ANTIFAsching

Benutzer18610 

Verbringt hier viel Zeit
Meinst du die Antifa? Das ist keine Organisation, sondern ein loser Zusammenschluss von antifaschistischen und antirassistischen Gruppen. Deshalb gibt's "die" Antifa auch eigentlich nicht.

Zum Thema, ja, ich hab auch schon überlegt, ob ich für die drei Tage irgendwo Urlaub machen soll, wo's keinen Karneval gibt.
Aber das hab' ich auch zur WM mit Fußball überlegt.
 

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
ich find karneval und fasching blöde, albern und peinlich, wenn man sich mal anschaut, was erwachsene menschen da für einen stuss machen...
und auch dieses verkleiden... :rolleyes2

also bin ich ANTIFAsching (süßes wortspiel, dass das nicht von katerchen ist...?)
 
G

Benutzer

Gast
ging heute nicht vor die tür und werde mich auch hüten, solange der aschermittwoch nicht eingeleutet wurde. gestern war ein großer fehler...

auch ANTIFAsching
 

Benutzer23730  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Also, mit Verlaub, aber der Titel für diese Umfrage ist mehr als ungünstig gewählt.
 

Benutzer18846 

Verbringt hier viel Zeit
Titel hin oder her, ich habe auch eine größere Abneigung gegen Karneval...
so ne Faschingsparty kann ich gerade eben noch ertragen, aber diese Dauergehirnduselei in südlicher gelegen Bundesländern lässt mich am Verstand dieser Menschen manchmal zweifeln.
Gruß koyote
 

Benutzer14037 

Verbringt hier viel Zeit
zum glück ist berlin von diesem wahn (bisher) verschont geblieben. ich kann mit dem ganzen kram wenig anfangen. Am meisten nerven diese "büttenreden" .. oO( heißen die so? ) ... irgendwelche sprüche bei denen sonst nie einer lachen würde.. ausgenommen am fasching. was is daran komisch? BÄH!
 

Benutzer21734 

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube, da muss man hier (z.B. Köln) geboren sein oder länger hier leben (wie ich) um das zu verstehen und Spaß dran zu haben. Es kann einen aber gewaltig mitreißen. Und Karneval sind nicht nur die teilweise recht langweiligen Sachen die im Fernsehen kommen oder nur hemmungslose Sauferei.

Karneval ist Treffpunkt lang nicht mehr gesehener Freunde (manche nach der Schule weggezogenen trifft man nur an diesen Tagen in Köln wieder), ist ein guter Zeitpunkt neue Leute kennenzulernen, usw. usf.

Und das weiß man nur wenn man es mit macht. In manchen Jahren habe ich auch nicht soviel Lust auf Karneval. Aber wenn ich dann trotzdem doch zu Weiberfastnacht gehe komme ich die nächsten Tage nicht mehr aus dem Feiern raus. Dieses Jahr hatte ich auch keine Lust, bin aber Weiberfastnacht wenigstens mal hingegangen um meine ganzen Freunde zu treffen. Und danach hätte ich Lust gehabt die 5 Tage mitzufeiern. Das ist wie ein Rausch. Aber dieses Jahr gings gezwungener Weise nicht weil ich diese Woche Klausuren schreibe.

Was das Beste ist, ist eben der Straßen- und Kneipen-Karneval. Nicht diese Sitzungen und Büttenreden aus dem Fernsehen. Abgesehen von der Stunksitzung die absolut Top und sehr beliebt ist, weil sie den traditionellen, etwas angestaubten Karneval kräftig auf die Schippe nimmt.

Manche kommen damit nicht klar, manche lieben es und saugen es in sich auf.
 

Benutzer9402 

Meistens hier zu finden
Ich halte vom Fasching/Karneval gar nichts. Die ganzen Argumente
sind im folgenden Text enthalten (werden die meisten wohl schon
kennen):

Diese Büttenrede wurde 1995 in Flörsheim am Main (Karnevalshochburg)
gehalten: Der Redner musste nach dem Vortrag unter Polizeischutz
rausgebracht werden und die Sitzung wurde vorzeitig beendet, aber die Rede
ist seitdem Kult !!!

(Narhalla-Marsch)

"Alaaf und Helau! - Seid ihr bereit?
Willkommen zur Beklopptenzeit!

Mer kenne des aus Akte X,
doch Mulder rufe hilft da nix,
des kommt durch Strahle aus dem All,
und plötzlisch ist dann Karneval!

(Tusch)

Uff einen Schlach werd'n alle dämlisch,
denn das befiehlt das Datum nämlisch!
Es ist die Zeit der tollen Tage,
so eine Art Idiotenplage,
eine Verschwörung, blöd zu werden,
die jährlich um sich greift auf Erden.
Ei' wahre Ausgeburt der Hölle,
und Ausgangspunkt davon ist Kölle!

(Tusch)

Denn dort gibt's nisch nur RTL,
das Fernseh-Einheitsbrei-Kartell,
sondern aach jede Menge Jecken,
die sisch auf Nasen Pappe stecken,
in Teufelssekten sich gruppieren
danach zum Elferrat formieren
und dann muss selbst das dööfste Schwein
dort auf Kommando fröhlisch sein.

(Tusch)

Auf einmal tun in allen Ländern
die Leude sisch ganz schlimm verändern
Sie geh'n sisch hemmungslos besaufe
und fremde Mensche Freibier kaufe
schmeiße sisch Bonbons an die Schädel,
betatsche Jungens und aach Mädel
und tun eim jede, den sie sehen,
ganz fuschtbar uff de Eier gehen!
Sie tun nur noch in Reime spreche
und sind so witzisch, man könnt' breche,
bewege sisch in Polonäsen,
als trügen sie Gehirnprothesen,
man möschte ihnen - im Vertrauen -
am liebsten in die Fresse hauen!

(Tusch und Konfetti-Kanone)

Doch was soll man dagege mache?
Soll man vielleicht noch drüber lache?
Es hilft kein Schreie und kein Schimpfe,
man kann sisch nich mal gegen impfe,
die Macht der Doofen ist zu staak,
als dass man sisch zu wehr'n vermag!

(kein Tusch)

Am besten ist, man bleibt zu Haus
und sperrt den Wahnsinn aanfach aus.
Man schließt sich ein paar Tage ein
und lässt die Blöden blöde sein!
Der Trick ist, dass man sich verpisst
bis widder Aschermittwoch ist!
Und steht ein Zombie vor der Tür,
mit so 'nem Pappnasengeschwür,
und sagt statt "Hallo" nur "Helau",
dann dreh sie um, die dumme Sau,
und tritt ihr kräftisch in den Arsch und ruf dabei: Narrhalla-Marsch!"
"Vielen Dank ..."

(Tusch,Narhalla-Marsch mit schnellem
Weglaufen)
 
M

Benutzer

Gast
ich hasse fasching ich muss keine 3 narrentage haben im jahr ich bin lieber 365 tage durchgeknallt :bandit: :karate-ki

dann kommen leute vors loch die nie lachen tzzz nöööö ich mag das übertreibe net :kotz:
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Nee, damit kann ich definitiv so gar nichts anfangen. Finde ich komplett sinnlos. Als Kind war das ja ganz nett, aber heute? Nö :smile:
 

Benutzer18029 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde den ganzen Karnevalskram mit dieser organisierten Fröhlichkeit auf Knopfdruck einfach nur nervtötend und freue mich schon auf Aschermittwoch! :grin: Als kleines Kind hab ich mich da noch gerne verkleidet und mitgemacht, aber mittlerweile? Da finde ich das nur noch albern. Karneval-ohne mich! :bandit:
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Also ich mag Fasnet - allerdings kenne ich sie auch etwas anders, als viele die hier dagegen wettern :zwinker:

Ich komm aus dem Schwobeländle und die schwäbisch-allemanische Fasnet hat eben noch viel mit dem Ursprung zu tun: Man vertreibt die bösen Geister. Da wird z.B. traditionell noch mit den Holzmasken gelaufen, es gibt verschiedene Gilden. Letztes Jahr war ich bei einem anderen Umzug in der Gegend, erst auf dem Kappeabend der Schelleteufel, später auf dem Hexenball und am nächsten Tag Umzug. Da gabs eine "Kriegserklärung" an die anderen Gilde nach der anderen, wie z.B. die Schaufensterpuppe im Haes der Hexen im Maul des Bären (die Bären sind auch eine Gilde) - dieses Jahr gabs bestimmt Revenge :zwinker: Die Kostüme werden mit viel Liebe selbst gemacht, die Masken oft selbst geschnitzt.

Dieses sinnlose Besaufen oder die meistens bescheuerten Büttenreden kann ich auch nicht leiden, aber die schwäbisch-allemanische Fasnet gefällt mir.
 

Benutzer21270  (41)

Verbringt hier viel Zeit
ich finds auch nur noch arm und zum :kotz: , bin froh das es endlich vorbei ist. und die rede, die hier von Finalizer gepostet wurde, find ich mal geil, muss ja ein sehr mutiger redner gewesen sein, respekt! :grin:
 

Benutzer14737  (62)

Verbringt hier viel Zeit
Soap schrieb:
Ich glaube, da muss man hier (z.B. Köln) geboren sein oder länger hier leben (wie ich) um das zu verstehen und Spaß dran zu haben. Es kann einen aber gewaltig mitreißen. Und Karneval sind nicht nur die teilweise recht langweiligen Sachen die im Fernsehen kommen oder nur hemmungslose Sauferei.

Karneval ist Treffpunkt lang nicht mehr gesehener Freunde (manche nach der Schule weggezogenen trifft man nur an diesen Tagen in Köln wieder), ist ein guter Zeitpunkt neue Leute kennenzulernen, usw. usf.

Und das weiß man nur wenn man es mit macht. In manchen Jahren habe ich auch nicht soviel Lust auf Karneval. Aber wenn ich dann trotzdem doch zu Weiberfastnacht gehe komme ich die nächsten Tage nicht mehr aus dem Feiern raus. Dieses Jahr hatte ich auch keine Lust, bin aber Weiberfastnacht wenigstens mal hingegangen um meine ganzen Freunde zu treffen. Und danach hätte ich Lust gehabt die 5 Tage mitzufeiern. Das ist wie ein Rausch. Aber dieses Jahr gings gezwungener Weise nicht weil ich diese Woche Klausuren schreibe.

Was das Beste ist, ist eben der Straßen- und Kneipen-Karneval. Nicht diese Sitzungen und Büttenreden aus dem Fernsehen. Abgesehen von der Stunksitzung die absolut Top und sehr beliebt ist, weil sie den traditionellen, etwas angestaubten Karneval kräftig auf die Schippe nimmt.

Manche kommen damit nicht klar, manche lieben es und saugen es in sich auf.

Ich wollte eigentlich nichts mehr zu diesem Thema sagen, weil ich mich seid Donnerstag mehr als genug geärgert habe, über Freunde und Bekannte die meinten mir ihre negative Einstellung zum Karneval immer und immer wieder und in allen möglichen Formen darlegen zu müssen. Teilweise haben sie mir die Stimmung verdorben ,wurden beleidigendund ich war zum Schluss ziemlich sauer.
Aber ich muss jetzt Soap mal beistehen, und kann ihm nur in allen Punkten zustimmen.
 

Benutzer7917  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Fasching juckt mich nicht. Und ich finde es ziemlich peinlich, wenn auf einmal das ganze Dorf ausrastet :link: .
 
A

Benutzer

Gast
Angel4eva schrieb:
Fasching juckt mich nicht. Und ich finde es ziemlich peinlich, wenn auf einmal das ganze Dorf ausrastet :link: .
... ja und ? es gibt auch leute die es nicht so toll finden wenn jemand im fußballstadion mit einm trikot rumläuft und für seine mannschaft singt ... aber sie akzeptieren es einfach, bezeichnen die leute denen es gefällt nicht als doof oder peinlich oder sonstwas.
jeder kann doch das machen was ihm gefällt und spass macht. es ist ja keiner gezwungen mitzumachen ... bzw an den leuten rumzunörgeln, dehnen es gefällt.

Finalizer schrieb:
Ich halte vom Fasching/Karneval gar nichts. Die ganzen Argumente sind im folgenden Text enthalten (werden die meisten wohl schon
kennen):

Diese Büttenrede wurde 1995 in Flörsheim am Main (Karnevalshochburg)
gehalten: Der Redner musste nach dem Vortrag unter Polizeischutz
rausgebracht werden und die Sitzung wurde vorzeitig beendet, aber die Rede
ist seitdem Kult !!!

(Narhalla-Marsch)

"Alaaf und Helau! - Seid ihr bereit?
Willkommen zur Beklopptenzeit ...

@finalizer:

hast du eigentlich überhaupt die rechte an diesem text um ihn hier in diesem forum bzw. dem internet unter deinem namen zu veröffentlichen ???
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren