Auf einmal Hunger

D

Benutzer

Gast
mmh, du bist 15, im wachstum und all dem kram, da isses klar, dass du mit den paar häppchen am tag nicht über die runden kommst. das, was du den ganzen tag über isst, verputz ich schon zum frühstück...

*g* ich auch


Off-Topic:
endlich liest man wieder von dir *juhu* *hüpf*
 

Benutzer7610 

Verbringt hier viel Zeit
interessant, dass man sogar im ernährungsbereich physik anwenden kann... :eek:
 

Benutzer55212  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Entschuldigt bitte, das das jetrzt wieder so hart rüberkommt und manchen vor den Kopf stößt und wieder böse gepostet wird :zwinker:
AAAABER. Meinerv meinung nach müssen wir hier nicht über ein bestehendes Hungergefühl reden oder nicht.. denn das mädel hat einfach nen SPRUNG!! Is so!!!! Ich ess ganze 4 scheiben brot am tag!!! Hallo?? Gehts noch dann die Aussage so auf die art "wenn meine eltern nicht da wären würd ich GARNIX essen..." Naja, also entweder brauch hier jemand ein wenig aufmerksamkeit pder hat eine beginnende Esstörung!!!
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Nein, ist es nicht. Wenn der Körper mehr Energie verbraucht, als er zugeführt bekommt, sinkt die Gesamtenergie. Hast du etwa in Physik nicht aufgepaßt?
Vielleicht solltest du Nachhilfe nehmen..
Du kapierst es nicht. ;-)
Aber ich bin froh, dass offenbar alle anderen im Thread es kapieren. :smile:
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Du versteht es immer noch nicht: Ich weiß sehr gut, dass man zunimmt, wenn man mehr isst, als man verbraucht und dass deine Rechnung richtig ist. Ich bin nicht dumm, weißt du. :smile:

Aber darum geht es hier gar nicht. Wenn man einen zerstörten Stoffwechsel hat, dann nimmt man zu, obwohl man dem Körper damit immer noch zu wenig Nährstoffe zuführt? Jetzt klar?

Nimm einen Menschen, der normalerweise 2000 kcal essen kann, ohne zuznehmen. Dann macht der plötzlich eine radikale Diät, isst monatelang nur noch 500 kcal. Dann isst er plötzlich wieder 1000 kcal - diese 1000 kcal sind immer noch viel zu wenig, aber er nimmt rarsant zu, weil sich der Körper an die 500 kcal gewöhnt hat. Das ist, etwas überzeichnet, das Prinzip, das ich meine. Ja, du hast insofern Recht, dass man mehr isst als man verbraucht wenn man zunimmt. ABER es ist ein Unterschied, ob man das auf einen gesunden oder kaputten Stoffwechsel anwendet. Und der Threadstarterin ist nicht geholfen, wenn man ihr suggeriert, dass sie "zuviel" isst. Sie ist als normaler Mensch viel zu wenig (wenn ihre Anaben stimmen) und wenn sie dann bereits zunimmt heißt das, dass sie vorher erst recht zu wenig gegessen hat. Was meinst du, warum Magersüchtige, die 40 kg wiegen, plötzlich rasant zunehmen, obwohl sie immer noch halb so wenig essen wie ich? Sie essen dann auch mehr als sie verbrauchen, aber trotzdem insgesamt zu wenig - DAS meine ich. Und alles andere ist hier irrelevant.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Du versteht es immer noch nicht: Ich weiß sehr gut, dass man zunimmt, wenn man mehr isst, als man verbraucht und dass deine Rechnung richtig ist. Ich bin nicht dumm, weißt du. :smile:

Aber darum geht es hier gar nicht. Wenn man einen zerstörten Stoffwechsel hat, dann nimmt man zu, obwohl man dem Körper damit immer noch zu wenig Nährstoffe zuführt? Jetzt klar?

Nimm einen Menschen, der normalerweise 2000 kcal essen kann, ohne zuznehmen. Dann macht der plötzlich eine radikale Diät, isst monatelang nur noch 500 kcal. Dann isst er plötzlich wieder 1000 kcal - diese 1000 kcal sind immer noch viel zu wenig, aber er nimmt rarsant zu, weil sich der Körper an die 500 kcal gewöhnt hat. Das ist, etwas überzeichnet, das Prinzip, das ich meine. Ja, du hast insofern Recht, dass man mehr isst als man verbraucht wenn man zunimmt. ABER es ist ein Unterschied, ob man das auf einen gesunden oder kaputten Stoffwechsel anwendet. Und der Threadstarterin ist nicht geholfen, wenn man ihr suggeriert, dass sie "zuviel" isst. Sie ist als normaler Mensch viel zu wenig (wenn ihre Anaben stimmen) und wenn sie dann bereits zunimmt heißt das, dass sie vorher erst recht zu wenig gegessen hat. Was meinst du, warum Magersüchtige, die 40 kg wiegen, plötzlich rasant zunehmen, obwohl sie immer noch halb so wenig essen wie ich? Sie essen dann auch mehr als sie verbrauchen, aber trotzdem insgesamt zu wenig - DAS meine ich. Und alles andere ist hier irrelevant.
wenn ers jetzt immer noch nicht verstanden hat,dann weiß ich auch net^^
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
@David83:

der menschliche körper ist nunmal kein auto.
und auch wenn du -im prinzip- recht hast mit deiner physik, hier sind die zusammenhänge halt viel komplexer. das ist und bleibt ein riesiges forschungsgebiet und lässt sich nicht auf simple formeln reduzieren.

überleben kann man natürlich auch mit weniger als 1000 oder 1200 kcal (die auch beim gesunden stoffwechsel nur in absoluter ruhe ausreichen), der körper passt sich an udn regelt seinen bedarf herunter. nur funktioniert dann vieles eben auf dauer nicht mehr richtig (knochenstoffwechsel, hormonsystem...).
fährt man die energiemenge dann wieder etwas hoch, ist der körper zunächst aber noch im energiesparmodus und setzt erst mal an. das gibt sich wieder und irgendwann ist die zugeführte menge nicht mehr zuviel.
 

Benutzer54360 

Verbringt hier viel Zeit
er speichert diese "unnötigen kalorien" aber erstmal in fett. Wird also sicher nicht einfach den Körper wieder umzustellen...
 

Benutzer54365  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Mädel!!! du bist gekloppt!
Ich habe auch gerade eine Radikal Diät hinter mir. Morgens nichts gegessen, mittags dann warm, aber nur die hälfte. Dann bis 5 Uhr noch nen Yogurt oder Apfel. Und dann nur Wasser. Ich konnte nach 3 Wochen nkicht mehr. Zwar habe ich 7 Kilo verloren aber mein Körper konnte nicht mher.Dann habe meine Eltern das Essen in mich "hineingedrückt" Habe dann langsam wieder vernünftig gegessen und halte mein Gewicht auch! Jetzt mache ich eine vernüntige Diät! Du machst deinen ganzen Körper kaputt!!
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
Stier schrieb:
er speichert diese "unnötigen kalorien" aber erstmal in fett. Wird also sicher nicht einfach den Körper wieder umzustellen...
das mädel ist 15 und wenn sie nicht bereits jetzt eine jahrelange hungerkarriere hinter sich hat, geht das recht flott.
klar, sobald sie wieder vernünftig isst, wird sie vielleicht zwei, drei kilo zunehmen. aber mit ein bisschen sport lassen sich auch muskeln aufbauen, die nicht nur die figur verbessern, sondern auch zusätzlich (auch in ruhe) mehr energie schlucken als fettgewebe.

verdauung kostet übrigens auch etliche kalorien :cool_alt:
 

Benutzer54360 

Verbringt hier viel Zeit
ja aber dann auch was richtiges futtern, keine Semmeln mit Nutella oder andere "hochwertige Nahrung"
Wo ich das gerade nochmal les, ich glaub ich hab meinen zwerghasen mit 15 ungefähr die gleiche menge an futter gegeben aber wenn man da noch das Heu dazurechnet ham die im Endeffekt wahr. mehr gegessen als Wirbelsturm :grin:
 

Benutzer505 

Team-Alumni
@David83
Du verbreitest hier gefährliche Dummheiten..

Der Körper braucht eine gewisse Anzahl von kcal schlicht zur Aufrechterhaltung der lebenswichtigen Funktionen - Atmung, Kreislauf, Stoffwechsel, usw. Das ist der Grundumsatz. Der kann z.B. bei 1400kcal liegen bei ner Größe von 1,65m und knappen 60kg (Werte geschätzt, hab grad keine Lust zum Nachrechnen) . Das wäre das, was man verbrauchen würde, wenn man nur im Bett liegen und NICHTS tun würde. Sobald man auch nur aufsteht um aus Klo zu gehen, geht der Zähler hoch.

Geb ich dem Körper weniger als den Grundumsatz, nimmt man anfangs natürlich massiv ab, weil der Körper erst mal an die Reserven geht. Sobald er aber merkt "da kommt nichts nach" (und das geht fix), schaltet er auf ein Notprogramm, klammert sich an alle Reserven, die er noch hat - und fährt die lebenswichtigen Funktionen runter. Je nachdem wie weit man drunter ist, äußert sich das in Schwindel, Konzentrationsschwierigkeiten, Kreislaufschwächen, Müdigkeit, usw.
Noch schneller geht das, wenn man einen entsprechenden Arbeitsumsatz hat (sprich das, was man zusätzlich verbraucht durch gehen, reden, aber natürlich auch durch Sport).

Daraus resultiert, dass der Körper auch mit 400/500kcal am Tag überleben kann - ohne abzunehmen (das dürfte dem entsprechen, was die Threaderstellerin vorher gegessen hat, kommt aufs Müsli an), aber auf Kosten der Gesundheit. Isst sie jetzt mehr, lagert der Körper ein was immer er kriegt, vorerst ohne seine Systeme vorher wieder hochzufahren - sie nimmt zu.

Sehr sinnvoll im Falle einer Hungersnot.

@wirbelwind
Tu dir selbst einen Gefallen: Stell deine Ernährung um. Dein Körper muss erst mal aus seinem Sparprogramm rauskommen, du isst MASSIV zu wenig. Versuche nicht unter den Grundumsatz zu kommen (zum Abenehmen heißts eher, man soll 500kcal unter dem GESAMTumsatz bleiben) und steiger dein Essen langsam. Du wirst erst mal zunehmen, aber dann hast du die Chance gesund - und vor allem dauerhaft - abzunehmen.
 

Benutzer59122 

Verbringt hier viel Zeit
ich garantiere dir, dass du in einem jahr dreimal so viel essen wirst, in zwei jahren, fünf mal so viel, usw. mein gott kind, dein körper ist im wachstum!! boah;-(
 

Benutzer42107  (36)

kurz vor Sperre
@wirbelwind: :eek: Ich ess ja allein beim Früstück mehr als doppelt so viel wie du am ganzen Tag... :eek:

Wie Aiva am anfang schon sagte, ne gesunde AUSGEWOGENE Ernährung gepaart mit nen bissle sportlicher Aktivität bringt dir langfristigen Erfolg auf eine gesunde Art und Weise...!
Dein "Ess"verhalten im Moment ist sehr schädlich für deinen Körper...
 

Benutzer25429  (35)

Verbringt hier viel Zeit
@wirbelwind: :eek: Ich ess ja allein beim Früstück mehr als doppelt so viel wie du am ganzen Tag... :eek:

Wie Aiva am anfang schon sagte, ne gesunde AUSGEWOGENE Ernährung gepaart mit nen bissle sportlicher Aktivität bringt dir langfristigen Erfolg auf eine gesunde Art und Weise...!
Dein "Ess"verhalten im Moment ist sehr schädlich für deinen Körper...
dito.

@Threadstarterin:
In meinen Augen ist das keine "beginnende", sondern bereits eine ausgewachsene Esstörung! Ich kann mich nur meinen Vorrednern anschließen, treib Sport und hör auf zu hungern!!!
 

Benutzer54085  (30)

Ist noch neu hier
schön das ihr jez mit eurer diskussion fertig seid:grin:

man,ich hunger nich,ein bekannter sagt mal das man nur essen sollte wenn man auch hunger hat.und wenn ich keinen habe??was soll ich denn da sinnlos in mich reinstopfen??
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Ich würde schon halbtot sein bei dem Konsum. Wirklich, das was du da gerade aufgezählt hast ist für mich ein Snack.
Ich esse ziemlich viel, so im Vergleich mit anderen. Aber sogar
meine dünnsten Freundinnen verputzen deine doppelte Tagesration locker.
Du solltest dich mal über Ernährung informieren und nicht ungezielt drauflos hungern.
Mahlzeit!
 

Benutzer505 

Team-Alumni
und zwar hab ich seit letzter woche andauern hunger

wirbelsturm schrieb:
man,ich hunger nich,ein bekannter sagt mal das man nur essen sollte wenn man auch hunger hat.und wenn ich keinen habe??was soll ich denn da sinnlos in mich reinstopfen??
Muss ich das noch kommentieren?

Hunger kann man sich übrigens auch abtrainieren, sei froh, dass du noch Hunger HAST.

Verrätst du uns mal Größe und Gewicht?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren