Aufgeregt wegen freundschaftlichem Treffen

I

Benutzer

Gast
Hallo liebe Community!
Mein Problem ist folgendes: Ich schreibe seit einiger Zeit mit einem Kumpel, habe ihn aber vorher noch nicht getroffen. Nun war ich am Samstag mit meinem Freund (wir sind schon über 3 Jahre zusammen) und einem befreundeten Pärchen in einem Club feiern.
Da mein Kumpel aus der Stadt kommt, in der sich dieser Club befindet, bot es sich an, dass er an diesem Abend auch dort hin kommt, damit wir uns auch mal persönlich kennenlernen & miteinander reden können.
Jetzt war es so, dass ich vor dem Treffen total hibbelig und nervös war - richtig aufgeregt eben. Und genau das ist das, was mich so verwirrt, denn verknallt bin ich in ihn nicht (hab zumindest keine von den "typischen" Anzeichen wie Schlaflosigkeit, Apetittlosigkeit, Herzklopfen oder Stottern in seiner Gegenwart) und will es ehrlich gesagt auch gar nicht sein, denn ich liebe meinen Freund.
Ich mag ihn wirklich sehr, sehr gerne, aber eben nur als Kumpel.
Ich denke auch, dass es ein Stück weit normal ist, dass man aufgeregt ist, wenn man eine Person trifft, die man nur vom Schreiben her kennt und noch nie persönlich getroffen hat. Aber gleich SO aufgeregt? ^
Mann, das ist echt Scheiße :grin: Was sagt ihr dazu?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
So unnormal ist es nicht. So ein Treffen ist immer spannend und klar ist man da nervös, auch wenns nur platonisch werden soll.

Wie war das Treffen denn dann?
 
I

Benutzer

Gast
Das Treffen war schön. Wir haben uns gut verstanden und er war supernett :smile:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Na also, dann war die Aufregung ja (wie eigentlich immer) völlig umsonst :zwinker:
 

Benutzer64981  (33)

Meistens hier zu finden
Das bin ich heute noch bei Treffen mit Leuten, die ich schon Jahre kenne. Vorfreude nennt sich das :grin:
Schön, dass es so gut verlaufen ist :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren