Anzahl Körbe bevor es klappt?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer165391  (30)

Benutzer gesperrt
Hi Leute,
wollte mal nachfragen wie oft ihr euch verliebt (1 oder 2 mal pro Jahr, etc.) und wie viel Körbe ihr im Schnitt einstecken musstet bevor es mal geklappt hat.

Ich bin 26, hab mich bisher in 9 Mädels/Frauen verliebt. 2 waren bereits vergeben und von den restlichen 7 bekam ich mehr oder weniger direkte Absagen. Da ich keinen Alkohol trinke, waren das auch keine Frauen, die ich besoffen um 2 Uhr morgens in irgendwelchen Clubs angelabert hatte (da könnte ich natürlich jeden Korb nachvollziehen) sondern Frauen, die ich von Schule/Uni/Freizeitaktivitäten schon etwas näher kannte und bei denen nach meinem Eindruck auch von ihrer Seite eine gewisse Grundsympathie vorhanden war.

Ich war von Natur aus schon immer etwas zurückhaltend und schüchtern gewesen, aber die ständigen Zurückweisungen haben mein Selbstbewusstsein inzwischen nahezu komplett erodiert. Das ist wie auf der Autobahn: Je mehr Autos dir entgegenkommen, desto wahrscheinlicher wird es, dass du selbst der Geisterfahrer bist. Bei den ersten zwei kannst du dir noch vormachen, dass sie „deine Qualitäten“ nicht erkannt haben, aber spätestens bei der vierten wird dir bewusst, dass der Fehler bei dir liegen muss und du offensichtlich gar keine interessanten Qualitäten vorweisen kannst.

Mir ist durchaus bewusst, dass ich nicht der Durchschnittstyp bin. Aber es frustriert v.a., dass mir, mit einer Ausnahme, keine wirklich sagte woran es lag. Aus Aussagen wie „Bist nicht mein Typ“, „Bist ein guter Freund, aber als meinen Partner kann ich mir dich nicht vorstellen“, „Finde süß, dass du dich in mich verliebt hast, aber mehr als Freundschaft ist bei mir leider nicht drin“ oder „Die Idee wie du es mir gesagt hast war wirklich voll kreativ, aber könnten wir so weitermachen wie zuvor als wäre nichts gewesen“ werde ich nicht unbedingt schlauer.

Irgendwo hatte ich mal gelesen: „Sei du selbst“. Das „Ich-selbst-sein“ resultierte bisher in jenen 7 Körben. Ich bin bereit an mir zu arbeiten und mich zu verändern, aber wenn man nicht weiß wo man ansetzen muss, ist das eben auch nicht so einfach. Liegt es an meinem Äußeren, Verhalten oder Charakter? Ich weiß es einfach nicht. Ich hatte mal überlegt noch einmal bei den Damen nach den Gründen zu fragen, das aber wieder sofort verworfen, da es ja z.T. schon etliche Jahre zurückliegt und es dann imho doch etwas „awkward“ wirkt wieder mit dem Thema aufzukreuzen. Dass eine Frau von sich aus Interesse an mir gezeigt hätte, ist entweder noch nie vorgekommen oder ich war bisher schlicht zu blöd evtl. vorhandene Signale entsprechend zu deuten.

Mir war auch lange nicht bewusst, dass mich meine Eltern einige Zeit für homosexuell hielten, da ich ihnen nie eine Freundin vorgestellt hatte – Meine Schwester hatte ihren ersten Freund mit 16 nach Hause gebracht. Sicherlich gut gemeint wollten sie mir irgendwann mit 25 mein „Coming Out“ erleichtern indem sie zu mir sagten, dass es für sie überhaupt kein Problem wäre, wenn ich schwul sei und sie sich sehr freuen würden meinen Freund kennenzulernen. Auf die Situation nicht vorbereitet und total überrascht stammelte ich nur, dass das nicht der Fall wäre und ich lediglich nicht auf Partnersuche sei. Mir war es schlicht zu peinlich ihnen gegenüber zuzugeben, dass ich bisher auf ganzer Linie versagt hatte und bei jeder abgeblitzt war. Über dieses Gespräch wurde nie wieder ein Wort verloren.

In meinem Freundeskreis ist der Großteil in festen Beziehungen und da ich meine Misserfolge keinem direkt auf die Nase gebunden habe, kennen mich die meisten als Dauersingle ohne größeren Kontakt zum weiblichen Geschlecht. Keine Ahnung ob die mich insgeheim auch für homo- oder asexuell halten.

Auf platonischer/professioneller Ebene habe ich keinerlei Probleme im Umgang mit Frauen, aber der Übergang in Richtung Beziehung/Partnerschaft/Liebe will mir nicht gelingen. Zum einen verliebe ich mich nicht besonders schnell/oft (dafür dann umso heftiger) und zum anderen hab ich vermehrt auch das Gefühl, dass der Partnermarkt mit zunehmenden Alter immer schwieriger wird. Die meisten in meiner Altersklasse sind bereits vergeben und je älter ich werde desto mehr fürchte ich die Reaktionen der Frauen wenn sie feststellen, dass ich abgesehen von Körbe kassieren keinerlei Erfahrungen mitbringe.

Geht es nur mir so oder gibt es da draußen noch Leute mit ähnlichem Background? Ich komme mir z.T. wie ein Alien aus einer anderen Welt vor. Wie oft musstet ihr eine Niederlage einstecken bis ihr eure Freundin / euren Freund gefunden hattet. Evtl. ist es ja sogar doch noch "normal" zunächst einmal von 7 abgewiesen zu werden...

Sorry für den langen Text und viele Grüße,
DerVerunsicherte

PS: Hoffe ich hab es richtig gepostet :smile:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer157470 

Öfters im Forum
Ich bin bald 30. Verschossen in irgendwelche Typen war ich zu Teenagerzeiten, verliebt nie. Mit 20 hatte ich erst mein erstes Mal, aus dem ein verzweifeltes Techtelmechtel wurde, dann nie mehr was bis vor bald 2 Jahren. Mann kennengelernt, laaaangsam aufgebaut und nun glücklich zusammen. Das ist somit meine erste Beziehung mit fast 30...
Bis vor etwas mehr als einem Jahr, habe ich auch noch viel zuviel gewogen und hatte sowieso ein ganz schlechtes Selbstwertgefühl. Somit habe ich mich nie an einen Mann heran getraut, weil ich Angst vor einer Ablehnung hatte. Ich habe somit nie einen Korb bekommen, da ich es gar nie so weit habe kommen lassen.
 

Benutzer69465 

Verbringt hier viel Zeit
Mir geht es leider ganz genau so wie dir. Habe bis jetzt nur Körbe von Frauen bekommen und leider auch seit Jahren keine wirklich interessante Frau mehr kennen gelernt. Frage mich mittlerweile sogar, ob ich mich überhaupt noch verlieben kann, weil das letzte Mal schon bald drei Jahre her ist. Habe andere Baustellen meines Lebens erfolgreich bearbeitet, nur im Themenkomplex "Frauen / Beziehung" stehe ich beinahe genauso da wie mit 19. Habe die eine oder andere Extremsituation in meinem Leben gemeistert und eeeeendlich immerhin einen coolen Job gefunden und mich laut Freunden auch zu einem lockereren Typen entwickelt. Nur das Thema "Frauen" macht mich immer unglücklich.

Möchte unbedingt etwas tun, aber weiß nicht so recht, was. Meine Gelegenheiten, um "nebenbei" und unverbindlich nette Frauen kennen zu lernen, haben sich nach Schule und Studium auch nochmal drastisch verringert.

Was machst du denn so in deiner Freizeit? Das ist ja immer die Frage, die unglücklichen Dauersingles gestellt wird.
 

Benutzer99455  (25)

Verbringt hier viel Zeit
Zu deiner Frage: Ich bin 21. Hatte 6 Freunde und 1 "Rummachen" und habe noch nie einen Korb bekommen.

Mein Freund hat von mir einen "Korb" bekommen.
Als er mich nach meiner Nummer fragte, war ich zu betrunken um sie ihm zu geben und meinte "ja, aber nicht jetzt"...hat er logischerweise als Korb aufgenommen.
Als wir uns dann bei nem Geburtstag von einem Arbeitskollegen von mir getroffen habe, hab ich ihn selbst nach seiner Nummer gefragt.^^

Danach hatte er es immer noch nicht so einfach, wollte mich schon aufgeben... Ich war zwar verknallt, optisch passte er mir jedoch nicht.
Hat sich dann aber auch erledigt. Hat halt gepasst irgendwie...

Bei dir werden aber scheinbar schon "Gründe" angegeben.
Evtl. bist du da tatsächlich einfach nicht optisch in deren Beuteschema...oder nicht Interessant genug für sie.
Verstellen solltest du dich aber trotzdem nicht. Das fällt auf und führt zu keiner Vernünftigen Beziehung.

Wie sieht es mit Hobbys aus? Da lernt man ggf. eher Frauen kennen, die ähnliche Interessen habe?
Ich finde Männer die zocken z.B. schon Mal grundsätzlich "tauglicher" als Männer die nicht zocken.
Das mein Freund die gleichen Lieblingsspiele wie ich hatte (kam beim ersten Gespräch raus), hat ihn schon Mal um einiges Interessanter gemacht.

Edit. abgesehen davon ist mein Freund aber auch ziemlich Selbstbewusst an mich ran getreten. Das empfand ich als attraktiv.
An Selbstbewusstsein und Auftreten kann man arbeiten.
 

Benutzer69465 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:

Ich finde Männer die zocken z.B. schon Mal grundsätzlich "tauglicher" als Männer die nicht zocken.
Wo lernt man denn bitte solche Frauen kennen? :tongue: So eine ist mir erst einmal begegnet, und sie war natürlich die Freundin meines zockenden Studienkumpels, die er noch aus der Schule kannte^^
 

Benutzer138994  (40)

Meistens hier zu finden
Zu deiner Frage: Ich bin 21. Hatte 6 Freunde und 1 "Rummachen" und habe noch nie einen Korb bekommen.

Mein Freund hat von mir einen "Korb" bekommen.
Als er mich nach meiner Nummer fragte, war ich zu betrunken um sie ihm zu geben und meinte "ja, aber nicht jetzt"...hat er logischerweise als Korb aufgenommen.
Als wir uns dann bei nem Geburtstag von einem Arbeitskollegen von mir getroffen habe, hab ich ihn selbst nach seiner Nummer gefragt.^^

Danach hatte er es immer noch nicht so einfach, wollte mich schon aufgeben... Ich war zwar verknallt, optisch passte er mir jedoch nicht.
Hat sich dann aber auch erledigt. Hat halt gepasst irgendwie...

Bei dir werden aber scheinbar schon "Gründe" angegeben.
Evtl. bist du da tatsächlich einfach nicht optisch in deren Beuteschema...oder nicht Interessant genug für sie.
Verstellen solltest du dich aber trotzdem nicht. Das fällt auf und führt zu keiner Vernünftigen Beziehung.

Wie sieht es mit Hobbys aus? Da lernt man ggf. eher Frauen kennen, die ähnliche Interessen habe?
Ich finde Männer die zocken z.B. schon Mal grundsätzlich "tauglicher" als Männer die nicht zocken.
Das mein Freund die gleichen Lieblingsspiele wie ich hatte (kam beim ersten Gespräch raus), hat ihn schon Mal um einiges Interessanter gemacht.

Edit. abgesehen davon ist mein Freund aber auch ziemlich Selbstbewusst an mich ran getreten. Das empfand ich als attraktiv.
An Selbstbewusstsein und Auftreten kann man arbeiten.

Da ist es schon wieder dieses Selbstbewusst. Warum macht das die Männer für so viele Frauen attraktiv? Ich würde es echt gerne verstehen. Selbstbewusstsein/Selbstglaube sagt doch garnichts aus. Nur weil jemand denkt er sei toll heißt das doch nicht, dass es auch so ist.
Und nur weil jemand unsicher ist und nicht so sehr an sich glaubt, kann er doch trotzdem toller sein als er denkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer146448  (22)

Benutzer gesperrt
Da ist es schon wieder dieses Selbstbewusst. Warum macht das die Männer für so viele Frauen attraktiv? Ich würde es echt gerne verstehen. Selbstbewusstsein/Selbstglaube sagt doch garnichts aus. Nur weil jemand denkt er sei toll heißt das doch nicht, dass es auch so ist.
Und nur weil jemand unsicher ist und nicht so sehr an sich glaubt, kann er doch trotzdem toller sein als er denkt.
du machst dir das irgendwie zu einfach :tongue:
es ist ja nicht so als ob man das sofort bewusst entscheidet... das ist einfach psychologie. man macht sich unbewusst so schnell ein vorerst gefestigtes bild von menschen, ohne irgendetwas aktiv dafür getan zu haben. und wenn du in den ersten sekunden eines kennenlernens ausstrahlst, dass du nicht an dich glaubst und 0 selbstbewusstsein hast, dann speichert sich das im gedächtniss deines gegenübers und besonders beim anderen geschlecht kann man ja sogar instinkt-biologisch vermuten, dass es für eine frau günstiger ist, einen selbstbewussten mann zu wählen; da dieser mit einer erhöhten wahrscheinlichkeit ein guter beschützer ist und so weiter und so fort.

und du verwechselst übrigens "eingebildet - " mit "selbstbewusst - " sein.
 

Benutzer138994  (40)

Meistens hier zu finden
und du verwechselst übrigens "eingebildet - " mit "selbstbewusst - " sein.
Die meisten selbstbewussten Menschen sind eingebildet. Ich bin der Meinung, dass sich sehr viele Menschen selbst für zu wichtig nehmen.
Aber interessante Erklärung. Klinkt logisch.
 

Benutzer165391  (30)

Benutzer gesperrt
Guten Morgen,
erst mal sry fürs ins falsche Forum posten und danke für die Rückmeldungen
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Mit einem Account bist du der Typ, der nicht zum Stich kommt, mit einem der mit seiner ersten Freundin, und mit einem Sperminator himself.

Zirkus ist woanders, also machen wir die Manege frei für Leute die aufrichtig sind.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren