App Berechtigungen

Benutzer150556  (22)

Ist noch neu hier
Hi, wollte mal fragen wie ihr zu den ganzen Berechtigungen in den Apps steht? Wozu soll ein Programm auf meine Fotos, WLAN Verbindungen etc. zugreifen wenn es die App eigentlich gar nicht benötigt... Möchte nicht das eine Chat App oder so auf meine Daten wie Fotos zugreift.. Klaro braucht man die dann nicht zu installieren aber dann braucht man keine Apps mehr zu installieren..
 

Benutzer18168 

Planet-Liebe Berühmtheit
die chatapp will das ja nur damit du ein profilbild auswählen kannst.. die greift jetzt nicht automatisch auf deine fotos zu und lädt die irgendwo hoch
 

Benutzer96656  (29)

Verbringt hier viel Zeit
Ich finds megaätzend, von daher habe ich nur WhatsApp und ein Fotoprogramm drauf - sonst nur Musik und Bilder. Wie du schon sagst; Ich frag mich auch wozu das ganze. Klar um Zielgruppenorientierte Werbung anzubieten und somit noch mehr Gewinn zu scheffeln. Es wird heutzutage immer schwerer darauf zu achten, was man von sich preisgibt und was nicht. WhatApp speichert die Bilder die du überträgst und sichert sich sogar die Rechte daran - du stimmst dem zu, da du die App nutzt. Samsung Smart TVs hören alles gesprochene mit und senden es zu einem Datenserver der das speichert. Echt heftig..
 

Benutzer152784  (22)

Sorgt für Gesprächsstoff
Naja, du musst dir halt immer überlegen, was kann die App, was braucht sie dafür und was braucht sie sicher nicht, will aber trotzdem Zugriff darauf. Kleines Beispiel: WhatsApp hat Zugriff auf in-app käufe (weil du dir die pro-Version direkt aus der app heraus kaufen kannst), Geräte und app Verlauf (tatsächlich merkwürdig), Identität (klar, damit es dich zuordnen kann), Kontakte (sonst könntest du nicht so einfach Chats hinzufügen), Standort (auch merkwürdig, es gibt nämlich keine Funktion um den Standort eines Kontaktes herauszufinden, also ist diese Information für die Entwickler bestimmt), Fotos/medien/Dateien (weil du diese eben versenden und direkt in WhatsApp aufrufen kannst), kamera und Mikrofon (sollten auch klar sein warum), w-LAN VerbindungsInformationen (wegen den Einstellungen, dass bestimmte Medien nur bei w-LAN Verbindung heruntergeladen werden können), TelefonStatus (intern, hat damit zu tun, dass die Nachrichten auch zu dir kommen), sonstiges sind Dinge wie shortcuts erstellen oder vibrations funktion steuern (also schon recht logisch , warum das gebraucht wird).
Auch das eure Bilder auf den Servern gespeichert werden ist logisch, denn wo soll es denn der Empfänger herunterladen, wenn du gerade nicht online bist? Außerdem muss man Auch immer bedenken, dass pro tag 703 Millionen (!!!) Fotos auf whatsapp versendet werden, wie die da dann noch jemanden ausspionieren wollen (wie ja alle immer sagen), ist mir unklar.
Blockbuster
 

Benutzer18168 

Planet-Liebe Berühmtheit
Standort (auch merkwürdig, es gibt nämlich keine Funktion um den Standort eines Kontaktes herauszufinden, also ist diese Information für die Entwickler bestimmt)
du kannst deinen standort über whatsapp senden.. dazu braucht die app den standort :zwinker:
 

Benutzer151320  (22)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja, das ganze kommt mir auch komisch vor. Wenn man sich die Berechtigung bei Fotos/Medien durch liest frage ich mich warum eine App eine Berechtigung benötigt meine Fotos und Videos zu zu ändern etc oder zu erkennen wenn ein Anruf getätigt wird obwohl es für die App gar nicht benötigt wird...
 

Benutzer89563 

Meistens hier zu finden
Außerdem muss man Auch immer bedenken, dass pro tag 703 Millionen (!!!) Fotos auf whatsapp versendet werden, wie die da dann noch jemanden ausspionieren wollen (wie ja alle immer sagen), ist mir unklar.
Blockbuster

Naja, nur weil es dir unklar ist heißt das nicht, daß sie es nicht doch tun.
Zum einen kann man mittlerweile recht gut Bilder per Computer erkennen und sortieren. Geh mal mit dem PC auf die Google-Bildersuche, und ziehe mit der Maus eine Bilddatei von deinem Computer da drauf. Du bekommst dann Bilder, die meist thematisch recht nach an deinem liegen. Man kann also sagen, daß "die" recht gut wissen, was für Bilder du da verschickst, ohne, daß sie das einzelne Bild konkret kennen. Zum Werben reicht das allemal.

Zum anderen könnte man, wenn man denkt, daß du ein Tourerrorist bist, mal alle deine versendeten und empfangenen Bilder durchforsten, das sind sicher keine 700 Millionen.


Generell ist das so ne Sache mit den Rechten. Viele Rechte sind berechtigt, eine MP3-App schaltet sich z.B. bei eingehenden Anrufen stumm, und braucht dazu Anrufinformationen. Aber wozu eine Taschenlampen-App meine Standortdaten wissen muß, ist mir unklar.

Leider ist es auch so, daß die Rechte unter pauschalen Rubriken zusammen gefasst werden. Bedeutet "Anrufinformation" jetzt nur die Benachrichtigung über eingehende Anrufe, oder auch die History, also wann du mit wem wie lange telefoniert hast?


Ich bin da recht froh, daß mir diese Berechtigungen reichlich egal sind. Wenn eine App Zugriff auf irgendwas nimmt, werde ich gefragt, ob das OK ist. Und wenn nicht, bekommt die App eben keinen Zugriff.
 

Benutzer152784  (22)

Sorgt für Gesprächsstoff
Naja, nur weil es dir unklar ist heißt das nicht, daß sie es nicht doch tun.
Zum einen kann man mittlerweile recht gut Bilder per Computer erkennen und sortieren. Geh mal mit dem PC auf die Google-Bildersuche, und ziehe mit der Maus eine Bilddatei von deinem Computer da drauf. Du bekommst dann Bilder, die meist thematisch recht nach an deinem liegen. Man kann also sagen, daß "die" recht gut wissen, was für Bilder du da verschickst, ohne, daß sie das einzelne Bild konkret kennen. Zum Werben reicht das allemal.

Zum anderen könnte man, wenn man denkt, daß du ein Tourerrorist bist, mal alle deine versendeten und empfangenen Bilder durchforsten, das sind sicher keine 700 Millionen.


Generell ist das so ne Sache mit den Rechten. Viele Rechte sind berechtigt, eine MP3-App schaltet sich z.B. bei eingehenden Anrufen stumm, und braucht dazu Anrufinformationen. Aber wozu eine Taschenlampen-App meine Standortdaten wissen muß, ist mir unklar.

Leider ist es auch so, daß die Rechte unter pauschalen Rubriken zusammen gefasst werden. Bedeutet "Anrufinformation" jetzt nur die Benachrichtigung über eingehende Anrufe, oder auch die History, also wann du mit wem wie lange telefoniert hast?


Ich bin da recht froh, daß mir diese Berechtigungen reichlich egal sind. Wenn eine App Zugriff auf irgendwas nimmt, werde ich gefragt, ob das OK ist. Und wenn nicht, bekommt die App eben keinen Zugriff.
Da stimme ich dir eigentlich absolut zu. Demnach müssten mich schon sämtliche Sicherheitsdienste im Auge haben, weil ein Kumpel und ich uns öfters Bilder von verschiedenen Waffen schicken, einfach weil wir uns dafür interessieren :tongue: . Außerdem denke ich, dass man, wenn man eine App viel benutzt, sich vlt die voll-/pro-version kaufen sollte. Dass beseitigt Werbung, unterstützt den dev, und dieser muss die Werbung nichtmehr anpassen.

Blockbuster
 

Benutzer89563 

Meistens hier zu finden
Der Gedanke, den Entwickler zu unterstützen, ist nicht schlecht. (Andererseits würde ich auch gerne mal wissen, was ihm eher nützt: Einmal 2€, oder immer wieder ein paar Cent)

Andererseits, wenn die Computeranalysen laufen, warum sollte er einzelne User aus der Analyse raus nehmen? Und, selbst wenn dir nun unmittelbar keine Werbung mehr angezeigt wird, von Facebook und Google bekommst du weiterhin Werbung, und für die könnten deine Daten weiterhin interessant sein - schließlich kaufst du nicht von jeder App die werbefreie Version, und was auf dem Smartphone nicht angezeigt wird, wird dir dann eben an deinem PC gezeigt.

Letztendlich lohnt es sich im Netz heute fast gar nicht mehr, sich selbst um die Werbung zu kümmern. Die Lokalzeitung mag im Netz noch selbst Werbung für lokale Läden machen, weil eben viele Leute aus der Nähe auf deren Webseiten sind.

Im Grunde bindet man aber heute Werbung von z.B. Google ein, und die kümmern sich darum, daß jeder die zu ihm passende Werbung bekommt. Der Betreiber / Entwickler muß sich um nichts kümmern, während Google ganz gut durch seine Werbung verdient. Das merkst du vor allem in Apps daran, daß die Werbung doch immer gleich aussieht. Durch die personalisierte Werbung, die dich über alle Webseiten hinweg tagelang begleitet, hat Google eine enorme Reichweite, und die Werbenden zahlen mehr Geld, wenn ihre Werbung explizit den Leuten gezeigt wird, die sich auch wirklich dafür interessieren.

All das erfordert aber, daß Google & Co weiterhin mit Daten über dich gefüttert wird. Von daher würde ich nicht hoffen, daß eine gekaufte, werbefreie App nicht auch nach Hause telefoniert. Du bekommst deine Werbung dann halt an anderer Stelle.
 

Benutzer152784  (22)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ok, ich kann dir wieder nicht widersprechen solitarius. Aber ich muss sagen, auf dem PC verwende ich add-blocker und auf dem Handy rege ich mich einfach über die Werbung auf, weil sie einfach viel zu aufdringlich ist und ich mir immer denke, wenn man sooo stark für sein Produkt werben muss, dann kann es ja garnicht sooo gut sein, denn sonst mussten sie ja nicht so unglaublich viel Werbung dafür machen. Ansonsten sind mir die diversen google-ads (ua von Amazon und anderen seiten) - also die Banner halt - die sind mir eigentlich herzlich egal. Ich werde mir sowieso/trotzdem vor jedem Kauf genau überlegen, ob ich das wirklich brauch.
Und ehrlich gesagt (Das klingt jetzt vlt ein wenig naiv), sollen die meine Daten doch verkaufen, über mich gibt's eh nicht mehr als meinen Namen, die Adresse, meinen app-Verlauf und meine verschickten Bilder herauszufinden. Und solang die das nur benutzen um irgendwelche unnötige Werbung zu machen... können sie machen. Im Prinzip ist mir relativ egal wer meine Daten sieht, solange es niemand ist, der mich persönlich kennt, denn für denjenigen bin ich dann nur irgendeine Person zwischen tausenden und Millionen (Außer natürlich diese Person hat etwas wirklich böses mit diesen Daten vor, dann hab ich was dagegen).
Und wenn ich mal was verbotenes machen sollte und man mich dann über irgendwelche angelegten Datensammlungen stellen kann, dann muss ich sagen, wäre das eher dumm meinerseits, weiles es ist definitiv möglich etwas im Internet so auszuführen, dass es von keinem mit mir in Verbindung gebracht werden kann.

Blockbuster
 

Benutzer6428 

Doctor How
Es gibt ein paar Apps, die das anderen Apps verbieten können. Man kann dann auch sehen, was vielleicht nicht mehr funktioniert, darf sich dann aber auch nicht wundern.
Um sie nutzen zu können braucht es aber Rootrechte und AHNUNG. Ne Portfilter-Firewall unter Windows nutzt auch kaum was, wenn derjenige irgendwann immer automatisch auf "allow" klickt, weil sonst irgendwas nicht funktioniert hat.

Mit Appguard kenne ich mich allerdings nicht aus..wie genau funktionert das? Ne Sandbox?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren