Anhaltende Periode

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Hallo ihr Lieben!

Ich hab ein Problem und weiß einfach nicht mehr weiter. Natürlich ist mir klar, dass das hier keine ärztliche Beratung ersetzt, einen Termin beim Gynäkologen habe ich schon für nächste Woche. Trotzdem habe ich einige Bedenken und hoffe einfach auf ein paar Ideen und Vorschläge, eventuell auch Erfahrungsberichte.

Vorgeschichte: Ich habe früher einen relativ unregelmäßigen Zyklus gehabt, bis ich mit 20 die Pille verschrieben bekommen habe. Diese habe ich ca. 4 Jahre lang genommen, dann ein halbes Jahr abgesetzt (weil es keinen Grund für mich gab, mir ständig die Hormone reinzupfeifen). Der Zyklus war danach relativ gleichmäßig und normal. Nach diesem halben Jahr habe ich dann wieder angefangen, weil ich mit meinem Freund zusammengekommen bin und nicht dauerhaft mit Kondom verhüten wollte.

Im September, also vor 3 Monaten, habe ich mir die Gynefix legen lassen. Es schien keine Probleme zu geben, sie wurde nachher überprüft, sie liegt korrekt drin.
Meine ersten beide Perioden, zwischen denen nur zwei Wochen lagen, waren normal. Die erste etwas kurz (4 Tage), die zweite etwas länger (7-8 Tage), aber alles im Rahmen. Nun hab ich meine aktuelle Periode seit 23 Tagen. Und ich kann nicht mehr!

Ich frage mich natürlich, woran das liegt.
Vielleicht daran, dass ich die Pille abgesetzt habe? Damit hatte ich vor 2 Jahren auch keine Schwierigkeiten - warum also jetzt?
An der Gynefix? Ich hab bisher noch nicht davon gehört, dass die Kupferkette (oder ein anderes nichthormonelles Implantat) sowas verursachen kann.
Geschlechtskrankheiten schließe ich eigentlich aus. Ich habe kein Jucken oder andere Auffälligkeiten, mein Freund und ich hatten keine weiteren Sexualpartner, also kann ich mir doch eigentlich nichts eingefangen haben, oder?

Vielleicht habt ihr ja noch Ideen. Es reicht sogar schon, sich hier auszuheulen, denn auch das Sexleben leidet darunter. Ab und zu mal ein Handtuch drunter zu legen, wenn man Sex während der Periode haben will, ist ja okay, aber mittlerweile ist das ein absoluter Lustkiller für mich. Das Schlimmste ist, dass, wenn es mal für einen halben Tag so aussieht, als sei es vorbei, meine Hoffnung steigt und diese abends wieder zunichte gemacht wird.
 

Benutzer139398  (27)

Öfter im Forum
Boah ich fühl echt mit dir :sorry:

Leider kann ich dir nicht weiter helfen und will dir auf keinen fall was falsches sagen hab geduld bis du zum arzt gehst und dann sag bescheid wieso das so ist ok?
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Danke! Wie gesagt, momentan bin ich echt total frustriert. Mein Eisenhaushalt ist eh nicht immer der stabilste und mittlerweile bin ich so ausgelaugt, dass ich schon morgens kaputt bin und eigentlich nur noch den Tag rumkriegen will. Meine Haare gehen auch büschelweise aus und ich hab fast jeden Tag Kopfschmerzen. Na ja, dass hier keiner einen Arzt ersetzen kann, ist mir klar. :zwinker:
Eventuell weiß ich auch morgen schon mehr, da hab ich einen Termin beim Endokrinologen.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
klingt echt fies..bzw ich kenne ähnliches,hab nach einsetzen des implantats damals alle 14 tage 2 wochen durchgeblutet.echt eklig.

hab grad mal gegoogelt und direkt folgendes gefunden:
"In einigen Fällen wurde in den ersten Monaten nach Einsetzen der GyneFix Kupferkette eine Verstärkung der Monatsblutung festgestellt - diese normalisiert sich meistens nach ein paar Zyklen wieder."
(quelle: Link wurde entfernt)
ich würd also nicht behaupten,dass das nicht von der gynefix kommen kann.^^
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer135551  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Bestehen auch Schmerzen? Es könnte sein dass das Teil jetzt doch nicht mehr richtig sitzt und die Schleimhaut verletzt
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Ist schwer zu sagen, wer der Übeltäter ist - die Blutung könnten bedingt durch das Absetzen der Pille sein, aber auch von der GyneFix kommen (wenn man mal googelt, findet man einige "Beschwerde-Threads" zu dem Thema).

Warte mal ab, was der FA sagt, evtl. bekommst du dann was verschrieben, um die Blutung zu stoppen.
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Felicia80 Felicia80 Ich hab das mit der Verstärkung aber nicht so verstanden, dass es länger anhält, sondern "nur", dass die Blutschübe stärker sind. Das hatte ich in den ersten beiden Blutungen auch, fand ich aber nicht so dramatisch. Es ist aktuell nicht so, dass ich den Tampon jede Stunde wechseln muss, meistens reichen mir 2-3 pro Tag.

Spezialwidde Spezialwidde Nein, Schmerzen hab ich nicht. Bei der ersten Untersuchung saß sie auch noch perfekt.
[DOUBLEPOST=1418145122,1418144817][/DOUBLEPOST]Außerdem (ich weiß, ich hör mich jetzt wie ein bockiges Kind an): Die ersten beiden Monate war doch auch alles gut! Ich find das nicht fair! :nope:
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Wegen Sex:
Wären Softtampons vielleicht eine Option für dich/euch? Die können während des Sex drin bleiben.
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
SchafForPeace SchafForPeace Die Idee ist nicht schlecht, allerdings weiß ich nicht, ob ich mich das traue. Beim Rausnehmen muss man dann doch beachten, dass der Faden der Gynefix da nicht irgendwie drumrum ist... vielleicht ein bisschen paranoid, aber ich bin ganz furchtbar vorsichtig mit der Kette geworden. Ich behalte es auf jeden Fall im Hinterkopf. Danke!
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
SchafForPeace SchafForPeace Die Idee ist nicht schlecht, allerdings weiß ich nicht, ob ich mich das traue. Beim Rausnehmen muss man dann doch beachten, dass der Faden der Gynefix da nicht irgendwie drumrum ist... vielleicht ein bisschen paranoid, aber ich bin ganz furchtbar vorsichtig mit der Kette geworden. Ich behalte es auf jeden Fall im Hinterkopf. Danke!
ach stimmt, der faden... kann ich verstehen dann die bedenken
 

Benutzer138371  (41)

Beiträge füllen Bücher
Das klingt ja echt nicht gut :frown:

Ich drücke dir echt die Daumen, das bald wieder fit bist.
Ist ja echt böse, wenn das so lange geht.

Aber auch komisch, das es am Anfang normal war, und erst jetzt so extrem kommt.
Aber bekommt man da normal nicht schneller einen Termin beim FA?
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Das klingt ja echt nicht gut :frown:

Ich drücke dir echt die Daumen, das bald wieder fit bist.
Ist ja echt böse, wenn das so lange geht.

Aber auch komisch, das es am Anfang normal war, und erst jetzt so extrem kommt.
Aber bekommt man da normal nicht schneller einen Termin beim FA?

Ich hab bei meiner Hausgynäkologin angerufen und die Sprechstundenhilfe meinte nur, ich solle nächste Woche nochmal anrufen, aktuell könne man keine Termine vergeben, weil man ab morgen ( also heute) für eine halbe Woche nicht da sei.
Dann hab ich in der Tagesklinik angerufen, dir mir dir Kette gelegt hat und die sind nur dienstags da. Da hab ich also einen schnellstmöglichen Termin bekommen.
 

Benutzer138371  (41)

Beiträge füllen Bücher
Also das finde ich schon komisch, das dir dein FA nicht sagt, du sollst sofort kommen. Ist ja dennoch ein "Notfall".
Wenn ich bei meinem anrufe, dann stehe ich spätestens 10 minuten später in der Ordi.

Ich drück dir echt die Daumen!!!!!!!!!!!!!!!!
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Also als ich montags angerufen habe, war eine andere Sprechstundenhilfe dran... die hat das auch ernst genommen und mir gesagt, ich solle noch am selben Vormittag vorbeikommen.
Dort in der Behandlung durfte ich mir erst einen langen Vortrag darüber anhören, dass eine Kupferspirale mindestens genauso gut wäre wie eine Kette und sie überhaupt nicht verstehen könne, warum man sich sowas einsetzen lasse... (es war übrigens nicht meine "Hausgynäkologin" sondern eine Kollegin). Die Diskussion war ich irgendwann auch leid, vor allem, da sie so sinnlos ist.
Trotzdem kam sie zu dem Schluss, dass es nicht an der Kette liegen könne.
Ich hab am Scheidenausgang eine Entzündung. ABER: Diese Entzündung kommt anscheinend erst davon, dass ich so lange blute. (Dadurch ist die Flora nicht sauer genug und bildet einen Nährboden.) Ist also auch nicht der Auslöser.
Mir wurde Blut abgenommen und wegen der Entzündung hab ich jetzt zwei Antibiotika. Tabletten und Zäpfchen.

Bei der Ärztin, die mir die Gynefix verschrieben hat, war ich auch. Die meinte, ich könne die Antibiotika zwar nehmen, allerdings würden die auch nichts daran ändern, dass ich blute. Das läge daran, dass mein Hormonhaushalt so durcheinander ist. Sie hat mir ein Präparat mit Mönchspfeffer verschrieben und - falls das nicht wirkt - ein noch stärkeres Mittel, welches die Regel regulieren soll.

Heute Nacht hat die Blutung aufgehört. Gestern Abend hab ich das erste mal die Tropfen mit dem Mönchspfeffer genommen und auch das Antibiotikum. Was genau es bewirkt hat, weiß ich nicht, aber ich hab es endlich hinter mir.
Ich will das noch nicht richtig glauben, immerhin hatte ich auch vorher schonmal einen halben Tag Ruhe, aber ich hab ein sehr, sehr gutes Gefühl.:smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren