anzahl sexpartner verschweigen

C

Benutzer

Gast
ich würds nicht verschweigen und wenn er es verschweigt, würde es mir komisch vorkommen...er muss akzeptieren was vorher bei mir lief und ich akzeptiere, was er vorher gemacht hat - egal wieviele es waren...
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
*fechti* schrieb:
ergänzung: was wäre inakzeptabel für euch?

Nichts. Zugegebenermassen hätte (bzw. habe) ich anfangs mehr Mühe, einem "solchen" Menschen zu vertrauen oder zu glauben, dass es bei mir wirklich um mehr geht, aber es wäre nie ein K.O.-Kriterium. Ausnahme: Er hat während Beziehungen munter fremdgevögelt - das wäre ein absolutes No Go. Ist er immer Single gewesen seh ich keinen Grund, das direkt negativ zu sehen.
 

Benutzer1274 

Sehr bekannt hier
Wenn er fragt, würde ich ihm die Wahrheit sagen. Warum auch nicht?

Entweder er nimmt mich so wie ich bin, oder nicht.
 
D

Benutzer

Gast
Zu nächst kommt es darauf an wie offen er ist und in wie weit ich ihm vertraue.
Gleich zu Beginn der Beziehung würde ich es ihm sicher nicht sagen, da hat er mich so zu nehmen wie ich bin.
 

Benutzer40487 

Verbringt hier viel Zeit
was hat das noch mit liebe zu tun, wenn man seinen partner betrügt und es ihm nicht sagt? das soll nicht heißen, das betrügen okay ist (falls sich das jetzt so angehört hat) ich denke, ab dem zeitpunkt, wo man schon ans fremdgehen DENKT, stimmt ganz gewaltig etwas nicht mehr!!! und verschweigen und damit weiter in der beziehung leben können...tut mir leid, aber diese menschen wissen einfach nicht, was liebe ist.

SO!!! das war jetzt aber nicht meine antwort...mich hat es nur gerade ordentlich angepisst, was andere über betrügen denken! ich wollte das nur mal loswerden.
ich fände es komisch, wenn er mir etwas verschweigen würde. ich glaube, ich fände das garnicht okay. man muss ja neu anfangen mit dem neuen partner, also, was bedeutet dann noch die vergangenheit? es gibt also keinen grund, weswegen man es verschweigen sollte.
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
Eiri schrieb:
was hat das noch mit liebe zu tun, wenn man seinen partner betrügt und es ihm nicht sagt?
öööhm...in diesem Thread gehts nicht ums betrügen :ratlos:
Oder stehe ich gerade auf der Leitung? :grin:
 

Benutzer38644 

Verbringt hier viel Zeit
Honeybee schrieb:
allerdings!
Ich bin für: "geht ihn nichts an!"
naja so krass vllt. auch ni aber da brauch amn schon bissel vertraun wenn man dem sagen "muss" das es dann um die 30waren, ok ich hab des problem ni und im moment wussten alle, wenn sies den wissen wollten wo sie stehen...
 

Benutzer8995 

Verbringt hier viel Zeit
Honeybee schrieb:
öööhm...in diesem Thread gehts nicht ums betrügen :ratlos:
Oder stehe ich gerade auf der Leitung? :grin:
lol nö! die andere person hat scheinbar eine leseschwäche :grin:
 

Benutzer22201 

Verbringt hier viel Zeit
Die Frage habe ich auch bei neulich von einer Freundin mit der ich blöderweise irgendwann ein paar mal ins Bett gehüpft bin, gleich beim ersten mal gehört. Ich fand die Frage irgendwie saublöde, was interessiert das? Ok, wäre die Sache unglaublich schlecht gewesen, hätte man das als eine indirekte Ohrfeige verstehen können, aber das war es wohl nicht.
Selbst wenn ich mit ihr zusammen wäre, hätte ich diese Frage in der Kennenlernphase unangenehm empfunden. Irgendwie ist das meine Sache und hat überhaupt nichts mit Vertrauen zu tun. Man kann es später ja mal geschickt erfragen, aber so stumpf "ey wieviele denn?", finde ich irgendwie daneben. Soetwas frage ich sie auch nicht, wenn sie mal Lust hat was von dem einen oder anderem ex zu erzählen isses gut, wenn nicht auch.
 

Benutzer37583 

Meistens hier zu finden
Ich bin da 100% ehrlich und erwarte es auch. Ich denke die Vergangenheit gehört zu einem dazu und man sollte dazu stehen. Ich dachte immer mir sei egal wieviel ein Mann schon hatte, aber wenn ich dann sowas wie 70 Frauen erzäht bekomme, nee dann ist mir das doch nicht so egal.
 

Benutzer39596 

Verbringt hier viel Zeit
Sehe das wie cetus, ich persönlich frage und antworte auch ehrlich. Ich finde es schon wichtig, erzählt mir einer der mit 25 aus einer siebenjährigen Beziehung kommt oder so, dass er mit 15 Frauen geschlafen hat... dann werd ich wohl nicht die nächste Freundin sein wollen, weil der dann eben nix für mich ist. Außerdem möchte ich wissen was in dem Leben meines Partners vor mir gewesen ist, und ihn sollte es auch bei mir interessieren.
 
C

Benutzer

Gast
cetus schrieb:
Ich bin da 100% ehrlich und erwarte es auch. Ich denke die Vergangenheit gehört zu einem dazu und man sollte dazu stehen. Ich dachte immer mir sei egal wieviel ein Mann schon hatte, aber wenn ich dann sowas wie 70 Frauen erzäht bekomme, nee dann ist mir das doch nicht so egal.

Und ich dachte immer die Vergangenheit ist vergangen! Das Jetzt zählt. Was bringt das meinem Partner wenn ich Ihm sage: "Du paß mal auf ich hatte da fünf andere vor Dir!" Ich bin jetzt mit Ihm zusammen und nur das wird für Ihn zählen!
 

Benutzer33342 

Verbringt hier viel Zeit
Mein Freund weiß alles von vergangenen Partnern und Affären (bzw. der einen Affäre). Warum auch nicht? Gehört doch auch zu mir.
Er hat mich zwar nicht danach gefragt, aber irgendwie hat sich das ergeben.
OK, ich bin seine erste Freundin, von daher erübrigt sich die Gegenfrage da sowieso :zwinker:
 

Benutzer26992 

Verbringt hier viel Zeit
Ich weiß auch alles von meinem Partner und er von mir. Wir haben schon ziemlich am Anfang unserer Beziehung darüber gesprochen, was auch ein Fehler war! Zur der Zeit hab ich ihm noch nicht genug vertraut und es hat mich dcoh schon ziemlich verletzt. Grade weil ich nach dieser "wilden Phase" auch seine erste richtige Freundin bin. War schon ein komisches Gefühl :grrr:
Aber jetzt vertrau ich ihm 100% und ich könnte mir jetzt auch gar nicht vorstellen, dass er früher so viele verschiedene Frauen hatte...
 

Benutzer28635 

Verbringt hier viel Zeit
Ich halte nichts davon, in einer Beziehung über Verflossene zu reden. Was für mich zählt ist die aktuelle Beziehung. Wenn meine Freundin es unbedingt wissen will, würd ich es ihr sagen. Allerdings würde ich auch erwähnen, dass ich es nciht richtig finde altes wieder aufzuwärmen. Was vorbei ist, ist vorbei.
 

Benutzer6665  (50)

Verbringt hier viel Zeit
ne bei mir wird nichts verschwiegen. Wieso auch. Klar werde ich einer neuen Bekanntschaft nicht gleich nach einer halben Stunde auf die Nase binden, mit wievielen Männer ich schon im Bett war. Aber wenn sich das Thema ergibt, dann habe ich keine Problem damit alles preiszugeben.
 
K

Benutzer

Gast
Ich habe mir jetzt nicht alles durchgelesen.
Ich bin auch dafür ehrlich zu sein und bin es bei solcherlei fragen auch.
Aber ich denke ab einer gewissen Anzahl von ex-en wird die frage dann vielleicht schonmal unangenehm :grin: :grin: :grin:
 

Benutzer35205 

Verbringt hier viel Zeit
nein, ich erwarte 100%-ige ehrlichkeit

Wenn sie mich fragt, dann bekommt sie auch eine erliche Antwort.
Warum sollte ich etwas verschweigen? Sehe da keinen Sinn bei.
 

Benutzer15156 

Meistens hier zu finden
für mich gehört ehrlichkeit und vertrauen zu einer beziehung dazu. daher wird da auch nix verschwiegen, abgesehen davon dass ich ned wüsste was mir das bringen sollte.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren