androgyne gesellschaft - (alb-)traum?

Der Ersteller des Themas war schon sehr lange nicht mehr online.
S

Sokrates

Gast
was geht euch bei dem gedanken an eine androgyne gesellschaft durch den kopf? endlich die wunscherfüllung, daß es keine geschlechterrollen mehr gibt und keiner bevorteilt wird? oder der reinste horror, weil niemand mehr frau und niemand mehr mann ist?

(hoffe, das anclicken geht diesmal *g*)

greetz
 
S

succubi

Gast
bin ebenfalls gern eine frau und möcht auch als solche angesehen werden. :smile:
 

Quendolin  

Ist noch neu hier
Natürlich dagegen.

Welch eine Monotonie wäre das und nicht nur Langeweile und Frustration würde sich breitmachen, sondern es würden auch die Möglichkeiten fehlen, dass sich die Menschheit (genetisch) weiterentwickelt - auf natürliche Art und Weise, ohne Reagenzglas. :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren