Antibiotika und Alkohol ?

Benutzer102535  (25)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo,

ich geh jetzt dann später auf eine Party und wollte eigl 1-2 Bier trinken, nun muss ich aber seit Donnerstag wegen verschleimten Nasenebenhöhlen Antibiotika 7 Tage. Die heißen RoxiHEXAL 300mg , im Beipackzettel steht leider nichts von Alkohol drin. Kann mir von euch jemand weiterhelfen ?
 

Benutzer114351 

Verbringt hier viel Zeit
Eigentlich heißt es ja immer man solle bei Medikamenteneinnahme keinen Alkohol trinken.

Ich halte mich aber nie daran.
 
S

Benutzer

Gast
Wenn es bei den 2 Bieren bleibt sollte das kein Problem darstellen. Generell ist Alkohol im Verbund mit Medikamenten aber nicht gut. Also wenn es anders geht, dann lass das Bier weg in der zeit wo du Medikamente nimmst. Deine Gesundheit wird es dir danken :zwinker:
 

Benutzer102535  (25)

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke euch beiden schon mal, ja es bleibt bei mir immer bei 1-2 weil ich so gut wie keinen Alkohol trinke. Und ich will nur sicher gehen :smile:
 
D

Benutzer

Gast
So krank kannst du doch garnicht sein, wenn du a) auf ne PArty gehst und b) vorhast Alkohol zu konsumieren obwohl du sonst nie trinkst.

Muss ja dann sicher sein, dass du dann ausgerechnet heute auf die Party musst und dann irgendetwas bezwecken möchtest, wenn du 2 Bier trinken möchtest.
Denn man kann auch durchaus bei Kamillentee oder Pfefferminztee bleiben. Oder Wasser trinken.
 

Benutzer113476  (36)

Benutzer gesperrt
So selten, wie man durchschnittlich im Leben Antibiotika nehmen muss, versteh ich nicht, wie man da nicht mal auf den Alk verzichten kann. :ratlos:
 

Benutzer98295 

Meistens hier zu finden
Grundsätzlich bietet es sich nicht an, Alkohol und Medikamente zu kombinieren.

M.W. hat der Wirkstoff Roxithromycin ohnehin leichte Tendenzen zur Leberschädigung; was sich mit Sicherheit nicht gut mit Alkohol verträgt. Zumal der TE ja angeblich ohnehin keinen trinkt - da kann gut und gerne die Ethanoloresorption eine andere sein als bei einem der selbiges gewöhnt ist.
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Wenn ich Antibiotika nehmen muss, setzt das voraus, dass ich krank (und das bedeutet mehr als "ein bisschen erkältet") bin und somit auch sicherlich nicht noch abends saufen gehe... :hmm:
 

Benutzer71796 

Sehr bekannt hier
aus erfahrung aus meinem persönlichen umfeld:
ein wenig alkohol verträgt sich mit antbiotika normalerweise, wenns aber nicht nur ein wenig alkohol wird, kanns heftig enden..

da du anscheinend sowiso nur sehr wenig alkohol gewohnt bist, empfehle ich dir aber: mach keinen mischkonsum..
 

Benutzer98295 

Meistens hier zu finden
Wenn ich Antibiotika nehmen muss, setzt das voraus, dass ich krank (und das bedeutet mehr als "ein bisschen erkältet") bin und somit auch sicherlich nicht noch abends saufen gehe... :hmm:

Schön wäre es, leider ist sowohl bei vielen Ärzten als auch in der Bevölkerung der Glaube an Antibiotika sehr stark verankert. Häufig werden Antibiotika ohne Not verabreicht (vielmals sogar ohne Überprüfung der Blutwerte auf evtl. virale/bakterielle Herde).

Die Frage ist auch, warum bei einer Sinusitis (die verm. vorliegt, wenn ich den TE richtig verstanden habe) zwingend sofort Antibiotikum verschrieben werden muss. M.E. ist das nicht immer zwingend erforderlich - es sei denn, es ist eitrig; und damit würd ich ohnehin auf keine Party gehen:ratlos:
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Schön wäre es, leider ist sowohl bei vielen Ärzten als auch in der Bevölkerung der Glaube an Antibiotika sehr stark verankert. Häufig werden Antibiotika ohne Not verabreicht (vielmals sogar ohne Überprüfung der Blutwerte auf evtl. virale/bakterielle Herde).

Mein Hausarzt verschreibt mir auch bei jeder Erkältung ein Antibiotikum, meine Blutwerte wurden dafür noch nie überprüft.

Glücklicherweise kann ich aber meinen Verstand benutzen und entscheide selbst, ob ich das dann nehme oder nicht.

Würde ich mich so "gesund" fühlen, dass tatsächlich in Frage käme, abends wegzugehen, würde ich mir sicherlich kein Antibiotikum einwerfen. :hmm:
 

Benutzer98295 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Mein Hausarzt verschreibt mir auch bei jeder Erkältung ein Antibiotikum, meine Blutwerte wurden dafür noch nie überprüft.
Sollte man aber eigentlich machen, um nämlich wirklich auf etwas Bakterielles schließen zu können (Leukozyten in hoher Konzentration). Einen viralen Infekt mit Antibiotika zu behandeln, ist im besten Fall sinnfrei.
Glücklicherweise kann ich aber meinen Verstand benutzen und entscheide selbst, ob ich das dann nehme oder nicht.
Eigentlich traurig, dass man das inzwischen selbst entscheiden muss...
Würde ich mich so "gesund" fühlen, dass tatsächlich in Frage käme, abends wegzugehen, würde ich mir sicherlich kein Antibiotikum einwerfen. :hmm:
Ich vermute, der TE hat sich schon längst zwei Halbe hinter die Binde gekippt...
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Ich geb zwar allen recht, die von Alkohol in Verbindung mit Antibiotika abraten, möchte aber noch schnell anfügen, dass zumindest bei mir die Symptome durch AB oft sehr schnell, schon am 2. Tag, verschwunden sind, aber man es ja trotzdem noch ein paar Tage nehmen muss, damit es zu keinem Rückfall kommt. Daher kann ich mir schon vorstellen, dass er sich körperlich schon wieder fit fühlt ... weil hier gesagt wurde, dass man bei AB-Einnahme ja schon was Heftigers hat gewöhnlich und dann eher nicht auf ne Party geht. Vielleicht fühlt er sich nur noch leicht verschnupft oder so.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren