Aufs blasen verzichten ?

Benutzer34415  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Also mal an die Männer...

würdet ihr aufs blasen verzichten wollen, nur weil ihr denkt
das ist ekelig für eure Freundin ?
Auch wenn es super wäre und die Freundin sagt sie hat
da wirklich nix gegen und macht es auch gerne und
findets nicht ekelig ?
 

Benutzer14924 

Verbringt hier viel Zeit
wenn das toll ist, und meine freundin sagt das sie es gern macht und es nicht ekelig findet würde ich keine veranlassung sehen es zu lassen.

nur ist halt das problem das die freundin halt dann nicht ehrlich ist.


wenn meine freundin jedoch sagen würde das sie es absolut nicht mag, wäre es für mich wenn ich sie liebe kein problem darauf zu verzichten. gibt ja schließlich noch genug andere schöne dinge die man machen kann :zwinker:
 
K

Benutzer

Gast
is kein problem drauf zu verzichten!
Nicht nur weil Freundin nicht will...
Das ganze ist zwar schön aber...naja, so wichtig ist es mir doch net!
 

Benutzer34415  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Nur ist es ja in dem Fall so, dass der Freund sagt
er findet es ekelig für die Freundin und möchte
deswegen nicht, dass sie es macht.
Find ich schon irgendwie komisch, wenn er aber
auch sagt... " jaaaa gefällt mir"... ^^
 

Benutzer42888  (57)

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde mich fragen, was dieser Mann für ein Problem hat.

Genauso wie ich es verwunderlich finde, wenn eine Frau sagt, sie will nicht oral verwöhnt werden, weil sie es für den Mann eklig findet.

Wie kann man sich nur selber eklig finden ???



Wenn er es schon selber eklig findet, braucht der auch nicht erwarten, dass ich das Ding anpack :smile:
 

Benutzer45454 

Benutzer gesperrt
Meine Freundin mag nicht blasen. Man kann aber auch ohne blasen leben...
 

Benutzer42813  (39)

Beiträge füllen Bücher
Glaub mir, es kann einer Frau sehr viel Spaß machen...

Wäscht du dich denn dort regelmäßig? Wo soll denn dann der Ekelfaktor sein?
 
M

Benutzer

Gast
Sie schrieb:
Genauso wie ich es verwunderlich finde, wenn eine Frau sagt, sie will nicht oral verwöhnt werden, weil sie es für den Mann eklig findet.

Oh, aber da gibt es (leider) seeeeehr viele Mädchen/Frauen, die das so sehen. Du würdest Dich wundern was manche der schönsten Frauen für ein schlechtes Bild von sich und ihrem Körper haben. Deshalb kann man Frauen nie genug (ehrliche!) Komplimente machen - je trivialer und beiläufiger (Dein Teint wirkt heute so frisch und abgenommen hast Du auch) desto besser.

Das gilt auch "untenrum". Viele Mädels müssen sich bei ihren ersten sexuellen Erfahrungen erst an den Gedanken gewöhnen dass es jemand toll finden könnte "da unten" hinzugucken, anzufassen oder sogar dran zu lecken... Für einen guten Liebhaber (oder den der es werden will) gehört daher das Schwärmen vom Körper seiner Liebsten mit zum Liebesspiel - bis sie es denn kapiert hat wie schön, wundervoll und lecker sie ist :bigGrin:


@thema: Also wenn sich in einer Beziehung der eine vor dem anderen ekelt, dann besteht da dringender Diskussionsbedarf. Ich selbst würde das nicht akzeptieren, würde aber versuchen etwas dran zu ändern bevor ich die Flinte ins Korn werfe. Viele Dinge, die man sich zuerst nicht vorstellen kann, gewinnen erst an Reiz, wenn man sie (einfühlsam und freiwillig) gezeigt bekommt oder ausprobieren kann.

Zwingen würde ich eine Frau natürlich zu nichts - auch nicht zum Blasen. Aber ich würde um Verständnis dafür werben, dass Oralsex für mich ein wichtiger Bestandteil meines Sexlebens ist. Und so hart wie es klingt - ich würde sie bitten zu akzeptieren, dass ich das dann unter Umständen mit einer anderen Sexpartnerin auslebe (zumindest wenn es keinen angemessenen Ausgleich dafür gibt und der Frust darüber zum Problem wird). Inwieweit eine Beziehung unter solchen Vorzeichen lebensfähig wäre lass ich mal offen - aber (wirklich) schlechter Sex ist keine Alternative.

PS: Persönlich bin ich aber der Meinung, dass Beziehungen auch mit mehr als 2 Beteiligten funktionieren können. Wenn beide akzeptieren, dass man noch jemand anderen "fürs Bett" (oder andere Dinge) hat, ist es zumindest einen Versuch wert. Ich halte nichts davon, nur wegen schlechtem Sex eine ansonsten gesunde und funktionierende Beziehung zu beenden. Aber das ist hier eher OT.
 

Benutzer32387 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann das nicht ganz nachvollziehen, was aber warscheinlich daran liegt, dass ich überhaupt nichts eklig daran finde...
Ich bin sehr auf Hygiene bei mir selber bedacht und bin bisher auch nur Frauen begegnet, die ähnlich eingestellt sind.
Und so lang man regelmäßig duscht und die Intimgegend dabei nicht vernachlässigt, dann ist da überhaupt nichts ekelig dran. Wenn ich ne Frau liebe ist's mir eh so gut wie egal - dann schmeckt sie mir auch. :grin:
Hab noch nie andere Erfahrungen gemacht, vielleicht müsst ich das um das anders sehen zu können. - Will ich aber garnich! :zwinker:
 

Benutzer31418  (41)

Sehr bekannt hier
Ich bin jetzt selbst noch keinem Mann begenet, der aufs Blasen verzichete, weil er es eklig findet, aber sowas solls ja geben. Umgekehrt ebenso: Eine Freundin von mir, die noch keine sexuellen Erfahrungen hat, findet alleine den Gedanken als Geleckt-Werden eklig und meint, sie würde da nie einen Mann heranlassen. Zumindest nach ihrem jetzigen Denken nicht.

Ich fände das sehr, sehr schade, wenn ein Mann nicht wollen würde, dass ich ihn oral befriedige. dass er sein eigenes Sperma nicht schmecken will oder etwas eklig findet könnte ich noch verstehen, dann würde ich ihn halt nicht direkt danach küssen. Aber ganz darauf zu verzichten, oje ... Das käme mir schon recht verklemmt vor.
 
S

Benutzer

Gast
Also ich glaube wenn Männer denken, dass seine Freundin es eklig findet, dann würde ich nachfragen ob es auch so ist, sonst wird man gerade befriedigt und denkt immer dran "ob es sehr eklig für sie ist ??!" :engel:
 

Benutzer7157 

Sehr bekannt hier
Määä schrieb:
Nur ist es ja in dem Fall so, dass der Freund sagt
er findet es ekelig für die Freundin
Dann würde ich ihm sagen, dass ich noch sehr gut selbst entscheiden kann, was ich eklig finde und was nicht. Wenn er es nicht will, okay, seine Sache... aber das hat dann nichts mit mir zu tun.
 

Benutzer34415  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Flame schrieb:
Wäscht du dich denn dort regelmäßig? Wo soll denn dann der Ekelfaktor sein?

Ja sicha wasch ich mich da ^^... aba ging ja getz nicht um mich in dem Fall :zwinker:

Sie schrieb:
Wie kann man sich nur selber eklig finden ???

Das weiß ich auch nicht... und wenn findet der Partner, solange man wirklich nicht ekelig ist das noch weniger als man selbst. Also die Erfahrung hab ich gemacht.

Tinnitus schrieb:
Wenn ich ne Frau liebe ist's mir eh so gut wie egal - dann schmeckt sie mir auch.

Genau... und umgekehrt isses genauso ^^

Sunbabe schrieb:
Dann würde ich ihm sagen, dass ich noch sehr gut selbst entscheiden kann, was ich eklig finde und was nicht. Wenn er es nicht will, okay, seine Sache... aber das hat dann nichts mit mir zu tun.

So seh ichs auch... man kann immanoch selba entscheiden was man mag und was nicht und das sollte man dann auch schon versuchen durchzusetzen :tongue:

Danke für die Kommentare... werd ma sehen was sich machen lässt.
Hat mich nur mal interessiert was andere Leute über so eine Einstellung denken... :smile:
Dankööööööööööööööö
 

Benutzer17409  (36)

Meistens hier zu finden
Ich würd nicht mal drauf verzichten, wenn alles super wäre und sie das aus Prinzip nicht machen würde...

Das würde auf Dauer nicht gut gehen, weil mir dann was fehlen würde -.-
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
Hab das mal erlebt, dass er nicht wollte, weil es für die Frau doch eklig und "irgendwie erniedrigend" sein müsse. So begeistert davon bin ich dann aber auch nicht, dass ich auf mein Recht bestanden hätte, ihm trotzdem einen zu blasen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren