Anwendungstipps: Kondom

Benutzer86188  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
Meine Freundin verträgt hormonelle Verhütungsmittel eher schlecht. Aus diesem Grund müssen wollen wir nun alleine mit Kondom verhüten. Da ich jedoch noch keinerlei Erfahrungen in dieser Angelegenheit habe, würde ich gerne ein paar Fragen stellen.

1. Wo transportiert man am besten Kondome, wenn man abends weg geht? In die Geldbörse oder Gesäßtasche soll man sie ja aufgrund der Wärme und der Druckbelastung nicht stecken. Andererseits sollen sie ja auch unauffällig untergebracht sein und nicht zufällig herausfallen. Wie viele Kondome habt ihr in der Regel dabei?

2. Die Hände, mit denen man das Kondom abzieht, und den Penis selber soll man ja nach dem Samenerguss waschen. Nicht immer hat man ja aber ein Badezimmer in der Nähe. Gibt es da irgendwelche Einmalwaschtücher die man sich zu dem Zweck mitnehmen kann? Wie gründlich müssen Hände und Penis dabei gereinigt werden?

3. Vor dem Öffnen des Kondoms soll man ja durch einen kurzen Drucktest prüfen, ob die Hülle wirklich noch luftdicht ist. Im Internet wurde nun noch empfohlen, nach dem Akt das benutzte Kondom aufzublasen und zu schauen, ob Luft daraus entweicht, um zu erkennen, ob das Kondom wirklich dicht war. Ist das eine übliche und sinnvolle Vorgehensweise? Ich stelle mir das mit dem Ejakulat gefüllten Kondom recht schwierig und aufwendig vor. Zudem sollte doch die Chance dafür, dass ein Kondom kleine Beschädigungen aufweist, durch die Spermien hindurchdringen können, extrem klein sein, wenn man davon ausgeht, dass das Kondom nicht geplatzt ist. Was meint ihr dazu?

4. Sollte meine Freundin sich doch für die Pille entscheiden, kann sie mit der Einnahme aber erst zu Beginn der nächsten Monatsblutung beginnen, oder? Ab wann ist dann die Wirksamkeit der Pille gegeben? Bis zum Beginn der nächsten Monatsblutung könnte dann aber eh keine Pille eingesetzt werden?

5. Wie verhindert man während dem Vorspiel, dass versehentlich Samenflüssigkeit an die Scheide gelangt? Lässt man bis zum Überstreifen des Kondoms am besten einfach die Shorts an, oder gibt es da andere Tipps?

6. Würdet ihr es riskieren, nur mit Kondom zu verhüten?

Vielen Dank!
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
gut überlegte fragen, lob! :zwinker:
zu 1. kann ich nicht viel sagen. wir hatten nie kondome unterwegs dabei, als wir nur damit verhütet hatten. aber evtl kann sie deine partnerin unterbringen, in der handtasche oder so?
2. da reicht ein taschentuch, oder 2 oder 3. muss halt trocken sein, dann ists kein problem. man kann aber auch ein erfrischungstuch oder ein intimreinigungstuch (gibts auch für unterwegs) nehmen, wenns einem zu eklig ist.
3. klar ist bei richtiger anwendung die chance gering, dass das kondom beschädigt wird. fakt ist aber, dass das schon passieren kann, ohne dass man es merken muss, zb durch spitze fingernägel. und da ist der test mit dem wasser ganz gut.
4. ab dem ersten tag der monatsblutung ist die pille von beginn an sicher, wenn nicht am ersten blutungstag begonnen wird, nach 7 korrekt eingenommenen pillen.
5. man muss schon aufpassen, den penis eben mit der vagina nicht berühren, bevor das dings drauf ist. geht halt nicht anders.
6. haben wir schon getan und halten wir für ok. werden wir vermutlich demnächst auch wieder machen, wenn ich die pille abgesetzt habe.
 

Benutzer85995 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hi,
ich senfe da mal zwischen rein, weil's einfacher ist....

Aber, was ich loswerden muss ist, daß ich etwas traurig drüber bin, daß Du offenbar bisher keine Kondome verwendet hast - ich für meinen Teil hätte Angst wg. Krankheiten...Aber jetzt senke ich mal den lehrenden Zeigefinger wieder und beantworte Deine Fragen (ich hoffe, es stört Dich nicht, wenn ich als Frau das tu, aber ich verhüte schon lange mit Kondomen (zumindest Geschlechtskrankheiten)...)

Meine Freundin verträgt hormonelle Verhütungsmittel eher schlecht. Aus diesem Grund müssen wollen wir nun alleine mit Kondom verhüten. Da ich jedoch noch keinerlei Erfahrungen in dieser Angelegenheit habe, würde ich gerne ein paar Fragen stellen.

1. Wo transportiert man am besten Kondome, wenn man abends weg geht? In die Geldbörse oder Gesäßtasche soll man sie ja aufgrund der Wärme und der Druckbelastung nicht stecken. Andererseits sollen sie ja auch unauffällig untergebracht sein und nicht zufällig herausfallen. Wie viele Kondome habt ihr in der Regel dabei?

---> Ganz einfacher Tip: Steck sie Deiner Freundin in die Handtasche, es gibt ab und an mal mit Tamponpackungen so kleine praktische Plaste-Aufbewahrungsdosen geschenkt, da passen auch andere Dinge wunderbar rein ;-) so reisen Deine Verhüterli sicher und weder zu warm noch gedrückt - ansonsten geht auch prima so ne Fisherman's Blechdose, schützt vor Druck, transportiert locker 5-6 Briefchen und fällt in keiner Jackentasche auf - man sollte sie nur nicht versehentlich jemandem anbieten....

2. Die Hände, mit denen man das Kondom abzieht, und den Penis selber soll man ja nach dem Samenerguss waschen. Nicht immer hat man ja aber ein Badezimmer in der Nähe. Gibt es da irgendwelche Einmalwaschtücher die man sich zu dem Zweck mitnehmen kann? Wie gründlich müssen Hände und Penis dabei gereinigt werden?

---> Tut Ihr's draußen ? Da ist das wirklich bissle unhandlich - es gibt so Tempogroße Päckchen Feuchttücher, die "gehen" vielleicht wobei ich da vorsichtig wäre, von wegen daß da noch was lebendes rumkreucht und in der zweiten Runde ggf. den Weg dahin findet, wo's nicht hinsoll, also würde ich mich "in freier Wildbahn" auf eine Runde beschränken, bis das nächste Badezimmer greifbar ist...sicher ist sicher....Also in der Zeit wo ich mechanische Empfängnisverhütung praktiziert habe, hab ich schon auf ne Dusche "dazwischen" bestanden, ist zwar manchmal nicht sehr romantisch, aber ein unerwünschtes Kind ist auch nicht romantisch, und ein ausgedehntes Vorspiel entschädigt für vieles *grins*


3. Vor dem Öffnen des Kondoms soll man ja durch einen kurzen Drucktest prüfen, ob die Hülle wirklich noch luftdicht ist. Im Internet wurde nun noch empfohlen, nach dem Akt das benutzte Kondom aufzublasen und zu schauen, ob Luft daraus entweicht, um zu erkennen, ob das Kondom wirklich dicht war. Ist das eine übliche und sinnvolle Vorgehensweise? Ich stelle mir das mit dem Ejakulat gefüllten Kondom recht schwierig und aufwendig vor. Zudem sollte doch die Chance dafür, dass ein Kondom kleine Beschädigungen aufweist, durch die Spermien hindurchdringen können, extrem klein sein, wenn man davon ausgeht, dass das Kondom nicht geplatzt ist. Was meint ihr dazu?

---> Also der Drucktest für das "Briefchen" macht schon Sinn, weil grade wenn die aneinanderhängen, passierts schonmal, daß die Nachbarhülle einreißt, wenn man die andere abreißt - ist bissle doof, weil dann der Inhalt austrocknet, und könnte reißen, aber das benutzte Dingen aufblasen ??? Hab ich noch nie gemacht, und mein ehemaliger Partner auch nicht - wenn da was gerissen ist, war das offensichtlich *lach* *fetzen*... Aber ist sehr selten passiert...und notfalls ab ins kh und PD besorgen bzw. FA befragen, net lang rumhadern gelle....


4. Sollte meine Freundin sich doch für die Pille entscheiden, kann sie mit der Einnahme aber erst zu Beginn der nächsten Monatsblutung beginnen, oder? Ab wann ist dann die Wirksamkeit der Pille gegeben? Bis zum Beginn der nächsten Monatsblutung könnte dann aber eh keine Pille eingesetzt werden?

---> Genau, Pille beginnt normal immer am 1.) Tag der Regel, ab wann die sicher sind, kommt meines Wissens nach auf die Hormondosis an, kann also unterschiedlich ausfallen, da Deine Süße aber eh zum FA muss, um die Pille zu bekommen, bekommt sie das nochmal erklärt...

5. Wie verhindert man während dem Vorspiel, dass versehentlich Samenflüssigkeit an die Scheide gelangt? Lässt man bis zum Überstreifen des Kondoms am besten einfach die Shorts an, oder gibt es da andere Tipps?

---> Rechtzeitig "verpacken" dat Dingen und schon ist das Problem gelöst - keine Tauchgänge ohne Anzug starten ;-)

6. Würdet ihr es riskieren, nur mit Kondom zu verhüten?

---> ich hab's ein paar Jahre riskieren "müssen" - oder hätte halt komplett verzichten müssen... und bin nicht Mama geworden... Verantwortungsvoller Umgang vorausgesetzt - Pannen gab's, 2-3 (Kond. verlorengegangen, gerissen...aber man merkt das (mein Partner hat's meist noch vor mir gemerkt und war so ehrlich und verantwortungsbewusst, sofort zu reagieren somit konnte ich immer noch rechtzeitig zum FA und das abklären, hab einmal PD bekommen...aber sonst klappte das prima...) - also man kann nur mit Kondomen verhüten, wenn man sich bewusst ist, daß alles von der richtigen Anwendung abhängt...

Vielen Dank!

Hoffe, das hilft, bin gespannt, was die anderen noch dazu sagen...

Greetz
*kopfkratz*
 

Benutzer86188  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
@kopfkratz
Trotz meiner 22 Jahre hatte ich bis jetzt noch keinen Sex. Von daher ignoriere ich deinen moralischen Zeigefinger einfach mal. :smile:

Dass Problem mit dem Badezimmer entsteht u.a. auch dadurch, dass wir beide jeweils in einer WG wohnen. Man will ja nicht unbedingt dann (womöglich nackt) durch den voll besetzten Gemeinschaftsraum laufen, um ins Bad zu gelangen. Zudem geht es ja auch nicht nur um die zweite Runde. Selbst wenn man danach nur noch etwas kuschelt, kann es ja zufällig zu "kritischen" Berührungen kommen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
1. Wo transportiert man am besten Kondome, wenn man abends weg geht? In die Geldbörse oder Gesäßtasche soll man sie ja aufgrund der Wärme und der Druckbelastung nicht stecken. Andererseits sollen sie ja auch unauffällig untergebracht sein und nicht zufällig herausfallen. Wie viele Kondome habt ihr in der Regel dabei? Wenn überhaupt, dann hab ich 1-2 Kondome dabei, aber nicht wenn ich abends weg gehe (ich geh nämlich abends nicht weg). Ich hab nur welche dabei, wenn ich eben nicht bei mir übernachte, sondern z.B. bei meinem Freund. Ich transportier sie in einer kleinen Pappbox in meiner Handtasche. Mein Freund hat z.B. auch eine aus Blech von Uli Stein. :grin:

2. Die Hände, mit denen man das Kondom abzieht, und den Penis selber soll man ja nach dem Samenerguss waschen. Nicht immer hat man ja aber ein Badezimmer in der Nähe. Gibt es da irgendwelche Einmalwaschtücher die man sich zu dem Zweck mitnehmen kann? Wie gründlich müssen Hände und Penis dabei gereinigt werden? Ja Feuchttücher gibts natürlich oder auch von Sagrotan so ein Handwaschgel, das ich z.B. immer in der Handtasche habe. Legt euch Tempos oder Zewa zurecht, das sollte reichen. Hände und Penis gründlich abwischen.

3. Vor dem Öffnen des Kondoms soll man ja durch einen kurzen Drucktest prüfen, ob die Hülle wirklich noch luftdicht ist. Im Internet wurde nun noch empfohlen, nach dem Akt das benutzte Kondom aufzublasen und zu schauen, ob Luft daraus entweicht, um zu erkennen, ob das Kondom wirklich dicht war. Ist das eine übliche und sinnvolle Vorgehensweise? Ich stelle mir das mit dem Ejakulat gefüllten Kondom recht schwierig und aufwendig vor. Zudem sollte doch die Chance dafür, dass ein Kondom kleine Beschädigungen aufweist, durch die Spermien hindurchdringen können, extrem klein sein, wenn man davon ausgeht, dass das Kondom nicht geplatzt ist. Was meint ihr dazu?
Also wenn schon testen, dann mit Wasser. Das ist nicht ganz so unappetitlich und geht vermutlich auch schneller. :zwinker: Wasser einfüllen, dann seht ihr ja auch, ob ein Loch drin war oder nicht. Unbedingt nötig finde ich den Test allerdings nicht, das müsst ihr entscheiden. Wir haben das noch nie gemacht.

4. Sollte meine Freundin sich doch für die Pille entscheiden, kann sie mit der Einnahme aber erst zu Beginn der nächsten Monatsblutung beginnen, oder? Ab wann ist dann die Wirksamkeit der Pille gegeben? Bis zum Beginn der nächsten Monatsblutung könnte dann aber eh keine Pille eingesetzt werden?
Wenn sie nicht am ersten Blutungstag beginnt, ist sie nach 7 korrekt genommenen Pillen geschützt. Ansonsten sofort.

5. Wie verhindert man während dem Vorspiel, dass versehentlich Samenflüssigkeit an die Scheide gelangt? Lässt man bis zum Überstreifen des Kondoms am besten einfach die Shorts an, oder gibt es da andere Tipps? Shorts anlassen oder sie lässt eben den Slip an, das ist am sichersten. Ansonsten eben entsprechend Abstand halten bzw. nicht erst am Penis, dann an der Scheide fummeln. :zwinker:

6. Würdet ihr es riskieren, nur mit Kondom zu verhüten? Wir machen es jetzt seit Ende August, da hab ich nämlich die Pille abgesetzt. Wir haben seit 7 Jahren Umgang mit Kondomen, sind also sehr geübt. :zwinker:
 

Benutzer84654 

Verbringt hier viel Zeit
Ich werde deine Fragen jetzt nicht noch einmal beantworten, da dies meine Vorrednerinnen schon sehr schön gemacht haben.

Aber ich ergänze noch etwas. Es ist des Weiteren wichtig, die richtige Kondomgröße zu finden. Meist passen ja die "normalen" Kondome, die es in jeder Drogerie zu kaufen gibt. Manchmal braucht es aber bestimmte Kondomformen oder -größen. Dafür gibt es eine Seite im Internet (www.kondom-berater.de), wo man die für sich passende Größe finden kann.

Mit diesen Tipps werdet ihr auf jeden Fall unbeschwerten Sex haben können, ohne Angst zu haben, etwas falsch zu machen.

LG
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren