Andere Art von Beziehung?!

Benutzer93540 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey Hey:winkwink:
Also ist vielleicht blöd jetzt, aber ich wollt einfach nur mal wissen ob es bei euch auch so schonmal so war:smile:

Ich war 2,5 Jahre mit meinem Ex zusammen. Wir haben jeden Tag telefoniert mind 30 min bis 6 Std...und dann noch Sms geschrieben und wussten immer wann wer wo mit wem war usw.

So nachdem wir uns dann getrennt haben und ich ein halbes Jahr Single war hab ich wen Neues kennen gelernt.

Ich bin jetzt seit fast 2 Monaten mit ihm zusammen. Wir schreiben uns seit wir uns kennengelernt haben jeden Tag mindestens eine Sms.
Nur es ist alles völlig anders, weil wir telefonieren gar nicht miteinander nur halt dann kurz "kommst heute vorbei" oder sowas...sehen uns dafür aber viel öfter als mein Ex und ich zu Bsp.

Bin total zufrieden damit und es fühlt sich gut an..aber jetzt frag ich mich ist das normal?..also das man plötzlich eine ganz andere Art von Beziehung führen kann und auch will?

Bin auch zum Beispiel so gut wie gar nicht mehr eifersüchtig, weil ich es einfach nicht mehr sein will, da ich in der vorherigen Beziehung zuviel damit kaputt gemacht hab.

So also jetzt meine Frage...Kann man sich tatsächlich so schnell ändern?
Es fühlt sich halt irgendwie ungewohnt an, weil ich es so gar nicht kenne, aber trotzdem gut..

Danke jetzt schonmal für eure Antworten..egal welcher Art:smile::smile:
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Jede Beziehung ist anders, etwas Einzigartiges und Besonderes. Das ist doch normal und meiner Meinung nach auch gut. Und ja, man kann sich ändern, wenn man vom Partner ein anderes Gefühl bekommt, als vom Ex z.B. Manchmal lernt man auch aus seinen Fehlern und macht es bei der nächsten Beziehung eben bewusst besser.
Keine Liebe ist gleich, ebenso wenig wie jeder Partner gleich ist. Das macht es vielleicht immer wieder aufs Neue so spannend und lebenswert.
Solange es sich gut und richtig anfühlt, solltest du dir keine Sorgen machen. Im Gegenteil :smile:
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Ich bin kein Fan davon, Beziehungen an der SMS-dichte zu bemessen. Ob das zwischen euch gut läuft, wird sich erst noch zeigen, wenn ihr die ersten Krisen überwunden habt.

Ob du dich bezüglich Eifersucht geändert hast, wird sich auch noch zeigen, denke ich. Möglich und wünschenswert wäre das aber natürlich.

Der Effekt, dass man sich selbst nicht wieder erkennt, wenn man sich frisch verliebt hat, ist aber auch nicht sooo furchtbar ungewöhnlich. Da passiert halt doch so einiges Im Kopf und im Bauch... :zwinker:
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Hallo,

man wächst auch mit den Erfahrungen, wird klüger, erhält andere Blickwinkel, Denkweisen verändern sich...du machst eben einen Prozess durch, der sich eben auch positiv auf deine neue Beziehung auswirkt.
Und eines darf nicht vergessen werden: Dein Partner ist auch ein anderer und deshalb gestaltet sich jede Beziehung wiederum anders und erhält gewissermaßen eine Eigendynamik!

Freu' dich lieber, dass du so glücklich bist und die ganze Welt umarmen könntest. Manchmal ist es einfach besser, nicht zuviel über Vergangenes nachzudenken oder einen gewissen Sinn zu suchen, sondern das zu genießen, was einem guttut. Ohne Wenn und Aber, denn irgendwann gibt es vielleicht wirklich Krisen und Probleme zu bewältigen...dann wird sich zeigen, ob du tatsächlich gewachsen und gereift bist.
 

Benutzer59713 

Benutzer gesperrt
Jede Beziehung ist anders, schließlich sind immer andere Menschen daran beteiligt und Menschen sind ja nunmal verschieden. In jeder Beziehung muss man sich erstmal aneinander gewöhnen und sich zu einem eingespielten Team entwickeln. Es ist also normal, dass jede Beziehung anders ist.

War bei mir auch so. Meine erste Beziehung z.B. war "lockerer", wir haben uns 1-2 Mal die Woche gesehen und wenn einer von uns mal keine Zeit hatte, wars halt in Ordnung, dann haben wir uns halt nur 1 Mal die Woche gesehen oder mal gar nicht. Am Wochenende haben wir auch oft was getrennt unternommen. In meiner jetzigen Beziehung ist das total anders, wir sehen uns öfter, hören eigentlich täglich was voneinander, verbringen unsere kompletten Wochenenden und unseren kompletten Urlaub miteinander. Auch die Art wie wir miteinander umgehen ist VÖLLIG anders wie mit meinem Ex. Kann nicht beschreiben inwiefern, es ist einfach gaaanz anders. Am Anfang habe ich auch ein bisschen Zeit gebraucht um mich auf diese "andere" Art von Beziehung einzustellen, aber ich bin sehr glücklich damit und ich kann mir nicht vorstellen, dass ich mit meinem Ex jemals so glücklich geworden wäre, wie mit meinem Freund.

Lange Rede, kurzer Sinn: Mach dir keine Gedanken, es ist normal, denn jede Beziehung ist etwas einzigartiges und jeder Mensch ist individuell, also versuch nicht, die Beziehung mit deinem Freund ständig mit der von deinem Ex zu vergleichen, sondern versuch glücklich mit deiner jetzigen Beziehung zu sein.
 
K

Benutzer

Gast
Es ist ja offensichtlich dass jede Beziehung unterschiedlich ist, weil jeder anders tickt, andere Angewohnheiten hat usw. Deswegen ist es dann auch ziemlich normal dass du jetzt in einer anderen Beziehungsform lebst, aber wenn du damit glücklich bist ist doch alles gut.

Jedenfalls finde ich es wichtiger sich auf die aktuelle Beziehung zu konzentrieren, als diese mit der letzten Partnerschaft zu vergleichen und sich zu fragen ob das herkömmlich ist, solange bei euch alles passt und du dich gut in dieser Beziehung fühlst.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Meiner Meinung nach ist eine solche Entwicklung vollig normal. Man lernt aus vorherigen Beziehung und jeder Mensch ist anders, sodass man sich auf einen neuen Partner neu einstellen muss. Man verändert sich nicht unbedingt, sondern man zeigt/entdeckt nur eine neue Seite an sich.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren