an was denkt ihr, wenn ihr diese namen seht?

Benutzer80894 

Verbringt hier viel Zeit
Sage kenn ich nur als Club, die anderen Namen sagen mir aber auch nicht zu, meine Kinder würde ich nie im Leben so nennen!
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
leonie - So heißt die Tochter einer guten Freundin. Name ist okay.

ronja - Hundename - und natürlich Ronja Räubertochter, eins meiner Lieblingskinderbücher. Gehörte lange zu meinen Namenfavoriten - für einen Hund.

megan - In englischsprachigen Ländern ein schöner Name

abby - Ist nur eine Abkürzung - und mit dem vollen namen Abigail kann ich absolut nix anfangen. Am ehesten denke ich bei Abby noch an "Ebbe und Flut".

sage - Da denke ich ans französische adjektiv "sage". Sage ist ein Name? Müsste hierzulande immer erklärt werden...nö.

evelyn - Den Namen fand ich schon immer fürchterlich affektiert; weder vom Klang noch vom Schriftbild her schön.
 

Benutzer111034 

Meistens hier zu finden
Leonie - assoziiere ich mit einer saublöden Klassenkameradin, kann ich nicht leiden. :grin:
Ronja - Ronja Räubertochter, wie bei allen. Gefällt mir nicht.
Megan - klingt Möchtegern-Hollywood-like.
Abby - Hmm, ganz sympathisch.
Sage - Geschichts-Sage?
Evelyn - hm, fällt mir nix dazu ein.

Xenia - erinnert an Xena, ist blöd.
Emalia - kann da wer nicht schreiben?
Akascha - Besoffene Form von Natascha... :tongue:
Alexia - hmmmmm...
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
xenia - Die Böse aus der tschechischen Serie "Märchenbraut". Unschöner Klang, affektiert.

emalia - = Schreibfehler. Emma mochte ich lange als Namen, außerdem heißt die sechsjährige Tochter eines Freundes so - und das Mädel ist klasse. Emilie, Amelie, Emilia und Amelia liegen mir weniger.

akascha - ? Das soll ein Name sein? Klingt eher nach Kosename (und ggf. noch falsch geschrieben) oder Figur aus Fantasyfilm oder -roman. Allenfalls fällt mir dazu noch der Name Anuschka ein. So hieß ein Irish Setter in meiner Straße, als ich klein war, ist also für mich Hundename. Eine Freundin meiner Schwester heißt so.

alexia - Ich merke, Namen auf -ia liegen mir nicht so. Alexa ginge eher. Alice (in französischer bzw. üblicher deutscher Aussprache A-ließ) mag ich.
 

Benutzer54458 

Verbringt hier viel Zeit
Hier meine spontanen Ideen:

leonie - Lässt irgendwie den Kindergarten, an dem ich jeden Morgen vorbeifahre, vor meinem geistigen Auge erscheinen, wenn die ganzen inflationär vorhandenen Leonies und Tims von ihren Mamis und Papis dort ausgeladen werden...

ronja - klar, Ronja Räubertochter. Würde ich keinem Kind antun, sich das sein Leben lang anhören zu müssen.

megan - geht, aber was wenigsten leidlich Deutsches ist doch irgendwie schöner...

abby - dito. Hieß nicht die Freundin von Bobby Ewing so, die damals bei "Dallas" erschossen wurde?

sage - Armes Kind, wird sein Leben lang damit verbringen müssen, seinen Namen zu buchstabieren und die Aussprache zu erklären.

evelyn - na ja, geht. Evelyn Hamann war ja cool - aber ich denke da eigentlich ansonsten eher an blond und doof.

xenia - ich kannte mal eine, die war auch doof, 'ne richtige Zicke. Und die Xenia aus der "Märchenbraut" - ob das hier überhaupt noch jemand kennt? - war ja auch eine doofe Zicke. Nö, gefällt mir nicht.

emalia - Sieht für mich falsch aus, müsste Amalia heißen.

akascha - Nie gehört, erinnert mich an eine verunglückte Natascha.

alexia - Na ja - Alexis Carrington lässt grüßen...


Den Link zum "Chantalismus" finde ich ja total super. Ich habe irgendwo das Foto eines Autoaufklebers mit dem Text "kein Balg mit Scheißnamen an Bord" gespeichert... :zwinker:
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Den Link zum "Chantalismus" finde ich ja total super. Ich habe irgendwo das Foto eines Autoaufklebers mit dem Text "kein Balg mit Scheißnamen an Bord" gespeichert... :zwinker:
Off-Topic:
Meine Mam heisst Chantal.

Aber sie ist zum Glück keine Deutsche
 

Benutzer94944 

Meistens hier zu finden
Mir geht spontan durch den Kopf: Bis auf einen sind die Namen alle Mist.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
leonie - verklemmte Tochter aus "guten" oberen Mittelschicht-Haushalt
ronja - peinlichster Name der 80er, bekamen alle Töchter häßlicher ökobewegter Latzhosenträger. Waldorf-Schulen-Besuchspflicht
megan - Eltern haben zu viele peinliche US-Teenie-Serien in den 90ern geguckt
abby - Eltern gucken in den 2000ern immer noch peinliche US-Teenie-Serien
sage - Softwarefirma (@Don: gibt es tatsächlich immer noch, mit dem Kram habe ich bis letztes Jahr meine Brötchen verdient :wuerg:smile:
evelyn - grauenvoll Geige-spielender weiblicher Nerd mit langen, geflochtenen Zöpfen und unsagbar hässlicher Brille
xenia - gab's da nicht mal 'ne oberprimitve RTL-II-Serie, wo sich ein silikonbetittetes Mannweib in Lederstrapsen mit 'nem Riesenschwert durch eine Pseudo-Fantasy-Welt gemetzelt hat? Ansonsten klingt es nach no-name-Damenbinde von Rossmann/Schlecker/dm
emalia - Eltern waren zu doof, den Namen ihrer Tochter richtig zu schreiben
akascha - klingt nach Husten mit bröckchenhaltigem Auswurf
alexia - wie wär's mit Erichia, Walteria, Egonia?

Nee, dann lieber kinderlos bleiben...
PS: mein eigener Vorname ist auch eher als Katastrophe zu bezeichnen, daher darf ich lästern... :grin:
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Leonie und Ronja: sind eben ganz normale Vornamen... wobei ich Leonie auch bei einer erwachsenen Frau nicht für völlig unpassend halte.

Megan, Abby und Sage: in Kombination mit einem deutschen Nachnamen weckt das bei mir starken Kevinismus-Verdacht...

Evelyn: da ist das Y genau so fehl am Platz wie bei Fynn. Mit i wäre es ein ganz normaler Name, den ich weder besonders schön, noch besonders unschön finde... wobei Evelyn Hamann diesem Namen wiederum doch ein wenig sympathisch macht.

xenia, emalia, akascha und alexia gefallen mir überhaupt nicht... Akascha habe ich noch nie gehört und Emalia ist wirklich sehr seltsam.
 
S

Benutzer

Gast
Leonie: Find ich gar nicht mal so schlecht, käme aber für mein Kind nicht in Frage.
Ronja: Muss ich immer an "Ronja, die Räubertochter" denken. Käme schon deswegen als Name für mein eigenes Kind nicht in Frage. Ansonsten ist der Name aber ok.
Megan: pseudomodern
Abby: Abkürzung und kein richtiger Name
Sage: Kenn ich nicht und würde ich eher problematisch ansehen, weil man immer erklären müsste, wie der Name richtig ausgesprochen wird.
Evelyn: Gar nicht so seltener Name, der mir aber aufgrund seiner Schreibweise nicht besonders zusagt.
Xenia: Muss ich immer an die Serie denken. Aber die hieß "Xena". Trotzdem ähneln sich die Namen.
Emalia: Da denke ich an nix. Gefällt mir aber auch nicht.
Akascha: Könnte der Name für ein Pferd oder einen Husky sein.
Alexia: Nö, gefällt mir auch nicht. Kommt mir immer so vor, als würde man bei an sich schönen Namen der Coolness halber noch einen oder zwei Buchstaben reinwürfeln. So wird aus Alex dann Alexia. Unschön.
 

Benutzer96881 

Benutzer gesperrt
Leonie - Leonie Löwenherz, das war mal ne Kindersendung im Fernsehen :grin:
Ronja - Räubertochter. Schöner Name, vielleicht auch grade wegen der Assoziation
Megan - Megan Fox. Sagt mir aber nicht viel.
Abby - Gefällt mir nicht.
Sage - Salbei. :grin: Oder weise. Schöne Bedeutung, als Name aber irgendwie komisch
Evelyn - wirkt altbacken auf mich

Außer Ronja wäre da kein Name dabei, den ich haben wollen würde oder den ich meinem Kind geben würde.

Die vier folgenden Namen find ich alle schrecklich.

Xenia - pseudoindividuell
Emalia - altbacken
Akascha - klingt wahlweise nach Hund oder Fantasy
Alexia - gekünstelt
 
A

Benutzer

Gast
leonie Unterschicht
ronja ich hab ja noch nie jemandem mit dem namen kennengelernt, ich weiss nur dass dieser name existiert, der ist bei mir sehr neutral
megan Unterschicht
abby Unterschicht
sage Noch nie gehoert :what: Da denk ich an Saegen
evelyn klingt fuer mich altmodisch, ich kenn nur lauter alte Menschen mit dem Namen

xenia da muss ich an xena denken
emalia klingt nach schreibfehler
akascha klingt irgendwie tuerkisch, das wuerd ich komisch finden, wenn das kind dann nicht tuerkisch ist
alexia klingt nach "maennerweib"
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher

Die böse, hinterlistige Evelyn aus den "Dolly geht auf`s Internat" Romanen von Enid Blyton


0815


Schäferhundname
Mein Mann fand den auch toll, veto!


wenn die Eltern Amerikaner sind, ok, ansonsten: Plattenbau


heisst ja "weise", also eine alte weise Frau

xenia
emalia
akascha
alexia


da denke ich dass die Eltern zu viel ferngesehen haben

akascha klingt irgendwie tuerkisch, das wuerd ich komisch finden, wenn das kind dann nicht tuerkisch ist

Nein, Akasha ist eine farbige Vampirkönigin aus einem der weniger gelungenen Anne Rice Romane und der noch übleren Verfilmungen. Das eingedeutschte "sch" ist dabei irgendwie rührend komisch. ;-)

Off-Topic:
Neulich hörte ich mit der penetranten Wiederholung, die für namensstolze Eltern so typisch ist, auf dem Spielplatz den Namen "Florentine, Florentine, komm aus dem Sandkasten raus, wir müssen gehen, Florentine!" Da grinst man schon ein bisschen vor sich hin. Jetzt stelle man sich das mit "Akascha" vor.

Ich nenn mein Kind sowieso meist "Süße" oder "Schätzelein" oder "Babylein", vermutlich setzt da der Umkehreffekt ein und sie denkt, dass sie so heisst.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
JAAAAAA, stimmt ja! Die hatte ich glatt vergessen. Wurde die ganz zum Schluss nicht aber doch auf einmal "nett"?
Erst, als sie erwachsen waren, und schon im Möwennest waren. Aber nur gerade so eben. Und dann wurde sie ja auch mit einem miesen Leben "bestraft", weil sie mit einem ältlichen Verkäufer verheiratet war, keinen Beruf hatte und versuchte, mit Leihmercedes beim Klassentreffen sich mit fremden Federn zu schmücken.

*gg*

Alles, was ich über das Leben wissen musste, hab ich aus den Dollybüchern gelernt. *gggg*
 

Benutzer96881 

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
Erst, als sie erwachsen waren, und schon im Möwennest waren. Aber nur gerade so eben. Und dann wurde sie ja auch mit einem miesen Leben "bestraft", weil sie mit einem ältlichen Verkäufer verheiratet war, keinen Beruf hatte und versuchte, mit Leihmercedes beim Klassentreffen sich mit fremden Federn zu schmücken.

*gg*

Alles, was ich über das Leben wissen musste, hab ich aus den Dollybüchern gelernt. *gggg*

Ah, dann hab ich sie glaub ich mit jemandem aus Hanni & Nanni verwechselt. Ich hab wohl eindeutig zu viel Schund gelesen, als ich jünger war. :ashamed:
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Off-Topic:


Ah, dann hab ich sie glaub ich mit jemandem aus Hanni & Nanni verwechselt. Ich hab wohl eindeutig zu viel Schund gelesen, als ich jünger war. :ashamed:

Off-Topic:
Ich kenne die Bücher auch alle, und ich bin noch keine dreißig, was soll ich denn da sagen? :grin: :tongue:
 
M

Benutzer

Gast
Die böse, hinterlistige Evelyn aus den "Dolly geht auf`s Internat" Romanen

Hätte ich ja nicht gedacht, dass man nach all den Jahren doch noch eine Gemeinsamkeit findet. :grin: Genau daran hab ich auch gedacht.
Ich glaub, ich muss die Bücher mal wieder lesen - so aus Nostalgiegründen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren