...Antibiotika... Schwangerschaft?

Benutzer84565  (35)

Benutzer gesperrt
Ich habe in der ersten Pilleneinnahmewoche ca 1,5 Antibiotika Tabletten gegen Blasenentzündung genommen (denke nciht das die hoch dosiert sind oder?)
jedenfalls dann auch sex, aber nur 2 mal.
seit ner woche oder so hab ich unterleibsschmerzen und brustspannungsgefühle, ausserdem gereiztheit (wie kurz vor der periode, aber die sollte erst in 1,5 wochen kommen). sind das zeichen für schwangerschaft?
und was wenn? für die pille danach ist es ja schon zu spät...
wie kann man eine abtreibung machen, wenn es tatsächlich so wäre??
und bis zur wievielten woche? bei meinem frauenarzt dauert das immer so lange mit terminen... vllt könnte es dann ja schon zu spät sein..
und ich hab gehört man muss ja auch noch zu beratungen und so.
tut eine abreibung weh und kann man das ambulant machen oder muss man ins krankenhaus?
 
G

Benutzer

Gast
Mach erstmal 19 Tage nach dem fraglichen Sex einen Schwangerschaftstest, dann kannst du dir über alles andere immernoch Gedanken machen.
 
G

Benutzer

Gast
aber je länger es dauert desto moralisch fragwürdiger erscheint mir das.. vielleicht hat es dann ja schon menschliche form.... da würde ich mich ja wie eine mörderin fühlen..

Wie dem auch sei, du kannst ja eh nicht abtreiben, bevor du überhaupt weißt, ob du schwanger bist :zwinker: Und das geht frühestens 19 Tage nach dem Sex.
 

Benutzer18846 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:

...
Wer Sex haben will, muss entweder mit Kindern leben können oder verhüten.

Kann man diesen Satz nicht bitte in ein Pop-Up Fenster integrieren was bei Teenagern sporadisch auf dem Bildschirm erscheint?

Alternativ auch an jede Klassenzimmertür in den entsprechenden Jahrgängen in den Schulen hängen...

Diese Tatsache scheint nämlich vielen irgendwie entgangen zu sein:ratlos:


Wenn du selbst den Test (nach der entsprechenden Zeit) gemacht hast, dann sollte es auch kein Problem sein beim Frauenarzt sofort einen Termin zu bekommen zwecks einem weiteren Test!
Das sollte bei jedem Frauenarzt als Notfall durchgehen, ansonsten einfach mit etwas mehr Wartezeit hin zum Frauenarzt und warten... der schiebt dich bestimmt irgendwo zwischen!
 

Benutzer84565  (35)

Benutzer gesperrt
gibt es in den ersten tagen/wochen irgendwelche körperlichen anzeichen??
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
gibt es in den ersten tagen/wochen irgendwelche körperlichen anzeichen??
Kann es, muss es aber nicht.

Das einzige sichere Anzeichen für eine Schwangerschaft ist ein positiver Schwangerschaftstest, der 19 Tage nach dem letzen kritischen Verkehr gemacht wurde.
Wie lange ist denn der letzte kritische Verkehr jetzt her? Kritisch ist, wie darkbluesmile schon sagte, Sex in den 7 Tagen vor der Einnahme, während der Einnahme und in den 7 Tagen nach der letzten Einnahme.

Ach ja, du solltest den Test auch machen, wenn deine Blutung pünktlich einsetzt, da sie allein kein sicheres Ausschlusskriterium ist.
 

Benutzer84565  (35)

Benutzer gesperrt
Glashaus hat völlig recht - man KANN vor dem 19. Tag nicht wissen, ob man schwanger ist.

Aber jetzt mal ehrlich: Offenbar wusstest du, dass Antibiotika Wechselwirkungen mit der Pille haben. Du hättest Kondome benutzen müssen und, sofern du in den sieben Tage vor Einnahmebeginn Sex hattest, auch die Pille danach nehmen sollen.

Also ganz klar: du kannst schwanger sein. Abtreiben geht bis zur 12. Woche. Ein Test 19 Tage nach dem kritischen Sex.
Übrigens ist nicht nur Se während der Einnahme des Antiobitikums kritisch sondern auch sieben Tage davor (weil es die erste Einnahmewoche war) und sieben Tage danach (so lange braucht man, damit der Pillenschutz wieder aufgebaut wird, nachdem er weg war). Also mach 26 Tage nach dem letzten Einnahmetag des ABs einen Test.


DANN hättest du korrekt verhüten müssen.
Wer Sex haben will, muss entweder mit Kindern leben können oder verhüten.
woher soll ich denn wissen dass ich eventuell _nicht_ korrekt verhütet habe?

auf der beilage der pille steht: wechselwirkungen (einschränkung der wirkung) mit antibiotika wie Ampicilin oder Tetracyline, so antibiotika bei tuberkulose oder welche die penicilin enthalten.

auf der beilage der antibiotika (wirkstoff: Ciprofloxacin) stehen KEINERLEI hinweise auf Wechselwirkungen mit der empfängnisverhütenden wirkung der pille,
weil ich mir gestern solche sorgen gemacht hab hab ich trotzdembeim frauenarzt angerufen, auch da meint man es seien keine wechselwirkungen mit diesem wirkstoff bekannt, nur bei BESTIMMTEN arten von antibiotika.

packungsbeilagen habe ich vorher gelesen und mich eigentlich darauf verlassen. nur das brustspannen und die schmerzen haben mir sorgen gemacht


Weblinks zu Ciprofloxacin:

Link wurde entfernt

"Hierfür kommen Rifampicin und Ciprofloxacin in Frage. Da Rifampicin die Wirkung oraler Kontrazeptiva, selbst bei einer Kurzzeitbehandlung, abschwächt, wurden in diesem Fall 3200 potentielle Kontakt-Student(inn)en mit einer Einzeldosis Ciprofloxacin behandelt."

http://www.pubmedcentral.nih.gov/articlerender.fcgi?artid=106032

"No Interaction between Ciprofloxacin and an Oral Contraceptive"
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier
woher soll ich denn wissen dass ich eventuell _nicht_ korrekt verhütet habe?

Weil man eben genau aus diesem Grund davon ausgehen sollte, dass ALLE ABs wechselwirken.

Das ist nunmal nicht genug erforscht um 100% zu sagen, was da jetzt wie wechselwirkt.


Und dass AB theoretisch wechselwirkt wusstest du ja wohl.


Also lern daraus fürs nächste Mal und mach dann jetzt erstmal nen Test, bevor du dich mit Abtreibung etc. beschäftigst.
 

Benutzer84565  (35)

Benutzer gesperrt
Weil man eben genau aus diesem Grund davon ausgehen sollte, dass ALLE ABs wechselwirken.

Das ist nunmal nicht genug erforscht um 100% zu sagen, was da jetzt wie wechselwirkt.


Und dass AB theoretisch wechselwirkt wusstest du ja wohl.


Also lern daraus fürs nächste Mal und mach dann jetzt erstmal nen Test, bevor du dich mit Abtreibung etc. beschäftigst.
ich wusste es wohl, aber normalerweise steht bei ABs die wechselwirken auch die wechselwirkung in der packungsbeilage drin.
bei diesem wirkstoff steht eine empfingnisverhütungsmindernde wechselwirkung nicht drin.
nicht nur bei speziell diesem produkt sondern allen ABs mit dem wirkstoff steht es nicht
 

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier
ich wusste es wohl, aber normalerweise steht bei ABs die wechselwirken auch die wechselwirkung in der packungsbeilage drin.
bei diesem wirkstoff steht eine empfingnisverhütungsmindernde wechselwirkung nicht drin.
nicht nur bei speziell diesem produkt sondern allen ABs mit dem wirkstoff steht es nicht

Ich hatte noch nie ein AB wo das in der PB steht. Darum steht das ja auch in der PB der Pille.


Schau mal hier, das gilt für alle Pillen, nicht nur für die Valette :zwinker: :

Es gibt immer wieder Überlegungen, welche antibiotisch wirksamen Substanzen im Einzelnen Arzneimittelwechselwirkungen mit der Pille eingehen bzw. bei welchen Antibiotika man eventuell eine solche Wechselwirkung ausschließen kann. Doch ist der Wissensstand darüber nach wie vor gering und die Meinungen sind teilweise kontrovers.

Sicher ist, dass Penicillin und Penicillin-Derivate (z.B. Ampicillin, Amoxicillin u.a.) und Tetracycline (z.B. auch Minocyclin, Doxycyclin, Oxytetracyclin) zu einer möglichen Wirkungsabschwächung von Pillen-Präparaten führen. Bei Griseofulvin und Rifampicin kommt ein beschleunigter Abbau der Hormone in der Leber als zusätzlicher, die Wirkung vermindernder Effekt hinzu.

Bei vielen anderen Antibiotika, z.B. Metronidazol, Chloramphenicol oder Cephalosporinen, ist die Datenlage unbefriedigend. Für einige andere Wirkstoffe, z.B. Makrolid-Antibiotika (Clarithromycin), wurden angeblich Arzneimittelinteraktionen in Studien ausgeschlossen, doch ist man sich auch hier nicht mehr ganz sicher.

In Anbetracht der unbefriedigenden Datenlage und der teils widersprüchlichen Empfehlungen ist es ratsam, Pillen-Anwenderinnen bei gleichzeitiger Antibiotika-Einnahme nahezu ausnahmslos die zusätzliche Anwendung nichthormoneller Methoden für die Zeit der Anwendung und für bis zu 7 Tage danach zu empfehlen.
 

Benutzer84565  (35)

Benutzer gesperrt
jedenfalls werde ich jetzt, egal bei welchen ABs auf jeden fall immer kondome benutzen damit solche sorgen garnicht erst aufkommen.
ist wohl auch generell ne bessere sache und sicherer
(auch wenn mein freund die dinger hasst)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren