Antriebslosigkeit

Benutzer81102  (31)

Meistens hier zu finden
Hallo ihr Lieben...

vielleicht hat ja jemand von euch einen guten Tipp gegen Antriebslosigkeit, schlechte Laune, Niedergeschlagenheit und irgendwie depressive Verstimmungen?

Denn so fühle ich mich zur Zeit.
Bzw. schon seit ein paar Wochen :hmm: Wie einige von euch mitbekommen haben, hab ich auch ne schwere Zeit mit meinem Freund durchgemacht und das belastet mich auch immernoch und sicherlich kommt auch vieles daher (psychosomatisch hab ich da so einiges zu verbuchen zur Zeit), aber so langsam frage ich mich, ob es nur daran liegen kann. Denn da hat sich eigentlich alles etwas gebessert und "gelockert", aber meine Stimmung (depressive Verstimmung?) wird eher immer mehr.

Ich bin komplett antriebslos, hab zu nix Lust, bin oft niedergeschlagen, traurig, launisch...sehe alles schwarz und kann mich insgesamt einfach für kaum was begeistern und das wurde in letzter Zeit immer schlimmer.
Das Wetter tut natürlich auch was dazu (grau, grauer, am grausten :geknickt:) und dass mich die Uni stresst, sicherlich auch.

Ach, die ständige Müdigkeit nicht zu vergessen. Egal wieviel ich schlafe, ich hab das Gefühl, ich mach jeden Tag Dauersport, so kaputt fühle ich mich schon nach dem Aufstehen.

Mh, tja, was will ich eigentlich mit diesem Posting bezwecken?
Im Grunde möchte ich gerne wissen, ob es tatsächlich an meinen Lebensumständen liegen kann..Ärger in der Beziehung, Stress in der Uni, graues Wetter...oder ob das in diesem Ausmaß schon nicht mehr "normal" ist und ich vielleicht ernsthaft einen Arzt aufsuchen sollte?

Meine Allgemeinärztin meinte, mein Bauchweh wäre psychosomatisch, meine Frauenärztin meinte dasselbe in Bezug auf meine Stimmungsschwankungen, Müdigkeit etc., aber vorsichtshalber hat sie ein Blutbild für Schilddrüsenwerte gemacht und ich hab die Pille gewechselt, denn damit hatte ich schon öfter Probleme (probiere jetzt die 4. Pille aus :hmm:).

Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich, was man an so "alles ist scheiße" Tagen machen kann, um sich aufzumuntern?!
Vielleicht kennt das auch jemand und vielleicht könnt ihr mich ja auch beruhigen und sagen, dass es durchaus verständlich ist und dass das schon wieder weggeht, wenn meine derzeitige Lebenssituation sich wieder entspannt?!

So langsam beunruhigt mich das einfach..
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Sport. Dazu muss man sich zwar auch das erste und zweite Mal motivieren, aber man merkt ja, dass es einem danach und den darauffolgenden Tag besser geht (körperlich und psychisch), sodass man es weiter machen will. Und ein Rotlichtstrahler. ;-)
 

Benutzer103267 

Sorgt für Gesprächsstoff
was neues !

vlt is dir der "alltag" einfach zu normal oder langweilig ? probier was neues aus, sport oder mh, irgendwelche beschaeftigungen die in ne ganz andere richtung gehen wie bisher, vielleicht mutert dich das auf, oder du findest wieder sapss an dem was du tust :zwinker:
 

Benutzer81102  (31)

Meistens hier zu finden
Danke für eure Antworten..

ja, ich denke, ich hab momentan einfach ein Tief und vieles spielt hinein.

Wenn es wärmer wäre und die Sonne mehr durchkäme, würd es mir auch gleich besser gehen z.B., aber das Wetter kann man sich ja leider nicht aussuchen :zwinker:
Dieses Grau in Grau und die blöde Kälte macht mich wahnsinnig!

Wo bekommt man denn so nen Rotlichtstrahler her? Habe da schon öfter von gehört..

Tja und Sport...früher habe ich eigentlich immer irgendeinen Sport gemacht (ziemlich lang Baseball zB), aber seit dem Studium mach ich da nix mehr und kann mich auch irgendwie gaaar nicht aufraffen...obwohl ich weiß, wie gut mir das damals immer getan hat. Ist wahrscheinlich auch ganz gut, hält einen gesund und fit und dient ja auch der Stressbewältigung UND setzt sogar Glückshormone frei, aber warum zum Teufel kann man sich dann oft nur so schwer dazu aufraffen? :zwinker:

@Sassie: Der Gedanke mit dem Alltag kann gut sein. Im Grunde mach ich auch nix anderes außer "rumgammeln" und viel lernen...ab und zu treff ich mal ne Freundin oder geh ins Kino, aber ich hab zB kein regelmäßiges Hobby, was ich ausübe.
Vielleicht wäre das auch eine Idee...mal wieder regelmäßig was machen.
Bloß wenn man so antriebslos ist, kann man sich ja auch nur schweeer aufraffen. Blöd irgendwie :-/
Außerdem muss es was kostengünstiges sein, da ich zurzeit wegen Uni nicht jobben gehen kann und relativ knapp bei Kasse bin.
Hab schon überlegt, wieder Gitarre/Klavier zu spielen, das könnte ich für mich alleine machen und bräuchte im Prinzip auch keinen Lehrer mehr.
Aber dann komm ich ja auch wieder nicht "raus"..
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
@Brautprinzessin
Wie du schon schreibst bist du depressiv. Das nicht so einfach, man muss was finden was die Spass macht wozu du Lust hast! Es sollte aber nicht etwas sein was zu ansträngend ist, bzw. solltest du erstmal kleine Schritte machen. Und da finde ich die Idee Gitarre/Klavier spielen ein gute Idee, wenn du daran Spass hast! Das du raus kommst ist auch durchaus wichtig, aber vielleicht fällt dir ja selber was ein? Es läuft aber eben darauf hinaus, dass du dir ein Hobby zu legst, was dir Spass macht! Schau doch mal ob die UNI nicht etwas anbietet z.B. Gittarspeilen für fortgeschrittene oder etwas neues was die Spass machen würde?! Vielleicht Tanzen oder eine Sportart, wird meistens an UNIs angeboten?! :zwinker:
 

Benutzer9402 

Meistens hier zu finden
Hast Du schon mal daran gedacht Dich in einem Fitnessstudio anzumelden und dort Kurse zu belegen. In den meisten Fitnessstudio gibt es Kurse wie Spinning, Bauch-Beine-Po, Tanzen, Combat usw. Hätte den Vorteil, dass Du regelmässig einen Grund hast Sport zu machen.

Das das Wetter nervt kann ich verstehen. Die Sonne fehlt einfach. Hast Du schonmal daran gedacht Dich (wenn auch nur kurz) unter das Solarium zu legen?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren