an dich denken und ihn abservieren geh zu deiner Freundin entschuldige dich ggf und dann schließ dien leben mit dem typen ab und ende
Denk an die Zukunft du findest defínitiv was besser als den
 

Benutzer132135 

Ist noch neu hier
genau... du musst dich NICHT SCHÄMEN!
einige von uns haben ähnliches durch und wir werden dir helfen so gut es geht :smile:

Sei stolz auf dich, dass du endlich den Mut hast darüber zu sprechen :smile:
 

Benutzer132064  (55)

Klickt sich gerne rein
Liebe OSchokoHaseO,

heute Abend hast Du einiges um die Ohren bekommen. Jedoch ist das wichtig gewesen. Ich vermute, dass Dir Dein Freund auch noch Schuldgefühle einredet. Diese Schuldgefühle wird man als Mensch nicht so schnell los. Alle die hier Dir heute Abend geschrieben haben, machen sich Sorgen um Dich und möchte, dass es Dir besser geht. Wir können Dir nur Meinungen vermitteln!
Die Schritte dazu, musst Du selber gehen.
Es ist wirklich an der Zeit, dass Du in Dich gehst und auf Deine Gefühle hörst.
Solltest Du weitere Meinungen / Hilfe verbal benötigen, so wird hier keiner Dich im Stich lassen!

Schlaf nun gut und ruhe aus.
 

Benutzer125735 

Meistens hier zu finden
Du findest es übertrieben, jemandem zu helfen, der in eine Situation körperlicher Gewalt gerät? Du findest es übertrieben, jemandem zu helfen, der sich aus dieser Situation selbst nicht befreien kann, weil er sie nicht als GEFAHRENsituation ansieht?

Ich finde es übertrieben, "ihm" die Polizei auf den Hals zu setzten, weil er sie mal "härter angefasst" hat.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Was soll ich denn eurer meinung nach tun? Schluss machen? Nochmal mit ihm reden?

Ich finde du solltest dir Rückendeckung und Unterstützung bei jemandem holen, dem du wichtig bist.
was ist mit der Freundin, die sich Sorgen macht?
Wenn man allein ist in seinem Kopf, verliert man leicht den objektiveren Blick auf eine Situation - man ist in seiner eigenen Welt gefangen. Man fragt sich, ob man nicht eh übertreibt, sich anstellt, sowieso Unrecht hat, er es ja eh nicht so gemeint hat, und so Ausrutscher ja auch mal passieren können. Man passt langsam und unwillkürliche die eigenen Grenzen des Respekts, den man vom Partner erwartet, an das an, was er einem eben zukommen lässt. Und das ist NICHT ok. Deiner Person, deine Empfindungen und deine Grenzen SIND wichtig. Du brauchst jemanden, der dir das immer wieder bestätigt, wenn du dich mit der Situation auseinander setzen musst. Ich finde, du solltest mit jemandem von außen, dem du vertraust darüber reden, damit DU weißt und bestärkt wirst, DEINE Sicht der Dinge ist wichtig und richtig für DICH.

Dann kannst du immer noch mit ihm reden, so sachlich wie möglich, und feststellen, ob er einfach gedankenlos ist, und so mit dir umspringt, weil er es eben kann, und du dich nicht wehrst, oder ob er wirklich ein Ego Problem hat, dass er auf deinem Rücken poliert.

Aber wenn du sagst, du bist noch minderjährig, dann mach das nicht allein... jemand der hinter dir steht und dir sagt, dass deine Ansicht normal und richtig ist, ist sehr sehr wichtig. Das vergisst man leicht, wenn man mal in so einem Teufelskreis steckt.
Wenn es dir leichter fällt dich Fremden anzuvertrauen, dann geh zu einer Beratungsstelle, aber wie gesagt, du scheinst in deiner Freundin, die sich ganz von allein um dich sorgt, eine wertvolle Vertrauensperson zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer10752 

Beiträge füllen Bücher
Ich hab das Gefühl, ein klein wenig "Dampf rausnehmen" täte dem Thread hier ganz gut. Teilweise empfinde ich als neutraler Leser die sehr eindringlichen Beiträge fast ebenfalls etwas aggressiv. Gut gemeint zwar, aber trotzdem in ihrer Intensität etwas zu überwältigend für eine Thread-Starterin, die sich mit ihren ganz eigenen Problemen herumschlägt, und ja mehrfach deutlich gemacht hat, dass sie bereit ist, zuzuhören, und sich nicht etwa stur abwendet. Vielleicht sollte das auf der anderen Seite auch dazu führen, etwas weniger auf sie einzuhämmern.

Die Situation ist doch so:

Ob ihr Freund jetzt tatsächlich auch fähig und willens wäre, noch gewalttätiger zu werden, wissen wir nicht.
Ob er sie tatsächlich schamlos und manipulierend ausnutzt wissen wir auch nicht.

Was wir wissen ist:
  • Der Freund wendet Gewalt an. Dich, liebe Threadstarterin, so energisch festzuhalten, dass du Schmerzen hast, ist Gewalt. Da gibt es gar keine Definitionsfrage. Völlig egal wie "empfindlich" du bist. Wenn es gegen deinen Willen passiert und dir weh tut, dann ist es Gewalt. Und "schubsen" geht sowieso auch nicht. Zumal das ein sehr euphemistischer Begriff für alles mögliche sein kann. All das sollte in einer Beziehung schon mal schlicht und ergreifend ein No-Go sein, und wenn es eben doch mal passiert, aus einer aufgeheizten Atmosphäre heraus, dann sollte es etwas sein, weswegen der Missetäter auf Knien reumütig angekrochen kommt, und sich entschuldigt. Mindestens. Für viele hier im Thread wäre es wohl schlicht und ergreifend ein Trennungsgrund.
  • Dein Freund hat offenbar für die Schwere dieser Situation kein Gespür. Die Frage ist jetzt: Warum? Liegt es daran, dass er tatsächlich latent gewalttätig ist und er sich noch "viel schlimmere Dinge" vorstellen kann, also ein "fest zudrücken" für ihn nicht unter "gewalttätig" fällt? Oder liegt es daran, dass er sehr wohl Schuldgefühle hat, diese aber wegbürsten will, indem er die Schuld einfach woanders hin verlagert ("Stell dich nicht so an!"). Das sind aktuell zwei Alternativen, die mir da einfallen. Beide lassen deinen Freund nicht in einem positiven Licht erscheinen, aber beide wären grundsätzlich verschiedene Hintergründe für seine Taten und würden auch sehr verschiedene Reaktionen und Herangehensweisen erfordern. (Bei ersterem würde ich mich ehrlich gesagt von ihm trennen oder ihm eine Therapie nahelegen, und bei zweiterem müsste man versuchen, seine latent-unterbewussten Schuldgefühle an die Oberfläche zu holen und sie dazu nutzen, damit er sein Fehlverhalten einsieht).
  • "Stell dich nicht so an!" halte ich in dieser ganzen Geschichte übrigens für den alarmierendsten und schlimmsten Teil. Gewalt ist eine Sache - das Abbügeln von Gewalt und die indirekte Schuldübertragung auf das Opfer eine ganz andere. Das in der Tat ist schlichtweg respektlos. In einer Beziehung sollten beide Partner einander verstehen und füreinander da sein. Sein Verhalten entspricht genau dem Gegenteil. Ob das jetzt manipulative Berechnung oder schlichtweg dummdumpfe Arroganz ist, maße ich mir nicht an, zu beurteilen.
Aus meiner Sicht sollte folgendes passieren:

Du, liebe Threadstarterin, solltest deinem Freund klar machen, dass bestimmtes Verhalten nicht geht. Gar nicht. Blaue Flecken, Rumschubsen, Gewalt innerhalb einer Auseinandersetzung sollte für dich eine rote Linie sein. Wenn er das nicht einsieht, dann hat er keinen Respekt für dich. Wenn er dir unterstellt, du würdest dich da von Freundinnen, Eltern oder "Fremden" gegen ihn aufwiegeln lassen, dann ist er entweder paranoid oder manipulativ. Gewalt ist Gewalt. Punkt. Erst recht wenn du ohnehin schwächer bist, als er.

Wenn er bereit ist, über den Punkt zu diskutieren, und Besserung gelobt, dann ist es deine Entscheidung, ob du ihm glaubst, oder nicht. (Ich nehme an, verschiedene Leute hier im Thread würden ihm nicht glauben).

Aber er sollte dich, aus seinem eigenen Interesse, und auch aus deinem Interesse heraus, überhaupt nicht, niemals, gar nicht in eine Situation bringen, in der du deine Freundinnen oder deine Eltern über blaue Flecken belügen musst. Ist das nicht, nüchtern und bei Licht betrachtet, schon eine ganz, ganz schlimme Situation? Du musst dir Ausreden für deine Freundin ausdenken, damit die nicht nachfragt, und damit er nicht wieder wütend wird (!) wenn er hört, dass deine Freunde ihm (zu recht, nebenbei) Gewalttätigkeit unterstellen? Eine komplett absurde, unerträgliche Situation. Mal ganz abgesehen davon: Selbstverständlich sollte man mit Freunden (guten Freunden) über alles reden können, auch über Beziehungen. Und auch und vor allem über Probleme in Beziehungen. Ein Partner muss das aushalten können. Nur weil jemand dein Partner ist, ist er nicht der einzige wichtige Mensch auf der Welt. Ich gehe sogar davon aus, dass meine Partnerin ihre Probleme, die sie mit mir hat, mit ihren Freunden bespricht, und sich gelegentlich vielleicht so richtig über mich und meine letzte Dummheit auskotzt. Ich hoffe es ehrlich gesagt sogar, denn Probleme besprechen tut gut, es nimmt oft die Schärfe aus Streits, und es führt im Idealfall zu neuen Ideen, Lösungen, Kompromissvorschlägen.

Wenn er mit all dem nicht klar kommt, dann hat er ein Problem. Und zwar mit sich selbst, seinem Vertrauen und seinen Emotionen.

Mit dir hat das gar nichts zu tun.

Ich würde ihm ja fast raten, er kann sich gerne mal hier anmelden und seine Probleme aus seiner Sicht schildern, aber ich denke, das wird er nicht tun. :zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer128770  (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
Diese Art "Männer" reden oft von Liebe/Vertrauen und dass sie dir doch niemals etwas antun würden, was dich verletzt. Sie reden viel ( zuviel), denn sie müssen ihre Taten "beschönigen" dich wieder mit "Worten" zurück locken.

Du fühlst es doch selber ...dein Bauchgefühl sagt dir schon seit Langem, dass da was nicht stimmt... das was er sagt und tut...und auch manchmal "seltsame" unpassende Sätze aus seinem Mund kommen( du übertreibst/ sollst dich nicht von deinen FreundInnen beeinflussen lassen/ihn nicht schlecht stellen) - und empfindest manchmal Wut wenn du diesen Mist hörst, denn du wirst von ihm abgewertet. Dann kommt er wieder mit seiner Mitleidsmasche an...dass du die böse bist, gibt dir an allem die Schuld... hat er jemals Verantwortung für sein Verhalten gegenüber dir übernommen ohne die Tat zu beschönigen?
Achte mal auf seinen Ton, wenn er dir irgendetwas sagt...

Da ist keine Liebe mehr... die starke Emotion , die du empfindest ist...Sehnsucht nach Liebe...nichts anderes. Deswegen brauchst/sehnst du dich nach seinen liebevollen Worten...weil du dich nicht geliebt fühlst...und erträgst so vieles...

Du bist gefangen in einem Kreislauf.... Verletzt werden(Trauer, Wut) => Schuldgefühle/Mitleid(Trauer, Angst)=>Sehnsucht(Verzweiflung, Trauer)=>Freude(wenn mal nichts Negatives passiert)=> Verletzt werden ...
 

Benutzer1515  (41)

Previously MrX
LouisKL,
Top Beitrag! Respekt!
thumb1.gif
 

Benutzer131283 

Benutzer gesperrt
Nochmals vielen vielen Dank für alle eure Beiträge! Ich hab jetzt mit meiner Freundin getroffen und mit ihr über alles geredet, über die blauen flecken, die Streits & auch (tut mir leid das hab ich euch dann nicht gesagt) dass er schuld an meinem handgelenk ist und wir haben ziemlich lange geredet und sie meinte natürlich auch dass es besser ist wenn ich schluss mache und ich hab das irgendwie auch eingesehen..naja hab ihn dann angerufen und ihm gesagt dass ich mit ihm reden will..also wir treffen und später dann..
 

Benutzer132064  (55)

Klickt sich gerne rein
Liebe OSchokoHaseO,

ich gebe DreiKäseTief recht, nimm vielleicht Deine Freundin mit, die das ganze von einem gewissen Abstand beobachtet und notfalls eingreifen kann.

Wünsche Dir viel Glück und dass Du das Ganze gut verarbeitest.
 

Benutzer131283 

Benutzer gesperrt
Naja also voraussichtlich wird er zu mir nach hause kommen, ist also eigentlich alles okay. Es ist nur so das ich im schluss machen wiiiiirklich schrecklich bin aber mal abwarten..
 

Benutzer123938 

Öfters im Forum
Hallo Schokohase,
ich hoffe Du bist trotzdem nicht allein mit ihm zu Hause?
Ich habe gerade den ganzen Beitrag hierzu gelesen & auch Deinen Anderen....
Und kann meinen Vorrednern nur zustimmen...ich bin froh,das Du es mittlerweile auch so siehst und in die richtige Richtung gehst :thumbsup:
Vor allem bleib jetzt stark, lass Dich nicht verunsichern von ihm, denn das wird er sicherlich versuchen...Dir die Schuld geben, Dich klein reden,das Du übertreibst...etc.Er wird merken, das er seine "Macht" über Dich verliert....ich will Dir keine Angst machen, aber ich weiß eben nicht, was das bei ihm auslösen könnte...also sei bitte verdammt vorsichtig & am besten hab jemanden in der Nähe, der im Notfall helfen kann!

Ich drück Dir ganz fest die Daumen, das alles "gut" endet
& gib uns bitte Bescheid, wie es gelaufen ist!
LG Lilliyfee

... weil er sie mal "härter angefasst" hat.

weil er sie "mal" härter angefasst hat? Da es nicht auf Wunsch der TS passiert ist, sondern sie dadurch blaue Flecken und ein gebrochenes Handgelenk davon getragen hat...weiß ich nicht ob Du die ganze Situation nicht etwas bagatellisierst...dies sind dann solche Beiträge, die der TS vielleicht (weil sie ja eh noch so jung/unerfahren und extrem verunsichert ist) signalisieren : ach ok...ich übertreibe nur, das ist ja alles normal....Sorry, darüber kann ich nur den Kopf schütteln!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren