Arbeitskollegen - Nur Mitarbeiter oder auch Freunde?

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Hallo zusammen!

Mal eine Frage an die Arbeitnehmer/innen unter uns - die hoffentlich über die Feiertage frei haben:

Sind die Mitarbeiter in eurem Unternehmen wirklich nur Mitarbeiter, die ihr eher oberflächlich kennt und mit denen man nur sporadisch über Privates spricht oder seit ihr mit ihnen auch private befreundet? Also unternehmt ihr privat was zusammen, läd' man sich mal ein, weiß man sehr viele private (oder gar intime) Details voneinander usw.?

Wäre gut, wenn ihr auch die Branche angeben würdet, in der ihr arbeitet. Da gibt es sicher spürbare Unterschiede.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Benutzer

Gast
Mit den meisten habe ich nur auf der Arbeit Kontakt, da redet man aber durchaus auch mal über Privates und macht Witze, es ist also nicht angespannt.
Mit einigen habe ich auch privat zu tun, wir treffen uns und unternehmen was und ich würde sie mittlerweile durchaus als Freunde bezeichnen.
 

Benutzer101125  (30)

Meistens hier zu finden
Mit den meisten hab ich nur auf der Arbeit Kontakt und wir reden auch immer wieder über Privates. Allerdings gehts in der Arbeit auch ziemlich familiär zu. Man kann wirklich zu jedem gehen und mit demjenigen auch ernst reden. Mit einigen treff ich mich auch privat und würde sie inzwischen auch als Freunde bezeichnen.
In meiner alten Arbeit hat es niemanden interessiert, was im Privatleben so abgeht. Die haben aber auch nicht mit mir geredet. Die kannten im Prinzip meinen Lebenslauf (und selbst der hat die nicht wirklich interessiert) und mehr nicht.
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Nee, bei mir arbeiten lediglich Männer und/oder Nerds. :grin: Für ein wenig Plauderei und Herumscherzen ist in der Regel auf Arbeit immer Zeit.

Kürzlich traf ich mich 1,2x mit einem Arbeitskollegen, der dann anfing, über Kollegen zu lästern oder andere Problematiken auf der Arbeit anzusprechen. Fand ich dann doch nicht so pralle.

Zu einem anderen Kollegen hatte ich durchaus ein freundschaftliches Verhältnis, aber aufgrund der Arbeitssituation sind Treffen ähnlich schwierig wie mit besagtem Kollegen. Er weiß auch von ein paar privaten Dingen von mir und umgekehrt, jedoch war wir uns da immer einig, dass das zwischen uns bleibt. Anderen Kollegen würde ich solche Sachen nicht auf die Nase binden, weil es nicht in ihre Weltanschauung passt. :zwinker:

Prinzipiell bin ich da vorsichtig. Im Zweifelsfall weiß man einfach nicht, was am Ende gegen einen verwendet werden kann. Deshalb vermeide ich es, mit Arbeitskollegen etwas zu unternehmen. Nicht umsonst sind es Kollegen und nicht Freunde. Letztere kann ich mir selbst aussuchen, erstere nicht.
 

Benutzer148656  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
In meinem Job von 08.2002-11.2010 in einem Unternehmen habe ich mit den meisten ein offenes Verhältnis gehabt also haben auch sehr viel über private Dinge gesprochen. Wo denn der neue Azubi kam haben wir sehr offen über Frauen und allem gesprochen und haben privat auch viel gemacht.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
In meinem alten Job war es schon so, dass ich mit den Leuten allerhand unternommen habe, noch immer freundschaftlichen Kontakt halte und viele in meinen Leben nicht mehr missen möchte. Die jetzigen Arbeitskollegen sind aber schon mehr klassische Kollegen. Klar hilft man sich mal aus und trinkt gemeinsam ein Feierabendbier, aber ich habe kaum das Bedürfnis, mir deren privaten Kram anzutun noch meinen privaten Kram dort zu erzählen.

Das hält sie leider nicht davon ab, mir dennoch privaten Kram zu erzählen... :ups:

Wirklich Humor haben die meisten leider auch nicht. Sind zwar nett, aber ein wenig zu ordinär für meinen Freundeskreis leider.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Nur oberflächlich befreundet. Allerdings kann ich nicht genau begründen warum :hmm: An Sympathie kanns nicht liegen, die ist zumindest bei der Arbeit mit sehr vielen sehr gut vorhanden und auf Weihnachtsfeiern und ähnlichen Veranstaltungen verstehen wir uns auch gut. Aber so richtig privat verabrede ich mich mit niemandem.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich habe tw. richtig gute Freunde aus ehemaligen Jobs. Aber bei meinem jetzigen Arbeitsverhältnis dominiert leider das kollegiale Verhältnis. Auf einer anderen Ebene wird man nicht warm miteinander.
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Hab das oben mal editiert, da die jeweilige Branche dabei bestimmt einen Einfluss hat.
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich arbeite in einem Büro. Das Verhältnis ist im Allgemeinen sehr kollegial, nahezu freundschaftlich. Zu einigen pflege ich auch eine "richtige" Freundschaft (also auch mal außerhalb des Jobs treffen, über Persönliches reden, etc.) und mit einem schlafe und wohne ich sogar. :grin:
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich kann mit Kollegen auch mal über privates sprechen , lache über den tag verteilt viel mit ihnen und habe auch einen guten Draht, aber ich lege es nicht auf eine Freundschaft an.
Ich bin auch niemand der totunglücklich wäre wenn der Kontakt oberflächlicher wäre, denn ich gehe vordergründig arbeiten um davon zu leben und nicht
um Freunde zu finden.
 

Benutzer136360  (31)

Benutzer gesperrt
Ich arbeite in einem kleinen Lager mit 15 Mitarbeitern.
Mit 1 bin ich recht gut befreudet, zu Besuch komme ich auch manchmal.
Ansonsten machen wir aber alle 1/4 Jahre etwas als größere Gruppe (Bowling/Essen gehen) so etwas in der Art.
Ansonsten reden wir aber auch oft über private Dinge und das kann immer ganz lustig sein.
Was wäre arbeit ohne Spaß ???
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Drei meiner besten Freunde sind gleichzeitig meine Arbeitskollegen :smile:,
 
K

Benutzer

Gast
Bis auf eine einzige Kollegin alles nur Arbeitskollegen und privat keinerlei Kontakt.
Ich finde es so in Ordnung und möchte das auch so.
 

Benutzer75070 

Meistens hier zu finden
Ich würde es nicht Freundschaft nennen (bin mit dem Wort Freunde sowieso eher vorsichtig), aber ich verstehe mich mit einigen Kollegen ziemlich gut und habe auch deren Handynummer.
Wir reden auch oft über Privates.

Ein gutes Verhältnis ist mir auch wichtig. Sich 9 h am Tag gegenüber zu sitzen und nur kurze fachliche Fragen zu stellen oder "Hast du mal nen Radiergummi/Kuli/XYZ.." und ansonsten anschweigen ist nicht unbedingt eine für mich passende Atmosphäre, in der ich gut arbeiten kann.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich arbeite in einer sehr kleinen Firma (weniger, als 10 Mitarbeiter) und verstehe mich mit meinen Kollegen und meinem Chef ziemlich gut.
Da ist es völlig normal, auch mal über private Dinge zu reden.

Treffen und unternehmungen außerhalb der Arbeitszeit gibt es aber kaum, weil meine Kollegen überwiegend deutlich älter sind, als ich und andere Interessen haben.
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich kann selbst nicht so ganz mitreden, aber ich kann mal den Eindruck schildern, den ich von meinen Mitarbeitern habe. Da ist es gemischt, etwa die Hälfte sind nur kollegial miteinander, die anderen verbinden richtige Freundschaften, auch weit über die berufliche Zusammenarbeit hinaus. Ich denke, die Mischung macht es.

Ich selbst habe zu meinen Mitarbeitern ein relativ normales Verhältnis, mit einer kleinen Auswahl aber auch sehr freundschaftlich/intim.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Ich bekomme da nirgends einen Fuß in die Tür rein.

Liegt vermutlich an meinem Schwierigen Charakter und der Sonderstellung und dem Neid untereinander ! Alle mit denen ich mich angefreundet habe, haben den Betrieb jedoch relativ schnell verlassen !
 

Benutzer138371  (41)

Beiträge füllen Bücher
Also manche in der Arbeit sind auch meine Freunde... da weiß ich eigentlich alles von ihnen, und umgekehrt.

Auch mit ein paar Ex Kollegen von früher habe ich auch immer noch Kontakt, und wir treffen uns auch immer noch regelmäßig zum Quatschen und Spaß haben :zwinker:
 

Benutzer93844 

Verbringt hier viel Zeit
Sind die Mitarbeiter in eurem Unternehmen wirklich nur Mitarbeiter, die ihr eher oberflächlich kennt und mit denen man nur sporadisch über Privates spricht oder seit ihr mit ihnen auch private befreundet?
Naja, dass kommt darauf an, wie ich mich mit dem jeweiligen Kollegen verstehe. Es gibt Kollegen, mit denen verstehe ich mich gut, und es gibt Kollegen, die würde ich ab und gerne mal als Zielscheibe nutzen.

Also unternehmt ihr privat was zusammen, läd' man sich mal ein, weiß man sehr viele private (oder gar intime) Details voneinander usw.?
Egal ob ich Kollegen mag oder nicht, ich weiß von den meisten relativ viel (Bett-/Frauengeschichten, Beziehungsdetails), manche Dinge bekommt man halt einfach mit.
Mit den Kollegen mit denen ich mich gut verstehe, gehe ich auch mal Abends Party machen oder ins Kino, auch Wander- oder Klettertouren sind schon mal drin.

[...] die Branche [...]
öffentliche Verwaltung, Bundesebene
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren