Aufforderung zu einem klärenden Gespräch mit der EX

S

Benutzer

Gast
Liebe Forengemeinde, vor 2 Monaten hat sich meine Freundin von mir getrennt. Wir waren 5 Monate zusammen. Sie begründete ihren Entschluss mit der Aussage, dass sie noch nicht bereit für eine Beziehung sei. Ihr Ex-Mann hat sie vor nem Jahr verlassen.
Ich würde ihr gerne folgenden Brief schicken, da mich die Trennung sehr belastet. Ich hätte sie gerne zurück... ein klärendes Gespräch würde mir aber erstmal weiterhelfen.
Gibt es Dinge, die ihr anders formulieren würdet bzw. die ihr so nicht schreiben würdet?

Liebe …,
wie ist es dir in den vergangenen 2 Monaten ergangen, wie geht es …? Ich hoffe, du hast deine Gedanken und Euer Leben wieder in Bahnen lenken können, die dir einen gewissen Alltag und eine vertraute Ordnung versprechen?
Ich habe nach einer anfänglich sehr schwierigen und emotional belastenden Phase deine Entscheidung respektiert – oder vielmehr respektieren müssen. Dies viel mir bzw. fällt mir noch immer sehr schwer, da ich deine genannten Beweggründe nicht nachvollziehen kann. Ich habe sogar deine Kontaktsperre akzeptiert – Doch permanent steht bei mir die Frage im Raum, was falsch gelaufen ist. Du hast mir nicht wirklich die Möglichkeit gegeben, die Beziehung inhaltlich abzuschließen. Bis dahin kann ich mich nur mit wahnsinnig viel Blödsinn, Sport und der Arbeit ablenken. In unserer gemeinsamen Zeit war uns beiden ein respektvoller Umgang miteinander wichtig. Dein Respekt vor meinen Gefühlen scheint seit unserem Telefonat an dem Montag abhandengekommen zu sein. Ich kann und will die gemeinsame Zeit nicht einfach verdrängen – Dafür haben wir in der kurzen Zeit zu viele Sachen erlebt, die gerade mein Leben mit vielen Erinnerungen geprägt haben.
Edith Linvers bringt genau diese realen Momente, das was unsere Beziehung ausgemacht hat, auf den Punkt:
Neben dir...
Die rosarote Brille abnehmen
Blauäugigkeit verbergen
auf den siebten Himmel pfeifen
schwebend neben dir
immer wieder aus allen Wolken fallen.
Ein persönliches Gespräch, in welchem du mir deine Beweggründe offen erklärst, mir Rückfragen zugestehst, wir respektvoll miteinander umgehen, sollte uns beiden verkopften Persönlichkeiten doch möglich sein!? Ich vermute, dass dieses Gespräch nicht ganz einfach wird. Ein „ordentliches“ Ende haben wir uns aber beide verdient – das Telefonat bzw. die SMS zur Klarstellung der Trennung empfand ich als unfair und unangemessen. Ich halte dich für einen Menschen, den ich gerne voller Respekt in Erinnerung behalten möchte.
Liebe Grüße, ...


Ich bin gespannt auf Verbesserungsvorschläge!
 
A

Benutzer

Gast
Das Wichtigste scheint mir, dass der Text ein bisschen durcheinander ist. An deiner Stelle würde ich deine Trauer um die verlorene Zeit strukturell klar vom Vorschlag des klärenden Gesprächs trennen. Am besten in dieser Reihenfolge: 1) Trauer um die verlorene Beziehung und deine Gefühle zu ihr, 2) dass du schlecht mit dem Beziehungsende umgehen kannst, 3) die Aufforderung zum klärenden Gespräch mit der Begründung, dass sie anscheinend nur per SMS Schluss gemacht hat :smile:()
 
S

Benutzer

Gast
Das ist doch schonmal ein Anfang ;-) Vielen Dank!!
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Tut mir ein wenig leid, Dir jetzt mit Kritik zu kommen, aber ich denke, Du beschreitest den falschen Weg.
Ihr wart gerade mal 5 Monate zusammen, das ist quasi noch keine Beziehung, das ist noch die Kennenlernphase. Es ist jetzt auch schon wieder 2 Monate her.
Sie ist noch nicht mal ein halbes Jahr, nachdem ihr Mann sie verlassen hat, mit Dir "zusammen" gekommen. Glaubst Du im Ernst, sie hätte das da schon verarbeitet haben können?
Dass sie dich wahrscheinlich nur benutzt hat, um ihr Ego auzupolieren, ihren Ex mit Dir verdrängen oder schlicht einfach mal bißchen Sex haben wollte, ist Dir im Grunde doch auch klar, oder? Was erwartest Du jetzt noch von einem Gespräch? Dass sie Dir genau das sagt? Das wirst Du wohl nie hören. Auch das sollte Dir klar sein. Was also wird sie Dir sagen? Genau, "sie war noch nicht bereit für eine Beziehung". Das übliche blabla, um jemanden vermeintlich nicht verletzen zu wollen, den man nicht liebt und noch nie geliebt hat.

Dass sie per Telefon und SMS Schluss gemacht hat, war feige. Klar, aber auch das kannst Du nicht mehr ändern. Soll sie sich dafür entschuldigen? Was würde Dir das bringen, was würde es ändern?

Mein Rat ist klar: lass den Brief sein, unterlasse jeden Kontaktversuch und konzentrier Dich auf Dich selber. Verlängere nicht unnötig Deine Leidenszeit, denn mehr als das wirst Du als Ergebnis nicht bekommen.

Mark11
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren