Anal Erotik

Benutzer187273  (50)

Ist noch neu hier
Moin ich stehe auf Analsex. Trage beim Sport Laufen gerne plugs. Und ich lasse mich von anderen Männern rimmen. Komme auch immer zum Orgasmus.
 

Benutzer187176  (55)

Klickt sich gerne rein
Analsex habe ich mit meiner Frau auch immer wieder mal probiert, manchmal mochte sie es sehr, manchmal halt nicht. Sie hat, wenn sie es mochte, aber auch besser und einfacher einen Orgasmus bekommen, vor allem Fingerstimulation mit Lecken oder beide Löcher befingern. Hat mir selbst als Aktiver auch gut gefallen, ich mag auch aktiv Anal-Oral, natürlich wie beim Oral nur bei entsprechender Hygiene.
Passiv habe ich noch nicht ausprobiert, das mag meine Frau gar nicht, ich habe beim SB schon mal selbst etwas gefingert, so wirklich mehr erregt hat es mich aber noch nicht.
 

Benutzer179255  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich muss sagen das ich Anale Spielchen an sich ganz geil finde aber meine momentane Partnerin eher so sehr PRO Anal ist.
Wir hatten tatsächlich bisher auch erst einmal Analsex und das obwohl wir im Vorfeld nicht einmal darüber gesprochen hatten...Kam halt irgendwie dazu und beim Sex habe ich gemerkt das dadurch das Sie sehr feucht war und alles extrem flutschte habe ich (auch weil es die versaute Stimmung irgendwie zugelassen hat). Mein Schwanz halt etwas Richtung ihr Analbereich bewegt....es kam keine Gegenwehr so das ich ihn komplett ohne Probleme reindrücken konnte...und dort auch beim ersten gemeinsamen Analverkehr auch drin abspritzen durfte.

War auf jedenfall ne geile Erfahrung.
An sich ansonsten hatte ich vorher auch Partnerinnen die dort mehr eine Vorliebe für hatten aber so ist nun mal jeder Mensch anders und das muss man dann auch Akzeptieren :zwinker:
 

Benutzer187176  (55)

Klickt sich gerne rein
D Doppelherz : Kann es sein, daß nur ich den Sinn deines Posts nicht so ganz verstehe?
Wenn sie PRO Anal ist, was ist dann anders als bei denen, die da eine Vorliebe dafür hatten oder check ich PRO nicht?
 

Benutzer167118  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Ich mag Anasex sehr. Brauche es aber nicht immer. Ich muss in Stimmug dafür sein und es kommt sehr darauf an mit wem ich Sex habe. Bei ONS ist mein es tabu.

Finger im Po finde ich nicht so toll. Kann nicht genau sagen warum, aber das brauch ich nicht.

Anilingus gibt's, aber selten und nur passiv. Ist ein schönes Gefühl, möchte es aber aktiv nicht machen... Kopfsache denke ich. Mein Freund legt da aber auch keinen Wert drauf. Sein Anus ist sowieso eine Tabuzone.

Jetzt die Frage: Hilft dir die Info irgendwie weiter? Hast du eine bestimmte Frage? Denn reine Umfragen zu dem Thema gibt's glaube ich genug.
 

Benutzer71335  (54)

Planet-Liebe ist Startseite
Das ist mir schon klar, ich verstehe den Gesamtsinn trotzdem nicht so ganz, aber wahrscheinlich gehts nur mir so :confused:
Off-Topic:
Du bist nicht allein, ich verstehe da so gut wie keinen Satz, noch weiß, was die Abkürzung PRO bedeuten soll.
Das "pro" im Sinne von "dafür passt ja auch Null.
Ergibt für mich komplett keinen Sinn.:grin:



Noch mal zum Thema, aus aktuellem Anlass.
Es wird länger sorry!:grin:

Das ich ich anales in allen Spielarten lebe und liebe ist ja eh bekannt.
Aber gerade bekommt es eine andere Intensität, die ich so auch noch nicht erlebt habe.
Meine doch relativ frische Nebenaffäre mit dem "blonden Hünen" entstand ja weil er mich gezielt wegen AV anschrieb und verwundert tat, dass ich das so offen auslebe.
Klang für mich aber eher so, wie die üblichen Männer, die bisher eben selten die passende Partnerin dafür gefunden haben oder in ihrer Beziehung darauf verzichten müssen und sich überhaupt mal freuen anal erleben zu dürfen, das Netz ist voll davon.

Er betonte aber schon vor dem ersten Date immer wieder und so ganz anders, dass ihm das besonders wichtig wäre.
Mir ist das ja auch wichtig, aber ich finde es halt gar nicht erwähnenswert.:grin: Wer kein anal mag, fliegt eh gleich raus aus der Vorauswahl.
Ich wusste also nicht genau, worauf er hinaus wollte.:grin:

Gut, erstes Date, war eh schon geplättet, weil da so ein Dreamboy vor mir stand, er fragte schüchtern ob er auch anal anfangen dürfte.:grin:
Wir haben glaube ich auch so angefangen.:grin:
Ich hatte selten so einen guten Einstieg in Sex und AV.
Er war auch ganz hingerissen, von meinen analen Freuden und Orgasmen.
Tatsächlich hatte ich von Anfang an mehr Orgasmen und Spaß beim AV, als beim GV mit ihm.
Ist mir auch erst im Nachhinein aufgefallen.
Nicht das der GV schlecht gewesen wäre, ganz im Gegenteil, auch Oberklasse mit ihm, können kann er.

Dann ein erstes reines AV Date, Vordergründig, weil ich meine Tage hatte. Für ihn einfach scheißegal, Hauptsache AV.

Dann folgte ein langes Gespräch/Schreibkonversation über viele Stunden, wo er fragte, ob das eine Option wäre, wenn wir von nun an nur noch AV hätten und er klar machte, wie ernst und wichtig ihm das wäre.
Zu seiner Überraschung, sagte ich, dass ich das gerne mal ausprobieren würde.
Er war im 7. Himmel.:smile:
Erzählte aber freimütig, dass er schon mal so eine perfekte Affäre hatte und er nie gedacht hätte das an seinem neuen Wohnort auch gleich zu finden.:grin:

Er war also alles andere als der unerfahrene Junge, der das auf der To-Do-Liste hatte, was man aber auch an seiner Art des AVs merkt, dass ist schon eine andere Liga und es ist natürlich auch spannend und anders, sich mal nur darauf zu konzentrieren und zu genießen und sich Zeit dafür zu nehmen.
Es ist für ihn wohl schon eher ein Fetisch als eine Vorliebe.
Er geht dabei ganz anders auf und auch ich reagiere wiederum ganz anders und ich habe mich schon bisher für analgeil gehalten, aber das toppt es noch mal.

Meine andere langjährige Affäre erklärte mir das so, dass ich wohl Instinktiv spüre, wie geil ihn das macht und das dadurch auch meine Lust gesteigert wird, weil man das, was man mehr liebt, besser kann.

Anal pur und nur, ist mir also neu und ein ganz irres Erlebnis.
Mal schauen, wie lange wir das durchhalten.:grin:
Aufs Blasen verzichte ich aber nicht, das habe ich gleich als große Ausnahme, abgerungen.:zwinker::grin:
 

Benutzer152906 

Meistens hier zu finden
Das ist mir schon klar, ich verstehe den Gesamtsinn trotzdem nicht so ganz, aber wahrscheinlich gehts nur mir so :confused:

Wenn da vor dem PRO ein "nicht" fehlt, ergibt das doch mehr als genug Sinn. "Seine jetzige Partnerin ist nicht so PRO Anal. Deshalb hatte er das auch erst einmal mit ihr und sonst hatten seine (vorherigen) Partnerinnen eher eine Vorliebe dafür".
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer187176  (55)

Klickt sich gerne rein
Off-Topic:
Du bist nicht allein, ich verstehe da so gut wie keinen Satz, noch weiß, was die Abkürzung PRO bedeuten soll.
Das "pro" im Sinne von "dafür passt ja auch Null.
Ergibt für mich komplett keinen Sinn.:grin:


Anal pur und nur, ist mir also neu und ein ganz irres Erlebnis.
Mal schauen, wie lange wir das durchhalten.:grin:
Aufs Blasen verzichte ich aber nicht, das habe ich gleich als große Ausnahme, abgerungen.:zwinker::grin:
Also ganz ehrlich, ich bin ja nur neidisch auf deinen Sex und deine Erfahrungen und wünsche dir, dass das noch lange so bleibt, also dass er dir gefällt, nicht meinen Neid 😉
 

Benutzer187343  (27)

Ist noch neu hier
Ich denke, es kommt stark auf den Partner an und wie sehr man sich vertraut. Mit Anfang Zwanzig war das auch noch nicht so mein Fall und es gab einige gescheiterte Versuche. Mittlerweile gehört es für mich beim Sex einfach dazu und ich würde nicht mehr darauf verzichten wollen.
 

Benutzer186011 

Ist noch neu hier
Für uns gehören anale Spiele auch zu unserem jetzigem Sexleben.
Es entwickelte sich langsam über die Jahre,erst waren es schüchterne Versuche mit den Fingern und dann wurde es mal ein Dildo und ein Plug.. Dann kam die Zunge hinzu. Irgendwann wurde es AV und es fühlte sich für beide toll an.
Jetzt möchten wir es nicht mehr missen,. Uns erregen aktive und passive anale Spiele. Es ist aber auch von der Stimmung abhängig..Jedes Mal muss es nicht sein., aber von mir aus könnte es sein
 

Benutzer187533 

Ist noch neu hier
Wir sind schon eine ganze Weile verheiratet (sehr jung geheiratet) und bis vor einem Monat waren wir mit unserem Repertoire (GV, BJ, fingern) eigentlich voll befriedigt - meine Frau hatte bis auf sehr wenige Ausnahmen immer einen Orgasmus. Vor einigen Wochen habe ich dann angefangen sanft ihren Anus mit einem Finger zu umkreisen als sie auf mir saß.

Sie ist bei der ersten Berührung etwas zusammengezuckt weil sie meinte mein Finger wäre verrutscht und es hätte "gekitzelt", wollte nachdem ich versichert hatte dass es Absicht war, nicht dass ich damit aufhöre. Die folgenden Wochen wurde sehr schnell auf wasser basierendes Gleitgel mit Geruch und ein Buttplug-Set gekauft.

Das Gleitgel hat dazu geführt, dass der Finger schnell nicht nur gekreist sondern auch eingedrungen ist. Die Buttplugs wirkten auf den ersten Blick sehr groß, der kleinste wurde probiert, ist aber beim Sex recht schnell rausgeflutscht - der mittlere hat eher gepasst, es war aber irgendwie nicht so ihr Ding.

Der Sex wurde heißer (anal wurde ins Repertoire aufgenommen - Spoon, Cowgirl, missionary), häufiger (täglich statt früher 1-3x Woche), intensiver und befriedigender - für meine Frau. Ich hatte dagegen Probleme zu kommen, da es doch eine ganze Weile sehr geil war, sie sehr feucht war und ihre BJ-Fähigkeiten noch etwas Luft nach oben haben (selbstverständlich mit waschen vor dem BJ).

Aktuell wird auf GV komplett verzichtet (erst etwas anal fingern, Spoon und doggy bis zum Orgasmus) und meine Frau will gar nichts anderes als anal. Für uns beide ist die Intimität, Nähe, das Vertrauen immens - ein komplett neuer Level. Auf den leicht provozierenden Vorschlag dass wir als mein Geburtstagsgeschenk einen "anal only"-Monat probieren könnten wurde nur lächelnd mit "klar" geantwortet.

Wir werden sehen.

Auf die Frage was ihre Antwort auf die Frage: "sollen/können wir Anal probieren?" gewesen wäre, meinte sie nach einigem Nachdenken: "vermutlich ein irritiertes NEIN".
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Ja, ausschließlich mit dem Mann, recht selten, wenn ich echt Bock drauf habe und immer mit Gummi.

Das letzte Mal ist ewig her, hab neulich erst überlegt. Bestimmt sechs Monate oder länger.

Ich brauche Stunden um dann zehn Sekunden entspannt genug zu sein, dass er eindringen kann. Wenn der Slot verpasst wird, geht es Stunden weiter zum nächsten 😅
Fingern mag ich gar nicht. Plugs nur sehr selten, ist mehr so Spielkram für ihn an mir.

Früher war das optimal, wenn ich meine Tage hatte. Meine Vagina war da viel zu empfindlich für jede Art Berührung. So ging das dann ganz gut und die Verstopfungen konnten sich so auch super lösen. Vermutlich hängt es damit zusammen, dass es noch seltener geworden ist.
Ist halt ganz nett, aber kein Favorit und super kompliziert, manchmal auch Ergebnislos.

Er selbst mag es gefingert zu werden, oder auch mal einen Plug zu tragen, beim BJ oder wenn ich ihn mit seinem Masturbator quäle.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren