Aufeinandertreffen der Schwiegereltern, oder: Riots Minderwertigkeitskomplex?

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Ich kann deine Sorgen nachvollziehen... das ist wirklich eine "unglückliche" Situation - für die du allerdings nichts kannst!

Dennoch befürchte ich das eure Eltern nicht miteinander warm werden - vielleicht kannst du deine Eltern im Vorfeld etwas "briefen" was seine Eltern angeht - und im Gegenzug bereitet dein Freund seine Eltern vor...

Letztlich bist du mit deinem Freund zusammen - die jeweiligen Schwiegereltern müssen sich ja nicht verstehen...

Wissen die Eltern deines Freundes von deiner "Herkunft"? Es sind ja scheinbar gebildete Leute - also sollten sie auch wissen das sie schon etwas privilegiert sind!

Am wichtigsten ist das man nicht auf den anderen herabschaut oder verachtend hinaufschaut... beides ist unangebracht - und vermutlich hast du davor am meisten Angst...

Glaubst du das eine "mieses Zusammentreffen" eurer Elternteile auf dich zurückfallen würde? - oder mögen dich deine Schwiegereltern selbst wenn du vom Teufel persönlich abstammen solltest?

Die Antwort auf diese Frage ist denk ich mal ziemlich wichtig - den sie zeigt "wes Geistes Kind" deine Schwiegereltern sind - das gleiche gilt übrigens auch für deine Eltern in Bezug auf deinen Freund...
 
D

Benutzer

Gast
Hey,
das erinnert mich an mein Verhältnis zu den Eltern meiner Ex. Ich steh dieser ganzen Schwiegerfamiliensache ähnlich gegenüber wie du, also durchaus eine ähnliche Situation. Wäre ich noch länger mit meiner Ex zusammengewesen, hätte ich mich hundert prozentig mit den Eltern verzofft. Ich hasse solche Menschen und obwohl ich echt ein friedliebender Mensch bin, macht mich sowas extrem wütend. Na ja, aber letztlich hätte ich das Treffen einfach geschehen lassen und wenn die Eltern dann weiter so nervig sind, dann würde ich sie gar nicht mehr treffen. Das liegt aber natürlich an dir und deinem selbstvertrauen, also wie wichtig dir da die Beziehung zu denen ist. Aber auf solche Snobs, die dann immernoch meinen, sie seien was besseres und müssten mir das zeigen, könnte ich echt verzichten. Bonni & Clyde ne, die anderen sind egal. :zwinker:

Off-Topic:
In spätestens 5 Jahren suchen die Unmengen an Lehrern, hab da mal keine Angst. Dann wirst du verbeamtet und keiner kann dir was.


Off-Topic:
Warum soll man dich nicht zitieren? Leichte Paranoia? :tongue:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Hey

Also das klingt in der Tat kompliziert. Bei mir wäre es genauso, evtl. sogar noch einen Tick schlimmer, weil meine Schweigereltern ja geschieden sind. :grin:
Auch bei uns könnten die Unterschiede größer nicht sein.

Aber zu dir:
Was sagt dein Freund denn zu all dem? Also will er seiner Mutter den Wunsch erfüllen oder hat er auch Bedenken bzw. Befürchtungen?
Er kennt deine Eltern ja sicherlich auch und weiß, dass sie in vielerlei HInsicht anders sind als seine Eltern und er kann sich dann ja auch denken, dass es da evtl. den ein oder anderen kleinen Eklat geben könnte, um es mal vorsichtig auszudrücken.

Andererseits ginge es wohl "nur" um ein Mittag- oder Abendessen, also vielleicht 1-2 Stunden maximal.
Und in einem Restaurant fände ich so ein Treffen noch wesentlich "einfacher" als bei deinen oder seinen Eltern zuhause, denn da kann man ja auch über die Wohnverhältnisse lästern. :grin: Außerdem ist es da immer sehr schwer, ein Ende zu finden. Aber im REstaurant ist das Essen ja einfach irgendwann zu Ende. :zwinker:

Hat deine Schwiegermutter irgendeinen bestimmten Grund genannt, warum sie deine Eltern kennenlernen will? Also wie kam das überhaupt zur Sprache?

Und hast du deinen Eltern schon davon erzählt?
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
*seufz*

Das ist ein Problem und nicht "wegzustreicheln".

Da ich davon ausgehe, dass ihr beide ein relativ gutes Verhältnis zu euren Eltern habt, ist da wirklich etwas vorprogrammiert, was euch beide in eine schwierige Situation bringt.

Ich könnte jetzt 100 Seiten voll von Tips, Vorkehrungsmaßnahmen und Strategien beschreiben, aber im Endeffekt wird es auf eines hinauslaufen:

Egal, was eure Eltern voneinander halten - DIE müssen, können, sollen und möchten nicht ihre Zukunft miteineinander verbringen. Nur ihr. Und sonst niemand.

Und egal, was passiert - ihr werdet nicht "moderierend" eingreifen können, ohne euch in eine doofe, eure Partnerschaft belastende Situation zu bringen. Deshalb könnt ihr es auch gleich bleiben lassen.
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Ja, eben, daher müssen sie sich ja auch gar nicht erst treffen! :grin:

Damit wäre das Problem aber nicht gelöst. Nur verschoben. Und das weißt du ... irgendwann werden sie "aufeinander" treffen ... :cool:

:geknickt: Und ich dachte, ich würde mir mal wieder zu viele Gedanken machen...

Ja und nein.

Du machst dir nicht zuviele Gedanken. Du machst dir zuviele Gedanken zu dem, was du nicht ändern kannst.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Vermutlich, weil wir eben "schon" 2,5 Jahre zusammen sind und sie meine Eltern noch nie gesehen haben.
Also wenns nur darum geht... :grin: Wir sind bedeutend länger zusammen und unsere Eltern kennen sich auch so gut wie gar nicht.
Beim Umzug haben meine Eltern mal kurz meinen Schwiegerpapa getroffen und mein Vater kauft ab und zu in der Apotheke ein, in der meine Schwiemu arbeitet. Aber sie kennt ihn nicht. :grin:

Meine Mutter hat auch schon hier und da mal von einem Treffen gesprochen, aber mein Freund und ich haben das einfach verneint und eben damit begründet, dass es ganz sicher eskalieren würde. Abgesehen davon, dass meine Schwiemu wohl von vornherein schon nein zu einem Treffen sagen würde. :ratlos:

Ich persönlich bin der Meinung, dass sich Eltern und Schwiegereltern nicht kennen müssen.
Klar ist es schön, wenn... Und wenn sie sich auch noch gut verstehen, aber wenn nicht, dann ist das auch nicht tragisch.

Und ich hab in 11 Jahren Beziehung noch keine einzige Familienfeier oder sonst einen Anlass erlebt, an dem sich Eltern und Schwiegereltern sozusagen zwangsläufig begegnen. Ich wüsste auch nicht, was das sein sollte - außer unsere Hochzeit und die wird - sollte sie überhaupt jemals stattfinden - ohne jegliche Familien stattfinden. :grin: :zwinker:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Aber genau das kann ich halt nicht als Begründung sagen, weil meine Eltern dann eben denken, sie wären mir peinlich, oder ich würde denken, sie könnten sich nicht benehmen (was bei meiner Mutter ja tatsächlich ab und an der Fall ist :ratlos:)...das will ich ihnen aber unter keinen Umständen so sagen.

Erklär ihnen einfach, dass deine Schwiegereltern komplett anders sind; gesellschaftlich, menschlich usw.
Kannst du ja ruhig etwas überdramatisieren, dann werden deine Eltern vielleicht abgeschreckt. :grin:

Oder drehs so, dass eher dir deine Schwiegereltern peinlich sind und du ein Treffen deshalb nicht möchtest. :zwinker:

Außerdem wenn deine Eltern sowieso noch nichts von dem Vorschlag wissen, dann musst du ihnen ja eigentlich gar nichts erklären.
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Also ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht, warum sich diese beiden (noch dazu so unterschiedlichen) Parteien unbedingt treffen "müssen". Wie du bereits sagtest: Ihr wollt nicht in absehbarer Zeit heiraten und auch sonst gibt es dafür keinerlei Anlass :hmm:. Ich weiß zwar noch, dass sich bei meinem ersten Freund unsere Eltern auch mal getroffen haben (und das war auch ein "Künstlerfamilie trifft auf Durchschnittsbürger"-Katastrophentreffen :grin:), aber damals waren wir ja auch noch jünger und haben noch daheim gewohnt, da kann ich es vielleicht noch eher nachvollziehen, dass die Eltern wissen möchten, wo die Tochter den Großteil ihrer Wochenenden verbringt :zwinker:.

Ich an deiner/eurer Stelle würde das Treffen erst einmal auf unbestimmte Zukunft verschieben (oder drängt die Mutter so sehr darauf?).
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Bis in alle Ewigkeit wirst du das Thema nicht vor dir herschieben können - irgendwann wirst du dich der Problematik stellen müssen. Also brings hinter dich!

Da beide Elternteile keine Vorstellung von der jeweils anderen Familie haben hielte ich es trotz deiner Bedenken für sinnvoll im Vorfeld unter 4 Augen das anzusprechen - meinetwegen auch deine Sorgen!

Diese Problematik betrifft ja eigentlich sowohl seine als auch deine Eltern!

Es ist nun einmal so das es verschiedene Lebensentwürfe gibt mit denen man glücklich sein kann - Lebensentwürfe die nicht unbedingt zusammenpassen. Im Alltagsleben würden sich eure Eltern wohl kaum kennenlernen und Freunde werden - einfach weil die Interessen zu verschieden sind...

Es scheint die Angst vorzuherrschen bei dir das sich die Eltern nicht respektieren könnten. Trotz deiner Beteuerungen hab ich doch auch irgendwie den Eindruck als schämst du dich für deine Eltern - zumindest dann wenn sie mit deinen "noblen Schwiegereltern" zusammentreffen.

Am allerwichtigsten finde ich es das nichts auf dir oder deinen Freund zurückfällt wenn sich die Eltern nicht verstehen...

Jedenfalls ist der Wunsch nach einem Treffen zumindest einseitig vorhanden - das ist ein Wunsch den du nicht aus der Welt schaffen kannst - und persönlich halte ich den Wunsch deiner Schwiegereltern für gerechtfertigt. Deine Eltern sind doch sicherlich auch neugierig die Eltern deines Freundes kennenzulernen - zumindest sollten sie dem Ansinnen doch relativ neutral entgegensehen.

Was die Restaurantauswahl angeht - sucht halt etwas aus was etwas über dem Niveau deiner Eltern liegt und etwas unterhalb des Niveaus deiner Schwiegereltern... vielleicht ist es auch möglich das du und dein Freund eure Eltern einladet - das würde bedeuten das beide wohl kaum etwas zu meckern haben sondern eher dankbar sein müssten...
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Bis in alle Ewigkeit wirst du das Thema nicht vor dir herschieben können - irgendwann wirst du dich der Problematik stellen müssen.
Najaaaa...die beiden sind ja noch jung :engel:.
Ich würds einfach bis zu Hochzeit aufschieben - wenn es denn zu einer kommen sollte. Vorher müssen sich die Eltern doch eh nicht kennenlernen :tongue:.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Ich würds einfach bis zu Hochzeit aufschieben - wenn es denn zu einer kommen sollte. Vorher müssen sich die Eltern doch eh nicht kennenlernen :tongue:.
Dummerweise ist aber der Wunsch der Schwiegereltern vorhanden ihre Eltern kennenzulernen - d.h. der Wunsch danach steht im Raum...
Jetzt kann man natürlich sagen "nein ein kennenlernen halte ich nicht für nötig" - aber damit macht man sich bestimmt keine Freude... Denn so eine "Absage" schürt doch erst Recht irgendwelche Vorurteile bzw. die Threadstarterin würde sich unbeliebt machen.
Elegant kann man so einen Wunsch kaum abwehren...
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Dummerweise ist aber der Wunsch der Schwiegereltern vorhanden ihre Eltern kennenzulernen - d.h. der Wunsch danach steht im Raum...
Jetzt kann man natürlich sagen "nein ein kennenlernen halte ich nicht für nötig" - aber damit macht man sich bestimmt keine Freude... Denn so eine "Absage" schürt doch erst Recht irgendwelche Vorurteile bzw. die Threadstarterin würde sich unbeliebt machen.
Elegant kann man so einen Wunsch kaum abwehren...
Naja, so würde ich es natürlich nicht formulieren. Aber man könnte ja anmerken, dass man das bald mal in Angriff nehmen könnte und wenn die Schwiegermutter in spe dann konkret nachfragen sollte (nach einem bestimmten Wochenende) kann man ja immer noch sagen, dass die eigenen Eltern da leider leider verhindert sind :zwinker:.

Ich wüsste jetzt ehrlich gesagt nicht, warum man diesem Wunsch nachkommen muss, nur weil irgendwelche Schwiegereltern das so möchten :ratlos:.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Ggf. würde ich das eher so gestalten, dass Deine und seine Eltern Euch beim anstehenden Umzug helfen und sich dabei kennenlernen. Oder bei einem Picknick im Frühling. Oder Ihr ladet in die neue Wohnung ein und kocht da. Das ist weniger förmlich als im Restaurant.

Dir sind die Gewohnheiten seiner Eltern zum Teil peinlich, zum Beispiel das, was auch Deine Mutter affig fände (Nachfragen bezüglich der Zutaten etc.) - und auch das Statusdenken. Leute, die in Reden besonders leute mit Doktortitel und Ärzte hervorheben, sind sicherlich nichts "Besseres", sondern in einem gewissen Standesdünkel gefangen... Deswegen können sie trotzdem nett sein.

Ggf. wärs ja eine Idee, dass Dein Freund Deinen Eltern mal von seinen Eltern berichtet, zum Beispiel in Bezug auf die Familienfeier - und dass er es schade findet, dass seine Eltern den Lehrerberuf für so wenig aussichtsreich halten. Es geht nicht darum, sie mieszumachen oder über sie zu lästern, aber wenn Du in Berichten gegenüber Deinen Eltern eigens Dinge zurückhältst, die Dir an seinen Eltern nicht gefallen, dann dürfte der "Kulturschock" um so größer sein.
Off-Topic:

Meine Eltern und seine Mutter kennen sich nicht, was auch daran liegt, dass je Hunderte Kilometer zwischen den Wohnorten von uns, meinen Eltern und seiner Mutter liegen. Meine Eltern fragen gelegentlich nach und sind in etwa über seine Familie informiert. Bei einer Familienfeier vor zwei Jahren hat seine Mutter mich erstmal sehr neugierig nach meinen Eltern und ihrem Lebensweg gefragt und war sehr interessiert. Ich fand das süß. (Seine Mutter ist 75, meine Eltern sind vier bzw. zehn Jahre jünger als sie.)
Aktuell gibts keinen Grund, dass sie sich treffen, wir leben eigenständig und sind erwachsen und haben auch nicht so extrem viel Kontakt zu unseren jeweiligen Familien - Anlass, dass sie sich kennenlernen, wäre wohl Familiengründung oder Heirat. Ich denke, sie kämen schon miteinander klar, seine Mutter ist etwas eigen, aber liebenswert. Hm, das klingt seltsam, finde ich im Nachhinein - aber das triffts einfach. Mein Freund hatte sich so ausgedrückt, bevor ich sie bei einer Familienfeier kennenlernte.

Ich würde versuchen, diese Kennenlerngeschichte nicht zu sehr aufzubauschen. Ihr liebt Eure Eltern jeweils und kommt mit den Schwiegereltern zurecht. Noch wichtiger: Ihr liebt einander.
Ob Deine und seine Eltern jeweils miteinander harmonieren, ist sekundär. Wenn Eure jeweiligen Eltern halbwegs bei Verstand sind, dann wissen sie, dass Menschen verschieden sind. Die Angehörigen von Freunden kann man sich nicht aussuchen - Eure Eltern sind recht verschieden, wie gut sie bei miteinander klarkommen, wird sich zeigen. Versuch mit etwas Gelassenheit da heranzugehen, erwarte von allen nicht zu viel und mach Dir klar, dass für Euch als Paar sich nichts ändert, wenn sich Eure Eltern untereinander nicht viel zu sagen haben oder merkwürdig finden.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Meine Eltern und die Eltern meines Freundes sind auch sehr unterschiedlich. Ich war ja schon alleine gespannt, als nur mein Freund für sich meine Eltern und meine Großeltern kennengelernt hat. Im Endeffekt waren meine Bedenken weitgehend unbegründet, alle haben sich so gut es geht benommen und einen guten Eindruck hinterlassen. Seither würde ich gerne wissen, wie es wäre, wenn unsere Eltern aufeinander treffen würden. Ich kann auch nicht ganz nachvollziehen, warum die Mutter deines Freunde ein Treffen wünscht, aber ich würde dem zustimmen nur um zu sehen, wie sich alle benehmen. :grin:
 

Benutzer13901  (46)

Grillkünstler
Die Problematik kenne ich wobei ich eher in der Situation von deinem Freund bin und bei mir noch dazu kommt das meine Eltern geschieden sind.

Wir haben das Prob relativ leicht gelöst bekommen auch wenn wir da gar nciht vorher drüber nachgedacht haben.
Meine Mutter haben sie kennen gelernt als meine Mutter und ich meine Frau zum erstn gemeinsamen Winterurlaub abgeholt haben und meinen Vater und seine Frau nach dem meine Frau zu mir gezogen war. Da hat mein Vater uns alle zu sich nach hause eingeladen insofern würde ich hier auch raten die parteien einfach mal zu einem Kaffee trinken in die neue WOhnung einzuladen und gut ist. Da umgehst du alle Standesdünkel mit Wein und Speisenfolge etc.

Im Endeffekt soltlest du versuchen das wie dien Freund alles lockerer zu sehen du mußt dich deinen Schwiegereltern nicht beweisen denn dein Freund liebt dich wie du bist und was du machst.

Insofern lass sie aufeinander treffen und sie es als interessantes Experiment an.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren