An die Physiker: Schallgeschwindigkeit in Schnee

Gigl  

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,
heute habe ich eine etwa ungewöhnliche Frage. Kennt jemand die Schallgeschwindigkeit in Schnee oder weiß, wie man sie bestimmen kann?
Vielen Dank für eure Antworten!
 

duder  

Verbringt hier viel Zeit
ich glaub nicht, dass die frage so einfach zu beantworten ist. wenn wir jetzt von eis reden würden, wär das was anderes, aber schnee.... schnee is ja nix homogenes. schnee besteht aus einzelnen eiskristallen mit meiner meinung nach ganz, ganz viel luft dazwischen. ich glaub fast net, dass man von sowas wie "schallgeschwindigkeit in schnee" reden kann.
 

b.schwarz  

Verbringt hier viel Zeit
Ich möchte mal so drauf antworten: In welchem Schnee?

Die Frage von dir ist augenscheinlich leicht durch einen Link zu beantworten, doch ich sehe das nicht so. Es gibt zig Variationen an Schneekristallen, die zudem noch in unterschiedlicher Packungsdichte vorliegen.
Das ist auch einer der Gründe, warum die Herren von der Lawinenkommission "kopfstehen". Schnee ist ein sehr weiter Begriff - nämlich alle Zwischenformen des Wassers im Bereich [Eis....flüssiges Wasser].

Schnee hat eine sehr schlechte Schallleitfähigkeit durch die vielen Lufteinschlüsse und eben aus der Tatsache heraus, dass Hohlräume stets mit festen Arealen abwechseln. Einer der Gründe, warum es Luftverschwendung ist, wenn man (z.B. von einer Lawine verschüttet) lauthals schreit - es wäre besser, wenn man das VSG angeschalten hat. Also ich kann auf die eigentliche Frage keine Antwort geben... :link:
 

b.schwarz  

Verbringt hier viel Zeit
Wenn du die Schneehöhe messen willst, dann schaffst du das genauso einfach mit einer 08/15 - Lawinensonde.

Z.B. die skalierten Modelle von (glaube...) Comperdell sind hierzu prädestiniert. Sie sind sehr solide gearbeitet (logisch, denn der Schnee eines Lawinenkegels ist gewöhnlich mit halbtrockenen Beton zu vergleichen). Zudem haben sie eine 10cm genaue Skalierung.

Ok, die Frage ist hald, wie hoch ist der Schnee auf deinen Pisten? Bei uns in GAP kann es auf der Zugspitze gut und gern mal 5-6m haben - andererseits schwankt die Höhe auf dem Hausberg zw. 0,5-2m...für die Sonden gilt: Je länger, umso teurer.

Wenn du günstige Quellen oder Links willst gib mir einfach bescheid.
 

Gigl  

Verbringt hier viel Zeit
Vielen Dank für deinen Tipp, aber das Messen sollte periodisch auf einer Schneekatze passieren - Lawinensonde ist also nix. Es gibt Schneehöhenmesssysteme, aber die kosten gleich 15.000$ und mehr. Deshalb suche ich nach einer Alternative zum Selberbasteln :zwinker:

PS: GAP ist schön :zwinker:
 

b.schwarz  

Verbringt hier viel Zeit
Bitte, gern geschehen.

Falls du evtl. a bissi Hilfe brauchst oder Varianten Diskutieren magst - meine ICQ Nummer ist im Profil. Weil das Projekt hört sich doch mal interessant an.

Grüße,
Klaus

Ps: Ich hab "zufällig" ein Echolot (echtes premiumgerät) zur Hand. Wenn du magst, kannst damit gerne rumprobieren - oder mit welchen Methoden arbeiten die Amis? Optisch kann ich mir nur schwer vorstellen. Denk mal auch mit U-Schall und entsprechenden Korrekturalgorythmen, oder?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren