An die Jungs: Ex zurück

Benutzer149066  (23)

Ist noch neu hier
Hallo meine lieben,
ich und ein Kumpel von mir haben uns letztens darüber unterhalten unter welchen Umständen ein Junge seine ExFreundin zurück nehmen würde obwohl er sich kürzlich von ihr getrennt hat. Wo würdet ihr wieder "schwach" werden?
Eine Studie hat schon bewiesen, dass wenn Jungs meinen sie sind über jemanden hinweg kommt iwann eine Zeit wo sie das bereuen. Hingegen Frauen: sind sie über jemanden hinweg wird das auch so bleiben.
 

Benutzer149338 

Benutzer gesperrt
aus erfahrung kann ich dir sagen das jungs ihre ex zurück wollen wenn sie merken das sie es sich jetzt selber besorgen müssen
 

Benutzer149220 

Verbringt hier viel Zeit
Eine sehr gute Frage! Ich befinde mich gerade in so einer Situation... aber mein Freundeskreis und Familie sind jedesmal dabei mir das Auszureden.

ehrm zurück zur Eingangsfrage:

Der Grund der Trennung ist da meines Erachtens sehr entscheidend! Reue, Ehrlichkeit und ein Liebesbeweis sollten da definitiv nicht fehlen. Was ich mir von meiner Ex wünschen würde, weniger gespielte Aufmerksamkeit und ein Monogamie-Gedanke.

Sprich: wenn man ihr etwas bedeutet, dann hat sie sicher auch zugehört, was einen zur Trennung gebracht hat und fühlt den Schmerz, den der andere hat. Und wenn sie dann zeigt, das sie solch einen Schmerz nicht wieder will und alleine das Risiko auf sich nimmt bspw. eine Abfuhr zu kassieren, dann würde ich einen Gedanken fassen, bei dem ich sie zurücknehme.

No risk, no fun.
 

Benutzer149066  (23)

Ist noch neu hier
Und was wenn der Grund auf beiden beruhte? Also bei mir jetzt speziell war es, dass er selten Zeit hatte und ich das echt nicht gut fand.
 

Benutzer149220 

Verbringt hier viel Zeit
Und was wenn der Grund auf beiden beruhte?
Naja, wenn beide sich getrennt haben, weil beide ihre Gründe dafür hatten, dann sollte man sich von seinem Bauchgefühl leiten lassen und tun, was man für richtig hält.

Ohne ein Risiko einzugehen wird es wohl nicht funktionieren. Und wenn es darin besteht, sich einzugestehen, dass der eine noch Gefühle für den Anderen hat, diese aber nicht erwidert werden.

Dann ist es Zeit Lebewohl zu sagen.

teufelswild schrieb:
Also bei mir jetzt speziell war es, dass er selten Zeit hatte und ich das echt nicht gut fand.

Angenommen meine Ex würde sich aus dem Grund von mir Trennen, ich aber will sie zurück gewinnen, dann würde ich mir Zeit nehmen, die ich sonst nicht aufgebracht hatte und ihr das auf diesem Fundament zeigen, dass ich es ernst meine.

Also keine leeren Worte, sondern zeigen, dass man den Fehler wieder gutmachen möchte und verstanden hat was dem Partner fehlt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Ich denke, dass es meist der Gedanke ist, dass es doch nicht so schlecht war oder man dem ganzen hinterher trauert.
[DOUBLEPOST=1418577052,1418576974][/DOUBLEPOST]
Naja, wenn beide sich getrennt haben, weil beide ihre Gründe dafür hatten, dann sollte man sich von seinem Bauchgefühl leiten lassen und tun, was man für richtig hält.

Ohne ein Risiko einzugehen wird es wohl nicht funktionieren. Und wenn es darin besteht, sich einzugestehen, dass der eine noch Gefühle für den Anderen hat, diese aber nicht erwidert werden.

Dann ist es Zeit Lebewohl zu sagen.



Angenommen meine Ex würde sich aus dem Grund von mir Trennen, ich aber will sie zurück gewinnen, dann würde ich mir Zeit nehmen, die ich sonst nicht aufgebracht hatte und ihr das auf diesem Fundament zeigen, dass ich es ernst meine.

Also keine leeren Worte, sondern zeigen, dass man den Fehler wieder gutmachen möchte und verstanden hat was dem Partner fehlt.

Ist aber nur möglich wenn ich eine Fehler gemacht habe !
 

Benutzer149220 

Verbringt hier viel Zeit
schuichi schrieb:
Ist aber nur möglich wenn ich eine Fehler gemacht habe !

Natürlich, hat man(n) keinen Fehler gemacht, dann man(n) sich auch nicht für einen um Entschuldigung bitten. Kann man(n) nichts machen.

Aber dann gäbe es auch keine Motivation um sie zu kämpfen, bzw. sie zurückzunehmen, oder?
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Natürlich, hat man(n) keinen Fehler gemacht, dann man(n) sich auch nicht für einen um Entschuldigung bitten. Kann man(n) nichts machen.

Aber dann gäbe es auch keine Motivation um sie zu kämpfen, bzw. sie zurückzunehmen, oder?

Anders muss sie auch kommunizieren was den schief-gelaufen ist. ich wurde z.b von meiner ersten Freundin verlassen und wie ich fragte was ich falsch gemacht habe kam nur: "Nichts die Gefühle haben bei mir nachgelassen. "

Jahre Später gesteht sie mir im Suffkopf, dass sie nur Rücksicht nehmen wollte und mir nicht sagte, dass ich sie erdrücke.
 

Benutzer142685  (20)

Meistens hier zu finden
Die eigentliche Frage ist eher: was war denn der Grund dass Schluss gemacht wurde?
 

Benutzer149066  (23)

Ist noch neu hier
Könntet ihr als Jungs die Aussage "wir werden nie mehr zusammen kommen weil ich weiß es wird nicht funktionieren" nachvollziehen? Ich als Mädchen finde das sehr dumm. Man weiß ja nie was in ein paar Jahren sein wird
 
G

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Welche Studie soll denn bewiesen haben, dass Jungs irgendwann eine Trennung bereuen ?


Kommt - wie immer - auf die ganzen Umstände und die Persönlichkeiten der beiden Expartner an.
 

Benutzer149066  (23)

Ist noch neu hier
Der grund wurde oben schon genannt.
[DOUBLEPOST=1418579570,1418579413][/DOUBLEPOST]Das habe ich bei Welt der Wunder gehört :grin:
 
Q

Benutzer

Gast
Hallo
Eine Studie hat schon bewiesen, dass wenn Jungs meinen sie sind über jemanden hinweg kommt iwann eine Zeit wo sie das bereuen. Hingegen Frauen: sind sie über jemanden hinweg wird das auch so bleiben.

:thumbsup:so ist es!

ex zurück sollte in paar monaten passieren.. wenn es schon ein jahr zurückliegt.. kann man alles...aber alles vergessen..

wenn die trennung noch frisch ist sieht alles ganz anders aus..da denkt man dass man ohne ihn/sie nicht weitermachen kann... STIMMT NICHT! weil zeit bringt die heilung mit sich.. also wie gesagt.. wenn es in paar monaten nix kommt... vergessen ! :zwinker: wie heisst es so schön? -Andere Mütter haben auch Kinder auf die Welt gebracht.. aus einem gebrochenem glas kann man nicht mehr wasser trinken..wer liebt der trennt sich auch nicht..und wer sich trennt..darf nix großes mehr erwarten :whistle:

wer liebt der kämpft auch..aber nicht nach 6 monaten.sondern sehr schnell.. wenn es spät wird..hat der jenige oder die jenige pech gehabt.. der oder die neue ist schon da.. nach der trennung sollte man nicht trauern..im gegenteil.. einfach stark bleiben und neue leute kennenlernen... das leben geht doch weiter..nur weil er oder sie nicht wollte..ist es doch kein weltuntergang :pfff:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer149220 

Verbringt hier viel Zeit
Könntet ihr als Jungs die Aussage "wir werden nie mehr zusammen kommen weil ich weiß es wird nicht funktionieren" nachvollziehen? Ich als Mädchen finde das sehr dumm. Man weiß ja nie was in ein paar Jahren sein wird
Das ist doch eine sehr bequeme Aussage... Mann (Junge) hat kein Interesse an der Beziehung zu arbeiten und sich mit dem Partner gemeinsam zu entwickeln.

Wissen zu teilen ist eigentlich keine große Kunst (heutzutage), man(n) muss es nur wollen.

Dabei geht es nicht darum, zu glauben oder zu hoffen, dass in ein paar Jahren vielleicht doch alles anders hätte sein können, sondern nur um den Willen es herauszufinden. Und die Aussage: "(...) weil ich weiß es wird nicht funktionieren" zeigt ziemlich deutlich den Willen hat er nicht.

Bestes Beispiel von oben:
Anders muss sie auch kommunizieren was den schief-gelaufen ist. ich wurde z.b von meiner ersten Freundin verlassen und wie ich fragte was ich falsch gemacht habe kam nur: "Nichts die Gefühle haben bei mir nachgelassen. "

Jahre Später gesteht sie mir im Suffkopf, dass sie nur Rücksicht nehmen wollte und mir nicht sagte, dass ich sie erdrücke.

"wer liebt kämpft auch", und wer nicht kämpft hat schon verloren. Leider, leider, leider vergessen Jungs oft, dass ihre Partnerin (oder der Partner) diejenige ist die verliert und nicht der Junge selbst.

Damit meine ich: Jungs die solche Aussagen treffen ("weil ich weiß das es nicht funktionieren wird") haben meiner Meinung nach bereits abgeschlossen und sehen die Trennung nicht als Verlust der Partnerin.

Entsprechend wird dieser jemand sicherlich nicht die/den Ex zurücknehmen. Ich wünschte es wäre anders, vielleicht irre ich mich auch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Das ist doch eine sehr bequeme Aussage... Mann (Junge) hat kein Interesse an der Beziehung zu arbeiten und sich mit dem Partner gemeinsam zu entwickeln.

Wissen zu teilen ist eigentlich keine große Kunst (heutzutage), man(n) muss es nur wollen.

Dabei geht es nicht darum, zu glauben oder zu hoffen, dass in ein paar Jahren vielleicht doch alles anders hätte sein können, sondern nur um den Willen es herauszufinden. Und die Aussage: "(...) weil ich weiß es wird nicht funktionieren" zeigt ziemlich deutlich den Willen hat er nicht.

Bestes Beispiel von oben:


"wer liebt kämpft auch", und wer nicht kämpft hat schon verloren. Leider, leider, leider vergessen Jungs oft, dass ihre Partnerin (oder der Partner) diejenige ist die verliert und nicht der Junge selbst.

Damit meine ich: Jungs die solche Aussagen treffen ("weil ich weiß das es nicht funktionieren wird") haben meiner Meinung nach bereits abgeschlossen und sehen die Trennung nicht als Verlust der Partnerin.

Entsprechend wird dieser jemand sicherlich nicht die/den Ex zurücknehmen. Ich wünschte es wäre anders, vielleicht irre ich mich auch.

Du kämpfst aber auch nur so lange bis es unsinnig wird. ansonsten würde ich mich wie ein Stalker fühlen.
 

Benutzer149220 

Verbringt hier viel Zeit
Du kämpfst aber auch nur so lange bis es unsinnig wird. ansonsten würde ich mich wie ein Stalker fühlen.
Natürlich. Eingangs ging es ja darum, dass sich EINE Gelegenheit bieten sollte. Nutzt man diese eine Gelegenheit nicht, ist man selbst schuld. Wenn die Fronten nach solch einer besagten Chance geklärt sind. Gibts auch nichts wo für man kämpfen kann bzw. es sich lohnt zu kämpfen.

Alles andere wäre komisch, da gebe ich dir völlig Recht.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Diese Chance ist enorm gering ich hatte sie jetzt fast 5 Jahre nach unserer Trennung und habe mich dann für eine andere Frau entschieden fertig !

Es ist oft Gewohnheit, ein Rest der Gefühle und die vorher herschende Zufriedenheit die einen dahin treiben nicht nach vorne zu schauen !
 

Benutzer148871 

Verbringt hier viel Zeit
Es liegt daran, dass man sich geliebt hat.
Man weiß was der andere möchte und welche Macken der andere hat. Leider geht man ja eh nicht oft im guten auseinander.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren