Ausbildung abbrechen - Eltern werden ausrasten...

Benutzer45117 

Verbringt hier viel Zeit
mache die Ausbildung auf jeden Fall zu Ende auch wenn es nicht so dein Fall ist
 

Benutzer53748 

Meistens hier zu finden
Auf jeden Fall alles Gute, bitte berichte doch wie euer Gespräch ausgeht! Und bewerben muss man sich ja meist ein Jahr früher für eine neue Ausbildung, das wird natürlich eng :ratlos: Und dein Job in der Disko ist sicherlich auch nicht das was sich deine Eltern für dich wünschen, noch dazu wenn er eben ne Menge Geld gibt obwohl du das nur ein/zweimal die Woche machst.

Ich befürchte euch steht eine grundlegende Diskussion bevor... deine Eltern scheinen dich als Mensch mit Wünschen, Vorstellungen vom Leben und eben als Erwachsene gar nicht zu sehen... natürlich ist es nicht schön wenn man eine Ausbildung abbrechen muss, aber bevor man sooo unglücklich ist wie du jetzt...Manchmal KANN man einfach nicht so leben, wie es die Gesellschaft von einem erwartet, vor allem wenn man droht daran zu zerbrechen. Es gibt immer eine Lösung. ALLES GUTE!!!! :knuddel:

*Biene*
 

Benutzer62841  (33)

Meistens hier zu finden
es war klar, dass irgendwann so eine Äußerung kommt....Es hat doch nichts mit unfair zu tun, wenn man bemerkt, dass dieses eben nicht das richtige für einen ist ??? es ist doch fairer wenn ich dien anderen mit meiner Laune nicht runterziehe und sie spass haben können ohne mich ?es gibt genug andere schulen wo die anderen sich bewerebn könen wenn ich ihnen den Platz weggenommen habe.....so ein schwachsinn....meine schule nimmt fast jeden auf der zahlt....

Wenn Du nur Zustimmung und Auf-die-Schulter-Klopfen erfahren willst, dann darfst Du sowas nicht in einem offenen Forum zur Diskussion stellen. Das ist nunmal meine Meinung.
 

Benutzer65077 

Benutzer gesperrt
ja alles schön und gut aber habt ihr mal eben so viel geld übrig wie für nen cabrio ??? ich kriege für die ausbildung keinen cent...darum geht es.....geld wächst nicht auf den bäumen.....

ich werde es schon irgendwie schaffen:flennen: :flennen: :flennen:
 

Benutzer62841  (33)

Meistens hier zu finden
ja alles schön und gut aber habt ihr mal eben so viel geld übrig wie für nen cabrio ??? ich kriege für die ausbildung keinen cent...darum geht es.....geld wächst nicht auf den bäumen.....

Cabrio? Wie wärs mit Ansprüche runterschrauben? Außerdem hast Du ja geschrieben, daß Du "gutes Geld" in Deinem Disco-Job bekommst (der ist doch wohl nebenher, oder?).
 

Benutzer65077 

Benutzer gesperrt
@ danny da hast du natürlich recht....aber so ist es nunmal leider manchmal im Leben....und ich bin kein millionär und meine Eltern auch nicht da inverstiere ich das geld lieber für was sinnvolleres und da ist es mir auch ziemlich ladde, wenn ich nem anderen den Platz ,, weggenomen habe..."

@ dannny glaube du verstehstmich mit Absicht falsch oder du liest nicht richtig oderich habe mich blöd ausgedrückt...ich habe gemeint,. dass meine ausbildung nen Scheiss vermögen an geld kostet wofür man sich nen Cabrio leisten könnte !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! also wofür 3 Jahre weiterzahlen wenn es auch anders gehen würde ? ich glaube an meiner stelle würden es sich andere genauso überlegen wenn sie wüssten, was wir im Monat an die schule blechen müssen....
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Reiß dich zusammen, du packst das. Deine Ma kann dir bei stofftechnischen Problemen helfen, das ist doch ein riesiger Vorteil!
Mittendrin abbrechen sieht im Lebenslauf scheiße aus, außerdem hast du 4 Monate Zeit und Geld vergeudet.
Ich seh das so wie Maria. Beiß dich durch und sei hinterher stolz auf dich, du brauchst ja nicht für immer und ewig in diesem Beruf tätig zu sein, aber wenns hart auf hart kommt hast du ne Option.
Sind ja "nur" noch zwei Jahre, und es war von dir selbst gewählt. Ich finde es unfair, andere in Kosten zu "stürzen" und dann nichtmal was dafür zu tun (auch, wenn es dir viel abverlangt).
Du packst das, und nur von einer Lehrerin wirst du dich doch wohl nicht vergraulen lassen. Zeig ihr, dass dus kannst. Nimm ihr den Wind aus den Segeln, indem du richtige Antworten gibst. Wenn dus überhaupt nicht aushälst, sprich nochmal mit ihr. Ich könnte mir aber vorstellen, dass sie dich nur testen will.
Du schaffst das schon, beiß die Zähne zusammen, Augen zu und durch! Viel Erfolg!!
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
j
ich werde es schon irgendwie schaffen:flennen: :flennen: :flennen:
Richtig, du wirst es schaffen. Meine Ausbildung ist auch nicht leicht, sogar alles andere als das. Ich mach' den verkürzten Teil. Wir haben also noch weniger Zeit zur Verfügung als man im Normalfall hätte und den gleichen Stoff müssen wir trotzdem schaffen. Noch dazu bin ich die Jüngste im Kurs und musste mir im ersten Praktikum anhören, dass ich in diesem Alter sowieso noch nicht reif genug wäre. Es ging soweit, dass ein RA von meiner Praktikumswache dafür sorgen wollte, dass ich nicht weitermachen darf, aber wegen guter Noten ging das natürlich nicht.

Du lernst alle Muskeln und Nerven des Körpers, ja. Dafür lernen wir noch zig Medikamente und Krankheiten, die dich nicht zu interessieren brauchen. Ihr lernt mehr Details, aber habt dafür drei Jahre Zeit und wir nur eins.

Dein Rumgejammer wegen dem Geld ist auch doof. Das wusstest du vorher und würde es deinen Eltern finanziell schlecht gehen, hätten sie dir das nicht ermöglicht. Meine Ausbildung ist auch nicht umsonst und mit Spritkosten (90 km zur Schule) und Führerschein (LKW ist nötig für den Rettungswagen) liege ich bei ca. 7000 €. Dafür, dass meine Schule nur ein halbes Jahr dauert, finde ich das nicht gerade günstig.

Wärst du mein Kind, dann würde ich dir gehörig was erzählen. Meine Eltern würden mir nie wieder einen Cent zahlen, wenn ich abgebrochen hätte. Es geht nicht immer nur um einen selbst. Manchmal muss man etwas tun, auch wenn es einem keinen Spaß macht. Du kannst dich nach der Ausbildung immer noch weiterbilden oder etwas anders machen.
 

Benutzer16852 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn es um die Schinderei von Wartesemestern für ein zulassungsbeschränktes Studium geht, dann ist jede Art der Ausbildung sinnvoller als unqualifizierte Tätigkeiten (auch wenn man damit Geld verdienen würde). Sollte es dir also darum gehen 3 bis 4 Jahre für den Studienplatz rumzukriegen, so kann ich mich denjenigen die dir raten auf die Zähne zu beißen und die Ausbildung zu beenden nur anschließen.

Eine Ausbildung, zumal im frühen Stadium, abzubrechen ist allerdings unter der Vorraussetzung, dass du den Beruf auch entsprechend ausüben würdest und dich dagegen sträubst kein Beinbruch, selbst wenn eine gewisse Summe "verloren" ist. In dualen Berufen sind ein bis vier Monate Probezeit üblich in denen man vom Ausbildungsvertrag zurücktreten kann üblich. Einen Abbruch sollte man aber nicht durchführen, wenn es danach keine vernünftige Perspektive gibt.

Was du also bevor du irgendetwas überstürzt solltest du sondieren. Was hast du erreicht? Was kannst du? Was willst du? Welche Wege führen dich zum Ziel?
Bei Traumberufen ist es schließlich auch der Fall, das man sich sehr häufig falsche Vorstellungen macht - vom Stoffanspruch und von der Menge ist Veterinärmedizin mit einiger Sicherheit nicht weniger als dein aktueller Ausbildungsgang. Da du allerdings Abitur hast, solltest du dich von schlechten Noten nicht abhalten lassen - vielleicht passt dein Profil auf etwas ganz anderes was du vorher nicht in Betracht gezogen hast? Welche zulassungsfreien Studiengänge böten sich an? Welche davon beinhalten eine vernünftige Aussicht am Arbeitsmarkt? Kannst du eine eventuell entstehende Wartezeit sinnvoller überbrücken als mit deinem Disco-Job (Praktika oder FSJ/FÖJ?). Es gibt eine Menge Dinge über die man sich bewusst sein sollte wenn man eine solche Zäsur in seiner Berufsausbildung in Erwägung zieht. Ich wünsche dir viel Erfolg.

Und übrigens, wenn du weitermachen solltest, solltest du trotzdem dringends mit deiner Mutter sprechen - nach deiner Schilderung projeziert sie auf dich, das es nicht mehr feierlich ist. Fachlicher Rat ist schön und gut, aber man kann alles treiben und übertreiben.
Ich kenne das, meine Mutter ist heute noch todunglücklich darüber, dass ich nicht ihrem Willen entsprechend mich für die Kommunalverwaltung beworben habe, sondern lieber Elektroingenieur werden will... Akzeptieren musste sie trotzdem.
 

Benutzer35153 

Benutzer gesperrt
solange ich denken kann ist es : TIERARZT !!!!
ich hab jetzt nicht alles durchgelesen, aber wieso hast du nicht erstmal ne Ausbildung zur TA-Helferin gemacht?
dann wären schonmal 6 Semester weg, dann arbeitest du (wenns geht) noch 1-2 jahre und wärst damit mit 8-10 Wartesemestern bestimmt zugelassen worden...
 

Benutzer60563 

Verbringt hier viel Zeit
eine freundin hat auch die ausbildung abgebrochen...sie hofft nun seit jahren auf was neues...inzwischen ist sie 24 und hat immernoch nichts

in discos jobben kannst du imemrnoch...aber mit 25 wirst du das auch über haben

mein eigenes studium war auch nicht leicht für mich...ich wollte oft abbrechen und habe es aber trotzdem durchgezogen und seit einer woche meinen abschluß

gruß silence
 

Benutzer65077 

Benutzer gesperrt
also für tiermedizin braucht mal einen NC von 1.8....ich habe 3.5.....was denkt ihr wie viele Jahre ich da warten muss ???.......man muss doch auch immer ein wenig realistisch bleiben selbst wenn ich nen pkatz bekommen würde bin ich wohl zu unintelligent dafür....
(habs noch nicht gesagt....nachher beim essen....bin aba kurz und dran davor wegzulaufen da ich so ne angst habe....:cry: )
 

Benutzer26974 

Verbringt hier viel Zeit
Sei net dumm und mach das zu Ende. Brings irgendie einfach hinter dich!
Erstens seiht es schlecht aus auf deinem Lebenslauf (was andere auch schon geschrieben haben) und zweitens isses echt was solides auf dem du dann aufbauen kannst

Ich weiß net wie alt du bist (mag sein, daß ichs überlesen hab!) aber ich denke mal so um die 20 wirst du wohl sein! Brings zu Ende und danach kannst du was anderes anfangen. ABER: Wenn es nicht klappt was anderes zu machen, kannst du immer noch zurück schwimmen in deinen alten Beruf!
Es is halt leider net alles immer perfekt. Bin auch Azubi im dritten Lehrjahr. Ich hatte ne Zeit hinter mir... zum kotzen! Aber es hat sich alles gebessert! Ist auch net mein Traumberuf was ich jetzt ausübe aber dann hab ich schonmal was in der Hand und wenn es nix wird mit was anderem... ich kann dann immer wieder in meinen gelernten Beruf zurück!

Mädel, ich hab nach dem Abi richtig gearbeitet. Ohne Ausbildung... Da bist du nur der Depp vom Dienst und kannst nix machen. Sei net so blöd und versau dir alles!
Hast du dich mal gefragt warum es nix für dich ist? Warum hast du Angst vor dem Praktikum? Ist doch eher ne Chance und vielleicht gefällst dir dann ja doch?

Achja übrigens: Wenn mich n Lehrer dumm anmacht bekommt der von mir ne Schelle. Wenn er mich dann falsch behandelt und mir ungerechtfertigter Weise schlechte Noten gibt, geh ich zum Schulamt, setz alle Hebel in Bewegung! Mich pfeift keiner an! Lehrer sind auch nur Menschen und immerhin werden die Lehrer mit viel Geld von deinen Eltern bezahlt damit sie dich unterrichten dürfen!
Trozdem, sowas wie:"Herzlichen glückwunsch der Patient wär ihnen weggestorben" muss man verkraften können. So Sprüche gibts in jedem Beruf!
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Herrje, wenn du dir sicher bist, dass du es ansprechen willst, dann finde dich damit ab, dass der Hausfrieden schief hängen wird. Überleg dir lieber ne gelinde Formulierung als sinnlose Pläne zu schmieden. Ich glaube kaum, dass du diese Option nach reiflicher Überlegung ernsthaft in Betracht ziehst.
Hast du denn jetzt ne andere Möglichkeit als die Ausbildung?
 

Benutzer53287 

Verbringt hier viel Zeit
Brich die Ausbildung nicht ab! Im Nachhinein sind drei Jahre nur eine kurze Zeit, und du wirst froh sein, dass du eine abgeschlossene Ausbildung hast!
Und du wirst keine Ausbildung/Studium finden, wo alles Friede, Freude, Eierkuchen ist. Probleme mit Lehrern/Dozenten/Mitschülern/Kommilitonen/dem Lernstoff...wird des immer geben. Beiß dich da jetzt durch, dann hast du keinen Stress mit deinen Eltern und außerdem was Solides, auf dem du später noch aufbauen kannst. Klar, jetzt erscheint dir die Situation wie ein riesiger Berg, der sich vor dir aufbaut, der unüberwindbar zu sein scheint.
Aber im Nachhinein betrachtet ist das dann nur ein kleines Hügelchen gewesen. :smile:

...Alternative: Du hast einen anderen Ausbildungsplatz sicher. Sonst stehst du doch ohne alles da!
 

Benutzer64873 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,

ich habe jetzt die ganzen Antworten nur grob überflogen, daher kanns sein das einiges schon gesagt wurde.

Ich mache eine Ausbildung zur Ergotherapeutin und ich kann verstehen das es keine "lustige" Ausbildung ist, wenn man sich nicht wirklich dafür interessiert.
Zum Glück fällt mir das lernen recht leicht und ich wollte immer Ergo werden auch wenn es etwas gedauert hat, bis ich jetzt endlich diesen Traum verwirklichen kann.
Deswegen gibts von mir jetzt auch eine andere Sichtweise. Wenn du dir sicher bist das es nicht dein Ding ist, dann hör jetzt auf! Je länger du wartest desto schwieriger wird es aufzuhören! Und ich kann auch andere Leute in deiner Klasse verstehen, es nervt schon wenn jemand unvorbereitet und unmotiviert (ich will dir nichts unterstellen!) im Unterricht sitzt. Ich finanziere meine Ausbildung selber und möchte dafür was geboten kommen! Vielleicht kannst du das auch etwas nachvollziehen?!

Allerdings solltest du dir, bevor du mit denen Eltern redest, klar sein WAS du willst! Du musst einen Plan haben. Wenn du sagst das du die Ausbildung abrechen willst, musst du ihnen gleich aufzeigen können wie du dir das Leben "danach" vorgestellt hast! Sprich erkundige dich VORHER wie das mit einem Studium läuft etc.
Im übrigen wirst du aber auch im Studium für Tiermedizin nicht drumrumkommen Knochen, Nerven und Sehnen zu lernen (oder täusche ich mich da?), aber wenn es dein Traumberuf ist, dann versuche auch ihn dir zu erfüllen!

Ich wünsch dir viel Glück, egal wie du dich entscheidest!

Doroli
 

Benutzer2770 

Verbringt hier viel Zeit
Sagt mal, ich dachte, da gäbe es auch noch einen gewissen Studentenanteil, die über Los in einen Studiengang kommen, warum nicht darüber versuchen?
 

Benutzer62841  (33)

Meistens hier zu finden
also für tiermedizin braucht mal einen NC von 1.8....ich habe 3.5.....was denkt ihr wie viele Jahre ich da warten muss ???.......man muss doch auch immer ein wenig realistisch bleiben selbst wenn ich nen pkatz bekommen würde bin ich wohl zu unintelligent dafür....

Ich bin jetzt mal ganz brutal: glaubst Du, dass mit diesem Notenschnitt irgendein Arbeitgeber auf Dich wartet? Mein Gott, Du solltest wirklich froh sein, überhaupt erstmal einen Ausbildungsplatz zu haben!
 

Benutzer65077 

Benutzer gesperrt
ich denke mal der NC macht nicht viel aus sondern für mich dass ich sagen kann ICH HAB MEIN ABI ich hab 13 Jahre gekämpft und hart dafür gearbeitet..klar wenn ich ernsthaft Tierartz werden wollte hätte ich nen 1er ABI gebraucht aber ich habe von TRAUM gereet und es war klar, dass ich es nie schaffen konnte diesen schnitt zu erreichen...( und ich will jetzt keine Vorträge von wegen ,, hättest du mal mehr gelenrt..."bin froh mein abi geschafft zu haben da ich viele probleme hatte die keinen hier was angehen...) ich denke mal schon, dass nen arbeitgeber eher mich nimmt als einen mit Hauptschulabschluss oder einen der nach der 10 /12 klasse abgerbrochen hat ?
nen gewissen NC brauchste für nen Studium....das kam für mich aber nie in Frage

und Danny bevor du hier so rumpflauimst les mal richtig...UICH BIN FROH EINEN PLATZ EGFUNDEN ZU HABEN!!! bei so viel geld überlege ich mir trotzdem zweimal wenn ich zweifel ob ich das weitermachen will und meine eltern weiter zahlen obwohl ich das nicht möchte oder weiter suche...
 

Benutzer62841  (33)

Meistens hier zu finden
Ich meine ja nur, dass es vielleicht an der Zeit wäre, *wirklich* realistisch zu werden und froh über das zu sein, was Du erstmal sicher hast. Es gibt viele mit so einem Notenschnitt, die *nicht* das Glück haben, über Eltern zu verfügen die aus eigener Tasche für die Ausbildung des Nachwuchses zahlen können.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren