Asiatisch aussehende Frauen/Mädels

Benutzer57292 

Verbringt hier viel Zeit
Man kann doch nicht alle Asiatinnen über einem Kamm scheren. :ratlos: Stelle mal eine Inderin neben einer Thailänderin neben einer Chinesin neben einer Japanierin.
Ich nehme aber an, dass hier eher der chinesisch/japanische Typ gemeint ist...

Ich stehe dazu neutral. Die sind nicht alle schön, genau wie hier. Attraktivität ist neben Veranlagung auch eine Frage von Lebensweise, Einkommen (äußere Umstände), eigenes Bedürfnis sich "schön" zu machen, etc ...
Viele von ihnen haben schöne schwarze Haare, das stimmt. Dafür wüden viele alles dafür geben, blond sein zu können (weiß ich von Japanerinnen) :tongue:
Ansonsten finde ich aber viele der chinesischen und vietnamesischen Studentinnen hier unscheinbar, ab und zu sieht man jemand, der sich viel aus Styling macht. Genau so wie bei Deutschen. ;-)
In England, wo es sehr viele Asiatinnen an der Uni gab, war es eigentlich auch so. Außer, dass Engländer sowieso etwas stylischer rumlaufen. ;-)

Mit den Männern kann ich übrigens gar nichts anfangen. ;-) Ich stehe eher auf den nordisch-eurpäischen Typ. Dort sind die Männer wenigstens auch groß genug. :tongue:

Viel interessanter finde ich da die kulturellen Unterschiede, wie auch mein Vorposter schrieb..
 
S

Benutzer

Gast
Für mich geht aus den Antworten hier hervor, dass die Frauen auf den nordischen Typ stehen und manche Männer Asiatinnen mögen.

Ich denke es liegt an dem gesellschaftlichen Verhältnis zwischen Frau und Mann.

Die Frauen hier sind emanzpiert und wollen sich nicht unterordnen. Sie denken auch an sich selbst und wollen sich gerecht werden, das können sie aber nur mit einem ihren Interessen entsprechenden Mann, der das alles ebenfalls für richtig hält. Die Männer aus Skandinavien erfüllen dieses Bedürfnis der Frauen, da sie die Frauen als gleichberechtigt sehen - so wie sich das auch gehört :zwinker: .

Manche Männer kommen mit solchen Frauen, die oft auch (zu Recht) egoistisch denken, nicht klar, weil sie immer noch (manchmal ja nicht mal absichtlich) meinen, die Frauen herumkommandieren zu können. Auch denken diese Männer, sie wären der Mittelpunkt und alles müsse sich um sie drehen. In den asiatischen Gebieten sind die Frauen (noch?) nicht so emanzipiert und sie empfinden es als normal, sich nach dem Mann zu richten, was dieser ebenfalls für normal hält. Man ist es nicht anders gewohnt. Die besten Bsp. hierfür sind in Yrrs Antwort zu finden. Deshalb dieses "Sanfte" und so weiter, die (eher Nord-Mittel)Europäerinnen erfüllen dies nicht, da sie ihr Leben nicht für einen Mann aufgeben wollen.

Weil es wie schon gesagt in den asiatischen Gebieten so ist, dass die Frauen sich nach dem Mann zu richten haben, kommt es für die hier lebenden nicht in Frage einen solchen Mann als Partner zu wollen. Sie könnten sich nicht mehr selbst verwirklichen, mit einem südeuropäischen Mann wird eine Beziehung auch aus diesem Grund für die "Nordfrauen" schwierig.

Ich spreche jetzt mal von den Stereotypen, man das natürlich nicht vollkommen verallgemeinern, aber diese Tendenz scheint es schon zu geben.
 

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Jetzt haben wir von den Skandinaviern und Asiaten gesprochen, aber was ist mit den Deutschen selbst? :ratlos: Dass Deutsche zum nordischen Typ gehören nehme ich so nicht ab. Ich finde, hier gibt es eine Mischung aus dem nordischen und südlichen Typ.
 

Benutzer46362 

Meistens hier zu finden
Die besten Bsp. hierfür sind in Yrrs Antwort zu finden. Deshalb dieses "Sanfte" und so weiter, die (eher Nord-Mittel)Europäerinnen erfüllen dies nicht, da sie ihr Leben nicht für einen Mann aufgeben wollen.

Weil es wie schon gesagt in den asiatischen Gebieten so ist, dass die Frauen sich nach dem Mann zu richten haben, kommt es für die hier lebenden nicht in Frage einen solchen Mann als Partner zu wollen. Sie könnten sich nicht mehr selbst verwirklichen, mit einem südeuropäischen Mann wird eine Beziehung auch aus diesem Grund für die "Nordfrauen" schwierig.

Natürlich beruhigen sich viele europäische Frauen damit, dass nur die Männer auf Asiatinnen stünden, die mit selbstbewussten Frauen nicht zurechtkämen.

Faktisch wird damit aber nur eine real existierende Unzulänglichkeit entschuldigt und perfide als Männerdefizit deklariert. Denn ich rede hier nicht von den Mütterchen letzter Generation in Korea oder China. Die Asiatinnen, die hier in Deutschland leben, sind sehr selbstbewusst und weit davon entfernt, sich für einen Mann aufzugeben oder sich blind unterzuordnen. Asiatinnen unserer Generation sind überwiegend Studentinnen oder Geschäftsfrauen, mit andern Worten sie sind hier nicht auf Mannfang, sondern kümmern sich um ihre Aufgaben.

Sie haben aber privat entspanntere Umgangsformen. Das ist ein Defizit vieler europäischer Frauen. Das Argument, dass Männer nur ein Problem mit selbstbewussten Frauen hätten, geht genau an dieser Stelle ins Leere. Quengeln hat nichts mit Selbstbewusstsein zu tun. Streitsucht nichts mit Wahrung des Feminismus.

Ich zicke ja auch nicht rum. Ich mache auch nicht aus einer Mücke einen Elefanten. Ich bin auch nicht wegen eines falschen Wortes eine Woche beleidigt.

Ein Europa neigen viele Frauen dazu, ihr Selbstverständnis gegen ein wahrgenommenes Patriarchat überzukompensieren. Ich habe mal eine frühere Freundin – selbstbewusste Bankerin – abends gebeten (nicht gefragt – mein Fehler) für mich etwas zu kochen. Und es hatte den Anschein, als liefe wegen dieser simplen Bitte sofort ein ganzer Film bei ihr ab. Wieso soll ich kochen? Ich hatte auch einen schweren Tag. Wieso kocht er nicht für mich? Habe ich nicht vorgestern gekocht? Bin ich jetzt seine Köchin, oder was? Was erst gedacht war wurde dann auch verbalisiert. Ich wurde ob meiner einfachen Frage angemotzt. Darum geht es. Und solche Situationen habe ich immer wieder mit verschiedenen Frauen erlebt. Streit ohne Notwendigkeit als reine Positionsbestimmung. Und so etwas habe ich mit meiner Frau nicht. Und genau das bestätigen mir Freunde, die mit Asiatinnen zusammenleben.

Zur Klarstellung:

Mein heißgeliebtes Eheweib hat einen offiziell gemessenen IQ von 149, wahrscheinlich höher als meiner. Sie hat ein abgeschlossenes Doppelstudium, ich muss mein zweites noch beenden. Sie verdient neben der Kinderbetreuung mit ihren Beratungen mehr Geld, als ich als Rechtsanwalt. Kurz gesagt, meine Frau ist schlauer, belastbarer und erfolgreicher als ich.

Dies gesagt kann ich nicht erkennen, dass sie irgendwie "ihr Leben für mich aufgibt" oder "sich nach mir richtet". Sie ist der Chef unserer Familie. Ich ordne mich ihr angesichts ihrer Leistungen in vielen Bereichen geradezu ehrfürchtig unter.

Also - hier geht es nicht um Über-/Unterordnung, sondern um Herzlichkeit, Freundlichkeit, Höflichkeit und vor allem darum, gleichberechtigt entspannt miteinander leben zu können. Und da haben die Asiatinnen, die ich kenne, einen natürlichen Vorsprung.

Gruß
Yrr.
 

Benutzer73266 

Meistens hier zu finden
Sie haben aber privat entspanntere Umgangsformen. Das ist ein Defizit vieler europäischer Frauen. Das Argument, dass Männer nur ein Problem mit selbstbewussten Frauen hätten, geht genau an dieser Stelle ins Leere. Quengeln hat nichts mit Selbstbewusstsein zu tun. Streitsucht nichts mit Wahrung des Feminismus.

Ein Europa neigen viele Frauen dazu, ihr Selbstverständnis gegen ein wahrgenommenes Patriarchat überzukompensieren. Ich habe mal eine frühere Freundin – selbstbewusste Bankerin – abends gebeten (nicht gefragt – mein Fehler) für mich etwas zu kochen. Und es hatte den Anschein, als liefe wegen dieser simplen Bitte sofort ein ganzer Film bei ihr ab. Wieso soll ich kochen? Ich hatte auch einen schweren Tag. Wieso kocht er nicht für mich? Habe ich nicht vorgestern gekocht? Bin ich jetzt seine Köchin, oder was? Was erst gedacht war wurde dann auch verbalisiert. Ich wurde ob meiner einfachen Frage angemotzt. Darum geht es. Und solche Situationen habe ich immer wieder mit verschiedenen Frauen erlebt. Streit ohne Notwendigkeit als reine Positionsbestimmung. Und so etwas habe ich mit meiner Frau nicht. Und genau das bestätigen mir Freunde, die mit Asiatinnen zusammenleben.
Klingt für mich logisch und nachvollziehbar :zwinker:

Ich zicke ja auch nicht rum. Ich mache auch nicht aus einer Mücke einen Elefanten. Ich bin auch nicht wegen eines falschen Wortes eine Woche beleidigt.
Eben :zwinker:
 

Benutzer78707  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Ganz ehrlich? Ich find Japaner toll. Die sehen gut aus, haben total schöne Haut und können alles :grin: :zwinker:

Aber bevor ich mir nen Asiaten oder sonst was hole, nehm ich mir nen Deutschen :smile2:
 
L

Benutzer

Gast
ich verstehe die frage ehrlich gesagt nicht ganz. ziehen dich ALLE asiatinnen an? ich meine, es gibt doch hier in europa auch sexy und nicht so tolle frauen. das wird's doch da auch geben?
 

Benutzer71037 

Verbringt hier viel Zeit
Ich lebe in einer Großstadt (Ruhrpott) und besuche auch die Uni.
Wo bitteschön findet und seht Ihr Asiatinnen? Bei uns gibt es kaum welche und ich bezweifle mal ganz stark, dass das auf dem Land anders sein sollte. Außerdem gehe ich fast jedes Wochenende in Discos oder Clubs, dort sind ebenfalls keine Asiatinnen zu finden.

Ich finde das schon erstaunlich, dass sich hier so viele User zu finden sind, die Kontakt mit Menschen aus Asien haben bzw. häufig Leute aus Asien sehen. Ist mir persönlich unbegreiflich, da ich kein Stubenhocker bin und wenn ich im Ausland bin, beispielsweise in Amerika, ich irgendwie immer mit Menschen aus Asien zu tun habe.
 

Benutzer73266 

Meistens hier zu finden
Ich finde das schon erstaunlich, dass sich hier so viele User zu finden sind, die Kontakt mit Menschen aus Asien haben bzw. häufig Leute aus Asien sehen. Ist mir persönlich unbegreiflich, da ich kein Stubenhocker bin und wenn ich im Ausland bin, beispielsweise in Amerika, ich irgendwie immer mit Menschen aus Asien zu tun habe.
vielleicht kommt das in deiner Gegend ja noch......in Budapest gibts z.B. viele, ich seh sie sogar öfter als Schwarze.........ist schon etwas komisch:hmm:
 

Benutzer58449  (31)

Planet-Liebe ist Startseite
Also ich finde meistens Männer aus China oder Japan attraktiv. Klar finde ich vom Aussehn her auch mal jemanden aus meiner Gegen ganz anziehend, aber es macht bei mir eher "Klick" wenn ich jemanden aus dem asiatischen Raum sehe. Ich weiß nicht mal warum :grin: Ich denke es sind die Augen ^^
Übrigens muss ich sagen das nicht alle Asiaten klein sind wie es in so einem Gerücht die Rede ist. Ich habe in paar freunde aus japan und China und da sind die Männer im Schitt 1.70 m oder 1.80 m.

Also ich bin auch sonst recht zufrieden :zwinker:
 

Benutzer35896 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin zwar Deutsche, aber viele sagen immer das ich einen "asiatischen Hauch" habe, weil meine Augen etwas "kleiner" und mandelförmig sind. :zwinker:
 

Benutzer71583  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Tja,über Frauen kann ich nichts sagen

aber ich hab einen halb-Asiaten zum Freund :drool:
und ich find ihn geil :zwinker:

Asiatinnen find ich aber auch rein vom aussehen ganz hübsch.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Sie haben aber privat entspanntere Umgangsformen. Das ist ein Defizit vieler europäischer Frauen. Das Argument, dass Männer nur ein Problem mit selbstbewussten Frauen hätten, geht genau an dieser Stelle ins Leere. Quengeln hat nichts mit Selbstbewusstsein zu tun. Streitsucht nichts mit Wahrung des Feminismus.

Ein Europa neigen viele Frauen dazu, ihr Selbstverständnis gegen ein wahrgenommenes Patriarchat überzukompensieren. Ich habe mal eine frühere Freundin – selbstbewusste Bankerin – abends gebeten (nicht gefragt – mein Fehler) für mich etwas zu kochen. Und es hatte den Anschein, als liefe wegen dieser simplen Bitte sofort ein ganzer Film bei ihr ab. Wieso soll ich kochen? Ich hatte auch einen schweren Tag. Wieso kocht er nicht für mich? Habe ich nicht vorgestern gekocht? Bin ich jetzt seine Köchin, oder was? Was erst gedacht war wurde dann auch verbalisiert. Ich wurde ob meiner einfachen Frage angemotzt. Darum geht es. Und solche Situationen habe ich immer wieder mit verschiedenen Frauen erlebt. Streit ohne Notwendigkeit als reine Positionsbestimmung. Und so etwas habe ich mit meiner Frau nicht.

Dem kann ich mich nur in allen Punkten anschliessen. Auch ich hatte mit meinen früheren Freundin ständig Zankereien wegen ähnlicher Dinge.
Zwar bin ich nicht mit ner Asiatin, aber mit ner Afrikanerin verheiratet. Die Verhältnisse sind da ähnlich, und natürlich besteht auch bei schwarzen Frauen der Irrglaube, sie würden sich einem Mann unterwerfen. Im Gegenteil, sie sind sehr selbstbewusst und ziehen ihre Ziele durch, und wollen auch unabhängig sein. Aber wenigstens ist es für sie selbstverständlich, ihrem Mann was auf den Tisch zu bringen, wenn er von der Arbeit kommt. Und das wichtigste, was übrigens gemäss meiner Erfahrungen bei sehr vielen europäischen Frauen fehlt: Sie behandeln einen Ehemann mit dem nötigen Respekt.
 

Benutzer9597 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke es kommt schwer auf die Asiatinnentyp an...

Vietnamesinnen/Koreanerinnen find ich meist ansprechender rein otpisch als z.B. Chinesinnen. :zwinker:

Ich glaube es gibt nicht "die" Asiatin die gefällt. Ausanhmen bestätigen die Regel.

Aber hab halt auch nen Fabel für dunkelhaarige Frauen. :zwinker:
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich gebs zu, auch wenn man natürlich nie pauschalisieren darf: Ich finde Asiatinnen attraktiv. Das gilt weniger stark für Ostasiatinnen (z.B. Japanerinnen, Chinesinnen) aber total z.B. für Inderinnen, Pakistani, Afghaninnen etc....würde mir aber jetzt schwer fallen, den Grund zu nennen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren