Ausfluss mit Essigtampon bekämpfen??

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer26 

Verbringt hier viel Zeit
Hi!

Kommt ja nicht oft vor, dass ich mal einen Thread starte, aber jetzt habe ich doch mal eine Frage...
Ich war vor 3 Wochen beim Frauenarzt, weil ich seit geraumer Zeit furchtbar viel Ausfluss habe und es einfach nicht mehr ertrage. Dachte zuerst, dass ich vll irgendwas habe... So, und meine Frauenärztin meinte, ich wäre kerngesund und meine Scheidenflora wäre "so toll, wie sie im Buche steht"... Aber gegen die Menge soll ich mal eine Woche lang täglich einige Stunden einen in Essigwasser getränkten Tampon benutzen.
Bisher habe ich das nicht gemacht :schuechte

Hat irgendjemand Erfahrungen damit? Kann das denn ünerhaupt stimmen? So recht wohl ist mir nicht bei dem Gedanken nen Essigtampon einzuführen...:eek:
Was meint ihr denn dazu???



Lisa
 

Benutzer18045 

Verbringt hier viel Zeit
Nun ja... es klingt in meinen Ohren schon etwas seltsam und Ärzten kann man nicht immer trauen.
Vorallem solltest du vorsichtig sein, da es Infektionserreger gibt, die sich in Essig wohl fühlen. Dann lieber noch nen anderen Arzt zu Rate ziehen.
 
C

Benutzer

Gast
klingt für mich auch nicht so wirklich gut. und ich würds auch nicht machen, sondern lieber mit dem Ausfluss leben.
 

Benutzer10932 

Sehr bekannt hier
essig? :eek:
also das ist mir ja auch neu... und ehrlich gesagt würd ich es noch nicht mal testen wollen...
also ich weiß nicht so recht :hmm:
 

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
surf doch mal im internet, ob in irgendwelchen gyn-foren oderso so was steht.

ich würds mich nicht trauen, eh ichs nicht aus mehreren zuverlässigen quellen gehört hab, klingt so aggressiv, angreifend, zerstörend...
 

Benutzer26 

Verbringt hier viel Zeit
JuliaB schrieb:
surf doch mal im internet, ob in irgendwelchen gyn-foren oderso so was steht.

Das habe ich schon gemacht... und wenn ich überhaupt mal was gefunden habe, dann so in der Art, dass Essigsitzbäder nach dem GV toll sein sollen, um die Scheidenflora wiederherzustellen...:ratlos:

JuliaB schrieb:
ich würds mich nicht trauen, eh ichs nicht aus mehreren zuverlässigen quellen gehört hab, klingt so aggressiv, angreifend, zerstörend...

Deshalb hab ich auch hier gefragt *g* Also ich denke mal ich lass es... Und such mir nen anderen FA :zwinker:
Die ist eh etwas seltsam...
 

Benutzer7610 

Verbringt hier viel Zeit
mir würde essig nur als ein gegenmittel gegen pilze einfallen... da es wohl wie joghurt was mit milchsäurebakterien zu tun hat (kannst mich hauen, wenn das nicht stimmt, ich bild mir nur ein sowas schonmal gehört zu haben). nur: wieso solltest du sowas machen, wenn deine scheidenflora so vorbildlich ist? *großes rätsel*
 

Benutzer15722  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Diamond, darf ich Dich auch ein bisschen hauen? :zwinker:
Mit Essigwasser wirst Du garantiert keine Pilze bekämpfen können, und die Scheidenflora damit aufzubauen geht auch nicht. Ich kann mir aber schon vorstellen, dass das Senken des pH-Werts der Scheide mit Essigwasser den Ausfluss reduzieren könnte. Nur, warum solltest Du das tun? OK, der Ausfluss ist lästig, aber dafür ist sonst alles absolut in Ordnung. Da würde ich das Risiko, das Scheidenmilieu zu stören und damit Folgeprobleme zu riskieren, bestimmt nicht eingehen.
 

Benutzer7610 

Verbringt hier viel Zeit
ja klar, hau mich, kratz mich, beiß mich :grin:
ich habs auch so in der richtung gemeint. konnte mich nur an die sache mit den milchsäuredingern erinnern :smile: komische assoziation, weil mir bei essig immer zuerst saure gurken einfallen, und da is ja auch milchsäure im spiel... oder?
naja wie gesagt, ich find es auch nicht unbedingt nachahmenswert, zumal sich diese "behandlungsmethode" ja mit der diagnose der ärztin beißen würde *schulterzuck*
 

Benutzer15722  (50)

Verbringt hier viel Zeit
diamond in love schrieb:
ja klar, hau mich, kratz mich, beiß mich :grin:

OK, ich komm drauf zurück... :grin:

diamond in love schrieb:
komische assoziation, weil mir bei essig immer zuerst saure gurken einfallen, und da is ja auch milchsäure im spiel... oder?

Nee, wie der Name schon sagt ist da nur Essigsäure im Spiel. Wüsste echt nicht, wo da Milchsäure herkommen sollte. :confused:

diamond in love schrieb:
naja wie gesagt, ich find es auch nicht unbedingt nachahmenswert, zumal sich diese "behandlungsmethode" ja mit der diagnose der ärztin beißen würde *schulterzuck*

Naja, die Diagnose war ja: "Alles absolut OK und kerngesund, nur eben etwas nerviger Ausfluss"
Könnte mir wirklich gut vorstellen, dass ein Senken des pH-Werts da helfen könnte, nur wäre mir die Gefahr, damit mehr Schaden als Nutzen anzurichten, viel zu groß.

JuliaB schrieb:
gib mir tiernamen :grin:

Böse Tiernamen! *zuTresrüberschiel*
 
B

Benutzer

Gast
sofern ich in chemie und bio aufgepasst hab ist der pHwert von essig nicht unbedigt toll für deine mumu.....


milchsäure...muskelkater? :zwinker:

nee aber ich würde meiner freundin davon abraten bis ich nicht klarheit vom arzt habe...

ich steck den finger auch mal in leichte HCl oder so.....aber Essig in die dingsda.....nee das ist mir net geheuer...
 

Benutzer18867 

Verbringt hier viel Zeit
essig??? :eek: :eek: :eek:
muss ned sein...
auch wenn da jemand positive erfahrungen damit gemacht hat - NEIN!!!
 
L

Benutzer

Gast
von essig, hab ich auch noch nichts gehört.
aber ne freundin sollte das mal mit joghurt machen...was aber auch nicht geholfen hat!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren