an alle, die gern metal hören

Benutzer41942 

Meistens hier zu finden
hey ihr,
hab mal ein paar fragen an euch:zwinker:

1.mich würde mal interessieren wie ihr moscht / headbangt!

stellt ihr euch in schrittstellung hin oder breitbeinig?
schwingt ihr den kopf nach links rechts? macht ihr 8er? macht ihr kreise oder macht ihr nur von oben nach unten?

ich hoff ihr versteht was ich meine, aber ich find solche bewegungen sind schlecht zu erklären:zwinker:

2.außerdem würd mich mal interessieren, welche lieder ihr denn gerne mögt? also zum moschen:zwinker:

3.und noch was letztes: was zieht ihr denn auf metalkonzerte an? ist da ein großer unterschied zum alltag?
also ich persönlich zieh mich im alltag ziemlich "normal" an (also zB jeans), außerdem bin ich blond^^ wenn ich weg geh, zieh ich mich abwechselnd "normal" an, vll etwas schwärzer als normal, aber manchmal trage ich auch gothröcke und eine korsage.

danke:zwinker:
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
1.mich würde mal interessieren wie ihr moscht / headbangt!
- grad mal gemacht und ich würde es als v-förmig bezeichnen, also in die mitte nach unten und dann abwechselnd nach links und rechts. manchmal mach aich auch den helikopter, allerdings sind die dreads mittlerweile zu schwer dafür.
ach und breitbeinig, sonst fall ich um.

2.außerdem würd mich mal interessieren, welche lieder ihr denn gerne mögt? also zum moschen:zwinker:
- am liebsten zu hypocrisy. allgemein moshe ich bei den leidern bei denen mitgrölen nicht geht, da es entweder unverständlich oder in mir fremden sprachen gesungen wird :zwinker:
ach und fear of the dark von iron maiden, macht mich meist fertig, nach 8 minuten moshen, muss erstmal n neues bier her.

noch ne zusatzinfo: betrunken bin ich standfester

3.und noch was letztes: was zieht ihr denn auf metalkonzerte an? ist da ein großer unterschied zum alltag?
- entweder takel ich mich richtig auf und merk hinterher, dass das einfach dämlich war, weil ich nichmal sitzen kann mit corsage oder der rock doch zu kurz ist, vor allem wenn ich am ende stramm bin :zwinker:
meistens deshalb jeans und t-shirt (bandshirt oder was anderes nettes, aber dennoch meistens schwarz)
 

Benutzer16274  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde die Fragestellung etwas merkwürdig.

Zu 1.
Wie steht man? So, dass man nicht umfällt.
Wie bewegt man sich? Passend zur Musik.

Ein Tipp: Wenn du dich nach vorn beugst kannst du mehr mit dem Oberkörper machen und den Nacken schonen. :smile:

Zu 2.:
Was verstehst du unter moshen? Ich versteh darunter "horizontales Pogen" also andere schubsen und geschubst werden :grin:

Wenn du headbangen meinst: Lieder kann ich dir da keine einzelnen nennen aber auf Kataklysm z.B. bangt es sich sehr gut :zwinker:

Zu 3.:

Worum geht es dir?

Zweckmäßigkeit?
Dann sollten die Klamotten bequem sein und es sollte egal sein, wenn sie dreckig werden. So zieh ich mir z.b. immer mein letztes Paar Schuhe an, da ich meine aktuellen nicht verdrecken will.

Oder willst du wissen, wie der Szenedresscode aussieht?
Da gibts keinen, zieh an, worauf du Bock hast, willst du schick aussehen, dann zieh dich schick an. Legst du keinen Wert auf Klamotten als Kommunikationsmittel, ist das auch ok.
 

Benutzer55230 

Meistens hier zu finden
Also wenn schon viele Hip Hopper so doof sind, sollten wenigstens die Metaler dem Alter klar machen, dass junge Leute nicht nur Vollspasten mit Hirnschwund sind.
Und genau in diesem Punkt hilft es wenig, sich auf Konzerten gegenseitig die Scheisse aus dem Leib zu prügeln, oder zu versuchen, das Hirn zu sammeln, indem man mit dem Kopf unkontrolliert in der Gegend herum... öhm... wedelt...
Dieses Moshen, Bangen & Co. sind genau der Grund, weshalb ich mich auf Metal-Konzerten nicht blicken lasse, sondern die Boxen im Auto aufdrehe.
Aber ob es die Prolls der Disco-Szene, die Deppen der Hip Hopper oder Metaler sind, (eine Richtung, die ich sehr mag, weil ich einfach die musikalische Disziplin und den Stil gut finde) es gibt überall Leute, die sich irgendwie profilieren müssen. Seien es nun zwangbehaftete Neurotiker oder andere Penisprotzer, es scheint in der menschlichen Natur zu liegen. Macht mir persönlich Angst, dadurch komme ich mir irgenwie ab vom Schuss vor.
Jedenfalls möchte ich als Metaler alles, nur nicht mit sowas in Verbindung gebracht werden. Das hat nichts mit Metal zu tun, sondern ist nur ein Mutation einer guten Musikart mit dem üblichen menschlichen Selbstdarstellungsverhalten.
Aus welchem Grund sollte jemand wissen wollen, wie andere sowas tun? Ich meine, da muss man doch nur hinsehen. Gibts auf jeder Live-DVD zu sehen...
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Also wenn schon viele Hip Hopper so doof sind, sollten wenigstens die Metaler dem Alter klar machen, dass junge Leute nicht nur Vollspasten mit Hirnschwund sind.
Und genau in diesem Punkt hilft es wenig, sich auf Konzerten gegenseitig die Scheisse aus dem Leib zu prügeln, oder zu versuchen, das Hirn zu sammeln, indem man mit dem Kopf unkontrolliert in der Gegend herum... öhm... wedelt...
Dieses Moshen, Bangen & Co. sind genau der Grund, weshalb ich mich auf Metal-Konzerten nicht blicken lasse, sondern die Boxen im Auto aufdrehe.
Aber ob es die Prolls der Disco-Szene, die Deppen der Hip Hopper oder Metaler sind, (eine Richtung, die ich sehr mag, weil ich einfach die musikalische Disziplin und den Stil gut finde) es gibt überall Leute, die sich irgendwie profilieren müssen. Seien es nun zwangbehaftete Neurotiker oder andere Penisprotzer, es scheint in der menschlichen Natur zu liegen. Macht mir persönlich Angst, dadurch komme ich mir irgenwie ab vom Schuss vor.
Jedenfalls möchte ich als Metaler alles, nur nicht mit sowas in Verbindung gebracht werden. Das hat nichts mit Metal zu tun, sondern ist nur ein Mutation einer guten Musikart mit dem üblichen menschlichen Selbstdarstellungsverhalten.
Aus welchem Grund sollte jemand wissen wollen, wie andere sowas tun? Ich meine, da muss man doch nur hinsehen. Gibts auf jeder Live-DVD zu sehen...

DU bist der held :zwinker:

es macht spaß, ganz einfach deshalb mach ichs!
ich finde du bist hier der selbsdarsteller mit deiner ewig dämlichen antihaltung.

ps: moshen bis blut spritzt muss ich nicht haben und auch wenns ums crowdsurfen geht krieg ich aggressionen, weil es dann mehr in überlebenskampf ausartet, als dass man noch die musik genießen kann.
aber headbangen tut ja keinem weh, außer mir am nächsten morgen :zwinker:
 

Benutzer45747 

Verbringt hier viel Zeit
1.
Breitbeinig und Beine leicht angewinkelt mit Händen auf den Oberschenkeln. (Stellung ist 2 Promille geprüft):tongue:
Wenn ich viel Platz habe: kreisförmig
Wenn wenig: vor und zurück

2.
Ohh jaaaa Hypocrisy. Von denen am besten Adjusting The Sun oder Fusion Programmed Minds.
Auch passend: http://www.youtube.com/watch?v=WCN3uGx--Yg

3.
Bandshirt, Lederjacke, Stiefel und Armeehose. Ich kleide mich auch in meiner Freizeit und auch auf der Schule so. Wenn ich im Betrieb bin kleide ich mich dann natürlich "normaler", sprich Hemd und Jeans.

Zieh dich einfach an wie du dich am wohlsten fühlst. Wenn du aber mit im Pit Moshen und/oder Headbangen willst empfehle ich eher praktische robuste Kleidung und vor allem Stiefel mit Stahlkappen. Korsagen sind da eher hinderlich:zwinker:
 

Benutzer63135  (31)

Verbringt hier viel Zeit
1.mich würde mal interessieren wie ihr moscht / headbangt!

stellt ihr euch in schrittstellung hin oder breitbeinig?
schwingt ihr den kopf nach links rechts? macht ihr 8er? macht ihr kreise oder macht ihr nur von oben nach unten?
Ich stelle mich meistens mit einem Fuß leicht nach vorn (links glaub ich), etwa Schulterbreite und geh leicht in die Knie (um das Gleichgewicht locker halten zu können).
Headbangen: entweder ein leichtes Nicken (meistens bei den Vorbands und wenn ich noch nicht so in Stimmung bin), heftiges rauf-und-runter, sodass die Haare fliegen :grin: oder (mein Favourit, wenn die Stimmung endgeil ist) Kopf im Kreis drehen, mal links, mal rechts, aber durchgehend mal eine Richtung.
Wenn ich sehr gut drauf bin spiel ich auch Luftgitarre ^^


2.außerdem würd mich mal interessieren, welche lieder ihr denn gerne mögt? also zum moschen:zwinker:
Kann ich theoretisch zu jedem Lied. Da kommts eher auf meine Stimmung an. Wenn ich unterwegs bin mach ich das sogut wie nie. Wenn mir ein Freund etwas vorspielt oder ich mit jmd im Auto mitfahr und der einen guten Song laufen hat, kommts durchaus vor, dass ich mal mitnicke :zwinker:

3.und noch was letztes: was zieht ihr denn auf metalkonzerte an? ist da ein großer unterschied zum alltag?
Was ziehe ich schon großartig an? ein Bandshirt, meinen Hammer, ggf Armbänder oder sowas und eine schwarze Hose sowie dunkle Schuhe (weiße Sportschuhe machen sich scheiße ^^).
Falls ich keine schwarze Hose zur Hand habe tuts auch eine military-grüne oder eine simple Jeans.
Der Unterschied zum Alltag? Für mich kein wesentlicher. Im Winter hab ich einen schwarzen Pulli an oder ein nettes Oberteil mit langen Ärmeln. Im Alltag trag ich auch manchmal nicht-schwarze Sachen :zwinker:
Meine Haare sind auch blond und lang - da hatte ich noch nie Probleme. Im Alltag sind sie zu einem Pferdeschwanz zusammen gebunden und auf einem Konzert offen. Das ist der größere Unterschied ^^
 

Benutzer45747 

Verbringt hier viel Zeit
...
Jedenfalls möchte ich als Metaler alles, nur nicht mit sowas in Verbindung gebracht werden. Das hat nichts mit Metal zu tun, sondern ist nur ein Mutation einer guten Musikart mit dem üblichen menschlichen Selbstdarstellungsverhalten.
...

Also wenn du dabei diesen Pogo im Kopf hast von den Metal-/Hardcore Leuten, dann kann ich dir zustimmen. Das geht mir auch zu weit.

Aber wenn du Moshen und Headbangen als Selbstdarstellungsverhalten abtust, dann hast du etwas nicht richtig verstanden. Das ist einfach nur das körperliche Ausleben der Musik, die nunmal agressiv ist und auch daher intensiveres Tanzverhalten begünstigt. Ich "wedel" doch nicht mit meinem Haaren rum um zu "posen" sonder weil es einfach ein geiles Gefühl ist.

Beim Moshen, das ich kenne, wird niemand absichtlich verletzt. Es wird nur geschuppst. Wenn wer hinfällt sind sofort mindestens zwei Hände da, die einem wieder aufhelfen.
 

Benutzer57857 

Verbringt hier viel Zeit
1. Wie bangt/mosht man richtig?

dazu gibts keine Antwort, bzw keine professionelle, ihc mach das einfach so, wie ich mich gerade fühle und worauf ich bock habe.
Genauso beim bangen....

Beim Moshen muss man aufpassen, vorallem wenn man im Moshpit ist.
Je nach Musikstil ist das gar nicht sooo ungefährlich.
Während bei Thrash Metal/Hardrock/Nu-Metal Konzerten gepogt wird (Schulter an Schulter springen) und bei Black/Death/Heavy Metal konzerten meistens nur geheadbangt wird, gibts im Hardcore und Metalcore bzw Deathcore Bereich das Violent Dancing im Mosphit, wo man mit Armen, Ellebogen und Füßen um sich tritt, wobei man eigtl. meistens vorsichtig ist - aber Idioten gibts überall. Aber generell geht mir das auch auf m Sack, denn teilweise trifft man solche leute auch schon auf thrash metal konzerten.
darum hab ich mir schon Arm, Nase, Jochbein gebrochen:zwinker:


2.außerdem würd mich mal interessieren, welche lieder ihr denn gerne mögt? also zum moschen



Enter Shikari - Mothership
Bring me the Horizon - Medusa
I wrestled a bear once - taste like kevin bacon
As i lay dying - 96 hours
Machine Head - Blood for Blood
Satyricon - K.I.N.G
Cradle of Filth - No time for cry
Chimaira - Pure Hatred
Caliban - Stigmata
Drone - Welcome to the Pit
Heaven Shall Burn - The Weapon, the Fear
Machinemade God - Kiss me now, kill me later
Tankard - empty tankard
Ektomorf - Destroy
Bleeding Through - For Love and Failling
Maroon - Reach the Sun
Arch Enemy - nemesis
Born from Pain - Rise or die


3. Was zieht ihr auf metalkonzerten an?


wie ich bock drauf habe!
meistens blaue jeans, bandshirt von x-beliebiger band.
oder sailor moon shirt:grin:
nichts besonderes, ich lauf rum wie immer.
 

Benutzer41942 

Meistens hier zu finden
danke erstmal für die antworten:zwinker: und ich frag nicht, um mich irgendwie selbstdarzustellen, sondern einfach weil man eben auf konzerten so viele verschiedene arten gibt, "mit dem kopf zu wackeln" usw..und da hat s mich halt interessiert, wie andere das so handhaben:zwinker: und ich werd best nirgendswo irgendwelche leute herumschubsen bzw mich herumschubsen lassen!!! mich nervt das selber total und ich geh einfach meistens zur seite...
 

Benutzer72934 

Verbringt hier viel Zeit
1.mich würde mal interessieren wie ihr moscht / headbangt!
Ich mache beim Bangen einen leichten Ausfallschritt. So kann ich am besten kontrollieren zu keiner Seite umzukippen :zwinker: .
Die Kopfbewegung variiert je nach Lied. Mal einfach nur auf und ab, mal rechts/ links, mal kreisend oder 8-Förmig.
Ich mosche generell nicht, deswegen kann ich dazu nichts sagen.

2.außerdem würd mich mal interessieren, welche lieder ihr denn gerne mögt? also zum moschen:zwinker:
Wie gesagt mosche ich nicht, zum headbangen nehme ich am liebsten schnelle Lieder mit unverständlichen Text oder auch gegröhltem Text. Ein spezielles Lied habe ich nicht, es kommt auch sehr stark darauf an, mit wem ich weggehe.

3.und noch was letztes: was zieht ihr denn auf metalkonzerte an? ist da ein großer unterschied zum alltag?
Bei mir gibt es keinen großen Unterschied zu meiner Alltagskleidung. Ich trage generell fast nur schwarz. Das einzige, was bei einem Konzert noch dazu kommt, ist evtl. mal ein Halsband und Make-Up.
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
ich "mosche" nicht, davon bekomm ich kopfweh und schwindelgefühle. außerdem ists anstrengend und sieht doof aus. und auf konzerte geh ich auch nicht.
 

Benutzer55230 

Meistens hier zu finden
Also wenn du dabei diesen Pogo im Kopf hast von den Metal-/Hardcore Leuten, dann kann ich dir zustimmen. Das geht mir auch zu weit.

Aber wenn du Moshen und Headbangen als Selbstdarstellungsverhalten abtust, dann hast du etwas nicht richtig verstanden. Das ist einfach nur das körperliche Ausleben der Musik, die nunmal agressiv ist und auch daher intensiveres Tanzverhalten begünstigt. Ich "wedel" doch nicht mit meinem Haaren rum um zu "posen" sonder weil es einfach ein geiles Gefühl ist.

Beim Moshen, das ich kenne, wird niemand absichtlich verletzt. Es wird nur geschuppst. Wenn wer hinfällt sind sofort mindestens zwei Hände da, die einem wieder aufhelfen.


Okay, viellecht war ich etwas zu pöhse, was das betrifft. Es gibt sicher auch viele, das es einfach tun, weil sie alles um sich vergessen, schliesslich haben wir es mit einem mitreissenden Genre zu tun.
Aber ich will auch nicht ausräumen, dass es auch hier Deppen gibt.

Ich selbst hör auch viel in Richtung Hard/Metalcore, aber auf Konzerten werde ich mich vermutlich nie blicken lassen... Es sei denn, eine WIRKLICH geile Band spielt in meiner Nähe -> Wahrscheinlichkeit: 0:10000000.

Aber vielleicht geh ich ja demnächst aufs Schandmaul-Konzert. Da wird schon keiner rumalbern...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren