An alle Mädels mit Körpergröße 1,60m oder ähnlich!!

Welches Gewicht ist euer Traumgewicht bei 1,60m Körpergröße?

  • 57kg oder mehr

    Stimmen: 8 11,9%
  • 55-56kg

    Stimmen: 11 16,4%
  • 53-54kg

    Stimmen: 8 11,9%
  • 51-52kg

    Stimmen: 12 17,9%
  • 49-50kg

    Stimmen: 9 13,4%
  • 47-48kg

    Stimmen: 6 9,0%
  • 45-46kg

    Stimmen: 5 7,5%
  • 43-44kg

    Stimmen: 3 4,5%
  • 41-42kg

    Stimmen: 3 4,5%
  • 40kg oder weniger

    Stimmen: 2 3,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    67

Benutzer16821 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin ca. 160 cm- 161 cm groß und wiege etwa 51 kg. Und das finde ich für mich ziemlich ideal.
Bis vor kurzem wog ich noch 48 - 50 kg, das war ok, aber recht knochig. Jetzt find ich's super. Sehr viel mehr muss es aber auch nicht mehr werden.
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Komisch, jetzt wollte ich dich grad zitieren, da hast du doch glatt den Beitrag nochmal geändert :smile: :zwinker:

Ich bin bei anderen Menschen auch oft "gnädiger" als bei mir selber... nicht immer, aber oft. Allerdings sehr ich andere Menschen auch nicht nackt vor mir im Spiegel :zwinker:
Aber das ist eine interessante Idee, mal Freunde zu fragen, wer eine ähnliche Figur hat wie ich und dann zu schauen, wie attraktiv ich die finde! Kann dann aber auch sein, dass die Freunde zu höflich sind und mir nur hübschere Mädels nennen :smile:

Trotzdem mal die Frage (rein interessehalber, werde mich bestimmt nicht lustig machen):
Was wäre "mit gestörter Selbstwahrnehmung" dein Traumgewicht? Womit würdest du dich nicht "viel zu dick", sondern attraktiv fühlen?

Attraktiv fühle ich mich, wenn ich mich geliebt fühle - und das hat ehrlich gesagt überhaupt nichts mit dem Gewicht zu tun. Wenn ich eine Nacht lang gemalt, gesungen, gelacht, was auch immer habe, dann bin ich attraktiv.

Die Schübe von verzerrter Selbstwahrnehmung kommen immer dann, wenn ich mich selber nicht mehr lieb habe. Immer dann, wenn ich glaube, dass ich sowieso nichts wert bin. Dann gibt es auch kein Gewicht, das ausreichen würde. Dann bin ich nichts wert - und deswegen darf ich nichts essen und muss mehr Sport machen, damit ich wenigstens zu etwas gut bin - dann hasse ich mich selbst - und durch das wenige Essen werde ich schließlich dünner und dünner und immer weniger, bis ich schließlich tot bin und die Welt nicht mehr mit so etwas Minderwertigem wie mich belaste.

Ich ziehe mich normalerweise so an, dass man von meiner Figur nicht allzuviel sieht. Weil je mehr ich mich mit dem Thema beschäftige, desto wichtiger wird es - und das darf nicht passieren. Inzwischen esse ich gesund und normal, bewege mich gesund - und so soll es bleiben. Nur nicht zu viel drüber nachdenken. 56 Kilo habe ich mir damals als Ziel gesetzt - das habe ich fast erreicht. Das werde ich halten. Das ist gesund. Das sieht objektiv gut aus. Und ob ich mich subjektiv schön finde - ich bin inzwischen weit genug, um zu erkennen, dass das an meiner Psyche liegt, nicht am Gewicht, und daher arbeite ich lieber an der Psyche, als am Gewicht.

Meine Energie stecke ich jetzt in meine Arbeit und in mein Leben, nicht mehr in meine Figur. Denn diese Gedanken, die mit der verzerrten Selbstwahrnehmung kommen, die sind gefährlich. Lieber nicht mehr.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Das ist interessant. Ich pass zwar auch größtenteils in 34, aber nach dem ersten Waschen ärgere ich mich oft schon, dass ich nicht 36 gekauft hab. Manchmal ist es mir auch sogar zu klein, z.B. bei H&M kaufe ich seit neuestem eher 36. Und das bei mehr als 10kg Unterschied! Es scheint echt sehr auf die Figur, Muskelmasse, Verteilung usw. anzukommen!

Also ich bin jetzt von einem promod 34 ausgegangen, in die dünnen Billigstoffe von H & M komme ich nicht mehr rein, da sich bei allen Größen der Bauch fies abzeichnet. Das sind diese neuen dünnen Stretchstoffe, die kann ich einfach nicht tragen, zumal bei unserer Größe viele Sachen nur noch zu lang sind, und da muss der Bauch flach sein, damit h & m Klamotten nach was aussehen :zwinker: Also ich sage nicht, dass ich im Moment spindeldürr bin, aber wie gesagt, so mit ca. 58-59 wäre es wohl ideal.

Ich finde es auch sehr interessant, wie sich sowas unterscheidet, ich habe z.B. einen relativ runden Hintern (immer, egal wieviel ich wiege) und da gehen denke ich schon viele Kilos mit drauf. Da ich habe ziemlich viel Taille habe, sieht es eben trotz wenig Oberweite doch noch ästethisch und auch zierlich aus, selbst wenn ich knapp über 60 Kilo wiege. Eine Freundin von mir wiegt 52 Kilo, d.h. 10 Kilo weniger als ich, und ich dachte immer, dass sie deutlich mehr wiegen würde, als ich. Es kommt auch immer auf Klamotten an, es gibt Oberteile, die machen sofort + 5 Kilo, andere machen mich geradezu "mager" - und in anderen habe ich einen Busen zum Leute erschlagen, obwohl es nur 75 A ist. Von daher denke ich, dass sich sowas eben total unterscheidet, und man eben selber gucken muss, dass man sich wohl fühlt.

hmm, das klingt immer ein bisschen so, als hätten alle, die nur so wenig wiegen, ein gestörtes verhältnis zum essen bzw. zu ihrem körper?!

Also ich finde eben einfach, dass erwachsene Menschen keine 42-43 Kilo wiegen sollten - ich finde das einfach "gruselig". Das heißt nicht, dass die Leute nicht richtig essen - ich kenne genügend Leute, die nichts drauf kriegen. Ich habe auch mal 46 Kilo gewogen und hab jeden Tag ne Tüte Chips gegessen, um was drauf zu kriegen :zwinker: Wenn ich aber z.B. dein Foto ansehe - und das ist keineswegs persönlich oder böse gemeint - dann finde ich einfach die Arme zu dünn und den Kopf dafür zu groß - es sieht so zerbrechlich aus. Als ich diese Statur hatte habe ich mich damit nicht wohl gefühlt und wollte zunehmen. Aber das ist immer sehr individuell, und jeder muss wissen, was er mag. Solange man die einen nicht als magersüchtig und die anderen nicht als "frustrierte Dicke" bezeichnet, ist doch alles prima :smile:

Oder - um eine Freundin zu zitieren - "Dann ist das eben deine Figur und du musst eben so sein" :zwinker:
 

Benutzer85989 

Meistens hier zu finden
45-46 kg.

ich hatte mal dieses gewicht.
dann hatte ich durch großen stress einige kilos zugenommen, die man mir auch angesehen hat (alle haben mich drauf angesprochen).
mittlerweile habe ich durch gesunde ernährung (aber ohne sport) paar kilos abgenommen und wiege nun 49kg.

ist okay, aber ich will mein altes gewicht wieder haben.

achja, ich bin ebenfalls eine zierliche person.
besitze keine weiblichen rundungen und meine taille wirkt ziemlich kindlich, weil sie gerade geht.
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
Off-Topic:
Wenn ihr viel größer oder kleiner als 1,60m seid, oder männlich, könnt ihr natürlich gern trotzdem einen Beitrag schreiben, nur bitte nicht abstimmen! DANKE!:smile:

:schuechte Ich hab den Text erst nach der Umfrage gelesen. Sollte man nicht, aber es ist spät. zieh einen umfragewert bei 55-56kg ab!
 

Benutzer30954 

Verbringt hier viel Zeit
45 Kg wollte ich immer haben, wäre ein Traum..
Bin 162 cm groß und habs mal bis 47 kg geschafft. Allerdings war ich da schnell aus der Puste und man hat viele Knochen gesehen (bei mir vorallem an den dünnen Oberarmen und dem Brustkorb, das magert bei mir schnell ab. Arsch und Titten bleiben :tongue: )

Hoffe, dass ich es dieses Jahr schaffe, versuch es schon seit fast zwei Jahren! Im Moment sind es 50 kg! Ich fühl mich jetzt nicht dick, aber auch nicht perfekt..wie gesagt, mein Hintern!
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
45 Kg wollte ich immer haben, wäre ein Traum..
... habs mal bis 47 kg geschafft. Allerdings war ich da schnell aus der Puste und man hat viele Knochen gesehen....

Hoffe, dass ich es dieses Jahr schaffe, versuch es schon seit fast zwei Jahren!

Du merkst aber schon, wie seltsam sich das eigentlich anhört?

Ich meine, wozu möchtest du ein Gewicht, bei dem man viele Knochen sieht und du dich gesundheitlich nicht gut fühlst?

Und - ohne dich entmutigen zu wollen - mein Hintern bleibt, ob mit 46 oder 62 Kilo, eigentlich relativ gleich :zwinker: Dann guck doch lieber, dass deine Proportionen passen!
 

Benutzer6820 

Verbringt hier viel Zeit
Übrigens bist du ja 2cm größer, also könntest du für 1,60m-Frauen noch 2kg abziehen, dann wäre dein Traumgewicht für 1,60m ja gerade mal 58kg - das ist ja FAST noch dabei :zwinker:

warum muss das "Traumgewicht" immer unter dem sog. "Normalgewicht" liegen ?

45 Kg wollte ich immer haben, wäre ein Traum..
Bin 162 cm groß und habs mal bis 47 kg geschafft. Allerdings war ich da schnell aus der Puste und man hat viele Knochen gesehen (bei mir vorallem an den dünnen Oberarmen und dem Brustkorb, das magert bei mir schnell ab. Arsch und Titten bleiben :tongue: )

Hoffe, dass ich es dieses Jahr schaffe, versuch es schon seit fast zwei Jahren! Im Moment sind es 50 kg! Ich fühl mich jetzt nicht dick, aber auch nicht perfekt..wie gesagt, mein Hintern!


also wenn es schon soweit geht das man gleich "außer Puste" ist und Knochen hervorstehen,dann kann das weder gesund noch schön sein!
 

Benutzer85989 

Meistens hier zu finden
naja, ich fände es auch nicht schön, wenn man schon die knochen sieht. dann ist es doch besser, dass die userin laura19at keine 45kg wiegt.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
paar kilos abgenommen und wiege nun 49kg.

Sorry, ich mag mich hier nicht jeden Tag einloggen und Menschen zum zunehmen animieren, aber wenn ich dein Profilbild angucke und deine Ellenbögelchen, dann möchte ich meinen, dass 4 Kilo weniger auf jeden Fall gruselig aussehen würden. :ratlos:
 

Benutzer87838  (39)

Benutzer gesperrt
Ihr macht mir echt Angst, aber ich wünsche es vielen, daß sie ihr Gewicht noch lange halten können, auch wenn zierliche 45 kg für mir fast nicht mehr lebenswert erscheinen. :kopfschue

Ich habe mit Anfang 20 bei 1,66 cm noch 56 kg gewogen, dieses Gewicht war aber für meine Verhältnisse schlecht proportioniert, mittlerweile mache ich Bodybuildung und wiege annähernd 67 kg, und habe heute einen schöner geformen Körper als früher mit 56 kg oder weniger und bekomme auch viel mehr Komplimente.
Das Gewicht allein macht es also nicht. Die Frage ist, wie es dahinter proportioniert ist.
 

Benutzer85989 

Meistens hier zu finden
mein ellbogen/arm sieht gruselig aus, weil ich mich selber aus einer doofen perspektive fotografiert habe :zwinker:
da sieht mein arm von der ferne relativ dünn aus.:zwinker:

und ich sah damals mit meinen 45kg weder mager, noch dürr aus.
bei mir haben keine knochen rausgeschaut oder sonst was.
habe durch viel stress in der schule einiges an gewicht zugenommen und bin froh einen teil davon losgeworden zu sein.
ich habe nämlich 8kg zugenommen und glaub mir, jeder hats mir angesehen und freunde und bekannte haben mich drauf angesprochen und moppelig sah ich aus (kaum zu glauben, aber wahr).

wenn eine 1,60 kleine person plötzlich 8kg mehr wiegt,dann ist es einfach ein großer unterschied.

und wie ich schon geschrieben habe: ich habe kein breites beckenknochen und habe daher eine taille die gerade geht und gehöre daher zu den personen, die mehr eine kindliche figur haben.
ich habe allein durch gesunde ernährung paar kilos abgespeckt, ohne sport zu machen. ich habe nie gehungert und ganz auf süßes und fettiges auch nicht ganz verzichtet.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Dann hab ich nix gesagt :zwinker: Dann sieht das Foto nur komisch aus :schuechte
 

Benutzer44205  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Interessantes Ergebnis bisher.
Die größte Fraktion scheint sich für 51/52kg zu entscheiden.
Aber anscheinend haben die 10 Antwortmöglichkeiten wirklich nicht ganz ausgereicht, in beide Richtungen (9 mal über 57, 2 mal unter 40 bisher).
Ich finde es ziemlich überraschend, wie weit die Meinungen hier auseinandergehen. Wenn mir eins klar geworden ist, dann wie unterschiedlich Proportionen selbst bei gleichem Gewicht anscheinend sein können.

Auch interessante Idee übrigens, wenn man größer ist, seinen BMI auszurechnen und das dann auf 1,60m-Größe umzurechnen!! Cool, daran hätte ich jetzt gar nicht gedacht, dass da jemand draufkommen könnte!

@linnb.: Dein Beitrag könnte fast von mir sein, genauso war es bei mir auch! Als Teenagerin mal 45kg gewogen, dann über die Jahre langsam zugenommen. Aber ich denke, das Schönheitsideal hängt auch ein bisschen davon ab, wie alt man ist. Ich finde, mit 15 ist schon durchaus eine andere Figur idealer als mit 25 oder gar mit 60.
Momentan bin ich bei 50. Finde mich schon schlank und grundsätzlich attraktiv damit, dennoch: Mit 47 sah ich definitiv besser aus (an die 45 kann ich mich schon gar nicht mehr so genau erinnern; und auf den Fotos hab ich immer so weite Klamotten an). Als ich mal 2,3 Kilo zugenommen hatte (so von 48 auf vielleicht 51) wurde mir übtigens sogar mal recht deutlich angedeutet, dass ich für schwanger gehalten wurde!!:eek: Danach hatte ich erst mal eine Weile auch nur noch "ABNEHMEN!!!" im Kopf (aber ich glaube, das war echt nur so, weil die mich eben eine Zeitlang nicht gesehen hatten und bei einem rel. niedrigen Gewicht fallen drei Kilo mehr dann natürlich gleich auf - wenn man dann noch einen Freund hat, kocht da wohl gleich die Gerüchteküche...).

Auf Teufel komm raus Diät machen wie laura19at?? Ich geb zu, ich habs schon ab und zu versucht und ich kann sie nur zu gut verstehen. Aber letzten Endes ist es mir das wahrscheinlich nicht wert, da ich beim Essen allgemein wenig Disziplin habe. Und ich ja nun auch im Moment echt nicht fett aussehe rein objektiv gesehen:zwinker: . Und wenn ich sowas bemerken würde wie "auf einmal schnell aus der Puste kommen" - DAS wäre definitiv ein Grund, mir eine Diät sofort aus dem Kopf zu schlagen. Ehrlich gesagt war es bisher aber eher umgekehrt: Je leichter ich war, desto leichter fiel mir der Sport!! Kann es sein, dass du eine ziemliche Radikaldiät gemacht hast? Das bringt nichts, damit schädigt man nur seinen Stoffwechsel und der Jojo-Effekt ist vorprogrammiert!!
 

Benutzer85989 

Meistens hier zu finden
es ist ja noch nichtmal so lange her, dass ich 8kg zugenommen habe.
vor ca. 9 monaten fing es an.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
vor ca. 9 monaten fing es an.

Haha, ja mit 19 gings bei mir auch los :zwinker: Obs an der Pille lag oder an auf einmal entstehenden weiblichen Kurven - ich weiß es nicht mehr :zwinker:

Wenn mir eins klar geworden ist, dann wie unterschiedlich Proportionen selbst bei gleichem Gewicht anscheinend sein können.
Ich finde, mit 15 ist schon durchaus eine andere Figur idealer als mit 25 oder gar mit 60.

Auf jeden Fall - da gebe ich dir völlig recht. Ich habe mit 16 46 Kilo gewogen, hätte das in der Zeit wohl auch hier als Idealgewicht angegeben. Als ich das mit 22 nochmal hatte, hielt mich die halbe Welt für krank und unterernährt - damals war es stressbedingt. Ich hab mit 19 eine "neue" Hüfte bekommen (mein Beckenknochen wuchs nochmal in die Breite) und da sah das gleiche Gewicht einfach nur noch krank aus. Es gibt eben einen Unterschied zwischen normal zierlichen Menschen und Magerwahn - aber oft habe ich das Gefühl, dass viele Teenies sich da auch noch zu leicht verunsichern lassen und lieber hungern, als über ein bestimmtes (Normal)-Gewicht zu kommen. Und ich denke, man sollte dann einfach auch akzeptieren, dass man sein Gewicht mit 13 Jahren nicht hält, bis man 30 ist :zwinker:
 

Benutzer85989 

Meistens hier zu finden
weibliche kurven habe ich keine.
röcke, die schon deutlich älter sind, passen mir immer noch wunderbar. bei hosen eher nicht, aber es liegt eher an meinen oberschenkeln. die pille nehme ich seit meinem 14.lebensjahr.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren