Antwort der Mutter meiner ExFreundin wie zu deuten? Hätte ich es lieber lassen sollen?

Benutzer151438  (32)

Ist noch neu hier
Hallo, bin von meiner Freundin getrennt. Über Sie habe ich erfahren, dass Sie ihren Eltern viel Mist über mich erzählt hat, sodass die Eltern nun ziemlich angepisst über mich sind. Da das Verhältnis eigentlich gut und von daher wollte ich nicht, dass hier Unwahrheit über mich verbreitet wird. Ich habe folgendes an die Mutter meiner Ex-Freundin verfasst:

Ich möchte mich für ihre Gastfreundschaft bedanken und auch für die zahlreichen Hilfestellungen, die Sie mir mit gegeben haben.

Wenn ich Sie in bestimmten Dingen angelogen haben sollte, denke ich dies nicht getan zu haben. In einer Sache habe ich tatsächlich etwas verschwiegen und dies war im Gespräch am Valentinstag. Ich wollte die Beziehung nicht mehr, bin aber dennoch zum Gespräch gekommen, weil ich meine Sichtweise darlegen wollte und zum anderen mich auch zu Fehlern bekennen wollte und von daher um ein gutes Verhältnis bemühte. Die letzten Tage und Wochen haben mir gezeigt, dass ich kein Interesse an einer „Dreier-Beziehung“ mit ihren ehemaligen Exfreund(XY) habe, bei Hilfestellungen keinen Dank erhalte und wenn vom „wir“ gesprochen wurde, dann war dieses „Wir“ nicht auf X und mich bezogen, sondern auf X und XY. Dieser Überdruss staute sich auf und letztlich war die Änderung des Profilbildes nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Tatsache ist, dass Fehler auf beiden Seiten gemacht wurden. Es wurde mehr nach gefühltem Recht gesucht als mit wirklichen Kompromissen eine wirklich und erwachsene Beziehung zu führen. Es wird keiner von uns beiden Recht oder Unrecht haben. Wenn keine Kompromisse gefunden werden, dann passt es eben nicht. Stattdessen wurde am Ende ein passiv und aggressiver Kleinkrieg geführt. Das hätten Laura und ich uns wirklich ersparen sollen.
Ich bedanke mich für die Zeit mit Ihnen sowie auch für das wertschätzende Verhältnis. Ich wünsche Ihnen beiden alles Gute!

Als Antwort bekam ich folgendes:

Hallo XX, ich wünsche dir alles Gute, du wirst deinen Weg schon gehen. VG

Hätte ich es lassen sollen, oder ist die Antwort von den Eltern positiv zu verstehen? Ich denke mir sonst, es war ein Versuch wert.
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Was hättest du dir denn gewünscht wie sie antworten?
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich denke, es ist schon in Ordnung, dass du da nochmal was klargestellt hast.
Die Eltern werden es schon verstanden haben, auch wenn die Antwort jetzt recht kurz war. Am Ende ist das Mädel ihre Tochter und es muss nun auch ok für dich sein, dass sie mehr zu ihr stehen als zu dir.
Es klingt aber schon, als hätten sie deine Erklärung angenommen und als meinten sie die guten Wünsche auch ernst. Sie werden einfach nicht viel drüber reden wollen, die Situation ist ja auch für sie belastend, wenn sie da so mit reingezogen werden.
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Klingt für mich nach der freundlichen Version von "Zur Kenntnis genommen", bemüht nett, um sich weiteren Kontakt mit dir zu ersparen. :unsure:

Wir kennen die Eltern ja hier nicht. Möglich dass diese Antwort typisch für sie ist, ich empfinde sie jedoch als unterkühlt und hätte mir nach deinem Text da eigentlich mehr gewünscht.

Edit: War auf jeden Fall richtig, dass du das geschrieben hast. :smile:
 

Benutzer147358  (28)

Sehr bekannt hier
Naja, was sollten die Eltern auch groß schreiben? Sie sind die Eltern deiner Ex und damit automatisch auf "ihrer Seite". Das ist dohc so ziemlich das positivste was zu erwarten war, also mach dir da keinen Kopf :zwinker:

Prinzipiell kann ich verstehen das du dich von ihnen verabschieden wolltest und das richtig stellen wolltest. Das sollte es dann meiner Meinung nach auch gewesen sein mit Kontakt zur Familie der Ex.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren