Arbeitslos -- wie versichern ?

Benutzer115911 

Benutzer gesperrt
hey,
ich hab nach dem studium noch keine stelle gefunden. Habe jetzt einen brief bekommen ,dass ich mich um eine versicherung kümmern muss (gesetzliche kv und soz. pflegeversich.)

kann mir jemand sagen ,was ich damit jetzt mache ?


danke im voraus
 

Benutzer98492 

Verbringt hier viel Zeit
Am Besten bei (d)einer Krankenkasse anrufen und versichern lassen?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Warum bist du denn nicht arbeitslos gemeldet? Dann kümmert sich nämlich das Amt um deine Versicherung.
 

Benutzer115911 

Benutzer gesperrt
Am Besten bei (d)einer Krankenkasse anrufen und versichern lassen?
schon klar...kenn mich da halt gar nicht aus und wollte vorher nachfragen. von irgendwas muss ich das ja auch bezahlen.
Warum bist du denn nicht arbeitslos gemeldet? Dann kümmert sich nämlich das Amt um deine Versicherung.
da hab ich noch einen termin ,geht leider nicht so schnell.

wie läuft das denn dann mit der versicherung ?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Du musst eben angeben, bei welcher Kasse du bist.
Wie warst du denn bisher versichert? Über deine Eltern oder selbst?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also warst du bislang privat versichert oder gesetzlich?


---------- Beitrag hinzugefügt um 16:48 -----------

Für Studenten, bei denen der Übergang vom Studium in das Berufsleben nicht unmittelbar möglich ist, gibt es mehrere Möglichkeiten der Krankenversicherung nach dem Studium. In der Regel kann man bis zum Ende des laufenden Semesters in der studentischen Krankenversicherung verbleiben. Danach greift die Pflichtversicherung – das bedeutet, dass auf einer angenommenen Bemessungsgrundlage von 828,33 Euro 10,7 %, also 113,06 Euro im Monat, für eine gesetzliche Krankenversicherung nach dem Studium bezahlt werden müssen. Manche Krankenkassen bieten in solchen Übergangsphasen auch vergünstigte Tarife für unter 100 Euro im Monat an. Ansonsten sollte geprüft werden, ob eventuell ein Anspruch auf Hartz IV geltend gemacht werden kann. Dann werden die Kosten für die Krankenversicherung nach dem Studium von der Arbeitsagentur übernommen.
Die Krankenversicherung nach dem Studien-Ende

Seit wann ist denn dein Studium zu Ende? Nimms mir nicht übel, aber du hättest dich doch längst um einen Termin bei der ARbeitsagentur bzw die Versicherungen kümmern können oder hattest du eine Zusage für eine Stelle, die erst die letzten Tage geplatzt ist?

Wenn du dich nicht arbeitslos melden willst bzw. kein Hartz IV brauchst, dann kannst du dich auch unabhängig von der ARbeitsagentur freiwillig versichern. Da musst du dir dann nur eine Krankenkasse suchen bzw. dich an deine bisherige wenden (falls das eine gesetzliche war).
 

Benutzer115911 

Benutzer gesperrt
seit diesem monat ist es zu ende. ich weiß ,ich hätt mich eher informieren müssen. aber ich habe eben an die versicherung gar nicht gedacht.
ging viel durcheinnander in letzter zeit.

Ich war bisher gesetzlich versichert.

ich denke harz4 bekomm ich sowieso nichts ,hab ja bisher nur studiert ,mit ausnahme von kleineren jobs und praktika sonst nicht gearbeitet.

danke krava !
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
ich denke harz4 bekomm ich sowieso nichts ,hab ja bisher nur studiert ,mit ausnahme von kleineren jobs und praktika sonst nicht gearbeitet.
Doch grade deswegen besteht mitunter ein Anspruch auf Hartz IV. Hättest du schon gearbeitet, hättest du evtl. Anspruch auf ALG I. Vielleicht meintest du das. :zwinker:
Hartz IV ist die Grundsicherung. Auf die hat prinzipiell jeder Anspruch.

Wohnst du noch bei deinen Eltern?
 

Benutzer115911 

Benutzer gesperrt
Doch grade deswegen besteht mitunter ein Anspruch auf Hartz IV. Hättest du schon gearbeitet, hättest du evtl. Anspruch auf ALG I. Vielleicht meintest du das. :zwinker:
Hartz IV ist die Grundsicherung. Auf die hat prinzipiell jeder Anspruch.

Wohnst du noch bei deinen Eltern?

bin total ahnungslos ,sry.

Ja, wohne wieder zuhaus. bleibt mir ja ncihts anders übrig:grin:
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Wenn Du bei Deinen Eltern lebst und unter 25 bist, bildest Du mit ihnen eine Bedarfsgemeinschaft und alles Einkommen in eurem gemeinsamen Haushalt wird zusammengerechnet und gegebenfalls um die ALG2-Leistung ergänzt.
Von dort aus wird dann auch die Krankenversicherung bei einer Versicherung Deiner Wahl übernommen.
 

Benutzer115911 

Benutzer gesperrt
Wenn Du bei Deinen Eltern lebst und unter 25 bist, bildest Du mit ihnen eine Bedarfsgemeinschaft und alles Einkommen in eurem gemeinsamen Haushalt wird zusammengerechnet und gegebenfalls um die ALG2-Leistung ergänzt.
Von dort aus wird dann auch die Krankenversicherung bei einer Versicherung Deiner Wahl übernommen.

Ist es denn keine Bedarfsgemeinschaft mehr, wenn ich über 25 bin ?
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Ist es denn keine Bedarfsgemeinschaft mehr, wenn ich über 25 bin ?

Dann stellst Du den Antrag für Dich alleine und bist sozusagen eine eigene Bedarfsgemeinschaft.
Unter Umständen wird Dir dann eine "Hausgemeinschaft" mit Deinen Eltern unterstellt. Ist alles ein bisschen kompliziert und letztendlich ziemlich individuell. Man kann ja im Haus der Eltern zum Beispiel auch Miete zahlen etc...
 

Benutzer115911 

Benutzer gesperrt
Dann stellst Du den Antrag für Dich alleine und bist sozusagen eine eigene Bedarfsgemeinschaft.
Unter Umständen wird Dir dann eine "Hausgemeinschaft" mit Deinen Eltern unterstellt. Ist alles ein bisschen kompliziert und letztendlich ziemlich individuell. Man kann ja im Haus der Eltern zum Beispiel auch Miete zahlen etc...
okay , danke. werd ich ja dann sehen bei dem termin.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Hm... Nach der Schule ist man noch für 2 Jahre mitversichert bei den Eltern und das kostenlos und ansonsten muss das das Arbeitsamt übernehmen oder im schlimmsten Fall muss man sich selbst freiwillig versichern und monatl. Beiträge leisten. So ist es jedenfalls in Österreich!
 

Benutzer116905 

Sorgt für Gesprächsstoff
wenn du dich beim arbeitsamt anmeldest sagst dus denen einfach...evtl. muss du bei deiner jetzigen krankankasse auch anrufen...frag das arbeitsamt die helfen dir schon.
 

Benutzer115483 

Öfters im Forum
Hm... Nach der Schule ist man noch für 2 Jahre mitversichert bei den Eltern und das kostenlos und ansonsten muss das das Arbeitsamt übernehmen oder im schlimmsten Fall muss man sich selbst freiwillig versichern und monatl. Beiträge leisten. So ist es jedenfalls in Österreich!

in deutschland ist das anders!
die familienversicherung über deine ältern läuft solange du studierst bis höchstens zum 25. geburtstag.

studium ist jetzt beendet und deshalb muss dein versicherungsverhältnis überprüft werden. ist ganz normal - mach dir da keine gedanken.

solltest du nun leistungen der agentur für arbeit oder des jobcenters beziehen bist du automatisch darüber versichert.
da du dies ja erst beantragen wirst, rufst du jetzt mal bei deiner krankenkasse an und sagst denen, dass du einen termin bei der agentur für arbeit hast und leistungen beantragen wirst. damit ists erstmal erledigt.
sobald du eine antwort der agentur für arbeit hast, meldest du dich am besten nochmal bei deiner krankenkasse.
bekommst du lesitungen dann kannst du eine kopie des bewilligungsbescheides per mail oder fax hinsenden und alles ist erledigt.
falls du keinen leistungsanspruch hast, dann musst du dich selbst um eine krankenversicherung kümmern. ohne geht nicht! hier kannst du aber wählen, ob du dich gesetzlich oder privat versichern möchtest. preise und leistungen vergleichen lohnt sich hier
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Aus einer privaten KV kommst du nicht mehr raus. Also wenn du dich jetzt für eine private KV entscheidest, dann kannst du nicht in 5 Jahren beispielsweise in eine gesetzliche wechseln, sondern dabei musst du dann bleiben. Das noch am Rande :zwinker:
 

Benutzer115483 

Öfters im Forum
Aus einer privaten KV kommst du nicht mehr raus. Also wenn du dich jetzt für eine private KV entscheidest, dann kannst du nicht in 5 Jahren beispielsweise in eine gesetzliche wechseln, sondern dabei musst du dann bleiben. Das noch am Rande :zwinker:

das ist nicht ganz richtig.
wenn du dich jetzt privat versicherst, kannst du immer zurück in die gesetzliche, sobald du versicherungspflichtig wirst und dabei unter 55 bist (und das dauert bei dir ja noch ein weilchen :zwinker: )

versicherungspflichtig wirst du zum beispiel, wenn du ein beschäftigungsverhältnis aufnimmst und dabei ein entgelt unterhalb der jahresarbeitsentgeltgrenze hast (derzeit wären das im jahr 50.850 €) oder wenn du arbeistlosengeldbezieher wirst.
vorsicht: bei alg II (hartz IV) tritt keine versicherungspflicht ein wenn man vorher privat versichert war.

außerdem kannst du dich freiwillig gesetzlich versichern wenn du die vorversicherungszeit erfüllt hast (diese ist in den letzten 5 jahren 24 monate gesetzlich versichert sein oder die letzten 12 monate am stück gesetzlich versichert sein).
du könntest somit auch 3 jahre privat versichert sein und dann problemlos zurück in die gesetzliche gehen.
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren