Anzeige erstatten

Benutzer53832 

Benutzer gesperrt
Also eine Amnestie liegt hier ja nun wirklich nicht vor. Ich würde einfach mal einen Anwalt fragen. Ich weiß von meinem Bruder, dass er häufig Ebay-Geschädigte vertritt. Das würde er nicht machen, wenn es nur selten Erfolg hätte.

Wie kannst Du das beurteilen, ab wann die entsprechenden Stellen der USA soetwas aussprechen, wenn es um ausländische Gerichtsbarkeit geht?
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Aber es genügt schon, wenn der Verkäufer einen Schrieb auf dem Tisch hat. Evtl. überlegt er es sich dann einmal, wie er nicht mit Kunden umspringen kann.

Das kommt dann schon sehr auf den Typ an. Ein Bekannter (ging allerdings nicht um Ebay) hatte auch mal versucht über einen Brief vom Anwalt jemanden aus dem Ausland zu beeindrucken. Der hat sich allerdings nicht allzusehr beeindruckt gezeigt, weil er genau wusste, dass man ihn nicht kriegt. "Ihren rechtlichen Schritten sehen wir mit großem Interesse entgegen. :smile: Schöne Grüße aus dem sonnigen xy. Ihr Soundso" war seine lapidare Antwort.

Entweder es gibt tatsächlich rechtliche Möglichkeiten dann kann man was machen oder er legt sich einfach einen neuen Ebay Account zu und macht genauso weiter wie bisher.
 

Benutzer11957 

Benutzer gesperrt
wenn du auf ebay.com gekauft und mit paypal bezaht hast, gibts für dich nicht viel möglichkeiten. ich meine aber gelesen zu haben, dass man dennoch bis 200 euro dann versichert ist.
 

Benutzer60490 

Verbringt hier viel Zeit
Wie kannst Du das beurteilen, ab wann die entsprechenden Stellen der USA soetwas aussprechen, wenn es um ausländische Gerichtsbarkeit geht?

Ich denke, dass die bisherigen Amnestien sowohl in den USA als auch in Deutschland in einer ganz anderen Liga liegen als internationaler Geschäftsbetrug. Aber auf die Diskussion lasse ich mich nicht ein. Das wird mir zu mühsam jetzt Amnestien zusammen zu stellen und zu argumentieren.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren